[Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 18.06.2008 20:03

Hallo alle zusammen und speziell martin 67 hier mal ein paar Bilder von meiner Anlage ich bin aber kein Profibauer ala Hamburg und co.Hier noch ein Beweis das es besser ist die DDR Mobasachen in eine Hubrik zu stellen den bei allen loks auf den Bildern handelt es sich um Messinghandarbeitsmodelle aus DDR Zeiten wo kann man sowas sonst reinstellen?Wer Fragen zu den einzelnen Modellen hat kein Problem Fragen erwünscht.Grob gesagt stammen alle Modelle von einen Erbauer und sind bis zu 50 Jahre alt einige wurde im laufe der Zeit mit neuen Motoren,Pantos und Radsätzen ausgestadet.

Danke Heinz Dieter für das Bilder einstellen.

Gruss Tino
















schabbi
zuletzt bearbeitet 01.03.2012 08:25 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#2 von martin67 , 19.06.2008 09:25

Hola!

Aaaaaaaaahh! So hab ich mir das Vorgestellt! Das ist ja wie eine Anlage aus einem alten Piko-Katalog! Super.... Sogar mit der "Ost-Oberleitung".

Von wegen kein grosser Anlagenbauer, das ist doch Nostalgie pur! Ganz im Ernst, gefällt mir sehr gut! Ganz zu schweigen von den Modellen.

Viele Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 19.06.2008 13:25

Hallo Martin die Anlage ist aber erst weit nach der Wende endstanden aber mit viel Ostmaterial,die Oberleitung ist auch Nachwende von Hobbex(alte DDR Form) deutlich biliger als Viesmann oder Sommerfeld.Da die Gleise nur auf das Holz geschraubt sind ohne Bettung darunte rumpellt das besonders wenn die Messingbomber drüber krachen ein Sound ist das und da die Modelle alle extrem schwer sind und einen sehr leisen Kronradantrieb drin haben klingt das super wenn sie gegen die Schienenstöße knallen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:50 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#4 von dieKatze , 19.06.2008 19:13

Hallo Tino,

das sind ja Hammer Dinger - wie auch die meisten anderen Ostsachen die ihr hier zeigt. Kenne ich alles nicht. Mach bloß weiter und lass Dich nicht verunsichern wenn auf manche Beiträge Null Antworten kommen, geguckt wird trotzdem...


Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#5 von reichsbahn76 , 19.06.2008 20:23

Ich bin sprachlos ...sowas geniales hab ich noch nicht gesehen . Auch kannte ich die Fahrzeuge (Bausätze) bis dato noch nicht, obwohl ich mich schon eine Weile mit der Ost Moba befasse.... Ganz grosses Kino! Klasse.


VG,
David

Nichts ist für die Ewigkeit...


 
reichsbahn76
Beiträge: 168
Registriert am: 14.06.2008


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 20.06.2008 08:44

Hallo David die Loks sind keine Bausätze bis auf den Tender ander Reko 58 und an der Reko 50 ist alles Messinghandarbeit .Der Erbauer ist mir mit Namen bekannt einer seiner besten Kumpels war Olaf Herfen das sagt auch nur dem harten Kern von DDR Moba Sammlern was.Ich habe wo ich die Loks bekommen hatte rumtelefoniert und habe erfahren das der Erbauer dieser Loks für Gebert/Altlansberg gearbeitet haben soll ,beim Anblick der Reko 01 kann ich das nachvollziehen,aber dafür gibt es keine Beweise wie für so vieles was damals so alles in der DDR gelaufen ist.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:50 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#7 von DR-Fan , 30.06.2008 20:19

Olaf Herfen hat die Reko-01 konstruiert - die entsprechende Bauanleitung war im ME abgedruckt.

Mit seinem Muster hat Herfen dann Piko überzeugt, die Lok so zu produzieren, insbesondere mit Hinweis auf die gesparten Konstruktionskosten...speziell für das Fahrwerk.

Ohne diese Aktion wäre der VEB Piko wohl nie aus der dumpfen Modellbahnumnachtung der siebziger Jahre herausgekommen...


Gruß


Edith korrigierte Fiptehler


Reichsbahn Ep. III


DR-Fan  
DR-Fan
Beiträge: 15
Registriert am: 12.10.2007


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#8 von schabbi ( gelöscht ) , 01.07.2008 15:10

Hallo DR Fan die Messing Reko BR01 hat den Antrieb in der Lok er ist ähnlich der Piko BR23 von 1955 leider hat Piko das nicht übernohmen und einen Tenderantrieb verwendet mit den bekannten Folgen(jaulen,taumeln).

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:50 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#9 von Jerry ( gelöscht ) , 01.07.2008 15:28

Klasse finde ich auch Deine Anlage, deren Kleinstadt quasi in einem Tal liegt. Sowas habe ich noch nie gesehen, gute Idee!


Jerry

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#10 von schabbi ( gelöscht ) , 03.07.2008 10:11

Halo Jerry das war eine Notlösung ich hatte noch 2 Häusezeilen von meiner alten Anlage und wollte sie nicht wegschmeißen.Ich quasi die Platte um die Häuserzeilen entwurfen.
.
Gruss Tino


schabbi

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#11 von Pete , 03.07.2008 10:20

Hallo Tino,

das ist ja auch durchaus realistisch, die Stadt im Tal, ich denke da an Markersbach im Erzgebirge. Da hab ich viele Fotos gemacht, vor viiiielen Jahren (als da noch planmäßiger Dampfbetrieb war). Allerdings ist das Markersbacher Viadukt natürlich beeindruckender als deine Brücke !

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
Pete
Beiträge: 12.096
Registriert am: 09.11.2007


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#12 von DR-Fan , 06.07.2008 11:02

Zitat von schabbi
Hallo DR Fan die Messing Reko BR01 hat den Antrieb in der Lok er ist ähnlich der Piko BR23 von 1955 leider hat Piko das nicht übernohmen und einen Tenderantrieb verwendet mit den bekannten Folgen(jaulen,taumeln).

Gruss Tino



Mhm, dann wird Herfen wohl nichts mit Deiner Messing-Lok zu tun haben - es war sein erklärtes Ziel damals, eine zeitgemäße Modellkonstruktion auf die Räder zu stellen.

Und Triebtender waren ja groß in Mode.


Gruß


Reichsbahn Ep. III


DR-Fan  
DR-Fan
Beiträge: 15
Registriert am: 12.10.2007


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#13 von schabbi ( gelöscht ) , 06.07.2008 13:38

Der Erbauer dieser Loks,Olaf Herfen und ein dritter,der mir gerade Fehlteile für meine Rehsebausatzloks dreht,waren eine eingeschworene Gemeinschaft von Lokbauern die sich sicherlich untereinander Teile angefertigt haben.Jeder von den hatte seinen eigen Stiel meine Loks sind alle äußerst schwer haben alle mehere Achsen mit Haftreifen und Kronradantrieb nix Schnecke da sind die Getriebeverluste zu hoch so war sein Motto.
Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:50 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#14 von Knolps , 20.12.2009 11:08

Hallo Tino.

Ist die E-bay Nr. 250549019225 auch eine solche Lok? Die Kuppelstange könnte eine Piko sein. Oder hatte Flm da eine Lok mit ähnlichem Gestänge im Sortiment?

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#15 von schabbi ( gelöscht ) , 20.12.2009 11:30

Hallo Oli diese Lok hat nichts mit Piko zutun scheinabr fällt den Leuten bei "billig"wirkenden Loks immer nur Lima oder Piko ein dabei gibt es auch ziemlich billig wirkende Loks von Fleischman Trix Märklin und wie sie alle noch so heisen.Die Lok in der Auktion ist eine alte Liliput .

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:51 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#16 von Knolps , 20.12.2009 11:47

Hallo Tino.

Stimmt wenn man sich die Lok mal näher ansieht erkennt man Unterschiede, z. B. Tenderräder oder relativ feine Spurkränze für Pikoloks.
Danke für deine Aufklärung.

Zitat von schabbi
Der Erbauer dieser Loks,Olaf Herfen und ein dritter


Wenn einer verstorben ist, bauen dann die anderen noch solche tollen Loks?

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#17 von schabbi ( gelöscht ) , 20.12.2009 12:06

Hallo Oli sicherlich bauen andere noch solche Loks leider ist ein eine austerbende Kunst die Leute wollen lieber Loks und Waggons aus der Massenproduktion für teuer Geld wo sie nichts mehr dran machen müßen selbst beiliegende Kupplschläuche anbringen ist für die meisten schon zu viel da heißt es nur "Dafür habe ich keine Zeit"solche Leute fahren dann auch mit 80 durch die 30er Zone und sparen noch mehr Zeit am Ende hüpfen sie mit 45 wegen Herzkasper in die Kiste dann haben sie Zeit,traurig aber wahr so ist die Zeit .

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 01.03.2012 08:25 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#18 von Knolps , 20.12.2009 13:01

Hallo Tino.

Ja ich weiß Eigenbau ist heute nicht mehr das wahre. Ich hab auch 2 EB-Modelle die waren in E-bay super günstig 1 Wagen und paar Schienen (keine EB!) für´n paar Euro. Kommen zwar an deine nicht ran aber für einen Spielbahner für mich ist es schön einen Wagen zu haben den man noch nicht hat und einfach den Fahrzeugpark verstärkt. Egal ob Messing oder Plaste.
Gut der Packwagen ist nicht gerade vorbildgerecht eher was für ein Hobby-Progamm aber egal...

Der andere Eigenbau stammt auch nicht von mir es ist ein motorisierter Windbergaussichtswagen für 25 Euro. Wenn es hier jemanden interessiert kann ich Foros einstellen.

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#19 von xv_htv , 20.12.2009 14:58

Hi Oli,
Fotos sind immer interessant. Ich glaube der Windbergtriebwagen war in einem anderen Thread schon zu sehen.

Eigenbau gibt es schon noch - aber ob sich der Aufwand einer Forendokumentation lohnt? Der eine oder andere wird sich bloede Sprueche ala "gibt es aber von Weinert besser" einfach sparen und sich im stillen Kaemmerlein erfreuen. Ich bau ja nur Wagen - moeglichst welche, die es auch nicht in Kleinserie gibt.

VG Nils


 
xv_htv
Beiträge: 254
Registriert am: 12.01.2009


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#20 von Knolps , 20.12.2009 19:59

Hallo Nils.

Kann sein, dass du den Schienenbus schon gesehen hast. Der ist auch der eindeutig bessere Eigenbau. Der Packwagen ist eigentlich en verkürzter Pwi 32, der zudem noch überlackiert wurde. Kein Vergleich mehr zum Original, aber für eine Nebenbahn bestens geeignet.´

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#21 von Knolps , 19.02.2010 11:39

Hallo Tino.

Vielleicht ist das ein Eigenbau, der deinen ähnelt? 140383795671
Oder das 320488380840
320487500552 vielleicht?

@Nils: Sorry, deine Fotos habe ich im Laufe der Zeit vergessen
Ich hole das nach, sobald ich wieder daheim bin.

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#22 von schabbi ( gelöscht ) , 19.02.2010 13:37

Hallo Oli ,fangen wir mal mit 14038379567 an das ist tatsächlich eine Lok von Walter Hensel aus Pirna diese Lok war auch mal meine ,wenn ich mich sorecht errinere hatte sie 2 Motoren genau weiß ich das nicht mehr.
Dann war noch die Nr.mit der 56er das ist ein Eigenbau auf Fleischmann BR55 Fahrwerk ,das Gehäuse dürfte der GEM (England)Bausatz aus Weißmetallguß sein.Ja und der Rehse VT wer den wieder aufarbeiten will kann mir jetzt schon leid tun und für 400 plus X Euro für wie das Ding über die Bühne gehen wird(soll )für mich uninteresant.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:51 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#23 von picomane , 22.02.2010 10:51

Hallo Tino
Ich bin wieder mal begeistert über Deine Ferndiagnosen zu dem
Rehse VT , insbesondere deswegen ,da es eine Auktion von mir ist . Das ist nun schon das 2. Mal das Du Auktionen von mir hier im Forum versuchst schlecht zu machen .
Woher willst Du wissen welchen Preis der Triebwagen erreichen "SOLL" ?
Bist Du Hellseher ?
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#24 von schabbi ( gelöscht ) , 22.02.2010 13:04

Hallo Bernd ,Hellseher jawollo.... nein das ist ganz einfach der Verkäufer des VTs hatte damals seine Handynummer im ebay stehen na und da habe ich einfach mal angerufen und gefragt ob der Triebwagen so zu verkaufen geht (man kann auch sagen illegal rauskaufen)der Typ sagte nur nein er hätte ihn für 400 Euro jemanden versprochen er könne ihn mir jetzt nicht mehr verkaufen.
Na und für weniger gibst du den doch nicht ab oder .
Zugegeben Interesse hätte ich schon an den Teil aber meine Schmerzgrenze würde so zwischen 200-300 Euro liegen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 19.05.2012 10:51 | Top

RE: [Sonstiges] Messinghandarbeitsmodelle auf meiner Anlage T. 1

#25 von picomane , 22.02.2010 14:26

Hallo Tino
Meiner Erinnerung nach hatte ich diesen Rehse VT mal ersteigert . Vielleicht verwechselst Du da was ? Den hab ich schon glaub ich zwei bis drei Jahre im Keller liegen .
Zum Preis den Du da nennst von 400,00 Euro muss ich ganz deutlich sagen , es ist mir egal was der Triebwagen bringt , wenn er weg ist ist er weg . An meinen Auktionen wird nicht wie bei gewissen anderen Leuten der Preis geschoben . Wenn das Teil für , wie es jetzt steht für 106,00 Euro weggeht , hab ich halt Pech gehabt .
Noch eins der Triebwagen ist äußerst selten , zumal noch mit Beiwagen .
mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


picomane  
picomane
Beiträge: 1.456
Registriert am: 28.06.2008


   

Bausatz Rehse E18
Was habe ich da erworben?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz