Kibri Haltestelle 0/47/9 (1939)

#1 von BlackAdder ( gelöscht ) , 25.10.2011 20:55

Liebe Kibri- Freunde,

heute gibt es mal wieder eine kleine Ergänzung des Kibri-00-Sammlerleitfadens mit einem seltenem Zubehörteil aus der Kibri Vorkriegsproduktion.
Die Haltestelle 0/47/9 findet sich lediglich im 1939er Katalog und ist aus der Preisliste 1940 bereits wieder verschwunden. Insgesamt misst der Haltepunkt 37 cm in der Länge und ist 6,5 cm breit.







Der scheußliche Lampenschirm ist nicht original und wird samt Plastik-Kabeln demnächst getauscht. Ich vermute, dass die Lampe im Original den Lampenschirm der Bogenlampe 0/57/2 hatte. Vielleicht hat ja jemand das Original und kann Bilder einstellen. Insgesamt fällt auf, dass der Haltepunkt schon einmal neu lackiert wurde, was ich aber aufgrund der Seltenheit dieses Teils aber in Kauf genommen habe. Der Stempel auf der Unterseite ist der für die Zeit passende "Nur-Kibri-Stempel".

Gruß

Patrick


BlackAdder

RE: Kibri Haltestelle 0/47/9 (1939)

#2 von Dieter Weißbach , 25.10.2011 20:58

Hallo Patrick,

Glückwunsch auch für dieses tolle Teil.

Die Haltestelle macht sich sehr gut vor dem beiden Galerietunneln.


Viele Grüße aus Berlin,
bin gerade voll mit den Vorbereitungen für den Postbahnhof beschäftigt,

Dieter


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Kibri Haltestelle 0/47/9 (1939)

#3 von BlackAdder ( gelöscht ) , 25.10.2011 21:31

Hallo Dieter,

danke für Deine Glückwünsche. Ich denke das Teil ist so selten, dass man auch mit der restaurierten Fassung leben kann...bis irgendwann das gut erhaltene Original auftaucht .
Bevor ich die Bilder gemacht habe, habe ich einfach nach einer Stelle gesucht wo das Teil rein räumlich hinpasst und wo ich die häßlichen Plastikkabel verstecken kann, so kam ich auf die Galerietunnel. Beim Schießen der Bilder fand ich das auch eine gelungene Anordnung, mal sehen vielleicht lass ich das dann wirklich so.

Derzeit baue ich meinen gesamten Bahnhofsbereich um, was ja bei einer Tischbahn eigentlich nicht so dramatisch ist. Der Rausschmiss des Märklin-Stellwerks 476/12 aus dem Bahnhofsbereich hat jedoch zur Folge, dass ich alle Weichen und Signale neu verkabeln muss. Da ich möglichst nur original Stoffkabel benutze, die ich natürlich nicht kürze, ist der Aufwand nicht unerheblich.

Ich mach mal ein paar Bilder, wenn alles fertig ist...

Viel Spaß im Postbahnhof und viele Grüße in die Hauptstadt

Patrick


BlackAdder
zuletzt bearbeitet 25.10.2011 21:32 | Top

RE: Kibri Haltestelle 0/47/9 (1939)

#4 von BlackAdder ( gelöscht ) , 09.11.2011 22:23

Hallo Kibri-Freunde,

heute Abend hat das gute Stück nun die originale (?) Lampe inklusive Stoffkabel zurückbekommen. Die Bilder möchte ich Euch nicht vorenthalten.








Gruß
Patrick


BlackAdder

   

Kibri Moderner Bahnhof mit Richtiggehender Uhr, Nr. 0/51/3
Kibri Große Bogenlampe 0/56/1 (1950-1960)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz