VT75/3. Klasse

#1 von HGenge , 13.04.2012 11:22

Hallo liebe Trixfreunde,

habe da mal ne Frage an die Experten.
Laut meinen Unterlagen war der 3.Klasse Wagen ein Triebwagen (mit den 2Kühlern und 3 Lüftern auf dem Dach). Nun habe ich heute aus der Bucht ein Gespann gekauft, bei dem der Triebwagen die normale 2. Klasse ist und der Beiwagen (der nur mit den 3 Lüftern auf dem Dach) 3. Klasse ist. Meine Frage ist nun, ob es den Beiwagen auch als 3. Klasse einzeln zu kaufen gab, da ich den noch nirgends gesehen habe.

Für Hinweise wäre ich dankbar.

Gruss

Helmut


 
HGenge
Beiträge: 123
Registriert am: 25.10.2011


RE: VT75/3. Klasse

#2 von pete , 13.04.2012 11:27

Hallo Helmut,

der VT75 wurde immer nur mit Beiwagen verkauft und war, wie das Vorbild, immer einklassig. Zunächst kam er drittklassig und nach der Klassenreform beim Vorbild hat auch Trix die Klasse geändert und von dritter auf zweite Klasse hochgestuft.

Gruß,
Peter

Achja, hab ich HIER schon mal geschrieben


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.914
Registriert am: 09.11.2007


RE: VT75/3. Klasse

#3 von HGenge , 13.04.2012 11:48

Hallo Peter,
erst mal Danke für die schnelle Antwort. Wenn ich das richtig verstanden haben, waren also Triebwagen und Beiwagen der ersten Serie als 3.Klasse bezeichnet ? Den Triebwagen kannte ich, den Beiwagen aber nicht.


 
HGenge
Beiträge: 123
Registriert am: 25.10.2011


RE: VT75/3. Klasse

#4 von pete , 13.04.2012 12:16

Hallo helmut,

genauso ist es. Wie gesagt, es gab die Fahrzeuge nie einzeln zu kaufen.

gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 11.914
Registriert am: 09.11.2007


RE: VT75/3. Klasse

#5 von Gelöschtes Mitglied , 13.04.2012 14:57

Hallo Helmut

Nach dem du ja schon hier gefragt hast, und auch schon dort: http://board.ig-trix-express.de/bastelst...asse-t1790.html

Würde ich mir noch eine dritte Meinung einholen und hier fragen: http://www.coletta.de/tef/forum/

Sicher ist sicher

Grüße
Dietmar



RE: VT75/3. Klasse

#6 von Ulrich A , 13.04.2012 15:28

Hallo,

Meiner Meinung nach hier jemand aus zwei einsbeschaedigten gemacht. Entweder war ein Teil des Zuges beschaedigt, und dann nachbestellt, oder ein Vorbesitzer hatte zwei VT75 aus verschiedenen Jahren und hat sie versehentlich gemischt.

Ulrich


Ulrich A  
Ulrich A
Beiträge: 608
Registriert am: 09.01.2008


RE: VT75/3. Klasse

#7 von noels , 13.04.2012 21:15

Ulrich hat das richtig beschrieben. Die Fahrzeuge waren ja nicht fest gekuppelt. Deshalb kann die (falsche) Kombination auch leicht unabsichtlich vertauscht worden sein.
Von Trix gab es drei Varianten:
- Klasse 3, ohne Ballastgewicht im Motorwagen
- Klasse 3, mit Ballast
- Klasse 2 mit Ballast.

Später (ca.1980) kam dann eine neuere Vaiante mit Plastikgehäuse, feiner detailiert und besserer Motor. Der Beiwagen hatte nur noch ein rotes Rücklicht, statt dem Lichtwechsel.

Letztlich waren alle Varianten falsch: Der Beiwagen hatte nie eine Stirn- oder Schlußbeleuchtung. Der Motorwagen mußte immer umsetzen. Der Beiwagen bekam eine Schlußscheibe. Bei Dunkelheit wurde eine Schlußlaterne auf den Puffer gesteckt.

LG
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 425
Registriert am: 23.01.2009


RE: VT75/3. Klasse

#8 von HGenge , 13.04.2012 22:40

Mal sehen, was ich daraus mache. Überlege, ein 3-er Gespann draus zu machen mit 2 Motorwagen hinten und vorn und den 3. Klasse Zwischenwagen herzurichten und wieder zu verkaufen. Zur Zeit arbeite ich an einer V 20 auf Basis einer V36 (Rahmenkürzung, etc.).

Gruß

Helmut


 
HGenge
Beiträge: 123
Registriert am: 25.10.2011


RE: VT75/3. Klasse

#9 von Gelöschtes Mitglied , 14.04.2012 09:51

Zitat von noels
Letztlich waren alle Varianten falsch: Der Beiwagen hatte nie eine Stirn- oder Schlußbeleuchtung. Der Motorwagen mußte immer umsetzen. Der Beiwagen bekam eine Schlußscheibe. Bei Dunkelheit wurde eine Schlußlaterne auf den Puffer gesteckt.

LG
Heiko


Hallo Heiko

Zumindest bei der DB- Version des VB 140 stimmt das nicht, die hatten Schlussleuchten wie das Bild von Gerd Hutschreuther beweißt.

Grüße
Dietmar



RE: VT75/3. Klasse

#10 von noels , 15.04.2012 08:50

... Hast Recht Dietmar, die lampenlose Ausführung gehört wohl in die DRG- Zeit
Gruß
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 425
Registriert am: 23.01.2009


RE: VT75/3. Klasse

#11 von Ralf , 16.04.2012 09:51

Zitat von noels
... Hast Recht Dietmar, die lampenlose Ausführung gehört wohl in die DRG- Zeit
Gruß
Heiko



auch wenn es langsam OT wird: da bist Du evtl. etwas voreilig. Wo hast Du die Infos her ? In "Eisenbahnen in Mittelfranken" von Siegfried Bufe habe ich auf ein Bild enes VB140 in DB-Lackierung gestossen, der keine eingebauten Lampen hat und auf das eines VB75 im Reichsbahn-Dress mit zwei Lampen (allerdings mit einem DB VT66 als Triebfahrzeug). Mit einem Rücklicht ist leider keiner drin. Leider kann ich die Bilder aus bekannten Gründen hier nicht zeigen.

Viele Grüße
Ralf O.

PS: Auch wenn es noch mehr OT wird: weiss jemand, wo man was zum VT50 finden kann ?


Ralf  
Ralf
Beiträge: 363
Registriert am: 04.03.2009


RE: VT75/3. Klasse

#12 von Gelöschtes Mitglied , 16.04.2012 11:16

Hallo Ralf

Ich habe mal eben in zwei Bücher nachgesehen. Im EK-Buch „Die Triebwagen der Deutschen Reichsbahn“ ist ein Foto eines VT 75 mit VB 140 auf der Jubiläumsausstellung 1935 zu sehen. Der hat ein eingebautes Rücklicht, allerdings rechts. Aber es ist auf einem anderen Foto auch ein VB 140 zu sehen ohne Rücklichter. leider wird in diesem sonst sehr ausführlichen Buch nur sehr wenig auf die Bei und Steuerwagen eingegangen, der Fokus liegt mehr auf die Triebwagen. Aber von den VB 140 gab es mehrere Ausführungen die sich äußerlich ähnlich waren. Ich vermute das es da auch unterschiede bei dem Zugschluss gab.
In dem schönen Bildband vom EK „Die Bundesbahn in Farbe, Dieselbetrieb“ sind einige Bilder auch aus Franken von VT 75 zu sehen. leider sind die VB 140 immer im Zugverband und nie von Hinten zu sehen. Aber auf einem Foto kann man deutlich ein Rücklicht sehen, auf einem anderen ist wiederum keines auszumachen.
Aber bisher habe ich keinen Hinweis darauf, dass es Beiwagen mit einem Rücklicht in der Mitte gab.
Ich würde mich aber nicht wundern wenn es das aber dennoch bei einzelnen Fahrzeugen gab.
Jedenfalls hat Märklin sich keinen gefallen getan den unverschämt teuren VT 75 mit einem Beiwagen auszuliefern der keine Rücklichter hat. Da hat der Triebwagen alle möglichen digitalen Spielereien aber der Beiwagen fährt ohne Zugschluss.

@ VT 50.
Ralf, in besagtem Buch über die Reichsbahntriebwagen findet sich auch einiges über den VT 50 wie ich beim schnellen durchsehen gesehen habe.
Interessanterweise wurden mindestens zwei später zu Personenwagen 1/2 Klasse umgebaut und sogar grün lackiert. Sie wurden im Raum Hildesheim eingesetzt. Ich habe sogar mal im Hifo Bilder von den Wagen gefunden hinter einer 50er und anderen Personenwagen.
Wenn du das Buch nicht haben solltest und etwas Geduld hast scanne ich dir die Seiten ein und schick dir auch die Bilder.
Grüße
Dietmar



   

Antrieb V200-035
V36 - Antriebsschnecke

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz