Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#1 von Knolps , 22.05.2011 18:29

Hallo,

bei meine TT-Nostalgieanlage (siehe Signatur) habe ich noch keine zündende Idee, was die Landschaftsgestaltung angeht. Es soll ja, wie gesagt, eine Nostalgieanlage werden, daher kommen Grasmaster, Modeliermasse u. ä. nicht in Frage. Für die Bahnsteige würde u. U. ein einfachen, grau gestrichenes Holzbrett reichen. Diese Anregung habe ich aus dem Buch "Kleine Eisenbahn - TT" von Gerhard Trost.

Doch wie weiter? Was könnte man verwenden für Wege, Wiesen, Bahnübergänge usw.? Wie wurde vor 30, 40 Jahren gebaut, was wurde verwendet? Woher bekommt man diese Sachen, oder wie könnte man sie gekonnt immitieren? Im o. g. Buch ist von Papier-Mauersteinbögen die Rede, gibt es heute ähnliche zu kaufen?

Ich hoffe, ihr könnt mir etwas weiterhelfen. Danke vorab.

Viele Grüße,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#2 von Gerhard , 22.05.2011 22:46

hallo oli,
von faller gab es ziegelstein-kartonplatten, die nr. ist 170613. vielleicht gibt es die ja noch, ich hänge mal ein bild an.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 ba ziegel.jpg 

 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#3 von Pico 62 ( gelöscht ) , 22.05.2011 23:02

also Oli
es wurde Streumehl undf Schotter von Decorith verwendet jetzt ebenso
Grasmatten ( qualitativ besser als Noch )kamen und kommen noch heute von AUHAGEN
Diese firma hat vieles aus DDR Zeiten beibehalten und verbessert aber auch preismässig angepasst
mfg Jörg --Pico 62


Pico 62

RE: Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 23.05.2011 13:07

Ich würde mal in den Auhagen Katalog reinschauen,viele der angebotenen Dinge(Grasmatten oder die 1:100 Häuser zb.)gab es schon zu tiefsten DDR Zeiten.

Gruss Tino


schabbi

RE: Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#5 von Knolps , 23.05.2011 13:56

Hallo,

danke für eure Tips. Ja, im Auhagen Katalog habe ich schon etwas geblättert. Die Grasmatten und Mauerpappen habe ich wohl "übersehen", aber die Häuser kenne ich natürlich inn- und auswendig. Darum geht es mir auch nicht, denn ich habe ja schon einen kleinen Stapel an Gebäuden zusammen, die für H0 oder eben für TT passen, ganz wie ich es im Moment brauche.

Jörg, was ist Streumehl von Decorith? Hast Du ein Bild, wie teuer ist sowas heute?

Viele Grüße,
Oli

PS: @Jörg: Die Bäume, die Du mir mal geschenkt hast, kommen natürlich auch mit drauf!


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Ausgestaltung einer Nostalgieanlage

#6 von halud62 , 17.12.2011 18:24

Hallo,

"Decorith"-Streumehl stammt aus der Ex-DDR, ist eingefärbtes Sägemehl (außer der Schotter). Angeboten wurde das Zeugs zu 60 Pf pro Tüte / Packung entweder in Papiertüten oder in ner Papp-Faltschachtel. Das Streumaterial taucht noch heute immer wieder mal im Lieblingskaufhaus auf, geht meist so um die 1 bis 2 Euronen pro Tüte raus.
Vor einiger Zeit konnte ich ein etwas größeres Konvolut in verschiedenen Farben (sowohl als Schachtel als auch in Tüte) davon bei Ebay für nen Appel und ein Ei ergattern. Die grünen, grauen und braunen Farbtöne sind allerdings inzwischen nahezu aufgebraucht, da ich auch heute noch sehr viel und gern mit Streumehl arbeite.

Außerdem verwende ich auch immer wieder noch den guten ollen Kaffeesatz - allerdings nicht unbedingt als Schotter, sondern der mehr ins rötliche gehende Farbton ergibt m.M. nach sehr schöne Heidekraut-Bestände.

Gruss Hannes


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


   

Pappe die keiner kennt?
Nun bin ich auch noch Gärtnereibesitzer...

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz