Kleiner ROKAL-Fahrtag

#1 von rokalisti , 11.06.2011 14:42

Servus,

für meine ROKAL-Bahn habe ich eine ganze Reihe alter Häuschen und Zubehörteile aus den 1950/60er Jahren gesammelt. Es fehlte jedoch immer ein passender Bahnhof. Meine Faller-Bahnhöfe Bonn, Goch, Altenstein und Feldsee wären der reinste Stilbruch.
Unser Board-Mitglied Jens (101) hat mir nun dankenswerter Weise einen hübschen kleinen Bahnhof überlassen. Gestern kam Götterbote Hermes vorbei und lud die wertvolle Fracht ab. Ich möchte Euch allen dieses Schmuckstück natürlich nicht vorenthalten, zumal dies gewünscht wurde. Zitat von Jens: "dann mach mal Bilder und ab ins Forum damit :-)".







Und wie heißt es im Film ‚Spiel mir das Lied vom Tod‘: „Mit einem Bahnhof fängt alles an“.
Also habe ich die kleine ROKAL-Bahn meiner Jungs mit passenden Gebäuden und Bäumen gestaltet und die Gelegenheit genutzt, einen kleinen ROKAL-Fahrtag mit laufender Kamera zu veranstalten.





Der obligatorische Schienenbus darf natürlich nicht fehlen und vor dem ROKAL-Lokschuppen steht eine T 3. Passend zum Lokschuppen steht dahinter der ROKAL-Wasserturm. Dazu noch ROKAL-Signale und eine Lampe (wobei das blöde Teil trotz Unmengen Tesa nicht stehen bleiben wollte)





Ein wenig Dorfleben muss auch sein, allerdings fehlen mir die passenden Autos. Hier im Forum war ja letztens ein Beitrag über einen Rastplatz auf der A 101, gell Jens. Bei soooo viel Verkehr könnten ruhig ein paar Autos die Ausweichstrecke über meine Bahn nehmen
Rastplatz an der A101 in den 60´er Jahren - JETZT mit ca. 150 weiteren Bildern!







Zum Schluss noch ein paar Impressionen









Nein, ganz Schluss ist noch nicht. Hier ist das Video zum Fahrtag


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#2 von 101 ( gelöscht ) , 11.06.2011 14:58

Passt doch perfekt da rein, freut mich! Wo ich das ganze so betrachte - ich habe noch eine schöne TT-Kirche

War nur ein Scherz, das sieht wirklich alles sehr stimmig aus. Was die Fahrzeuge angeht, schau doch mal nach Ferrero-Wiking-Kopien, die liegen im Maßstab bei ca. 1:120, das, was ich habe, ist ja alles viiiiieeeeel zu gross .

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 20:48 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#3 von juerje , 11.06.2011 15:06

Hallo Stefan,
Glückwunsch zu dem Bahnhof. Ein wirklich schönes Stück und passt perfekt auf die Anlage.
Auch das gute alte Faller Tankstellen-Cafe passt super für TT. Für H0 eigentlich zu "niedlich"
Du sollest aber unbedingt die Leuchte im Bahnhof ausrichten. Die Schräglage sieht sehr bedrohlich aus
Die Signale haben ja einen echt riesigen Klotz am Bein. Schön ist anders, aber das war wohl damals so
Prima der Erzzug mit der 95er(oder irre ich da was die Lok angeht?)
Auf jeden Fall eine richtig schöne Spielanlage im Flair der 60er


Gruß
Jürgen

Spielbahnen
https://youtu.be/yR3cLwhpJ0Y


 
juerje
Beiträge: 2.263
Registriert am: 24.07.2010


RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#4 von arokalex , 11.06.2011 15:44

Hallo Stefan,

das ist dir wieder mal gelungen, echt stimmig !
Die von der HP bekannte Spielanlage deiner Jungs habt ihr
in ein Nostalgie-Schmuckstück verwandelt...
Genau wie man sich 1950/60er-Jahre Modellbahn vorstellt.

Übrigens: Wiking-Autos waren damals nicht exakt H0 sondern
angenähert in 1:90 und passen recht gut zu Rokal,
die Ferrero Ü-Ei-Autos sind fast zu klein.



Es freut mich immer sehr von Euch zu lesen und schauen...

Die Faller # 268 "Auto Rast Minerva" darf natürlich nicht fehlen.
Ich habe einige Zeit gesucht bis ich die komplett mit der Dachbeschriftung
bekommen habe, sogar original Faller Fertigmodell, erkennbar am
Grünschmuck und den bemalten Steinfiesen:



Weiter so und entspanntes Moba-Wochenende

Jürgen (juerje), der Erzzug wird von der Baureihe 85 (DB) geführt.
Diese gewichtige Ganzmetall-Dampflok gilt als Rokal's schönstes Modell.
Märklin brachte die 85 (# 3309) erst knapp 20 Jahre später heraus.

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 763
Registriert am: 24.07.2008

zuletzt bearbeitet 11.06.2011 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#5 von rokalisti , 11.06.2011 20:44

Servus,

es ist ein Skandal, was da bei Google Maps aufgedeckt wurde. Bisher glaubte man immer, es gäbe nur zu lange Züge - nein - es gibt nur zu kleine Anlagen. Hier der Beweis:



Wer den Erzzug mit 1,2,3,V60 oder 1,2,85 in Aktion sehen möchte, sollte hier klicken:



Nicht nur für Jürgen habe ich noch mal ein kleines 85er Spezial aufgelegt.
Parallelen zur 95 (pr. T 20) und auch zur 84 gibt es bei der 85 durchaus und das bezieht sich nicht nur auf die gleiche Achsfolge 1' E 1'.
Alle drei Baureihen wurden für Steilstrecken konzipiert, die 95 (ab 1922) für ehemals preußischen Steilstrecken, die 84 (1934) für die Strecke Heidenau-Altenberg im Erzgebirge und die 85 (1933) für die Höllentalbahn im Schwarzwald. Diese Loks gelten als die leistungsstärksten deutschen Tenderloks überhaupt. 84 und 85 waren Dreizylindermaschinen, 95 hatte nur zwei Zylinder.
So, jetzt aber wieder zum Modell.







Alex, wenn ich Deinen Auto-Rasthof sehe, weiß ich, wie viel ich an meinem ausbessern muss. Die Patina, die meiner angesetzt hat - also das alte Beflockungsmaterial drum herum - bleibt drauf. Das hat schon seinen ganz besonderen Charme. Das gilt auch für andere Gebäude, an denen viele Kleinteile abgebrochen sind, die sich allerdings wieder richten lassen. Ach so, die dusselige Lampe im Bahnhof habe ich ausgetauscht.

Jens, als Autos hätte ich natürlich auch noch einen Haufen Margarine-Autos, die ROKAL auf seinen Flachwagen verwendet hat. Aber da ich mich nun entschlossen habe, keine ROKAL-Modelle mehr zu kaufen, stürze ich mich auf Wiking. Man muss ja sein Geld sinnvoll unterbringen.

Edit:
Hab' ich noch vergessen zu erwähnen. So eine Anlage macht wieder Lust auf mehr. Ich glaube, ich muss irgendwie eine Ecke in der Wohnung finden, wo ich mir dauerhaft so eine Bahn aufbauen kann.


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#6 von rokalisti , 13.06.2011 18:24

Servus,

heute war noch mal seltener Besuch im Bahnhof.
(Anm.: die grünen Güterwagen sind keine Originale sondern Rebuilds neueren Datums)





Damit ist die Party erst mal vorbei. Loks, Wagen, Häuser und Bäume sind wieder verpackt.
Ich habe die Links zu den vier Videos, die ich hochgeladen habe, hier noch einmal zusammengestellt. Viel Spaß damit:

Kleiner ROKAL-Fahrtag Teil 1


Kleiner ROKAL-Fahrtag Teil 2


Die B1003 im Einsatz mit D-Zug und Güterzügen


Erzzug mit der BR 85 und der V 60


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

Kleiner ROKAL-Fahrtag

#7 von rokalisti , 13.07.2011 10:44

Servus,

ich habe noch ein paar Filmchen zusammengestellt und als neues Video auf Youtube hochgeladen.



Die Ausstattung der Anlage hat sich leicht verändert und diesmal steht die Gotthard-Lok Ae 6/6 im Mittelpunkt.




Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#8 von rokalisti , 14.07.2011 08:46

Ich nochmal ...

Gestern hat's geschüttet wie aus Kübeln und so fiel Beachvolleyball aus. Also habe ich die restlichen Filmchen zusammengestellt und noch einen vierten Fahrtag-Teil hochgeladen.



Jetzt falle ich erst mal ins tiefe Sommerloch
Für den nächsten Fahrtag nehme ich aber noch Wünsche für Züge entgegen. Und dann werden wieder alle Kisten ausgeräumt


Grüße, Stefan

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 01.jpg   02.jpg   03.jpg 

rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#9 von arokalex , 15.07.2011 13:41

Hallo Stefan,

es macht immer wieder Freude bei dir reinzuschauen,
danke für die Filme und gute Unterhaltung im Sommerloch.

Übrigens: Wenn ich an die Anfangszeit deiner HP zurückdenke,
wo du deine Rokal-Modelle gezeigt hast, muss ich sagen,
dass dein Bestand sich gewaltig vergrössert hat -
es scheint alles vorhanden zu sein.

Schöne Ferienzeit

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 763
Registriert am: 24.07.2008


RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#10 von rokalisti , 16.07.2011 15:21

Hallo Alex,

freut mich, wenn die Filmchen gefallen.
Normalerweise geht es auf der Bahn meiner Jungs nicht so gesittet daher. Hier herrscht Rennbetrieb.



Der blaue Kesselwagen hinter der 24 enthält Wasser zur Kühlung der glühenden Gleise

Vergrößert hat sich mein ROKAL-Bestand gegenüber 2004 eigentlich nicht, aber ich habe aus dem bunten bis chaotischen Misch-Masch so etwas wie eine Sammlung gemacht. Ich hatte damals rund 350 Modelle, wovon viele Loks und Wagen doppelt bis 10-fach vorhanden waren. Andere Modelle fehlten völlig, vor allem deshalb, da ich mangels Katalogen und Dokumentation keine Ahnung hatte, was überhaupt produziert worden war.
Mit dem Mikado-Katalog und dem "Blauen Buch" habe ich dann gründlich entrümpelt, einige Züge zusammengestellt und Doppeltes gut verkauft und Fehlendes günstig gekauft. Auf diese Weise hatte ich bis Ende 2009 rund 95% der Grundmodelle beisammen, ohne allzu viel investieren zu müssen. Als Grundmodell verstehe ich z.B. einen SHELL-Kesselwagen in Metall mit Bremserhaus. Dass es davon noch 6 Varianten mit unterschiedlichen Rädern und Aufklebern gibt, spielt für mich eine untergeordnete Rolle.
Anfang 2010 habe ich dann einen Schnitt gemacht und seitdem praktisch nichts mehr gekauft, da ich meine 'Wunschliste' abgearbeitet hatte. Was jetzt noch fehlt - wobei "fehlt" ein Begriff ist, den es bei mir im Modellbahn-Bereich nicht gibt - sind die Hochpreis-Modelle. Eine B1001, blaue oder braune Triebwagen und 2-achsige 89er wirst Du bei mir nicht finden. Ähnlich halte ich es mit ausländischen Modellen wie der Ae6/6, der BB9201 und den US-Zügen. Das sind Modelle, die mich streng genommen nicht interessieren, da sie nicht zur DB Epoche III passen. Gut, die Ae 6/6 und BB9201 sind mir irgendwann mal so günstig zugeflogen, dass ich nicht Nein sagen konnte, aber für die US-Züge würde ich bis heute keinen Cent geben.
Wenn ich solche Modelle bzw. Exoten wirklich mal brauche, um sie z.B. für meine Webseite, dieses Forum oder eine Zeitschrift zu fotografieren, weiß ich, bei welchen Sammlern ich sie in Top-Qualität finden kann.


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 20.11.2012 | Top

RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#11 von rokalisti , 13.05.2013 23:57

Servus,

was macht man an einem verregneten Wochenende?
Man geht zum Bahnhof und schaut sich Züge an. Und genau das habe ich gemacht - und zwar am Hbf in Bonn ...



Der Bahnhof sollte eigentlich nur eine Stellprobe für ein geplantes Modellbahn-Modul sein, um zu sehen, ob das Faller H0-Modell "Bonn Hbf" zu den ROKAL-Modellen passt. Daher ist das hier alles nur ein Provisorium - die Bausätze der großen Bahnhofshallen sind noch nicht aufgebaut und die Bahnsteige nur zusammengesteckt, der Gleisschotter stammt aus dem Drucker und die Schienen sind nicht befestigt, es gibt keine Oberleitung für die E-Loks und die Stadt im Hintergrund fehlt auch noch.

Aber ein paar Züge mussten dann doch mal rollen, denn das ist das Wichtigste an einer Modellbahn - Freude am Fahren :-)

Mit dabei sind typische Schnell- und D-Züge der Epoche IIIb und ein paar wenige Güterzüge. Und es gibt ein paar besondere Modelle wie die E 10 1243 in der TEE-Lackierung der frühen 1960er Jahre, die ABüm und Büm Wagen in grün oder der Halbspeisewagen "Kakadu", die es in dieser Form von ROKAL leider nicht gab.

Viel Spaß


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008


RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#12 von Power , 14.05.2013 20:33

Hallo Stefan Danke für Deine schönen ROKAL-Filme und Bilder

Gruß Ralf



 
Power
Beiträge: 1.432
Registriert am: 13.01.2008


RE: Kleiner ROKAL-Fahrtag

#13 von rokalisti , 21.05.2013 08:28

Servus,

es gibt nun doch einen zweiten Teil der 'Stellprobe' vom Bonner Hbf.

Im ersten Teil standen Züge der 1960er Jahre im Mittelpunkt - jetzt sind die Züge der 1950er Jahre dran.

Der F-Zug Rheingold in den beiden Vorbild-Versionen mit Schriftzug "Deutsche Bundesbahn" und dem blauen Speisewagen der ISG sowie dem mit DB-Keks und rotem Speisewagen der DSG, die vierteiligen VT's als F-Züge und der Eilzug E-719 von Frankfurt nach Dortmund mit den damals neuen Doppelstockwagen. Diese Zug wurde u.a. von der 03 1014 gezogen, dem Vorbild des ROKAL-Modells.
Und dazu gibt's zur Auflockerung noch ein paar Güterzüge.

Viel Spaß


Grüße, Stefan


rokalisti  
rokalisti
Beiträge: 360
Registriert am: 26.01.2008

zuletzt bearbeitet 21.05.2013 | Top

   

ROKAL-Bahnpostwagen mit Dachentkuppler
Jubiläumsveranstaltung Total ROKAL am 16./17. März in Nettetal-Hinsbeck

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz