Varney K 2000 Streamlined Hudson

#1 von herribert73 , 08.11.2010 04:01

K 2000, was fuer ein Titel!

Klingt viel besser als 2000-K
was ja eigentlich auf der Verpackung steht, gleich neben "H0 Gage". Und ehe sich die Sachsen hier im Forum totkichern komm ich mal mit 800 Gramm feinstem gegossenem Buntmetall:



Die Varney Streamlined Hudson, besser gesagt: 5 von 6 möglichen Teilkits zur obigen Lok.
Mir ist immer noch nicht klar wann genau mein Exemplar produziert sein soll, es gab diese Kits wohl von 1938 bis in die 50er, die meisten bauten auf Varneys "Pacific" Chassie auf von dem ich offensichtlich die spätere, 1948 bis 52 oder so (bitte helft mir mit Fakten, ich bin mir nicht so sicher) und leider eindeutig die "economy" Version, erkennbar daran das ein Pittman und nicht eine kugelgelagerde Eigenentwicklung montiert ist.



Vorbild? Nix, das ist eher ein "generic" Streamliner, mit typischen Elementen der US Stromlinie. Etwas Brutal finde ich die Torpedonase:



meine ist wie frisch gefunden, fahren tut sie ganz gut, Varney war seiner Zeit weit voraus, und diese Kits waren damals auch nicht billig.
Ein paar Links zu Varney finden sich hier: http://www.yardbirdtrains.com/YBvarney.htm
und wenn ihr die Muehe nicht scheut giebt es einen sehr schönen Umbau dieses Modells in diesem Forum: http://www.zealot.com/forum/showthread.php?t=166636

Ich bin immer noch nicht ganz 100% was ich mit meiner nun anstelle. Wie jeder andere hätte ich lieber ein Penn Line Crusader oder eine Riva Hiawatha Atlantic, natuerlich in Schwarz...aber das mit dem Lotto hat noch nicht so geklappt, und zur aktuellen Lok ist auch noch ein Tender aufgetaucht, aus Aluminium:



spätestens jetzt schreien die Puristen. Jaja ich weiss, es ist ein Vanderbilt-Tender, aber der orginale Varney Streamliner Tender war aus Holz und Karton, und bei mir sowieso nicht dabei, und ein Aludruckguss Tender passt sehr gut zu einer soliden gegossenen Messing Lok, finde ich:





Es giebt noch einen weiteren Zweifelspunkt, sie ist ein wenig, ja wie sagt man da, gross geraten. Das sind in America ja die meisten, aber ein kleiner Vergleich mit einer Artgenossin (Riva) zeigt ein wenig das Problem:



und wie das ganze vor 1:87 Wagen aussieht weiss ich noch nicht, 1:82 können wir ja mal testen.

Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.221
Registriert am: 26.11.2009


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#2 von Igel , 08.11.2010 06:01

Wunderschönes Teil, auch wenn diese "Gussklumpen" nicht meins sind. Wegen dem Tender würde ich mr keine grauen Haare wachsen lassen, er passt gut dazu.
Nur die blauen, oder ist es türkis ?, Farbreste find ich furchtbar, das schreit nach einer 'Neulackierung.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 425
Registriert am: 13.08.2010

zuletzt bearbeitet 08.11.2010 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#3 von herribert73 , 08.11.2010 06:06

Da hast Du völlig recht, die Farbe muss ab!
Uebrigens immer wieder schön wenn sich "Mysterien" lösen....ich habe schon seit geraumer Zeit die Vorläuferdrehgestell Spiralfeder gesucht...jetzt weiss ich wo sie zum Fotozeitpunkt war!
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.221
Registriert am: 26.11.2009


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#4 von martin67 , 08.11.2010 06:27

Hallo,

hier mal ein Link zu alten Varney-Katalogen:

Hoseeker.net

Deine Stromlinie erinnert ein wenig an eine B&O Hudson. Vielleicht liegt´s aber auch nur an der blauen Farbe.

Bis dann,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.362
Registriert am: 17.06.2007


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#5 von herribert73 , 08.11.2010 09:22

Danke Martin, den Link hatte ich noch gesucht, leider ist von meiner nur die erste Seite drinn, und das ist eine andere Rahmenausfuehrung. Die B&O Hudsons, wie die meisten richtigen Streamliners, wahren irgendwie ausgewogener, und Royal Blue ist und bleibt eine geniale Damplokfarbe. Wenn man sich sehr anstrengt könnte man sagen das meine eine Vanderbilt Seitenskirts mit Bullet SF Pacifc Kessel und NY Frontpartie Combo ist.... Ich hatte wiedermal aus reiner Neugierde zugeschlagen, immer wieder erstaunlich was so in dem nördlichen Teil Schwedens seit 50 Jahren in irgendwelchen Schränken, warscheinlich neben dem Jagdgewehr und ueber den Schneeschuhen, so rumkullert...Kurz und gut, so ganz gefallen tut sie mir noch nicht, mal sehen was ich damit anfange...40er bis 60 er USA hat eine Menge Highlights, nicht nur die japanischen Messingkleinkunstwerke, sondern auch z.B. Mantua etc. Auch der Zubehörmarkt mit richtig gefederten Drehgestellen (in der Praktik sinnlos) etc war sehr inspirierend.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.221
Registriert am: 26.11.2009


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#6 von FRANK , 08.11.2010 18:55

Hallo,
Habe diesen Beitrag mit Interesse gelesen, da ich selber eine solche Varney-Lok besitze. Ich lackierte sie vor längerer Zeit zu einer Baltimore & Ohio "The Royal Blue" Pacific, weil sie dieser von allen amerikanischen Streamlinern in ihrer Grundform am meisten ähnelt ( Eventuell würde noch die "Tennessean" Pacific der Southern in Frage kommen ). Das Ergebniss ist auf den folgenden Bildern zu sehen.




Der Tender ist ein Eigenbau aus Messing. Die Fahreigenschaften sind wirklich nicht so toll, zumindest modellmäßig langsam.

Mit herzlichen Sammlergrüßen
Frank


FRANK  
FRANK
Beiträge: 211
Registriert am: 04.09.2009


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#7 von herribert73 , 08.11.2010 19:45

Hallo Frank,
das Kostuem steht Ihr sehr gut! Deine Arbeiten waren ja sehr umfangreich, besonders was die Front und die Schornsteinverkleidung betrifft, meine Gedanken gehen in die selbe Richtung. Die angenagelten Sideboards sind irgendwie nicht das wahre, Deine Lok scheint auch viel tiefer und damit gefälliger zu sitzen. Auch der Steuerung sehe ich grosse Unterschiede. Gehe ich recht in der Annahme das Du das fruehere und aufwendigere Pacific Standard Fahrgestell hast? Damit duerfte Deine Lok auch ein gutes Stueck älter sein, was wohl auch die bei Dir viel ueberzeugender ausgeformten Trittstufen erklärt. Hast Du auch den Pittman 71 oder hat Deine gar den Deluxe Motor? Wie auch immer sind die Fahrleistungen eher Gueterzugslokmässig, das "fette" Gehäuse fordert eben Tribut
Zeige gerne noch mehr Bilder.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.221
Registriert am: 26.11.2009


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#8 von FRANK , 08.11.2010 20:51

Hallo Fred,
Bezüglich der Trittstufen muß ich zugeben, daß ich sie angelötet habe. Auch der Kabine habe ich hinten noch was angehängt. Das Fahrwerk gehörte aber zur Lok, nur den Nachläufer habe ich extra besorgt ( war auch keiner dabei ). Hier noch zwei Bilder dazu



und hier ein Bild von der "Tennesean", die ich vorhin als eventuelles Vorbild erwähnte.

In einem neuen Thread werde ich noch etwas ähnlich Skurriles wie die Varney zeigen.
Viele Grüße
Frank


FRANK  
FRANK
Beiträge: 211
Registriert am: 04.09.2009

zuletzt bearbeitet 08.11.2010 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#9 von Igel , 08.11.2010 21:24

Das Grün ist furchtbar, besonders mit den gelben Ringen an der Rauchkammertür In dem violetten Blauton, oder ist es ein blauer Violettton , hingegen wirkt sie echt edel.


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 425
Registriert am: 13.08.2010


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#10 von FRANK , 08.11.2010 21:32

Hallo Philipp,
tja die Grüne ist allerdings ein Scale-Modell genau nach Vorbild, aber die Amis hatten zu dieser Zeit schon einen eigenartigen Geschmack. (wobei sich das damalige Art Deco Design bei vielen aktuellen PKWs wiederfindet)
Viele Grüße
Frank


FRANK  
FRANK
Beiträge: 211
Registriert am: 04.09.2009

zuletzt bearbeitet 08.11.2010 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#11 von Igel , 08.11.2010 21:35

O...k
Naja, Geschmack ist bei manchen Leute eben dort wo man normalerweise sitzt und das inkludiert auch den Farbgeschmack vergangener Zeiten


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 425
Registriert am: 13.08.2010


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#12 von AbzweigLetter , 10.09.2014 22:57

Hallo Leute,

ich bin bei Euch neu - aber eigentlich ein alter Hase (zumindest Zaungastleser bin ich hier bei Euch schon lange)...

Meine persönliche Vorstellung bei Euch will ich auf etwas später verschieben, da mir dieses Thema JETZT unter den Nägeln brennt.

ALTER Thread mit neuem, überraschendem Beitrag:

Bei Ebay wurde vor nicht allzu langer Zeit eine Messing-Torpedo-Lok angeboten.
Offensichtlich nicht in sehr gutem Zustand - von einem mir nichts sagendem Hersteller (ich bin eigenlich bei der DB in der Epoche III angesiedelt).

Erst ging ich über dieses Angebot mit wenig Beachtung hinweg, um es dann immer mehr und öfters aufzurufen und auf Beobachtung zu stellen. Genau zu dem Zeitpunkt, als dieses Angebot auslief, war allerdings ein Spiel der Deutschen Nationalelf während der Fußball-Weltmeisterschaft 2014... (Mist").
Als absolut überzeugter Last-Second-Bieter vergaß ich natürlich darüber diesen (wichtigen) Termin.

Kein Mensch interessierte sich offenbar für dieses kleine Juwel, denn es war - trotz absolut akzeptablem Preis - unverkauft geblieben (oder alle schauten - wie ich auch - gerade Fußball).

Jedenfalls gelang es mir, das Modell vom Verkäufer direkt zu erwerben.

Der Witz ist, dass ich HIER - in diesem Forum - zufällig MEINE "neue" Varney K 2000 entdeckte.
Ja - genau das hier bei Euch ganz oben im Bild gezeigte Modell mit der miesen kaputten blauen Lackierung ist jetzt bei mir und hat sich inzwischen etwas gewandelt - es ist in (viel) Arbeit.

Der Motor verursachte bei langsamen Lauf Kurzschlüsse - dauerte lange, bis ich die Ursache fand. Der Langsamlauf war besch...(eiden) etc. etc. etc.
Das bullige Teil läuft jetzt samtweich in jeder Drehzahl (Pittman 5-Poler) - säuft aber wie alter 8-Zylinder-Ami.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich will Euch heute den derzeitigen Zustand (und später die weitere Entwicklung) des Modells zeigen.



Die Fotos sind absolut aktuell von heute. Die graue Grundierung ist tatsächlich zum Zeitpunkt des Fotos noch so frisch, dass sie noch weich - aber nicht klebrig ist. Maskol verunstaltet noch einige Teile des Modells.
Es ist eine graue Grundierung, die mir hilft, Ungleichmäßigkeiten auf der Oberfläche besser zu erkennen.
Die weitere Vorgehensweise wird so sein, dass ich die Oberfläche (dort wo nötig) schleife und dann eine nochmalige dünne Spritzgrundierung zur Kontrolle aufbringe. Original-Dampfzylinder (zu breit) passten nicht mehr ganz unter den Original-Aufbau (ich habe ihn tiefergelegt), deshalb derzeit noch in Arbeit. Die Gründe für das Tieferlegen findet Ihr oben in den alten Beiträgen.

Ich bin eben ein sportlicher Mensch.
Samstags gehe ich jeden Tag ins Sporthaus und schaue Bundesliga (H96).
Meinen Hund habe ich auch Tieferlegen lassen - er sieht jetzt aus wie ein Renndackel.
Die Radsätze der Lok werde ich noch austauschen, breitere Puschen (passend zu solch einem Edel-Renner) habe ich bereits bestellt...

Der Original-Varney-Tender ist übrigens nicht in meinen Besitz geraten, da ich selbst einen passenden Eigenbau-Tender aus Messing hier hatte, den ich derzeit anpasse. Der passt m. E. geradezu ideal zu dieser Lok - besser als das Original - und ich werde Euch das Gesamtkunstwerk zu gegebener Zeit vorstellen.

Gruß (und bis bald)

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 11.09.2014 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#13 von Igel , 11.09.2014 21:17

Hihi, wie klein doch die Welt ist und ganz besonders dann in der Bucht Aus dem selben Stall stammt auch eine meiner letzten Erwerbungen, Tenshodo S3/6, und wartet auf den Winter. Auch diese Lok wurde im Forum vorgestellt und bedarf ein bisschen Liebe und Zuneigung.

@ursprünglicher Besitzer: Räumst du leicht noch immer aus?


Mit freundlichen Grüssen
Philipp



LIMA ist wie Kleinbahn, man kann es nur hassen oder lieben.


 
Igel
Beiträge: 425
Registriert am: 13.08.2010


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#14 von martin67 , 12.09.2014 20:46

Hallo Uwe,

willkommen in diesem unseren Forum, dem Tummelplatz für Altbahner aller Couleur! Eigentlich kennen wir uns ja bereits

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.362
Registriert am: 17.06.2007


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#15 von AbzweigLetter , 15.09.2014 23:19

Hallo Leute,

so sieht Modellbahn-Schrott aus:



Bis bald!

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#16 von AbzweigLetter , 15.09.2014 23:25

Hallo Martin 67,

ja, wir haben schon ein paar nette Zeilen ausgetauscht.

Ich freue mich, dass ich hier bei Euch auch ein paar nette Zeilen schreiben durfte.

Allerdings bin ich hier bei Euch so etwas, wie ein Alien:

Fast jeder in diesem Forum hätte dieses Modell "Original-Varney" restauriert...
Ich interessiere mich nicht für einen "Original-Zustand"!

Ich baue schon immer so, wie es mir passt - wem es nicht gefällt, der muss halt wegschauen...

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 15.09.2014 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#17 von AbzweigLetter , 16.09.2014 02:50

Hallo Martin67,

ja - wir haben in der Vergangenheit in anderen Foren bereits nett miteinander geplaudert.

Bei Euch fühle ich mich jedoch wie ein "Alien" - vielleicht nicht ganz am richtigen Ort. Deshalb habe ich lange den Schritt gescheut, mich direkt als Mitglied hier zu melden.

Wie Du vielleicht weißt, liebe ich alte Modellbahnen, bin jedoch kein Sammler - und schon lange kein Purist. Eher bin ich ein Individualist - mir gefällt, was mir gefällt - egal was andere dazu für eine Meinung haben.
Natürlich will ich niemanden vor den Kopf stoßen - aber ich verbastele alles! Alles, was mir unter die Finger kommt, muss dran glauben - egal welcher Herstellername darunter steht - Märklin - M+F - Fulgurex - Varney oder was auch immer...
Ob diese oder jene Schraube original ist oder Flatus - interessiert mich überhaupt gar nie niemals nicht...

Deshalb bin und bleibe ich hier ein Alien - und werde mich sehr zurückhalten...

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 16.09.2014 | Top

RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#18 von AbzweigLetter , 17.09.2014 18:13

Hallo Martin,

erst einmal sorry für die Doppelantwort. Die erste Antwort hatte ich vermisst und ich meinte, dass sie nicht angekommen wäre. Nun lese ich sie doch...

Hallo Leute,

das Wetter ist schön und die Sonne scheint auch.



So habe ich heute das gute Licht genutzt, um wieder etwas weiter zu kommen.



Nach dem Schleifen der Grundierung habe ich heute gewagt, die erste Lackierung aufzubringen. Das Modell ist damit keineswegs fertig. Es wird zweifarbig, wie man ja an dem Tender sieht.

Unzufrieden bin ich mit dem Luftgitter vor dem Schornstein... - da muss ich noch mal ran.



Morgen wird weiter gebaut.

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014


RE: Varney K 2000 Streamlined Hudson

#19 von AbzweigLetter , 23.03.2015 04:53

Hallo Leute,

ich will Euch mal auf den letzten Stand der Dinge bringen.

Lange habe ich mich mit der Varney-Lok nicht beschäftigt. Ich bin auch mit dem Ergebnis der Lackierung eher unzufrieden und werde nachbessern müssen.

Außerdem habe ich sehr viele andere Baustellen offen - und alle schreien nach Fertigstellung (nicht nur Modellbahnen):

Hier ein Seitenbild mit den noch ungereinigten Zierleisten.



Das sind noch ein paar Stellen auszubessern und vor allem die Zierlinien noch zu lackieren. Die sollen später in Aluminium glänzen (oder doch besser in Messing?).



Der Eigenbau-Tender wird natürlich auch ein angepasstes Farbkleid bekommen. Aber das Camouflage-Design wird mich wohl noch einige Zeit verfolgen.

Gruß

Uwe Ganther


Meine Zeit - Dampflokzeit


AbzweigLetter  
AbzweigLetter
Beiträge: 605
Registriert am: 10.09.2014

zuletzt bearbeitet 23.03.2015 | Top

   

DJHModel Loco etc
Neulich an der Drehscheibe

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz