RE: Schienenomnibus?

#26 von claus , 17.09.2017 00:29

Hallo Hermann,

der war gut..
Aber ob das auch ein Schienenomnibus ist...mmmh (?)


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 19.465
Registriert am: 30.05.2007


RE: Schienenomnibus?

#27 von *3029* , 17.09.2017 03:39

Hallo Claus,



Das wär' dann so etwas:

NWF Schi-Stra-Bus (Schiene-Strasse Bus)


Leider habe ich den nie in 1:1 kennengelernt.
Erinnert mich von der Form an einen Kraus Maffei Reisebus der 60er Jahre.

Einen sonnigen Sonntag

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.305
Registriert am: 24.04.2012


RE: Schienenomnibus von Rokal

#28 von Einmotorer , 17.09.2017 06:01

Zitat von *3029* im Beitrag #25
Hallo zusammen,

so, dann mal ein Bild des Uerdinger mit "Fahrrad" -
oder ist es ein Göppinger ...

Viele Grüsse

Hermann


Hallo, Hermann!
Das ist dann halt ein Göppinger Uerdinger.
Viele Grüße aus dem Siebengebirge
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 1.819
Registriert am: 10.01.2015


RE: Schienenomnibus?

#29 von Klein_Elektro_Bahn , 17.09.2017 10:18

Zitat von *3029* im Beitrag #27
NWF Schi-Stra-Bus (Schiene-Strasse Bus) (...) Leider habe ich den nie in 1:1 kennengelernt. ...

Hallo Hermann,

hiernach ist das letzte erhaltene Exemplar des Schi-Stra-Busses von NWF im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen zu finden ...

Hier noch ein Link mit Informationen und ein Filmchen (und noch eins) zu diesem außergewöhnlichen Gefährt, dem "einzig wahren Schienenomnibus". So etwas soll es auch von Volkswagen gegeben haben! Und einen "Schienengolf an der Wupper" ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 17.09.2017 | Top

RE: Schienenomnibus?

#30 von aus_Kurhessen , 28.04.2021 20:29

Hallo ROKAL-Freunde,

ich möchte hier mal die erste Version des Schienenbusses B 1022/23 (1959 - 1962) vorstellen:


Auf den ersten Blick findet man keinen Unterschied, denn es wurden die gleichen Gehäuse später weiter verwendet. Der Untschied liegt im Inneren, äußerlich daran erkennbar, dass beim alten Schienenbus das Gehäuse angeschraubt und beim neueren aufgeklipst wurde. Der alte Schienenbus hat einen längs liegenden Motor mit Trommelkollektor und Antrieb über eine Schnecke nur auf eine Achse.
Hier mal ein Bild des auseinander genommenen Triebwagens der ersten Serie:

Unten liegen die Achslagerhalter mit den Schrauben, wie sie auch in den dazu gehörigen Beiwagen Verwendung finden. Am Fahrgestell befindet sich links das Getriebe und darüber ein Beschwerungsgewicht. Meinen Triebwagen habe ich vor ca. zwei Jahren ein wenig restauriert: Motor gesäubert, Lager geölt, Schnecke gefettet, die fehlende untere Stirmlampenverglasung ersetzt, auf einer Seite die beschädigten Achslagerblenden ersetzt. Nun kann er sich wieder sehen lassen und vor allen Dingen fahren.

Der neuere Schienenbus hat den ROKAL-Einheitsmotor mit Stirnradgetriebe und Antrieb auf beiden Achsen. Beim alten Triebwagen sind die Unterbauten wie Batteriekasten und was sonst noch so unten drunter hängt, am Metallfahrwerk angegossen. Beim neueren sind sie Bestanteil eines Kunststoffteils, dass auch die Achslagerblenden und den Klipsmechanismus beinhaltet. Der Beiwagen bekam dann auch dieses Kunststoffteil und hatte damit auch die Unterbauten, die eigentlich nur unter den Motorwagen gehören. Der alte Beiwagen hatte keine Unterbauten. Hier mal eine Foto zum Vergleich, oben neu, unten alt (hier sieht man auch die Schraube):


Nun gibt es neben den biden mir bekannten Achslagerblenden (1. zum schrauben und ohne Unterbauten, 2. zum klipsen und mit Unterbauten) noch ein dritte wohl sehr seltene Art, nämlich zum klipsen und ohne Unterbauten. Dazu mal ein Foto aus Gerds Anlagenbericht:

Zitat von Schorpi im Beitrag Schorpi's Rokal Anlage

Der mittlere Wagen hat keine Rückleuchten und etwas andere Unterzüge.



Und hier noch ein Detailfoto von Gerds Achslagerblenden zum Vergleich mit den "normalen" Achslagerblenden zum klipsen.

Hat vielleicht noch jemand solche Achslagerblenden zum klipsen ohne Unterbauten? Meine neueren Schienenbusbeiwagen mit Klipsachslagerblenden haben alle Unterbauten.

Eine Zeitlang wurde wohl auch der neue Schienenbus zusammen mit dem alten geschraubten Beiwagen verkauft. Ich habe zwei solcher Packungen:


Die neue Nummer ist mit einem zusätzlichen Aufkleber angebracht.

Zum Schluss noch ein vorbildgerechter Umbau eines ROKAL-Freundes:

Am Triebwagen hat er die Oberlichter ausgesägt und verglast. Der Beiwagen wurde um zwei Fenster gekürzt und die Oberlichter vorbildgerecht verschlossen. Alles wurde sorfältig neu lackiert.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Folgende Mitglieder finden das Top: *3029*, Power, Lucky Lutz, UKR und Knolle
Schorpi, Goenninger-Baehnle, Power und UKR haben sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.485
Registriert am: 10.01.2014


RE: Schienenomnibus?

#31 von Flanders , 28.04.2021 22:11

Hallo Jürgen,

geclipste Blenden ohne Unterbau... oooops... Die sind offensichtlich so selten, dass ich sie bis gerade eben gar nicht kannte...

Dann bin ich auf die Suche gegangen:

Ich habe in meinem Ersatzteilfundus 26 Blenden mit Unterbau mit Clips, 2 Blenden ohne Unterbau für Schrauben und nur eine Blende ohne Unterbau mit Clips.

Von meinen 30 Schienenbusgarnituren sind 9 mit Rundmotor, alle geschraubt. Demnach würde ich mal behaupten, dass die Variante Clips ohne Unterbau wirklich sehr selten ist. Es sollte aber kein Problem sein, die Unterbauten mit einem Cutter abzuschneiden. Die Blenden sind soweit baugleich.

Wenn wir das Thema Schienenbus schon so vertieft behandeln, hätte ich auch noch eine Frage: Es gibt drei Farbvarianten: Linierung Elfenbein (frühe Version) und dann noch Gold und Silber. Lassen sich Gold und Silber auch zeitlich zuordnen? Oder wurde wieder die Farbe benutzt, die gerade verfügbar war?

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Knolle findet das Top
 
Flanders
Beiträge: 1.953
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 28.04.2021 | Top

RE: Schienenomnibus?

#32 von Uwe011 , 29.04.2021 09:57

Hallo Jürgen,
das ist ein sehr schöner Beitrag!
Als Ergänzung hierzu kann man sich nocheinmal meine Schienenbus Umbauten unter Rokal Umbauten, ab Beitrag 32 anschauen.Ich habe In die Gehäuse für mich speziell angefertigte Fenstereinsätze, auch Oberlichter, eingesetzt. Die Kupplungen wurden gegen die stromführenden Kupplungen von PeHo ausgetauscht und digitales Licht eingebaut.
Der Signalwagen hat ein Fahrgestell mit Motor von pmt erhalten und wurde digitalisiert.
Viel Freude beim Betrachten und liebe Grüße
Uwe


Knolle findet das Top
*3029* und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
Uwe011
Beiträge: 186
Registriert am: 14.03.2008


RE: Schienenomnibus?

#33 von aus_Kurhessen , 29.04.2021 11:05

Hallo Uwe,

danke für den Hinweis. Ich habe Deinen Bericht hier mal als Zitat eingefügt, dann ist er gleich zur Hand:

Zitat von Uwe011 im Beitrag RE: ROKAL Umbauten
Hier mal wieder ein paar kleine Basteleien. Der VT 98 brauchte eine kleine "Aufhübschung". Ich habe ihn mit Fenstereinsätzen von RBS versehen, in die Beiwagen eine LED-Beleuchtung eingebaut und den Wagen die neuen, stromführenden Kupplungen von Peter Horn verpasst.










Zur Streckenvermessung und -Bearbeitung wurde es einfach notwendig, ein ordentliches Fahrzeug auf die Gleise zu stellen. Der VT wurde originalgetreu lackiert und mit den entsprechenden Nassschiebebildern versehen. Angetrieben wird er von einem PMT-Fahrgestell; er ist mit einem Kühn N45 Digitaldecoder versehen.


Am Haken hat er einen ehemals defekten Rokal-Vierachser. Mit einem kleinen "Viertelcontainer" von PMT und dem Bagger, macht sich das Ensemble gut als Streckenfahrzeug.


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


UKR, Einmotorer, Schorpi und Knolle haben sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.485
Registriert am: 10.01.2014

zuletzt bearbeitet 29.04.2021 | Top

RE: Schienenomnibus?

#34 von Uwe011 , 29.04.2021 18:14

Hallo Jürgen,
ich kann dir gerne zwei Blenden vermachen.
Gruß
Uwe


Knolle hat sich bedankt!
 
Uwe011
Beiträge: 186
Registriert am: 14.03.2008


RE: Schienenomnibus?

#35 von *3029* , 30.04.2021 00:34

* Fleischmann HO 1372/2 VT/VS 98 DB *

Hallo zusammen,

wie ersichtlich hat Fleischmann die Front neutral ausgeführt:


© Copyright 2021 by Hermann

Viele Grüsse



longjohn hat sich bedankt!
 
*3029*
Beiträge: 11.305
Registriert am: 24.04.2012


   

ROKAL-Schauanlage S 880/01950
Schorpi's Rokal Anlage

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz