Hähnel Kirche No 674

#1 von rach , 10.04.2011 15:59

Kann jemand etwas zu diesem Stempel sagen?
Welcher Hersteller hat seine Gebäude (ca TT Maßstab) so gekennzeichnet?

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 PICT0005.JPG 

 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008

zuletzt bearbeitet 28.12.2013 | Top

RE: Welcher Hersteller?

#2 von rach , 15.04.2011 12:06

Hier noch weitere Bilder der Kirche.

Gestempelt ist der Boden mit No:674
Maße: Länge: 11,3cm, Breite: 7cm, Höhe: 16cm

Gefühlt ist der Maßstab TT, jedoch auch als "kleine" Kirche dem H0 Maßstab zuzuordnen. Damals war der Maßstab ja höchstens eine Orientierung. :D

Dach, Anbaudächer und Turmspitze sind aus Kunststoff, alle andere Bauteile aus Karton und Holz.
Beim Dach fällt auf, dass es ein Dachteil zum zusammenklappen ist, so wie bei älteren Faller Modellen, mittig mit Loch für einen Schornstein. Diese Öffnung wurde mit einem Holzvierkantstück verschlossen. Die Turmspitze ist augenscheinlich identisch mit der Spitze der Faller/Rokal Kirche.
Die Wände sind wie bei alten POLA oder WIAD Modellen weiß "getüncht", kein Griesputz.
Zwar bin ich unschlüssig ob es sich hierbei um eine Serienmodell handelt, die Detailtreue, die Fertigungstechniken, Begrünungen und die Bodenmarke lassen darauf schließen, jedoch die Dachteile die z.B. von Faller kommen könnten, sind Indiz für ein gelungenes Einzelstück eines Bastlers.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 DSC_8077.JPG   DSC_8078.JPG   DSC_8083.JPG   DSC_8084.JPG 

 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008

zuletzt bearbeitet 15.04.2011 | Top

RE: Welcher Hersteller?

#3 von rach , 23.12.2011 20:03

Da ich immer noch keine Infos zu dieser Kirche gefunden habe, mir aber einige Ähnlichkeiten zur Machart des Modells zu einem anderen Hähnel Modell aufgefallen sind. Wie z.B. Bodenplatte, Fensterform und die aus Papierstreifen übereinander geklebten Fensterstreben, wäre es hilfreich, wenn vielleicht jemand der ein Hähnel Modell hat, die Stempelform am Boden vergleichen könnte.


 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008


RE: Welcher Hersteller?

#4 von schwabenwikinger , 28.12.2011 11:11

Kein Problem:


Das Lampenloch wurde mal vergrößert, aber Du bist ja am Stempel interessiert.
Gruß, Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.176
Registriert am: 23.01.2010


RE: Welcher Hersteller?

#5 von rach , 28.12.2011 15:02

Das ist doch schonmal was. Gibt es denn hier im Forum irgendwo eine kleine Übersicht über Hähnel Gebäude, oder zumindest ein paar weitere Modellabbildungen, damit man mal die Machart vergleichen kann. Die Stempel sind ja ziemlich unterschiedlich, wobei ich hier irgendwo mal gelesen hatte, das die Hähnel Gebäude teils bestempelt gewesen sein sollen, teils ohne Hähnel Stempel. Was auch auffällig ist, ist die quadratische Beleuchtungsöffnung. Die man auf Deinem Bild rechts noch gut erahnen kann.


 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008


RE: Welcher Hersteller?

#6 von rach , 25.11.2013 18:12

Habe nun herausfinden können, dass das Modell No: 674 von Hähnel stammt, was mich aber verwundert ist der fehlende Stempel, aber evtl sind die Modelle auch für andere Lieferranten produziert und dann nicht "hähnel" gestempelt worden. Weiss da vielleicht jemand mehr?


 
rach
Beiträge: 433
Registriert am: 11.11.2008


   

[HWN] Bahnhof
Erweiterung des noblen Villenvororts in Geldsäckingen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz