Kibri Große Bogenlampe 0/56/1 (1950-1960) hier: Frage zur Leuchtbirne

#1 von BlackAdder ( gelöscht ) , 30.09.2011 20:35

Hallo,

hier eine Ergänzung zu den Kibri-Lampen. Relativ lange hielt sich die große einarmige Bogenlampe 0/56/1 im Kibri-Programm. Sie ist daher heute recht häufig zu finden. Im ersten bekannten Nachkriegskatalog von 1949 fand sich noch keine Lampe. 1950 kam dann als erste Nachkriegslampe die für 00-Verhälnisse riesige Bogenlampe 0/56/1 heraus. Mit 14,5 cm und einer großen Glühlampe (E10?) überragte Sie teilweise sogar die angebotenen Bahnhofsgebäude (z. Vgl.: 0/52/21 nur 10 cm hoch).

Hier nun vier Varianten:





von links nach rechts

Glattlack, Kabel Stoffummantelung, kleiner schwarzer Lampenschirm, US-Zone Stempel
Glattlack, Kabel Stoffummantelung, (sehr) kleiner silberner Lampenschirm, US-Zone Stempel
Glattlack, Kabel Kunststoffummantelung, großer schwarzer Lampenschirm, US-Zone Stempel
Kräusellack, Kabel Kunststoffummantelung, kleiner schwarzer Lampenschirm, West Germany Stempel

Gruß
Patrick


BlackAdder

RE: Kibri Große Bogenlampe 0/56/1 (1950-1960)

#2 von AG Tinplate Spur 1 , 08.11.2011 19:18

hallo Dieter und Patrick, hallo Kollegen...

zu dieser Serie passt auch noch diese Ausführung :




Viele Grüße.. Michael...



Hinweis vom Kibri-Register:

die beiden folgenden Bilder hat uns Pete als Ergänzung zur Verfügung gestellt. Dafür vielen Dank.





 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.689
Registriert am: 03.10.2008

zuletzt bearbeitet 22.08.2016 | Top

Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#3 von claus , 07.05.2021 21:04

Hallo zusammen,

über die Suche bin ich auf diesen Thread der Bogenlampe gestossen.
Hab die beiden u.a. Kibri-Lampen von einem guten Märklinfreund geschenkt bekommen und würde sie gerne auf der Anlage platzieren, allerdings an nicht so auffälliger Stelle, sodass man zumindest nicht in die sehr helle Leuchtbirne schaut im Vergleich zu den anderen Leuchtbirnen der Märklin Gusslampen.
Daher meine Frage zu der großen Leuchtbirne mit Schraubenfassung:
Gibt es diese größeren Birnen mit Schraubenfassung auch in schwacher leuchtender Ausführung und nach welchen Werten sollte ich suchen?
Auf der ursprünglich verbauten Lampe kann ich keine Werte erkennen.
Bin für jeden Hinweis dankbar.




Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#4 von telefonbahner , 07.05.2021 21:24

Hallo Claus,
versuche doch mal die beiden Lampen in Reihe zu schalten (Modell Weihnachtsbaumlichterkette).
Vielleicht hast du dann schon den gewünschten Effekt.
Sonst musst du sehen ob es die Glühlampen in einer Ausführung gibt die eine höhere Betriebsspannung haben als dein Lichttrafo als Ausgangsspannung abgibt,
z.B. Trafospannung 16 Volt dann mit 24 Volt Lämpchen testen.

Gruß Gerd + Ede aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.248
Registriert am: 20.02.2010


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#5 von bulli66 , 07.05.2021 21:43

Hallo Claus,
ich habe bei meiner Spur 0 Bahn auch die Kibrilampen im Einsatz. Die hängen bei mir an 16V aus dem Lichttrafo und zum Einsatz kommen 19V Birnchen. Ich finde das von der Helligkeit genau richtig.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 860
Registriert am: 02.11.2016


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#6 von claus , 07.05.2021 21:48

Hallo Gerd und Stephan,

danke, werde das mal ausprobieren mit der Reihenschaltung.
Angeschlossen sind alle ca. 100 Lampen in Gruppen, verteilt auf 3 MÄ Lichttrafos ( 6211 ) von je 50 VA, einzelne Bereiche zu- und abschaltbar über Schaltpult 7211.
Hab auf der anderen Leuchtbirne nun doch Volt + Watt gesichtet:


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#7 von claus , 07.05.2021 21:59

Zitat von bulli66 im Beitrag #5
Hallo Claus,
...die Kibrilampen .. hängen bei mir an 16V aus dem Lichttrafo und zum Einsatz kommen 19V Birnchen.
Stephan


Hallo Stephan,

danke für deinen Hinweis. Hast du mal ein Foto von einer solchen 19V Birne. Wieviel Watt hat das Birnchen und sind das bei deinen Lampen die gleichen Birnchen wie die auf meinem o.a.Foto?


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#8 von blechgleis1977 , 08.05.2021 22:02

Hallo Claus,

relativ simple Lösung: alle Beleuchtungen die du regelbar haben willst schliesst du statt an einen Lichttrafo an den Bahnstromanschluss eines beliebigen Märklin-Fahrttrafos (den du natürlich nicht noch gleichzeitig für deine Züge verwendest) an und schon kannst du die Leuchtstärke individuell einstellen.

Gruss Bernd


blechgleis1977  
blechgleis1977
Beiträge: 390
Registriert am: 02.05.2012


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#9 von bulli66 , 08.05.2021 22:15

Hallo Claus,
Birnchen bekommst Du bei Ritter:
https://www.ritter-restaurationen.de/sho...Pwd=;katKey=2.8
Ich habe die hier im Einsatz:
https://www.ritter-restaurationen.de/ite...rtID=6104;typ=1
Oder bei Becker in Flensburg.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 860
Registriert am: 02.11.2016


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#10 von claus , 08.05.2021 22:57

Hallo Stephan,

lieben Dank für die Links, tolles Angebot.
Bin schon sehr gespannt, ob die Leuchtkraft doch erheblich schwächer und damit angenehmer ist als bei den alten bisherigen 6V Birnchen.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#11 von t.horstmann , 08.05.2021 23:09

Hallo Claus,

Stephan hatte Dir schon passende Links zur Verfügung gestellt, wobei die Kurzkopfbirnchen aus dem ersten Link nicht dem von Dir gezeigten Birnchen entsprechen. Die Birnchen aus dem zweiten Link wären richtig. Das sind aber aber auch Standardtypen. Wenn Du nichts gegen Ebay hast, gib einfach mal in deren Suchfunktion e10 19v ein. Da werden momentan ca. 40 Angebote präsentiert. Besonders interessant ist das Angebot für 3 der von Dir gesuchten Birnchen zu 2,37 € plus 1,55 € Versand. Da wäre sogar noch ein Birnchen in Reserve.

Viele Grüße

Thomas


claus hat sich bedankt!
 
t.horstmann
Beiträge: 1.478
Registriert am: 27.10.2010


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#12 von telefonbahner , 09.05.2021 08:18

Hallo Claus,
ich staune ja das deine 6 Volt Lämpchen bei der 2,5 fachen Nennspannung nicht sofort durchgebrannt sind und sich als "Blitzlicht" in den Lampenhimmel verabschiedet haben.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 16.248
Registriert am: 20.02.2010


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#13 von bulli66 , 09.05.2021 10:59

Hallo Claus,

hier ein Bild meiner Weihnachtsanlage unteranderem mit der Kibri-Lampe



Da das Bild mit Blitz im Keller gemacht wurde, kann das Leuchten der Lampe nicht ganz so schön erkennen.
Aber die Wirkung ist ähnlich wie hier in der dunkleren Ecke:



Stephan


claus hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 860
Registriert am: 02.11.2016


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#14 von claus , 09.05.2021 12:10

Zitat von telefonbahner im Beitrag #12
Hallo Claus,
ich staune ja das deine 6 Volt Lämpchen bei der 2,5 fachen Nennspannung nicht sofort durchgebrannt sind und sich als "Blitzlicht" in den Lampenhimmel verabschiedet haben.

Gruß Gerd aus Dresden


Moin Gerd,

da ich eine Bogenlampe nur kurz mal provisorisch aufgestellt und angeschlossen hatte, hat es wohl noch kein Blitzlicht gegeben und Bumm hat es auch nicht gemacht.
Aber du weißt doch, dass die ganz alten Dinge von früher wesentlich robuster sind als der heutige....
Aber ausprobieren werde ich das nachher mal, du hst meine Neugier geweckt.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#15 von claus , 09.05.2021 12:12

Zitat von bulli66 im Beitrag #13
Hallo Claus,

hier ein Bild ...unter anderem mit der Kibri-Lampe



Hallo Stephan,

danke für die Fotos... sieht wirklich toll aus!


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frage zur Glühbirne der Kibri Bogenlampe 0/56/1

#16 von claus , 17.05.2021 18:15

Zitat von claus im Beitrag #3

Hab die beiden u.a. Kibri-Lampen von einem guten Märklinfreund geschenkt bekommen und würde sie gerne auf der Anlage platzieren, allerdings an nicht so auffälliger Stelle, sodass man zumindest nicht in die sehr helle Leuchtbirne schaut im Vergleich zu den anderen Leuchtbirnen der Märklin Gusslampen.





Hallo zusammen,

danke nochmals für die guten Tipps, die beiden Kibri Leuchten sind jetzt mit 19V Birnchen bestückt und die wesentlich schwächere und an andere Leuchten angepasste Beleuchtung gefällt jetzt.





Im Bahnhofsbereich werde ich nun sukzesssive auf die Bogen Giusslampen 448/1 und 448/2 umstellen. Mal schauen was die Bucht Gutes in OVP anbietet.


Viele Grüsse,

Claus


fliegender Hamburger hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 20.846
Registriert am: 30.05.2007


   

Kibri H0 8310 Bankhaus Dordrecht
Bäume von Kibri Nr. 100?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz