Doppelstockzug DR: Hilfe bei Zuordnung?

#1 von nodawo , 13.12.2011 17:38

Guten Abend Wissende,

Habe 2 gekuppelte DR Doppelstock-Wagen als Bilder geschickt bekommen?

Hier die Bilder:





Meine Fragen:

1. Hersteller?

2. Triebfahrzeug oder gekuppelte Doppelwaggons?

3. Sind dafür Ersatzteile zu bekommen? und wo?


Grüße und Danke von einem Unwissenden

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/
Oldtimerfan - http://oldtimerfan.eu/


 
nodawo
Beiträge: 966
Registriert am: 31.03.2010

zuletzt bearbeitet 15.12.2011 | Top

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#2 von schabbi ( gelöscht ) , 13.12.2011 17:55

Die Erklärung zu den Dostos müß eigentlich unter DDR Waggons zu finden sein?Hersteller Schicht/Dresden nach der Wende gings bei Sachsenmodelle weiter.
Ersatzteile?darf ich raten?das Faltenbalgübergang??der fehlt bei 90 von 100 Waggons als Ersatzteil müßte ich sowas noch haben auch die Räder und ewentuell
Drehgestelle.Der Dostos war nie ein Triebfahrzeug ,was es gab es gab ihn mit einen Wendzugabteil.

Gruss Tino


schabbi

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#3 von nodawo , 13.12.2011 18:26

Hallo Tino,

Danke für die schnelle, souveräne Information. Natürlich fehlt der Faltbalg.

Welche Lok war denn typisch für eine Wendezugeinheit?


Gruß

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/
Oldtimerfan - http://oldtimerfan.eu/


 
nodawo
Beiträge: 966
Registriert am: 31.03.2010


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#4 von Dieter Weißbach , 13.12.2011 18:38

Hallo Wolfgang,

da geht einiges, zum Beispiel:

V100 / 110 zwei- oder vierteilig
V180 / 118 vierteilig
E42 / 142 vierteilig
BR 62 vierteilig
BR 01.5 vierteilig (siehe Einsätze im Raum Saalfeld)

Die Züge sind Anfang/Mitte der 1950er Jahre eigentlich für den Berufsverkehr von Ballungsräumen gebaut worden, kamen aber auch in Schnellzügen zum Einsatz, um bei begrenzten Bahnsteiglängen mehr Kapazität zu bieten.

Als Exot geht auch: BR 94 für Steilstrecken (zweiteilig geschoben), z.B. im Thüringer Wald.

Nachtrag: Du hat eine frühe Ausführung mit dem ausgeschriebenen Schriftzug Deutsche Reichsbahn. Der wurde später (ab 1965 ?) durch das Kürzel DR ersetzt.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 13.12.2011 | Top

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#5 von schabbi ( gelöscht ) , 13.12.2011 18:58

Bei uns im Elbtal war die 65er dran natürlich die DR.Was in den 70/80 dran hing weiß ich nicht mehr obwohl ich des
öfteren mitgefahren bin aber wer hat sich damals schon für die Bahn interessiert?

Gruss Tino


schabbi

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#6 von martin67 , 13.12.2011 19:05

Also, ich denke, mit einer 110 oder 118 liegt man immer richtig. Oder, für die E-Lok Freunde, die 242 bzw. 211.

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#7 von altes Blechel , 13.12.2011 19:53

Hallo Moba-Freunde,

wir hatten damals vom BW Aue aus den Berliner Schnellzug,welcher aus mehreren Doppelstockzugeinheiten bestand mit BR 58 ( G12 ) gefahren.
Ich selbst fuhr auf der BR 58 1511 ( G12 ) und zwar ab Aue, glaube mich noch richtig erinnern zu können, 5.58 Uhr ab Aue bis nach Zwickau,von da ab
wurde der Zug bis Leipzig mit einer E 11 gezogen.Das alles war in den 60 iger und 70 iger Jahren und diese Leistung fuhr der 9 er Plan des BW Aue.


hier ein Foto von der BR 58 1511 Anfang der 70 iger Jahre,wir hatten allerdings
einen Güterzug,zwischen Schwarzenberg und Aue am Haken,Aufnahme an der Blockstelle Hakenkrümme,

Gruß , Gunter


 
altes Blechel
Beiträge: 390
Registriert am: 25.12.2009

zuletzt bearbeitet 13.12.2011 | Top

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#8 von Dieter Weißbach , 13.12.2011 20:35

... zur "S-Bahn" im Elbtal zwischen Dresden - Bad-Schandau und Schöna ist noch ein weiterer Exot zu ergänzen:

V180 Mitteltraktion mit je einer vierteiligen Doppelstockeinheit vor und hinter der Lok, sowie an Zugspitze und Zugende je ein besonderer Wendezugsteuerwagen (aus vierachsigen Vorkriegspackwagen umgebaut). Die zusätzlichen Wendezugsteuerwagen wurden später durch Doppelstockeinheiten mit Wendezugsteuerabteil ersetzt. Hintergrund war eine Vorschrift, wonach nur eine Doppelstockeinheit geschoben werden durfte.

Quelle: Dresdens Eisenbahnen, Kurt Kaiß / Matthias Hengst, alba-Verlag Düsseldorf, 1994, Seite 141


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 13.12.2011 | Top

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#9 von nodawo , 14.12.2011 09:01

Hallo Zusammen,


Ich möchte noch einmal Allen für die Informationen danken.


Grüße

Wolfgang - nodawo




Wolfis Modelleisenbahnseiten - http://www.modelleisenbahnfan.de/
Oldtimerfan - http://oldtimerfan.eu/


 
nodawo
Beiträge: 966
Registriert am: 31.03.2010


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#10 von telefonbahner , 14.12.2011 11:57

Hallo zusammen

Eine ganz interessante Zugzusammenstellung gab es Anfang/Mitte der 70 ger Jahre auf der Strecke Greifswald - Großbaustelle des Kernkraftwerk Lubmin.
Dort verkehrten Züge mit der Reihung:
DBv + V 110 + DBv + V 110 + DBv, also 3 vierteilige Doppelstockwagen und zwei Dieselloks der Baureie V 100.
Durch diese Reihung war gesichert das immer nur 1 DBv geschoben wurde.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 13.422
Registriert am: 20.02.2010


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#11 von Knolps , 14.12.2011 19:13

Hallo,

in der Bucht findet man den Faltenbalg als Replika. Sieht exakt wie das original aus, hält fast perfekt, ist aber für ein Stückchen Pappe auch relativ teuer. Hier der Link: >>Klick!<<
Übrigens: Falls die Wagen häufig entgleisen (bei meinen Einheiten ist das jedenfalls so...), probiere es mal mit dem Entfernen der mittleren Achse im Jacobsdrehgestell. Das hilft oft schon Wunder.

Gerd, diese Reihung ist auch sehr interessant. Ich muss sie bei Gelegenheit mal nachstellen (natürlich werde ich dann auch Bilder einstellen), aber dann muss wohl noch meine CSD-Einheit (von der Börse in Dresden...) einspringen.

Viele Grüße,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#12 von DR`ler , 14.12.2011 19:27

Hallo Wolfgang,
du kannst dir die Bälge mit schwarzem Tonpapier auch einfach selbst basteln, du musst es nur vor dem Ausschneiden richtig falten. Für das Loch passt ein ganz normaler Locher.
Falls du kein Vergleichsmuster hasst kann ich mal meine Skizze raussuchen.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#13 von juckis , 15.12.2011 08:41

Halo Martin,

ist schwarzes Tonpapier nicht zu stark, zu "dick"?
Für meine Umbauten bin ich immer noch auf der suche nach passendem Papier. Ich könnte mir vorstellen dass schwarzes Seidenpapier passend wäre???
Gibt es so was?
Es wäre sehr dünn und man könnte viele Falten "heraus bekommen".
Vieleeicht kannst du mal ein Bild einstellen?

Mit freundlichen Grüßen Hilmar


Bis denne danne Hilmar

2L-GL, DCC mit Roco MM und analog, EP 3


juckis  
juckis
Beiträge: 235
Registriert am: 01.12.2009


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#14 von schabbi ( gelöscht ) , 15.12.2011 09:44

Bei uns gibt es einen Bastelladen der verkauft u.a. schwarze Blätter in unterschiedlicher Stärke solches Zeug was frührer benutzt wurde
für Fotoecken im Fotoalbum ,ich weiß jetzt nicht ob man das als"Fotokarton"bezeichnet hat???ich habe jedenfalls schon öfters zum hinterlegen
oder zum Faltenbalgbau sowas gekauft.

Gruss Tino


schabbi

RE: Hilfe bei Zuordnung?

#15 von DR`ler , 15.12.2011 11:05

Hallo,
ich hoffe die Maße sind alle ersichtlich, das Loch hat einen Durchmesser von 6mm. Die an den Stirnseiten verbundenen Teile werden 13 mal benötigt, die anderen 14x pro Waggon.

Hier das Faltprinzip

Hier ein eingebauter Eigenbau

links Original/ rechts Eigenbau.
Entsprechendes Papier müsste in jedem Schreibwaren- oder Bastelladen erhältlich sein. Bei Seidenpapier hätte ich bedenken, dass es zu lawede ist.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#16 von DR`ler , 15.12.2011 13:19

Falls Interesse besteht kann ich auch eine Bastelanleitung machen.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#17 von juckis , 15.12.2011 13:57

Hallo Martin,

ich weiss zwar wie der Faltenbalg gefaltet wird, aber zeig mal. Vieleicht gibt es ja mehrere Möglichkeiten.
Beschneidest du das Teil vor oder nach dem falten?

MfG Hilmar


Bis denne danne Hilmar

2L-GL, DCC mit Roco MM und analog, EP 3


juckis  
juckis
Beiträge: 235
Registriert am: 01.12.2009


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#18 von DR`ler , 15.12.2011 14:54

Also dann:
Als erstes wird angerissen, hier die Teile, welche an den Stirnseiten verbunden sind

Anschließend wird das ganze ausgeschnitten und entsprechend zusammengefaltet, falls es nicht aus dem ganzen geht muss eben gestückelt werden



Anschließend wird es mit einer kleinen Schrubzwinge zusammengepresst um zu verhindern, das die einzelnen Lagen sich beim schneiden verschieben und geschnitten

Jetzt folgt analog dazu der Bau des zweiten Teils



Nun werden die Löcher angezeichnet und gelocht (hier ist Ok Loch angezeichnet)

Anschließend wird das ganze über Kreuz gefaltet, also immer abwechselnd senkrecht/wagerecht, falls es nicht passt muss je nach Fall bei dem ersten Teil die Seiten minimal eingekürzt werden, bzw. bei Teil 2 oben und unten minimal gekürzt werden

Fertig zum Einbau (ggf. kann an der Rückseite noch ein entsprechendes Stück Pappe angebracht werden)

Dies ist der Faltenbalg für nur einen Wagen, d.h. es muss noch ein zweiter gebastelt werden.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#19 von juckis , 15.12.2011 17:57

Hallo Martin

anbei eine Probe meiner Faltechnik













Nun hoffe ich das man eine Richtung erkennen kann.
Ich habe bewußt mit kariertem Papier garbeitet um eine genaue Längsrichtung zu halten.
Nun kann man bei Bedarf noch die Schrägen beschneiden,es ist aber darauf zu achten,dass ein Stück waagerechte Kante stehen bleibt, sonst fällt alles auseinander.


Bis denne danne Hilmar

2L-GL, DCC mit Roco MM und analog, EP 3


juckis  
juckis
Beiträge: 235
Registriert am: 01.12.2009


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#20 von DR`ler , 15.12.2011 18:26

Hallo Hilmar,
so geht's natürlich auch, aber lässt sich das dann nicht sehr bescheiden Schneiden und Lochen, denn das geht ja schon bei meiner Variante schlecht, wo man nur die halbe Stärke hat.
Oder hast du da nen Trick.
MfG Martin


" Vorsicht beim Schreiben! Feind liest mit! "


DR`ler  
DR`ler
Beiträge: 955
Registriert am: 18.09.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#21 von juckis , 15.12.2011 19:55

Hallo Martin,

einen Trick beim schneiden habe ich nicht. Aber ich finde deine Idee mit der Schraubzwinge nicht schlecht!
Und lochen? Ich glaube mit einem passenden Locheisen geht es wohl.
Wie gesagt ich werde es wohl mal mit dem Papier versuchen welches du genommen hast.
Mal sehen.


Bis denne danne Hilmar

2L-GL, DCC mit Roco MM und analog, EP 3


juckis  
juckis
Beiträge: 235
Registriert am: 01.12.2009


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#22 von halud62 , 19.12.2011 21:09

Hallo,

am Anfang dieses Threads wurden auch die Zugkombinationen Lok zwischen zwei (oder mehreren) Dostos angesprochen. Diese Zugzusammenstellung gab es bakanntlich anfangs auch bei der Rostocker S-Bahn. Nur waren dort die Dostos nicht grün, sondern da verkehrten die blau / elfenbein-farbigen Doppelstöcker. Loks waren entweder 118er oder 110er / 112er.

Gruss Hannes


www.haluds-modellbahnwelt.de


 
halud62
Beiträge: 86
Registriert am: 13.12.2011


RE: Hilfe bei Zuordnung?

#23 von Dr. McKay , 21.12.2011 13:09

Hallo Wolfgang,

falls du noch auf der Suche bist, hier bin ich gerade drüber gestolpert.

Viele Grüße aus Halle
Thomas


 
Dr. McKay
Beiträge: 67
Registriert am: 29.05.2008


   

Lux Constant-Wagenbeleuchtungen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz