Güterwagen mit Fragen

#1 von Dornberger , 04.08.2012 19:16

Hallo liebe Trix-Freunde
mein Kontingent an Trix-Modellen ist wieder ein wenig gewachsen . Dazu habe ich aber ein paar Fragen :
als erstes habe ich einen Shell und einen BP Kesselwagen zu meinem Aral dazu bekommen . Kann man anhand der Bilder sagen in welchem
Zeitraum diese Wagen verkauft wurden ?


Dann war ein Lederer-Bräu dabei , könnte der aus den 50 ern sein ?

und zum dritten habe ich wieder einen Holztransporter bekommen , diesmal allerdings haben die Unterwagen vorne und hinten Puffer . Bei meinen anderen beiden
sind und waren auch nie Puffer in der Mitte . Kann man da was sagen zu den Verkaufsjahren ?

zum Schluß noch eine Frage zur BR 1 . Ich habe die mit den kleinen Witte-Leitblechen bekommen , ist das richtig das die älter ist als die mit den
großen Wagner Blechen ? Welcher Verkaufszeitraum ?
Bilder hiervon später , da die gute erstmal gereinigt werden muß . Wie bekomme ich eigentlich so ein Windblech ab , oder wie bekomme ich es ohne Schaden wieder
gerade gebogen ?
Entschuldigt wenn ich immer wieder Fragen zu Allerweltssachen habe , aber ihr habt doch den Durchblick !
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Güterwagen mit Fragen

#2 von toy-doc , 04.08.2012 19:58

Moin Det!

Shell: 1966 bis 72
Aral: 1965/66
BP: 1965 bis 70
Lederer: Weiß - ab 1951
'' : Weiß mit grauen Bretterfugen bis 1956
Holztransport: 1951 bis 59

01 Varianten der 70er: kleine WLB 1957 bis 72, große WLB ab 1972

Quelle: Mikado Trix-Express-Edition 1. Ausgabe

Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.926
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 04.08.2012 | Top

RE: Güterwagen mit Fragen

#3 von Dornberger , 04.08.2012 20:13

Hallo Toy-Doc
danke für die schnelle Auskunft .
bliebe noch die Frage Holztransporter von wann bis wann ohne bzw mit beidseitigen Puffern ?
Die Tankwagen zeigen übrigens wieder die Innovietät von Trix : eine Mittelstange verbindet die beiden Außenböden des
Tanks miteinander , so das man den Tankwagen wirklich in alle Einzelteile zerlegen kann !


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Güterwagen mit Fragen

#4 von Dieter Weißbach , 04.08.2012 21:16

... eine kleine Ergänzung:

die 01 mit Witteblechen wurde ab 1958 bis zum Schluss geliefert, die 01 mit Wagnerblechen erstmals 1972 als Sonderserie (schwarz, grün und grau) und dann schwarz mit kleinen Unterbrechungen auch bis zum Schluss. 1995 gab es eine weitere Sonderserie (ebenfalls schwarz, grün und grau) mit geänderten Lackierungen (Loknummer nicht mehr erhaben, sondern aufgedruckt).

Bei den kurzen Kesselwagen ist der Blockausheber maßgeblich, der wurde erstmals 1965 montiert. Die Ölfirmen-Varianten können ggf. später entstanden sein, da habe ich eben nicht nachgeschaut.

Nachtrag zum Holzwagen 20/158: der wurde schrittweise vereinfacht: zuerst hatten die Schemelwagen beidseitig Puffer und Kupplungen, nach dem Krieg entfielen irgendwann die Kupplungen und später auch noch die Puffer.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 04.08.2012 | Top

RE: Güterwagen mit Fragen

#5 von noels , 04.08.2012 21:18

Hallo Det,
zu Deinen Lanholzwagen:
auf jeden Fall stammen die aus der Zeit nach dem Krieg. Vorher waren auch die beiden Drehschemelteile durch eine Kupplung verbunden.
Nach dem Krieg gab es auch noch Kupplungen zwischen den Wagenteilen bis 1951 - dabei in verschiedenen Grau/Schwarzvarianten.
Ohne Kupplung, aber mit Puffer, ohne Puffer gab es die Wagen zwischen 1951 und 1959. Zu den Varianten mit/ohne Puffer, machen weder der Mikado, noch das Buch von Herrn Essmeijer differenzierte Angaben. Auch bei Olgna werde ich nicht schlauer.

Zu den Kesselwagen noch ergänzend:
Diese Kupplung mit einem Schieber als Ausheber gab es ab 1965 bei allen Wagen. So kann man also schon einmal eine grobe Einteilung vornehmen, ohne died Literatur zu wälzen.
Diese Kupplung arbeitet übrigens ganz ordentlich mit NEM- Bügelkupplungen zusammen. Das sieht zwar ein wenig putzig aus, aber selbst Schiebebetrieb klappt meist erstaunlich gut.

Gruß
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 443
Registriert am: 23.01.2009


RE: Güterwagen mit Fragen

#6 von Dornberger , 04.08.2012 21:23

Hallo Dieter und Heiko
danke für Eure ergänzenden Antworten . Wieder ein bischen schlauer !
Gruß Det


das Leben ist zu kurz um sich von Idioten den Tag vermiesen zu lassen !


Dornberger  
Dornberger
Beiträge: 1.829
Registriert am: 22.08.2010


RE: Güterwagen mit Fragen

#7 von Dieter Weißbach , 04.08.2012 21:25

... sorry, die Drehschemelwagen waren nie durch die inneren Kupplungen verbunden, die Zugkraft wurde immer über den Holzblock übertragen.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Güterwagen mit Fragen

#8 von Glienicker , 04.08.2012 22:06

Zitat von Dieter Weißbach im Beitrag #7
die Zugkraft wurde immer über den Holzblock übertragen.

Und die Holzblöcke wurden lt. Mikado ab 1948 von zwei Nägeln gehalten, vor dem Krieg nur von einem.

Eckhard



 
Glienicker
Beiträge: 425
Registriert am: 12.11.2011


RE: Güterwagen mit Fragen

#9 von Nafets , 04.08.2012 23:39

Zitat von Dornberger im Beitrag #1
Hallo liebe Trix-Freunde
mein Kontingent an Trix-Modellen ist wieder ein wenig gewachsen . Dazu habe ich aber ein paar Fragen :
als erstes habe ich einen Shell und einen BP Kesselwagen zu meinem Aral dazu bekommen . Kann man anhand der Bilder sagen in welchem
Zeitraum diese Wagen verkauft wurden ?...

Der BP muß einer der letzten Modelle der Baureihe sein, da er nicht mehr "TRIX EXPRESS" sondern "TRIX HO" beschriftet ist und es diese Variante als "International" nicht gegeben hat.


Viele Grüße...
stefaN


 
Nafets
Beiträge: 102
Registriert am: 01.01.2012


RE: Güterwagen mit Fragen

#10 von Dieter Weißbach , 04.08.2012 23:49

Zitat von Nafets im Beitrag #9
Der BP muß einer der letzten Modelle der Baureihe sein, da er nicht mehr "TRIX EXPRESS" sondern "TRIX HO" beschriftet ist und es diese Variante als "International" nicht gegeben hat.


... gut beobachtet, auf den Druck TRIX H0 beim BP-Tankwagen hatte ich gar nicht geachtet. Dazu gibt es sogar eine Mikado-Variante:
gebaut von 1978-1986.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008


RE: Güterwagen mit Fragen

#11 von Nafets , 05.08.2012 00:13

Zitat von Dieter Weißbach im Beitrag #10
Zitat von Nafets im Beitrag #9
Der BP muß einer der letzten Modelle der Baureihe sein, da er nicht mehr "TRIX EXPRESS" sondern "TRIX HO" beschriftet ist und es diese Variante als "International" nicht gegeben hat.


... gut beobachtet, auf den Druck TRIX H0 beim BP-Tankwagen hatte ich gar nicht geachtet. Dazu gibt es sogar eine Mikado-Variante:
gebaut von 1978-1986.



Hallo Dieter,
gibt es im Mikado (welchen ich selbst nicht besitze) auch eine Zuordung für den Aufdruck "TRIX" , hier bei einem weissen ARAL (3428) ?


Viele Grüße...
stefaN


 
Nafets
Beiträge: 102
Registriert am: 01.01.2012

zuletzt bearbeitet 05.08.2012 | Top

RE: Güterwagen mit Fragen

#12 von toy-doc , 05.08.2012 05:25

Moin stefaN!
In meinem Mikado wird nur nach den verschiedenen Varianten der Mineral-Öl-Logos und vorhandenen oder fehlenden Begrenzungsecken unterschieden.
Bei manchen Wagen wird darauf hingewiesen "ab ... als Trix International Ausführung unter der Bestell-Nr...".
Mikado-Varianten wie zB "1978 bis 1986" habe ich in meiner Ausgabe bisher nicht entdeckt.
Gruß
toy-doc


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.926
Registriert am: 28.08.2011


RE: Güterwagen mit Fragen

#13 von noels , 05.08.2012 09:33

Zitat
... sorry, die Drehschemelwagen waren nie durch die inneren Kupplungen verbunden, die Zugkraft wurde immer über den Holzblock übertragen.



stimmt, das hatte ich falsch ausgedrückt: Sie waren nicht durch Kupplungen verbunden, trugen aber welche auf der Innenseite. Das ist so im Mikado beschrieben und ich habe diese Wagen auch selbst
Gruß
Heiko


noels  
noels
Beiträge: 443
Registriert am: 23.01.2009


RE: Güterwagen mit Fragen

#14 von pepinster , 05.08.2012 10:24

Zitat von toy-doc im Beitrag #12
... vorhandenen oder fehlenden Begrenzungsecken


Hallo zusammen,

was der Text im Mikado so unfachmännisch "Begrenzungsecken" nennt, sind codierte Zeichen, die dem Rangierer und dem Zugführer (auch auf grössere Distanzen und aus fast jeder Richtung gesehen) verraten, mit welcher Bremsbauart ein Waggon ausgerüstet ist.
Richtig müsste man also von Bremszeichen sprechen.

http://www.spurnull-magazin.de/bauen/fah...en/brems-ecken/

Gruss von
Axel


Neue Interimsanlage Märklin, digital mit 6021; Vorbilder u.a. SNCB, CFL, SNCF - außerdem interessiert an Trix Express u. Schiebetrix 1:180


 
pepinster
Beiträge: 3.921
Registriert am: 30.05.2007


RE: Güterwagen mit Fragen

#15 von Dieter Weißbach , 05.08.2012 10:38

Hallo StefaN,

im TRIX EXPRESS Mikado 1988/89 habe ich nur beim bereits angesprochenen BP-Tankwagen einen Hinweis auf die Markung TRIX H0 gefunden. Die Markung TRIX (ohne Zusatz) wird dort weder beim weißen Aral noch bei anderen Wagen genannt.


Viele Grüße aus Berlin, Dieter


 
Dieter Weißbach
Beiträge: 1.626
Registriert am: 23.12.2008

zuletzt bearbeitet 05.08.2012 | Top

RE: Güterwagen mit Fragen

#16 von pete , 05.08.2012 13:53

Hallo Jungs,

der Shell ist 76 und jünger, davor wurde SHELL groß geschrieben.

gruß,
peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.155
Registriert am: 09.11.2007


RE: Güterwagen mit Fragen

#17 von Nafets , 05.08.2012 18:37

Zitat von Dieter Weißbach im Beitrag #15
Hallo StefaN,

im TRIX EXPRESS Mikado 1988/89 habe ich nur beim bereits angesprochenen BP-Tankwagen einen Hinweis auf die Markung TRIX H0 gefunden. Die Markung TRIX (ohne Zusatz) wird dort weder beim weißen Aral noch bei anderen Wagen genannt.

Es scheint hier also eine weitere Variante gefunden zu sein.
Der Wagen ist etwa 1978 gekauft worden.


Viele Grüße...
stefaN


 
Nafets
Beiträge: 102
Registriert am: 01.01.2012


RE: Güterwagen mit Fragen

#18 von Rheingauner , 17.08.2012 10:29

gelöscht und verschoben


Gruss Wolfgang

Je Oller Je Doller

Märklin C-Gleis, EcoS 50000, WD 5, WD 34, S88-3, TC Gold, PC Win 7, +4DSound mit 5.1 und 2.0, 72 Weichen, 30 Züge, z.Zt. ca. 268 m auf 2 Ebenen, 3. Ebene in Planung und noch kein Ende in Sicht


 
Rheingauner
Beiträge: 19
Registriert am: 17.08.2012

zuletzt bearbeitet 17.08.2012 | Top

   

Schöner Märklin F-Zugwagen für Trix Express Teil 2
Läuft die wirklich auf Drei-Leiter-Gleisen?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz