Bastelstunde

#1 von Scrat , 12.03.2010 22:43

Hallo Ihr,

nachdem ich dienstlich mal wieder in Hildesheim war, hab ich die Gelegenheit genutzt, einen dortigen Modellbahnladen zu plündern.
Dort gab es wegen Sortimentsumstellung MZZ-Kulissen im Sonderangebot.
Auch wenn die eigentlich für H0 sind, passen sie gut rein.

Oben im Bahnhof der Nebenbahn ist etwas Industrie "gewachsen":


Der Lichtschalter war im Weg, daher musste ich den Raum krümmen und das Gebäude um die Ecke ziehen.


Zwei Kulissen "in der Ferne" geben mit den Bäumen eine gute Tiefenwirkung


Hier habe ich die drei Laternen rechts und die Lampe an der Haustür des linken Hauses durchgebohrt und mit Leuchtdioden bestückt. Ärgerlich ist der verschieden blaue Himmel, der auch noch durch oben rechts aufgedruckte Artikelnummern verunstaltet ist. Da (und am Übergang Kulisse/Anlagenkante) gibt es noch Arbeit.
Habt Ihr Ideen, wie ich die Artikelnummern am besten loswerde? Ich hatte schon dran gedacht, feine Wattefasern als Wolken draufzukleben, aber das könnte kitschig aussehen.


Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.917
Registriert am: 15.12.2009


RE: Bastelstunde

#2 von Jonas , 14.03.2010 09:50

Hallo Skimble

Klasse Anlage mit Schön viel Gleis. Aufgrund der 6 Voltmeter würde ich schließen, dass du 6 Fahrkreise hast. Da kann man mit mehreren Spielern bestimmt ordentlich Betrieb machen .
Ist der Nebenbahn-Bahnhof der über der Anlage ist auch von der Hauptbahn aus erreichbar? Über eine Steigung oder so ? Auf jeden fall tolle Idee.
Kann man auf diese Weise mehr Gleise auf weniger Fläche verlegen ?
Wenn ja mach ich sowas auch .


Freundliche Grüße
Jonas


Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist.


 
Jonas
Beiträge: 444
Registriert am: 03.02.2009


RE: Bastelstunde

#3 von Swiss-Tinplater , 14.03.2010 11:25

Hallo Skimble

Danke für die interessanten Bilder mit den MZZ-Hintergrundkulissen, die für uns Tinplater mit den oft beengten Platzverhältnissen dankbare Produkte sind.

Auch ein Kollege und ich haben vor einigen Jahren auf einer Anlage, die wir leider inzwischen abbrechen mussten, solche Hintergrundkulissen eingesetzt. Mein Kollege hat die bedruckten Blätter sogar zu dreidimensionalen Halbreliefgebäuden umgewandelt, indem er die Originaldrucke auf einem Laserfotokopierer auf den Spur 0-Massstab vergrösserte, auf Karton aufklebte, Cellonscheiben und Beleuchtungen einsetzte sowie vorstehende Bauteile, wie Balkone usw. auf die Fassaden aufsetzte. Der Vorteil dieser Methode war zudem, dass man die Originalblätter immer wieder zur Verfügung hatte um weitere Häuser zu bauen.
Auf den angefügten Bildern sind einige Beispiele ersichtlich. Den Papierbogen für das grosse Kinogebäude hat der aus den Modellbahnzeitschriften „Miba“ und „Loki“ bekannte Loisl, der auch die MZZ-Hintergrundkulissen erschaffen hat, als Einzelstück speziell für uns erschaffen. Durch die vorerwähnte Methode ist aus einem Blatt Papier, allerdings mit etlichem Aufwand, ein imposantes Gebäude entstanden.








Das nachstehende Bauernhaus ist auf dieselbe Art aus einem Schul-Ausschneidebogen entstanden




Mit freundlichen Grüssen
Swiss-Tinplater


 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.153
Registriert am: 11.02.2010


RE: Bastelstunde

#4 von TWE 12930 , 14.03.2010 11:31

Hallo,

..das sieht ja echt super aus, sind ja wahre Kunstwerke.

Grüße, Steffen



www.miniaturbahnmodelle.de


 
TWE 12930
Beiträge: 440
Registriert am: 12.12.2008


Hintergründe

#5 von Scrat , 14.03.2010 11:48

Hallo Ihr,

danke für die vielen Rückmeldungen.

@Jonas:

Die Kiste hinten hat nur 3 Voltmeter. In der unteren Reihe sind 3 Amperemeter verbaut. Diese Kiste (die im vorherigen Leben eine Lautsprecherbox war) versorgt nur den Wechselspannungsteil der Anlage.

Von links nach rechts gibt es je eine Gruppe für
Haupversorgung - Fahrkreis innen - Fahrkreis aussen

Der Zweileiter-Gleichstromteil hat eine eigene Versorgung. Beleuchtung und Weichen haben auch eigene Transformatoren. Ich mag es einfach nicht, einen Weichenknopf zu drücken und damit die halbe Anlagenbeleuchtung zu dimmen.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.917
Registriert am: 15.12.2009


   

Bahnhof von Ernst Plank
Löma bzw. Elme Blecheisenbahnen E-Motoren

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz