Bilder Upload

Meine alten Wiking

#1 von MobaSeba , 19.09.2011 14:19

Hallo,
hier mal Bilder von meinen alten Wikingautos.Leider haben die Meisten Klebe/Farbspuren oder Abbrüche.Trotzdem gefallen sie mir so wie sie sind.
Viel Spaß beim anschauen.






















Alle unverkäuflich!

Gruß
Seba


 
MobaSeba
Beiträge: 135
Registriert am: 09.01.2011

zuletzt bearbeitet 19.09.2011 | Top

RE: Meine alten Wiking

#2 von Monsfelder , 19.09.2011 17:44

fein, genau das richtige für die Anlage


was du nicht willst, das man dir tu
das tu auch nicht, was willst denn du


Monsfelder  
Monsfelder
Beiträge: 1.204
Registriert am: 11.08.2007


RE: Meine alten Wiking

#3 von MobaSeba , 21.09.2011 18:25

Hat jeman ne Idee wie man die silberbe Farbe von dem unverglasten Titan wegbekommen könnte?

Gruß
Seba


 
MobaSeba
Beiträge: 135
Registriert am: 09.01.2011


RE: Meine alten Wiking

#4 von 101 ( gelöscht ) , 21.09.2011 18:34

Hallo,

das dürfte nicht klappen, silberne Farbe lässt sich nach meinen Erfahrungen niemals rückstandsfrei entfernen, ich würde ihn daher so lassen.

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 23:17 | Top

RE: Meine alten Wiking

#5 von U 406er , 21.09.2011 19:21

Hallo MobaSeba

Jens hat da nicht ganz unrecht.
Meine bemalten Wiking Modelle werden mit LUX Druck und Lackentferner gereinigt.
Dabei ist es schon passiert das die originale Silberung von Wiking " futsch " war
Es kommt dabei auf die silberne Farbe an die der " Umbauer " verwendet hat.
Gruß
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 891
Registriert am: 18.08.2011


RE: Meine alten Wiking

#6 von Wikingjäger , 21.09.2011 21:14

Hallo,

Jens und Uwe haben beide Recht. Es kommt drauf an, welche Silberfarbe beim damaligen Bemalen benutzt wurde.

Es gibt Silber, das habe ich mit LUX rückstandslos einfach entfernen können, während anderes Silber noch nicht einmal die Anstalten machte sich etwas abzulösen. Versuch macht kluch....

Das Modell ist aber auch heute so günstig zu erwerben, das größerer Aufwand nicht lohnt.

Viele Grüße

Ralf


Wiking ? - Find ich gut !


Wikingjäger  
Wikingjäger
Beiträge: 287
Registriert am: 26.05.2011


RE: Meine alten Wiking

#7 von Doc.Stapler , 22.09.2011 12:59

Moin,

ich würde Silberung auf jeden Fall am Modell belassen. Wie die Jungs oben schon schreiben, ist es nicht einfach diese zu entfernen.
Auf der anderen Seite hört, durch den vorherigen Besitzer, nun zur Geschichte des Modells. Ich mag solche Modelle immer recht gerne, zeigt es doch, dass damit im Sinne von Friedrich Peltzer auch gespielt wurde.

Gruß
Doc.Stapler


Friedrich Peltzer - semper fi
DWSAB


 
Doc.Stapler
Beiträge: 34
Registriert am: 22.08.2011


RE: Meine alten Wiking

#8 von schwabenwikinger , 22.09.2011 14:15

Dem gesagten ist nichts hinzuzufügen. Unabhängig davon, dass das Silber nie aus den Vertiefungen des Grills rausgeht, würden beim Versuch garantiert die Peilstangen abbrechen. Und die sind noch perfekt!
Gruß, Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.073
Registriert am: 23.01.2010


RE: Meine alten Wiking

#9 von MobaSeba , 24.09.2011 12:02

Danke für die Info.
Dann werde ich den Krupp genau so lassen wie er ist.Bevor ich noch was abbreche,sonst ist er nämlich in sehr gutem Zustand.

Gruß
Seba


 
MobaSeba
Beiträge: 135
Registriert am: 09.01.2011

zuletzt bearbeitet 24.09.2011 | Top

RE: Meine alten Wiking

#10 von PuKo , 18.10.2011 20:56

Hallo Seba,

falls die Entscheidung feststeht laß die Fahrzeuge so wie sie sind.

Ich habe aber schon sehr gute Erfahrung mit Bremsflüssigkeit gemacht.

Das Fahrzeug einfach ein paar Tage in der Flüssigkeit "baden" und die Farbe mit Wasser und einer alten Zahnbürste entfernen.

Ggf. den Vorgang mehrmals wiederholen. Aber Vorsicht mit der Bremsflüssigkeit gegenüber Textilien!

Bei Brekina Fahrzeugen habe ich schon recht gute Erfahrungen gemacht. Alle Angaben ohne Gewähr! Versuche sind auf jeden Fall zu empfehlen.

Gruß

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 295
Registriert am: 28.11.2008


RE: Meine alten Wiking

#11 von 101 ( gelöscht ) , 18.10.2011 21:03

Hallo Seba,

da muss ich mal kurz einhaken, denn Bremsflüssigkeit ist nicht gleich Bremsflüssigkeit, ich spreche da aus Erfahrung!

Du musst die blaue Ate DOT4 nehmen, bei der ist das Risiko der dauerhaften Zerstörung des Kunststoffes am geringsten, ich habe mal in Unwissenheit dieser Tatsache Bremsflüssigkeit von Pentosin genommen und darin einen Krankenwagen gebadet, das, was da am nächsten Tag wieder rauskam, hatte starke Ähnlichkeit mit einem ausgespuckten Kaugummi!

Es kann Dir aber auch mit der Ate-Flüssigkeit passieren, dass Verglasungen milchig werden, das hatte ich auch schon, die kann man zwar mit Petroleum wieder etwas auffrischen, aber nicht so, dass man es nicht mehr sieht.

Leider lösen sich nicht alle Farben in Bremsflüssigkeit an, ich habe eine Partie bemalter LKW-Räder, die baden seit ca. 5 Jahren, da löst sich nichts, ich hab aber auch keine Lust, die da wieder rauszuholen

Gruss
Jens


101
zuletzt bearbeitet 13.05.2013 23:03 | Top

RE: Meine alten Wiking

#12 von pumpkinracer ( gelöscht ) , 19.10.2011 06:47

Zitat von 101

Leider lösen sich nicht alle Farben in Bremsflüssigkeit an, ich habe eine Partie bemalter LKW-Räder, die baden seit ca. 5 Jahren, da löst sich nichts, ich hab aber auch keine Lust, die da wieder rauszuholen

Gruss
Jens



Moin Moin Jensilein!

Kleiner Tipp: Leg doch die Dinger mal in Fischwasser ein!

Gruß und weg!
Dirk


pumpkinracer

RE: Meine alten Wiking

#13 von PuKo , 19.10.2011 22:07

Hallo,

ich bin gerade mal auf der Suche gewesen welche Flüssigkeit das war...

es ist tatsächlich die "alte blaue" gewesen. Die Fensterverglasung hat dabei aber nicht gelitten.

Vielleicht gibt es da ja auch Unterschiede.

Bei meinen Versuchen habe ich die Flüssigkeit auch öfter gewechselt.

Viele Grüße

Ulrich


PuKo  
PuKo
Beiträge: 295
Registriert am: 28.11.2008


RE: Meine alten Wiking

#14 von MobaSeba , 21.10.2011 16:51

Ich habe den Titan gelassen wie er ist,er bleibt so wie er ist zumal es ja nicht gerade das seltenste Fahrzeug ist.Aber zerstören möchte ich ihn mit irgendwelchen Experimenten nicht.
Bremsflüssigkeit ist im übrigen auch ziemlich giftig,davon lasse ich grundsätzlich die Finger!

Gruß
Seba


 
MobaSeba
Beiträge: 135
Registriert am: 09.01.2011

zuletzt bearbeitet 21.10.2011 | Top

   

Der Mercedes Bus O 302

Xobor Ein eigenes Forum erstellen