Eine Frage zu Kurvenradien

#1 von Jonas , 14.12.2022 15:39

Moin zusammen,

in den letzten Tagen habe ich mich wieder viel mit der Eisenbahn beschäftigt.
Mein Gleisbestand, aus dem auch die mittlerweile fertige Anlage besteht, besteht aus dem normalen Märklin- Blechgleis. Alles in 12er Kreis ausgeführt. In mir ergab sich nun folgende Frage:
gibt es einen sinnvollen Parallelkreis zum Märklin 12er Kreis ? Hier einmal meine Definition von sinnvoll:

Baut man eine Weiche in ein gerade Gleis, mit einem Gegenbogen am Abzweig, z.B. bei einer Umfahrung, so ergibt sich ein Abstand zwischen den Gleisen von 165mm von Mittelleiter zu Mittelleiter gemessen.
Der 12er Kreis hat einen Durchmesser von 1220mm, gemessen ebenfalls von Mittelleiter zu Mittelleiter. Sofern meine Beschreibung nicht verständlich ist, mache ich gerne eine Skizze.
Daraus ergibt sich, dass ein Parallelkreis einen Durchmesser von 1550mm haben müsste. Der Märklin 16er Kreis vom Progressgleis hat meine ich 1800mm kann das sein ?

Gleissysteme gibt es viele. Lionel, Merkur, Zeuke, Liebmann, Hornby und bestimmt auch viele, die ich gar nicht kenne.
Ist jemandem ein Hersteller bekannt, der entsprechende Kurven im Programm hat? Schön wäre es, wenn diese auch neu bestellbar wären.
Leider war meine Suche hier im Forum bisher erfolglos.

Liebe Grüße.
Jonas


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.


 
Jonas
Beiträge: 450
Registriert am: 03.02.2009


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#2 von bulli66 , 14.12.2022 15:52

Hallo Jonas,

mit lieferbaren Schienen kann ich leider nicht dienen.

Aber die einzigen Schienen, die man als Parallelgleis zum12er Kreis betreiben kann, die ich kenne ist der24er Kreis von Thul.
Leider stellt Herr Thul schon seit einigen Jahren keine Sachen mehr her und auch im Internet habe ich diese Gleise erst einmal bewusst war genommen
und sofort zugeschlagen.

Von Thul gab es dann auch diese schöne Schienenskizze dazu:



Stephan


Blechnullo findet das Top
Jonas, koef2 und Fahri01 haben sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.232
Registriert am: 02.11.2016


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#3 von Blechnullo , 14.12.2022 15:58

Hallo Jonas,

Gerade gesehen, Stephan war schneller!

Das Parallelgleis zum 12er Märklin ist das 24er von Thul.

Beides erhältlich in Progressgleis.

Hier 2 x 24er unten und das 16er oben.



Das Gleis ist nicht, wie bei Märklin üblich von oben gekennzeichnet, sonder so.




Es gibt auch noch 20er, als Parallelgleis zum 16er und genau sowas suche ich auch.

Gruß Rolf


Jonas, koef2 und Fahri01 haben sich bedankt!
 
Blechnullo
Beiträge: 2.743
Registriert am: 25.12.2014


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#4 von bulli66 , 14.12.2022 16:08

Zitat von Blechnullo im Beitrag #3


Es gibt auch noch 20er, als Parallelgleis zum 16er und genau sowas suche ich auch.




Hallo Rolf,

den kenne ich auch nur aus der Skizze von Thul. In echt ist mir der noch nicht unter gekommen.
Aber in meinem engen Keller hätte ich dafür eh kein Platz. Mir reicht ein Kreis 24er und paar 16er für besondere Stellen.

Stephan


Blechnullo, Jonas und koef2 haben sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.232
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 14.12.2022 | Top

RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#5 von Jonas , 14.12.2022 20:34

Hallo Zusammen,

danke für eure schnellen Antworten.
Zusammengefasst: Ja gibt es, aber quasi nicht ranzukommen. Schade :(.

Trotzdem einen schönen abend zusammen.
Liebe Grüße
Jonas


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.


 
Jonas
Beiträge: 450
Registriert am: 03.02.2009


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#6 von bulli66 , 14.12.2022 20:38

Hallo Jonas,

einfach immer die Augen offen halten. So liefen mir die 24er Schienen auch zu.
Dann muss man im richtigen Moment auch zuschlagen und hoffen, dass der Preis stimmt.

Stephan


 
bulli66
Beiträge: 1.232
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 14.12.2022 | Top

RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#7 von Eisenbahn-Manufaktur , 15.12.2022 08:47

Zitat von bulli66 im Beitrag #6
Hallo Jonas,

einfach immer die Augen offen halten. So liefen mir die 24er Schienen auch zu.
Dann muss man im richtigen Moment auch zuschlagen und hoffen, dass der Preis stimmt.

Stephan


Hallo!

Die Gleise tauchen sooo selten auf, da stimmt der Preis immer! Egal, wie hoch er ist. Das Gleiche gilt für die großen Radien vom Hehr-/Becker-Modellgleis.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


koef2 hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.262
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 15.12.2022 | Top

RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#8 von bulli66 , 15.12.2022 09:59

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #7

Hallo!

Die Gleise tauchen sooo selten auf, da stimmt der Preis immer! Egal, wie hoch er ist. Das Gleiche gilt für die großen Radien vom Hehr-/Becker-Modellgleis.


Ich hatte damals großes Glück. Meine 24er waren vor ein paar Jahren bei Lankes im Angebot, aber falsch betitelt bzw. nicht detailliert genug.
Anscheinend haben einige nicht bemerkt, was da im Angebot war.
Der Titel lautete damals: "Konv. Thul gebogene Pogesschienen, S 0" und ohne weitere Zustands-Kategorisierung
Dass es 24er Schienen waren, konnte man aber gut an der Anzahl der Schwellen ablesen.

Das waren damals 2 komplette Pakete mit 48 Schienen, also 2 volle Kreise. Den Zuschlag bekam ich sogar einiges unter dem letzten Neupreis bekommen.

Ein Paket davon habe ich behalten und das andere wieder gewinnbringend verkauft.

Stephan


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur und Blechnullo
koef2 hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 1.232
Registriert am: 02.11.2016


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#9 von bennospurnull , 15.12.2022 21:31

Hallo Jonas,

ich habe sowohl Blechgleise als auch Modellgleise, die ich nach Lust und Laune aufbaue, aber meist nicht kombiniere.
Im Falle der Blechgleise verwende ich Material von Karl Bub. Die Gleise sehen aus wie Progressschienen aber mit schwarzen Schwellen, fast wie Modellgleise, aber eben aus Blech.
Der Clou hier, es gibt 12er und 16er Kreis, die man als Parallelgleise aufbauen kann.
Wie bei allen schönen Dingen, gilt auch hier, dass man Gedult haben muss, um die Gleise zu bekommen.
Gerade der 16er Kreis ist leider sehr selten.

Viele Grüße
Benno


Eisenbahn-Manufaktur, Jonas und koef2 haben sich bedankt!
bennospurnull  
bennospurnull
Beiträge: 44
Registriert am: 13.03.2021


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#10 von Jonas , 16.12.2022 07:20

Hallo Benno,

aktuell scheinen hier im Forum solche Gleise zum Verkauf angeboten zu werden. Habe den Verkäufer bereits vor einiger Zeit dazu kontaktiert,
allerdings habe ich bisher keine Rückmeldung dazu :). Ich warte einfach mal ab.
Habe ich das denn richtig verstanden, dass der Bub 16er Kreis auch zum Märklin 12er Kreis passt? Oder passt das nur untereinander?

Liebe Grüße


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.


 
Jonas
Beiträge: 450
Registriert am: 03.02.2009


RE: Eine Frage zu Kurvenradien

#11 von bennospurnull , 16.12.2022 15:59

Hallo Jonas,

die Bub Schienen sind kombinierbar mit Märklin Gleisen, d.h. die Verstiftung ist gleich. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die Schwellen der Bubgleise, die nämlich an der Unterseite nicht gerade, sondern schräg sind, d.h. die gebogenen Gleise sind im Vollkreis leicht zur Aussenschiene höher.
Kombiniert man mit vorhanden Märklingleisen, sieht das erstmal „schräg“ aus.
Der 12er Kreis hat die gleichen Abessungen wie das Märklin-Pendant, womit der Bub 16er auch zum Märklingleis passen sollte.
Mal schauen, ob ich über die Festtage dazu komme, Fotos von meinen Gleisen zu machen.
Aktuell ist das Zimmer aber mit Modellgleisen belegt …

Viele Grüße
Benno


Eisenbahn-Manufaktur, koef2, Jonas und Fahri01 haben sich bedankt!
bennospurnull  
bennospurnull
Beiträge: 44
Registriert am: 13.03.2021


   

Prototyp Kabelhalter für Märklin Spur 0 für die Teppichbahn
Dach für Tram Spur 0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz