Bilder Upload

Wiener Straßenbahnmodelle

#1 von noppes , 30.07.2016 20:19

Hallo zusammen,

in unserem "Bimmelbahn-Trööt" berichtete ich ja bereits von meinem Besuch im Straßenbahnmuseum in Wien (Remise). Dort kann man wunderschöne Straßenbahn- und U-Bahnmodelle der Wiener Linien erwerben. Bis vor einigen Zeiten gin das noch an den verschiedenen Verkaufstellen im Verlauf der U-Bahn, doch heute nur noch im Museumsshop.

Die Modelle sind rollfähig aus Kunststoff und im exakten Maßstab 1:87. Die Fa Haling bot einst Motorisierungssätze an, ob es diese noch gibt kann ich nicht sagen. Aber auch Fahrwerke anderer Hersteller könnte man ggfs. verwenden. Auch ein paar Zurüstteile befinden sich dabei.

Der Preis für die hier gezeigten Fahrzeuge liegt bei ca. 10€ je Fahrzeug, was für mein dafürhalten nicht zu teuer ist. Will man sie allerdings motorisieren, wird der Spaß doch etwas teurer.

Als erstes eine Doppelpackung des Großraumzuges C1/c1. Dieser erinnert sehr an die DUEWAG T4 Züge....












Als nächstes habe ich mir den sehr schönen Oldtimer Tw Type "H" mitgenommen. Seine Bodenöffnung lädt förmlich ein ihn zu motorisieren....












Passend hierzu gehört natürlich der Beiwagen Type "k3"








Und hier noch einmal beide gemeinsam




Aus meiner Sicht kann ich die Fahrzeuge nur empfehlen. Selbst wenn sie nur als Ladegut auf einem Tieflader oder Standmodell die Anlage zieren sollen.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.824
Registriert am: 24.09.2011


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#2 von rolfuwe , 31.07.2016 08:32

Antriebe:
http://www.halling.at/Zubehoer/Antriebe
http://www.pmt-modelle.de/2011/seiten/h0antriebe.html

Meine Meinung:
Die PMT Antriebe sind robuster u. können analog mit höheren Spannungen betrieben werden. (PMT: 12V, Halling: 8V)


Gruß aus Dresden, Uwe (Rolf-Uwe)


 
rolfuwe
Beiträge: 561
Registriert am: 24.02.2012


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#3 von Blech , 31.07.2016 09:46

Norbert,
hätte mich aber auch gewundert -
eine Reise nach Wien und kein Modellbahn-Mitbringsel.
Kommt da jetzt noch was von Liliputputput?
Schöne Sonntagsgrüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#4 von noppes , 31.07.2016 11:20

Hallo Botho,

nur ein kleines bisschen Kleinbahn (2 Wagen). Die Preise für gebrauchte Modellbahnen waren doch teilweise im oberen Segment. Kleinbahn in wirklich sehr guten Zustand (was hier seltener zu finden ist) gab es reichlich und für den Zustand auch zu einem ordentlichen Kurs. Roco war preislich leicht darunter angesiedelt. Liliput Wien habe ich nicht all zuviel gesehen und Märklin war absolut zu teuer.

@Uwe

Danke für die Links und technische Ergänzung!!!

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage


 
noppes
Beiträge: 6.824
Registriert am: 24.09.2011


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#5 von Blech , 31.07.2016 11:23

Norbert,
du bestätigst meine H0-Erfahrung in Österreich.
Ja, Kleinbahn ist meist sehr günstig -und doch interessant!
Schönen Sonntag wünscht
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#6 von KaHaBe , 31.07.2016 12:10

Wie, Norbert,

KLEINBAHN nur gebraucht. Warst Du nicht am Schottenring 10 ?

Aber die Straßenbahnmodelle sind sehr hübsch und preislich eigentlich unschlagbar.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich

KLEINBAHN? Kult seit 1962.


 
KaHaBe
Beiträge: 2.633
Registriert am: 20.11.2012


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#7 von Ralf-Michael , 31.07.2016 14:04

Hallo Klaus Hinrich,
KLEINBAHN gibt es glaub ich schon länger(ca.1949?)Ich habe in den 70ern beim Einkauf einer 93er am Schottenring einen Katalog mit der Aufschrift"25 Jahre Kleinbahn"
erhalten,damals war auch im Wiener Westbahnhof eine große Kleinbahn Vitrine.Oder meintest Du Klein Modellbahn-sind die vieleicht jünger? (die 93er mit falsch gepolten Motor ist schon länger wegen Zinkbruch nicht mehr vorhanden,die Kataloge schon.
Grüße
Ralf



Ralf-Michael  
Ralf-Michael
Beiträge: 252
Registriert am: 26.01.2013


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#8 von KaHaBe , 31.07.2016 14:42

Hallo Ralf-Michael.

für mich ist KLEINBAHN des Ing. Erich Klein seit 1962 Kult. Da habe ich meine ersten Wägen für meine MÄRKLIN-Bahn erworben.

In Innsbruck auf der Maria-Theresien-Straße 65. Leider gibt es die Filiale nicht mehr; so bleibt mir von meinen häufigen Aufenthalten in Mittenwald nur Salzburg. Da ich nach Linz und dessen Parkplatz Wien nur selten komme.

Seit 2 Jahren zu AC der Sechziger (sprich Guß und Blech und ein wenig Kunststoff [DA800] der Göppinger Tante) zurückgefunden, bleibt dieser Kult das einzig übriggebliebene aus vielen Jahren in DC und 1:87.

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 2.633
Registriert am: 20.11.2012


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#9 von Blech , 31.07.2016 17:16

Hinnerk,
eigentlich klar,
dass diese Vertretung nicht mehr besteht,
wenn man sie, wie du schreibst, auf die Straße gebaut hat!
Das war ein Fehler!
Schöne kommende Woche wünscht dir
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 12.117
Registriert am: 28.04.2010


RE: Wiener Straßenbahnmodelle

#10 von Ralf-Michael , 31.07.2016 22:18

Hallo Klaus Hinrich,
verstehe ich vollkommen,auch ich war (erst seit den 70gern)gerne in Kleinbahn Filialen,die Modelle gab es ja damals nicht bei uns(D)zu kaufen,die Modelle von Dampf-und auch V und E-loks,die ja damals in Östereich noch liefen,waren recht gut gelungen und auch recht preiswert.Leider gibt es doch ab und zu Zinkbruch(Modelle der 93 und die Drehgestelle der 2050 Diesellok)Noch einen schönen Sonntagabend,Ralf



Ralf-Michael  
Ralf-Michael
Beiträge: 252
Registriert am: 26.01.2013


   

Farbfrage???
Mehanotehnika (spater Mehano)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen