Hornby Gauge 0 Collectors?

#1 von caepsele , 21.02.2010 10:08

Hallo Zusammen!

Hatte mich in der englischen E-Bucht spontan in eine sehr schöne 2-B-1 oder 4-4-2 (nach Anzahl der Rädern, wie die Engländer das so nennen. By the way: Kann man eigentlich mehr als 2 Räder oder weniger als 2 Räder auf eine Achse machen und sinnvoll damit fahren? Oder wie wußte schon Asterix: Die spinnen die Briten ) Uhrwerk-Tenderlok verliebt.

Sind ein paar Sachen zu richten bzw. fehlen. Falls also ein Hornbysammler z.B. auf die Frage der richtigen Drehgestellbefestigung eine Antwort geben kann, dann würde ich mich freuen!

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.105
Registriert am: 03.12.2009


RE: Hornby Gauge 0 Collectors?

#2 von STUPIDIX , 22.02.2010 12:19

Hallo Harry!

Sei bitte so gut und stell ein paar aussagekräftige Fotos von deiner 2B1 ein.

Bei mir zuhause stehet eine LNER, da kann ich am nächsten wochenede nachschauen was Du brauchst. und auch Bilder einstellen.

P.S. die großen Hornby Uhrwerkloks (2B, 2B1) waren in der Qualität fast besser als die von unserer Tante M
Da gibt es ein wunderbares Buch (Englisch!) für HornbyO-Sammler!!
Jeder Jahrgang war da etwas anders......

Die spinnen die Briten - wie schon OBELIX sagte
4-4-2 klingt für uns wirklich eigenatig

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


RE: Hornby Gauge 0 Collectors?

#3 von caepsele , 22.02.2010 18:16

Zitat von STUPIDIX
Hallo Harry!

Sei bitte so gut und stell ein paar aussagekräftige Fotos von deiner 2B1 ein.

Bei mir zuhause stehet eine LNER, da kann ich am nächsten wochenede nachschauen was Du brauchst. und auch Bilder einstellen.

P.S. die großen Hornby Uhrwerkloks (2B, 2B1) waren in der Qualität fast besser als die von unserer Tante M
Da gibt es ein wunderbares Buch (Englisch!) für HornbyO-Sammler!!
Jeder Jahrgang war da etwas anders......

Die spinnen die Briten - wie schon OBELIX sagte
4-4-2 klingt für uns wirklich eigenatig

LG
Heinrich



Hallo Heinrich!

Erstmal Danke für Deine Hilfe!

Und dann Asche auf mein Haupt! Klaro OBELIX!

Tja die Briten, im Prinzip ähnlich nur anders oder umgekehrt...

Bilder müßte ich erst mal machen. Aber ist einfach: das vordere Drehgestell war mit einer Senkkopfschraube und einer Mutter als Distanzstück zwischen Drehgestell und Fahrwerk fast schon festgeklemmt. Denke mal, dass das Drehgestell nur so mitläuft ohne Stützfunktion oder Federung.
Andere Sache die mir etwas Sorge bereitet: die Antriebsräder sind etwas lose. Sind die nur mit den Schlitzmuttern befestigt? Bing hat teilweise ein Vierkant gehabt.
Muss mir mal in einen Schraubendreher eine Einkerbung schleifen.
Kennst Du einen Ersatzteilhändler oder Nachbauteile?
Kann man die Uhrwerksfedern wechseln?
Finde es schon etwas wenig, dass sie nur 5-6 Runden auf einem 120 cm Kreisdurchmesser ohne last läuft.

Und zum Vergleich Märklin: schöner waren die aus Göppingen meistens sowieso nicht. Evtl. die sie für den englischen Markt fertigten.

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.105
Registriert am: 03.12.2009


Wer gut schmiert...

#4 von caepsele , 22.02.2010 18:55

Nach Reinigung (Bremsenreiniger...) und ölen mit dünnem Fahrradöl läuft die Lok ohne Last nun 6-7 Runden auf einem kleinem Oval von Buco Vollprofilschienen was eine Gesamtwegstrecke von 40 m entspricht. Da war aber früher nicht soviel Spass mit Fahrbetrieb aufgekommen oder?
Aber man kriegt kräftige Armgelenke vom aufziehen...

Laufen anderen Uhrwerkloks auch nur solche Wegstrecken? Die Bings sollen doch so legendäre Langläufer gewesen sein.
Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.105
Registriert am: 03.12.2009


RE: Hornby Gauge 0 Collectors?

#5 von STUPIDIX , 23.02.2010 09:26

Hallo Harry!

Die Senkkopfschraube ist sicher falsch.
Bei mir ist eine Zylinderkopfschraube und eine Beilagscheibe, dazu hat ein Vorbesitzer eine Druckfder montiert ....
Die Vor- und Nachläufer sind generell zu leicht und entgleisen dementsprechend oft. Also am 8er Kreis laufen die Loks nicht.

Die Antriebsräder sind nur mit der Schlitzmutter angeschraubt.
Im Notfall Buchsenkleber oder ähnliches verwenden.

Erstzteile müsste es bei den Briten geben. Wenn Du Adresse findest bitte mitteilen.
Bis jetzt habe ich fehlende Kuppel- und Treibstangen nach Vorlage selber geschnitzt.

In EbayUK ist das Hornbycompendium (O-Programm) öfter im Angebot!

Fotos folgen nächste Woche.

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


RE: Hornby Gauge 0 Collectors?

#6 von caepsele , 23.02.2010 09:39

Hallo Heinrich,

Vielen Dank für die tollen Tipps!

Hast Du auch ein Tipp wie ich den schmalen Schlitz in die Klinge des Schraubendrehers bekomme?

Was ist denn so eine Lok denn wert? Lack ist relativ gut bis auf kleinere Schrammen. Ist in der roten LMS Version. Kein Rost. Die Leitern am Führerhaus fehlen, vorne am Drehgestell (dumm plaziert!) ist die eine Seite lose und die andere abgebrochen.
Hintergrund: habe mit dem Verkäufer wg. Mängel kontaktiert. Er wäre bereit das gute Stück zurück zu nehmen.

Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.105
Registriert am: 03.12.2009


RE: Hornby Gauge 0 Collectors?

#7 von STUPIDIX , 23.02.2010 10:51

Hallo Harry!

Entweder beim Schraubendreher die Mitte herausfeilen
oder Rohr nehmen und zwei Zapfen genau gegenüber stehen lassen
oder Deppensicher mit einer kleinen Rundzange in die Schlitze

Ersatzteile gibts bei:
http://www.maddocktoys.com/enghornby0.html

Die No2 Special LMS habe ich um die 280 € in ebayUK gefunden
- möglicherweise saniert

meine No2 Special LNER gibt auch in der Preisklasse
- gezahlt hab ich vor 15 Jahren 9200ATS = 670€
- bedackelt wie meistens in Wien .....
- wenn man sich mit den Preisen nicht auskennt ...

Was hast Du gezahlt?

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 753
Registriert am: 28.01.2009


Hier mal pics

#8 von caepsele , 24.02.2010 00:46

Hallo Heinrich,

Kennst Du die Dutch Hornby Collectors Website?
http://www.dutchhrca.nl/index.htm

Sehr nett gemacht, mit Vorstellung der einzelnen Mitglieder bzw. deren Sammelgebietes. Alles auf Englisch und ohne Mitgliederzwang wie bei dem englischen Hornby Club!

So, hab noch Fotos gemacht. Leider klappt das hier nicht mit dem hochladen, obwohl nur 50kB. Gibt die Meldung "max. Größe aller Attachments erreicht".
Probieren wirs mal auf privater Email?
Gruß
Harry


 
caepsele
Beiträge: 1.105
Registriert am: 03.12.2009


   

Tino ist schuld.....
Unbekannte Lore

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz