Hornby Acho INOX A6D

#1 von pepinster , 31.01.2012 13:52

Hallo zusammen,

vor kurzem konnte ich eine wichtige Anschaffung für meinen Fuhrpark machen.
Bislang mussten die Reisenden in meinem Rapide aus Hornby-Acho-Wagen ohne Gepäckwagen auskommen...
Jetzt habe ich endlich den AD erwischt und damit die (subjektiv) grösste Lücke in meinem SNCF Fahrzeugbestand geschlossen:



Der Wagen stammt ca. aus der Zeit von 1969...73.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby Acho INOX A6D

#2 von martin67 , 31.01.2012 15:01

Hallo,

sehr schöner Wagen! Eigentlich dachte ich ja immer, daß die Hornby Acho Inox-Wagen auf diesen unsäglichen Schwanenhals-Drehgestellen laufen, so wie einst die Arnold Spur N Franzosen. Aber, ein Blick auf die Webseite unseres Forenkollegen Klaus Sulka hat mich dann doch eines besseren belehrt!

Schöne Grüsse,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Hornby Acho INOX A6D

#3 von pepinster , 31.01.2012 15:30

Hallo Martin,

meine A8 DEV INOX sind anscheinend alle aus der vor '69 Generation und haben tatsächlich die "falschen" nichtsdestotrotz schönen und sehr solide ausgeführten Metall-Drehgestelle. A8 mit den neuen sind mir bislang leider nicht über den Weg gelaufen.

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby Acho INOX A6D

#4 von hochiminh , 31.01.2012 22:09

Hallo Axel,

mit den neueren (Plastik-)Drehgestellen am HA A8 kann ich aushelfen:





Leider muß sich mein A8 mit dem Jouef-Gepäckabteil zufrieden geben:



Im Vergleich sind schon Welten zwischen den Drehgestellen:



Aber wie Du aus meinen anderen Beiträgen hier siehst, habe ich auch keinen sortenreinen, sondern eher den "versorteten" Inox-Verband. Die Fotos von Dir machen aber schon Appetit auf was HA-reines.

Gruß

Fritz


 
hochiminh
Beiträge: 91
Registriert am: 17.05.2010


RE: Hornby Acho INOX A6D

#5 von pepinster , 01.02.2012 00:08

Hallo Fritz,

den Jouef Wagen habe ich mir auch mal geschnappt, der Wagen passt wegen der anderen Fensterform und wegen des völlig anders gestalteten Daches - finde ich - nicht so gut zu den HA Inox, die trotz der falschen Drehgestelle irgendwie zu meinen Lieblingswagen gehören und wegen denen ich meine Märklin 4050 und 4076 "verstossen" habe.

Der Jouef wirkt breiter, die Lüfter sind anders nachgebildet und weil der Jouef praktisch 1:87 ist und die HA's "nur" ca. 1:90, setze ich den Jouef lieber mal mit den massstäblichen und weniger antiken 1:87 Rivarossi A9 und dem zugehörigen Ar-irgendwas ein. Da kann ich dann noch einen Corail-farbenen Eurofima VSE A9 (Roco) oder (nicht so nett gegenüber den Reisenden) einen USI A4t4 (Heris) als Verstärkungswagen zum Wochenende dranhängen... Die Corail-Vorgänger Typ USI liefen tatsächlich manchmal in hochwertigsten Zügen als "Verstärker", so z.B. im TEE "L'Arbalete". Aber das ist dann schon kein Thema mehr für "alte Modellbahn"...

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


RE: Hornby Acho INOX A6D

#6 von pepinster , 03.02.2012 01:30

Hallo zusammen,

zum Hornby-Acho Wagen möchte ich noch anmerken, dass ich einen Wagen mit ziemlich eigenwilligen Radsätzen bekommen habe. Obwohl das Radsatz-Innenmaß gut ist, führt die Form der Spurkränze (geringe Spurkranzbreite T, zu vernachlässigender kleiner Ausrundungsradius R1, extrem steile Flanken des Spurkranzes, nicht 70° zur Lauffläche und 80° auf der Radinnenseite, sondern eher 75...>80° zur Lauffläche und praktisch 90° innen, Fazit: nicht wirklich NEM gerecht, vgl. NEM 311) dazu, dass der Spurkranz bei jeder sich bietenden Chance aufklettert... besonders bei spitz befahrenen Bogenweichen, die aus einem geraden Abschnitt und einem direkt anschliessenden R1 Bogen bestehen.

Solche Radsätze sind nicht (Märklin-) C-Gleis kompatibel, und auf dem Gleis läuft ausser Trix Express sonst bekanntlich fast jedes H0 Material, wenn das Radsatzinnenmass stimmt.


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.888
Registriert am: 30.05.2007


   

Hornby Acho 060 DB
Jouef D-Zugwagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz