[geklärt] Kunststoff-Bungalows, Jean-Höfler

#1 von HanseWikinger , 01.08.2012 23:03

Diese drei Bungalows haben leider kein Herstellerzeichen und auch keine andere Bodenprägung, die bei der Zuordnung vielleicht weiterhelfen könnte.
Die Verklebung ist dermaßen schlampig, dass ich von Bausätzen ausgehe. Von der Art und dem Material her erinnern sie an die Häuser von Faller und Hoffmann.


Kennt jemand den Hersteller oder kann mehr zu diesen Häusern sagen?


 
HanseWikinger
Beiträge: 237
Registriert am: 31.07.2012

zuletzt bearbeitet 03.08.2012 | Top

RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#2 von *3029* , 01.08.2012 23:28

Guten Abend,

Hoffmann ist meines Wissens richtig.
Zu den Häusern gab es auch einen Bahnhof und eine Tankstelle.
Die Sachen wurden als Fertiggebäude, keine Bausätze,
in transparenten Plastikbeuteln mit Blisterpappe geliefert,
war sogenanntes Billigzubehör für Spieleisenbahnen oder Groschenautos.

Viele Grüsse



 
*3029*
Beiträge: 11.125
Registriert am: 24.04.2012


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#3 von SR-Fahrer , 02.08.2012 09:13

Guten Morgen,

in folgendem Link gibts Infos zu Hoffmann und weitere interessante Verlinkungnen.
HOFFMANN Austria Bausätze & Fertigmodelle


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern


 
SR-Fahrer
Beiträge: 962
Registriert am: 09.06.2011


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#4 von Thal Armathura , 02.08.2012 20:10

Hallo zusammen,

ich glaube diese Haeuser sind JEAN, nicht Hoffmann. Hoffmann kenne ich gut und ich habe auch den Hoffmann Katalog. Vom JEAN kann ich wenig helfen, in dem ich den Hersteller nicht sammele.

Nach suchen, hier ist die Antwort: Unbekannte SHELL Tankstelle (3) Also, JEAN-Hoefler von Woolworths...
http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_H%C3%B6fler
Ende 1970er begann die Profuktion von Weichplastikfiguren im Maßstab 1:30 für Wundertüten. Neben Wildwestfiguren wurden bald auch Ritter, Soldaten des 2. Weltkrieges und des frühen 19. Jahrhunderts, Tierfiguren, Fahrzeuge, Gebäude und anderes Zubehör angeboten. Der Vertrieb erfolgte bald auch nicht mehr nur über die Wundertüten, sondern direkt über den Einzelhandel. Große Versand- und Warenhäuser verkauften die Serie auch unter ihrer jeweiligen Eigenmarke wie z.B. play good bei Quelle, so dass die Figuren meist ungemarkt und nur mit der Sockelaufschrift W. Germany hergestellt wurden. Selten waren es als Werbegeschenk für den Schuheinzelhandel hergestellte Varianten, die dann mit Nigrin, Collonil oder Elefantenschuhe gemarkt waren.

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.250
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 02.08.2012 | Top

RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#5 von HanseWikinger , 02.08.2012 23:21

Wenn ich das richtig sehe, steht da nur, dass die passenden Autos zu diesen Häusern von Jean kamen und es beides bei Woolworth gab. Möglich, dass die Häuser auch von Jean sind, gegen Hoffmann spricht meiner Meinung nach, dass jegliche Bodenprägung fehlt. Die im verlinkten Beitrag gezeigten Häuser sind jedenfalls die gleichen wie meine, nur dass meine keine Vorhänge an den Fenstern haben, die sind aber vermutlich auch nicht original.


 
HanseWikinger
Beiträge: 237
Registriert am: 31.07.2012


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#6 von Thal Armathura , 02.08.2012 23:28

Hallo HanseWikinger,

ja, die passenden Autos waren von JEAN-Hoefler und bei Woolworths gekauft, und Deine Haeuser sind auch JEAN-Hoefler und waren u.a. auch bei Woolworths damals zu kaufen. Hoffmann sind Deine Haeuser nicht......

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.250
Registriert am: 29.01.2010


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#7 von HanseWikinger , 03.08.2012 00:10

Alles klar, dann ist meine Frage wohl beantwortet. Dass Jean-Höfler auch solche Häuser hergestellt hat war mir neu. Danke!


 
HanseWikinger
Beiträge: 237
Registriert am: 31.07.2012


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#8 von plastiklok , 03.08.2012 00:48

Hallo zusammen,

hier zwei Beutel mit Häusern aus der "Woolworth".

DIE KLEINE STADT und DAS KLEINE DORF







Eine Tankstelle habe ich auch noch irgentwo... Es ist ein weisses Gebäude mit rotem Dach, zwei Tanksäulen und einer Waschanlage mit zwei Schwingtoren.

Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.550
Registriert am: 07.04.2009


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#9 von Thal Armathura , 03.08.2012 00:56

Hallo Ralph,

ja, und diese sind aber Hoffmann aus Austria....oder Hong Kong Kopien...Steht etwas auf der Unterseite?
Unbekannte SHELL Tankstelle

Gruesse,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.250
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 03.08.2012 | Top

RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#10 von HanseWikinger , 03.08.2012 10:20

Danke für die Bilder, sehr interessant! Damit erübrigt sich auch die Frage woher das kleine Bahnhofsgebäude kommt. Die Häuser sind ja die gleichen wie im kleinen Städtebauer, nur hier sehr schlampig zusammengebaut.


 
HanseWikinger
Beiträge: 237
Registriert am: 31.07.2012


RE: Kunststoff-Bungalows, welcher Hersteller?

#11 von plastiklok , 04.08.2012 23:34

Hallo Thal,

die Häuser haben nur einen kleinen Rand und sind von unten offen. Beschriftet sind sie nicht.

Genau die Tankstelle im Bericht #14 von Pete meinte ich. Leider ist meine nicht mehr ganz so schön.


Viele Grüsse Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.550
Registriert am: 07.04.2009


   

NEUFFEN - 3 Almhütten / Chalets unterschiedlich groß Nr. 90, 97, ?
VauPe - Milchbar

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz