FL-1401

#1 von Willoughby , 22.04.2010 17:14

Obgleich sich der Kunststoff bereits leider schon gewölbt hat immer noch ein schöner Wagen:





Dieses Modell wurde übrigens auch brutalstmöglich auf Märklin umgebaut, soll heißen die erhältlichen Tauschkupplungen wurden ignoriert, stattdessen original Märklinkupplungen mit neuer Bohrung befestigt.


 
Willoughby
Beiträge: 1.275
Registriert am: 07.08.2008


RE: FL-1401

#2 von Joannes , 22.04.2010 18:41

Innenbeleuchtung? Vielleicht die Ursache von Verwandlung...

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009


RE: FL-1401

#3 von Willoughby , 22.04.2010 18:49

Ich denke nein, der Wagen hat isolierte Räder und es ist keinerlei Stromaufnahme vorhanden, ich meine mal gehört zu haben, dies sei generell ein Problem des bei alten FL-Modellen benutzten Kunststoffs.


 
Willoughby
Beiträge: 1.275
Registriert am: 07.08.2008


RE: FL-1401

#4 von Ochsenlok , 22.04.2010 20:53

Hallo Willoughby, hallo Joannes,

ja, ist wohl der Kunststoff, siehe

http://alte-modellbahnen.foren-city.de/t...n-probleme.html

aber bei diesem Wagen eher selten. Irgendwie ist nicht nachvollziehbar, wann und ob das passiert. Ich hab zwei Stück, die sind recht eben geblieben.

Das ist der 1./2. Klasse-1401, oder?

Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.709
Registriert am: 03.04.2010


RE: FL-1401

#5 von Willoughby , 22.04.2010 21:05

Genau der, erste und zweite Klasse.


 
Willoughby
Beiträge: 1.275
Registriert am: 07.08.2008


Typisch fuer alle 2 achser der 50er Jahre...

#6 von GFN-Franke , 25.04.2010 23:45

Ich habe Exemplare aller 14xx 2 achser mit mehr oder weniger verzogenem Dach. Besonders krass sind allerdings die 1404 Donnerbuechen, und die 1406 Abteilwagen. Bei denen zerreist die Spannung im Dach gerne den Wagenkasten...

Ich hab noch nicht rausgefunden ob einige Produktionsjahre oder -monate schlimmer sind als andere.

Martin


 
GFN-Franke
Beiträge: 46
Registriert am: 16.02.2010


RE: FL-1401

#7 von Ochsenlok , 26.04.2010 12:15

Hallo miteinander,

ich habe zwei 1401 mit Stempel 8/5 und 55/7 (wenn ich das richtig entziffern kann) und sind beide völlig gerade.
Leider habe ich die Bedeutung der Stempel noch nicht erschlossen. Ich vermute 1965 und 1967 ?

Bezüglich Donnerbüchsen 1404 sind wir Leidensgenossen, die sind alle krumm, in der Wagenmitte ca. 1mm. Ich habe am Dacheinsatz innen/Stirnseite vorsichtig mit der Minischeifscheibe 1/2mm plan abgeschliffen, um die Spannung rauszunehmen. Das gleiche leider auch bei 1405 und 1406 sowie je einem 1466 und 1490, hier reißen die dünnen Stege über den Türen ab (damit ist die Spannung dann raus ).
Das Problem tritt vor allem bei den Wagen mit getrenntem Dacheinsatz auf, weil der auf Druck beansprucht sehr steif ist und nicht nachgibt, wenn der Wagenkasten im Lauf der Zeit schrumpft. Die Schrumpfung tritt übrigens auch bei den Schwellenrosten der Modellgleise auf, sie beträgt im Laufe der Jahre ca. 1-2 %! Dort merkt man es aber nur über das Klemmen der Weichen, und es lässt sich durch Trennen der Schwellenroste neben der Stellschwelle leicht beheben (außer DKW).

Ausnahmen bestätigen die Regel:
Ghms53 / 1470/5330 : auch "alles Banane" , mehr oder weniger, auch wenn´s nicht draufsteht.

Naja, man gewöhnt sich dran. Genaugenommen ist die Erdoberfläche und damit auch die Schienen ja auch nicht eben.

Viele Grüße

Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.709
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 31.03.2013 | Top

RE: FL-1401

#8 von Empedokles , 26.04.2010 18:18

Ich besitze ca. 8 oder 9 Wagen 1400-1403, vier von ihnen weisen diese Verbiegungen auf und werden daher als Ersatzteilspender bevorratet. Auch bei diesen waren unsanfte Märklinisten die Vorbesitzer, von Märklin gab es damals nichts Vergleichbares.

Einige Verbiegungen sind sicherlich auch auf Fleischmanns "PrimaLux" zurückzuführen, eine Dauerzugbeleuchtung für stehende Züge, die wegen Wärmestaus zu Verschmelzungen im Wand- und Dachbereich solcher Wagen geführt hat. Die Produktion von "PrimaLux" wurde schon nach wenigen Jahren eingestellt.

Empedokles


P.S.: "Stempel 8/5 und 55/7 ... Ich vermute 1965 und 1967 ?" Nee. Ich vermute exakt 10 Jahre älter! E.


 
Empedokles
Beiträge: 426
Registriert am: 02.01.2009


   

Hilfe bei Modellsuche erbeten...
D-Zug/TEE-Wagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz