Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#26 von V 200 180 , 11.08.2011 19:59

Bei der Dostowageninfo zu SCHICHT / Prefo / SM gab es zwei interessante Feststellungen:

Zum einen der bei einer Vielzahl der Sammlerkollegen von DDR & Co Modellen immer wieder geäußerte Verdacht: DAS DING IST NICHT ECHT...

Der Holländer ist echt, komplett vierteilig. Diese NS-Version wurde wie bereits beschrieben eigentlich speziell für den Niederländischen Importeur hergestellt, aber wie so vieles auch in Deutschland verkauft. Beweis ein Originalkarton von 1988:





Dann die WÜSTENROT-Garnitur. Sie wurde als REINE Werbegeschichte über ROCO Freilassing im Jahre 1995 für den Ludwigsburger Bauspargiganten aufgelegt. Zunächst nur 2-teilig und ein Jahr später gab es als Ergänzung die beiden Mittelteile, gefertigt wie auch die beiden Endwagen im Roco-Auftrag von SM.





Den Tschechen gab es vor der sog. "Wende" in der Regelausführung in zwei Varianten: 1. Unteres Beschriftungsfeld (Rahmen) SCHWARZ.
2. Unteres Beschriftungsfeld GRÜN wie Wagenkasten:









Die seltenste Version, den Polen, habe ich einfach in der Vitrine abgelichtet. Diese PKP-Variante - meines Wissens in den 70er Jahren auf dem Markt - wurde hier noch nicht gezeigt, denke aber, sie ist allgemein bekannt:



Bitte glaubt mir, es ist die vierteilige Einheit, nicht dass sich jemand stört, wenn er nur DREI Wagen sieht... Für ein halbwegs aussagekräftiges Bild ist der Vierteiler einfach zu lang. Deshalb habe ich meine anderen Wagen (s.o.) getrennt abgelichtet. Wenn es jemand stört, dann sollte er eine weitere Dosto-Spezialität aus meiner Sammlung anschauen, die ich komplett geknipst habe:





Das Ding gab es auch in KEINEM Katalog, ja es gab nicht mal ein Faltblatt oder eine Preisliste davon. Es handelt sich um den Blechzug vom PIKO-Reparaturwerk KLAPPROTH in Plauen. Herr Klapproth hat sowohl von dieser braunen Einheit als auch in der GRÜNEN Version einige Modelle als Zwei- und auch als Vierteiler um 1957 hergestellt. PIKO hatte für die Firma Klapproth extra eine dunkelbraune Variante der E 44 gefertigt.

Die Züge fielen leider bei den Gremien in Berlin bei der Vorstellung zur Genehmigung eines Serienbaues durch. Klapproth bekam - warum auch immer - staatlicherseits keine Fertigungslizenz.

Vom grünen Klapproth Dosto habe ich leider nur einen Mittelwagen. Wenn gewünscht, zeige ich den auch noch.

So und jetzt bitte nicht wieder gleich alles in Grund und Boden klopfen. Die Modelle sind alle aus sog. "erster Hand" und von keinem Spezialisten "gefakt". Speziell den Klapproth wird man schwerlich in der Bucht finden und schriftliche Nachweise - auch die Berlin-Verhandlungen - wurden seinerzeit, wie mir versichert wurde, alle spätestens bei der Räumung von Klapproths Werkstatt einige Jahre nach dessen Tod entsorgt.

Hoffe, einige Klarheiten informativ rüber gebracht zu haben. Wenn ich dazu komme fotografiere ich mal meine DDR-Exil-Franzosen...

Beste Grüße
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#27 von Pico 62 ( gelöscht ) , 11.08.2011 20:34

Hallo Freddy
also nun sind meine Zweifel durch deine
Darstellung weitestgehend beseitigt .
Auch wenn ich schon sehr viel in der Bucht gefischt habe ,
konnte ich die Mittelteile von NS und WÜSTENROT nicht finden .
mfg Jörg --Pico 62


Pico 62

Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#28 von wankraum , 11.08.2011 23:22

Hallo Freddy,
keine sachdienliche Hinweise meinerseits.
Nur so viel: Danke für die Perlen!
Bin auf die Exilanten und auch auf den gründen DBx gespannt.
Grüße
LutzBS


wankraum  
wankraum
Beiträge: 88
Registriert am: 16.07.2011


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#29 von schabbi ( gelöscht ) , 12.08.2011 08:28

..und hier der grüne "Erich Klapproht".


Der oben gezeigte ist mir völlig unbekannt und warum ist der so lackiert und dann noch Deutsche Bundesbahn??

Gruss Tino


schabbi

Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#30 von klapelino , 12.08.2011 08:56

Hallo Freddy,und alle DDR Modellbahner
danke, das Du so exakt alles beschrieben hast und auch entsprechende Bilder über die Doppelstockwagen eingestellt hast.
Als ich die vierteiligen Holländer und Wüstenrot eingestellt hatte und sagte diese sind vierteilig hergestellt worden
bin ich ziehmlich scharf angegeriffen worden, nicht so schlimm, ich freue mich das nun auch von anderer Seite der Beweis erbracht wurde. Nur so können wir gemeinsam "die unendliche Geschichte " Modellbahn DDR


klapelino  
klapelino
Beiträge: 171
Registriert am: 06.07.2011


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#31 von morkunas , 12.08.2011 10:04

Schabbi, putz mal deine Brille


morkunas  
morkunas
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2010


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#32 von schabbi ( gelöscht ) , 12.08.2011 12:58

..wisch wisch...


schabbi

Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#33 von V 200 180 , 16.08.2011 14:38

An den DEUTSCHEN Einheitssinn - jetzt endlich Schluss mit dem HickHack!!!

Was wer liest und wie er "gewickelt" ist, gehört einfach NICHT in dieses immer noch recht informative Forum!

Es sei denn, er gibt seine Telefonnummer hier öffentlich bekannt, dann kann wer möchte sich PRIVAT mit dem AndersDenkenden (??!??) unterhalten.

Vor allem ist doch interessant, dass auch jeder noch so unsachliche Beitrag hier mit einem weiteren Sternchen POSITIV gewertet wird. Bei diversen Forumsteilnehmern könnte geglaubt werden, er sei unwahrscheinlich hilfreich in Sachen Aufklärung zum jeweiligen Thema. Schaut man dann in die Beiträge, dann fallen einem die Augen aus dem Kopf...

Also hier das Mittelding, leider OHNE "Füße" am Bauch. Vielleicht kann mir da jemand des erlauchten Kreises weiterhelfen. Natürlich mit einem echten KLAPPROTH 3achser DG. Bitte nicht auf die Idee mit Schicht kommen.



Nun warte ich auf andere hübsche Dosto-Bilder. Meine Stadtilmer und den ZEUKE Fahrzeuge darf ich hier leider nicht zeigen, da hier nur 00/H0 erlaubt ist.

Bis die Tage
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#34 von schabbi ( gelöscht ) , 16.08.2011 19:49

Freddy super ein tolles Teilsowas hätte ich auch gerne in meiner "Metallsammlung",dein Wunsch nach einen Orginal Drehgestelle kann wohl kaum jemand erfüllen ich weiß ja noch nicht mal wie ein Original aussieht.

Gruss Tino


schabbi

Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#35 von V 200 180 , 16.08.2011 20:18

Moin Tino,

freut mich, dass es Dir gefällt, das KLAPPROTH-Teil. Wegen dem 3achsigen Laufdrehgestell denk ich -> guckst mal nach Wolkenburg...

Ich hab ja auch so einen Zweier Dosto, aber das Blechgestell nachmachen lassen möcht ich nicht. Vielleicht hab ich mal Glück und einer der Sammlerfreunde hat so ein passendes KLAPPROTH-LD in seiner KrimsKramskiste.

Die Studenten (Originalaussage!), die vor etwa fünf Jahren bei Herr Klapproth die Werkstatt aufräumten, haben damals offensichtlich Teile abgezweigt und in die Bucht gebracht. Waren aber wahrscheinlich viele der "echt besser" aussehenden PIKO Teile der 60er/70er Jahre. So Blechschrott wollte NIEMAND...

Wie gesagt, ich bin wirklich dankbar, wenn sich wer (?) dem kleinen Grünen erbarmen würde...

Beste Grüße aus Deutschen Landen
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#36 von Blech , 17.08.2011 14:26

Freddy -das wollte ich schon am Telefon sagen:
Tut es bei einem solch seltenen Wagen nicht auch ein Nachbau-Drehgestell?
Wir "Großblech"-Sammler sehen das so.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.604
Registriert am: 28.04.2010


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#37 von herribert73 , 19.08.2011 20:32

Ist ja wirklich ein wunderschönes Teil Freddy. An einem Dreiteiler fehlt doch nur ein Drehgestell, kann da nicht Nowack evtl weiterhelfen? Mich wuerde mal interessieren, das Braun der E44 und der Klapproth Wagen, welcher braunen E46 ist das denn am nächsten?
Gruss
Fred

PS: Uebrigens scheint der S Bahner zu fehlen, den kann man sich auch beim Zoll besorgen: http://www.zoll-auktion.de/auktion/auktion.php?id=245382


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.197
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 19.08.2011 | Top

Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#38 von V 200 180 , 20.08.2011 00:30

Moin Fred,

danke für den Tipp, aber mir fehlt (? - eigentlich nicht, denn mir gefallen Modellbahnen im Großen & Ganzen nur bis etwa 1965...) noch das Mittelteil vom S-Bahner. Bei meinem Beitrag ging es doch nur um den Nachweis der offiziell verkauften oder als Werbemorgengabe verteilten (Wüstenrot!) Dosto-Mittelwagen. Und eben mit dem von Dir angesprochenen kann ich nicht dienen, da ich diese Mittelgarnitur nicht habe.

Die Dostos sind mir eigentlich über die Jahre nur so "zugelaufen" - ich mag die Fahrzeuge vor allem in 1 : 1 überhaupt nicht, sind wie Hühnerställe! Und dann die Erinnerungen an den Massenbetrieb mit den Görlitzern im Arbeiterverkehr seinerzeit bei der DR. Und die hatten immer so "schön" nach dem Wagenreinigungsmittel gestunken. Fürchterlich!!! Und da sind einem die Modelle auch suspekt.

Die Klapproth-Modelle finde ich wegen der Geschichte natürlich sehr interessant. Und die passen auch in meine Sammeldekade.

Nun zur braunen Siemens-E 44: Zu welcher E 46 die farblich passt habe ich noch nie ausprobiert. Warum auch. Sie steht vor dem Plauener Dosto und sie ist auf jeden Fall nicht wie die >Export< E 44, die ist viel heller im Farbton. Die Export E 44 gab es übrigens nicht nur für Schweden - auch die Fleischmannsche wurde sogar bis nach USA geliefert. Meine erste "Hellbraune" Siemens von PIKO fand ich zu meinem Erstaunen beim Stöbern in einem JouJou (Spielwarengeschäft) in Lyon vor 10 Jahren komplett im roten Okt mit französischer Gebrauchsanleitung.

So eine dunkelbraune Variante wie die von Klapproth habe ich seither nur in Wolkenburg und im PIKO-Buch gesehen.

Beste Grüße
Freddy


Der alles sammelt, wenn es sich um Deutsche Eisenbahnen handelt - in 1:1, sowie Modelle & Zubehör 1:32 und 1:82 bis 1:100, so lange es ihm SPASS macht


 
V 200 180
Beiträge: 107
Registriert am: 15.05.2009


Zusammenfassung Doppelstockwagen von Schicht/Prefo/Sachsenmodell (enthält Klapproth) + Tipp´s zu zersägen von Gehäusen

#39 von herribert73 , 23.08.2011 15:00

Hallo Freddy!

Danke fuer die Auskuenfte...ich brauch den auch nicht und wir teilen die Auffassung fur 1:1. Furchtbare Schwitzhöhlen! Brauchte ich mir zum Glueck nie regulär geben.

Du sprichst ein (fuer mich) sehr interessantes Thema an. Piko und Schweden. Die E44, AEG und 46 wurden meines Wissens hier nie verkauft, obwohl es nahe liegen wuerde. Erst seit 1985 gab es gesichert einen Importör, obwohl Piko auch mit den immerhin erhältlichen Katalogen (ich habe einen 80er mit schwedischen Stempel) entweder als Reisemitbringsel, Geschenk (Verkehrsmuseum Dresden an Verkehrsmuseum Stockholm, und DR an SJ) oder Tauschwahre schon bekannt war. Bei Herr sieht es anders aus, ein paar Bakelit-Abteilwagen tauchen immer wieder auf, BTTB ist auch seit mindestens 82 present. Warum gab es also braune Varianten? Nur die Schweitzer, Italiener, Jugoslaven und evtl ein paar andere waren doch auf dem ueberaus praktischem Rostanstrich=Aussenanstrich (das SJ Braun resultierte aus dem Behandlungsmittel fuer Teak) Trip, in Deutschland war doch Ellok=Gruen usus. Deswegen brachte doch Märklin sein "Schwedenmodell" 3018 doch auch zur Absicherung als gruene 3019. Warum waren also Piko Loks und Dostos in braun in so vielen Varianten?

Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.197
Registriert am: 26.11.2009

zuletzt bearbeitet 23.08.2011 | Top

   

Piko Zementsilowagen 6433/070 SNCF ?
Kleine Sonntagsbastellei

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz