ÖBB 1043

#1 von Ochsenlok , 31.07.2013 16:38

Hallo zusammen,

ein Neuzugang: ÖBB Ellok der Reihe 1043; GFN-Nr. 4366, Fabrikation von 1973 bis 1988, ähnlich 4365 (Rc der SJ).







Diese hat den Stempel 4/3, also 1973 oder 1983. Beide Varianten sollen sich lt. Mikado 88/89 in der Farbe etwas unterscheiden, aber anhand des abgedruckten Bildes kann ich meine Lok nicht eindeutig zuordnen. Hat jemand (am besten zwei) Vergleichsfotos der Varianten?

Liebe Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010


RE: ÖBB 1043

#2 von dieKatze , 31.07.2013 18:00

Also Dennis,

raten wir mal, alte Kupplungen, klar kann man tauschen. Meine RC ist neuer und hat die Außenspiegel nicht mehr durchbrochen, also ich würde sagen: ist eine alte. Was hat die denn für Haftreifen? Transparente? Ab irgendwann Ende der Siebziger wurden schwarze verbaut. Alles Spekulation, warten wir bis die anderen kommen, irgendwer wirds wissen.
Schöne Lok übrigens...


Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: ÖBB 1043

#3 von Ochsenlok , 31.07.2013 18:05

Hallo Ralf,

danke für den Tip mit den durchbrochenen Spiegeln; und transparente Haftreifen hat sie auch 4x. Scheint also die erste Version (und aus dem ersten Baujahr) zu sein.

Ja, die Lok gefällt mir auch. Und für nicht mal 40 Euro geschossen, voll funktionsfähig, nur bisschen steif beim ersten Anlaufen. Ma hat ma Glück, ma hat ma keins.

Gruß und danke für die Info
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 31.07.2013 | Top

RE: ÖBB 1043

#4 von tane , 02.08.2013 19:47

Ja, sieht sehr nach der ersten Serie aus, die war auch mehr braun, die spätere eher orange. Also genau umgekehrt wie bei der Schwedenlok.
Steht sie gerade auf dem Gleis? "Normal" ist nämlich ein Schrägstand wegen verzogenem Antriebs-Drehgestellrahmen.


Gruß von Tane


 
tane
Beiträge: 352
Registriert am: 24.03.2008


RE: ÖBB 1043

#5 von Ochsenlok , 03.08.2013 15:14

Hallo tane,

mir fällt nichts auf. Wie verzieht es sich denn?

Dennis


Bahnbastler findet das Top
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010


RE: ÖBB 1043

#6 von tane , 03.08.2013 18:51

Auf der Getriebeseite ist am Kunststoff-Drehgestellrahmen ein Abstandshalter angespritzt, der die Zahnräder auf Distanz hält. Dadurch ist das Drehgestell ständig unter (mechanischer) Spannung und verdreht sich im Laufe der Zeit gegenüber dem Fahrgestell. Der Lokkasten liegt dann auf der Getriebeseite höher auf als gegenüber.
Das ist bei meinen beiden Schwedenloks so und ich konnte es nur durch Festkleben des Rahmen an das Motordrehgestell (Fläche im Bereich der Befetigungsschraube) beheben.


Gruß von Tane


 
tane
Beiträge: 352
Registriert am: 24.03.2008


RE: ÖBB 1043

#7 von Ochsenlok , 03.08.2013 20:46

Hallo tane,

eine kleine Demontage bringt es an den Tag:


Das ist die von Dir beschriebene Situation...?


und soviel zum "rechten Winkel". Scheint also ein häufiger auftretendes Problem zu sein, obwohl es mir vorher nicht aufgefallen war, auch nicht bei genauer Betrachtung von der Frontseite aus.

Danke für den Hinweis
Dennis


Robin hat sich bedankt!
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010


RE: ÖBB 1043

#8 von tane , 03.08.2013 22:43

Ja, genau das meinte ich, nur bei meinen war's deutlich schlimmer.
Hier würde ich einfach einseitig ein Stückchen Klebeband auf der Auflagefläche für den Lokkasten anbringen, sollte bei dem rech geringen Schiefstand schon ausreichen.


Gruß von Tane


 
tane
Beiträge: 352
Registriert am: 24.03.2008


RE: ÖBB 1043

#9 von Ochsenlok , 04.08.2013 20:31

Ja, die Bilder habe ich auch gesehen, aber braun liegt ziemlich nahe bei orange...
und auf dem Foto hätte ich eher orange erkannt als braun, wie es im Text steht.

Glücklicherweise haben wir die Variante durch andere Merkmale identifiziert.
Nach Mikado wurde die -1 ja nur etwa ein Jahr lang produziert!

Grüße
Dennis

P.S.: Lok ist wieder zusammen, komplett gereinigt und läuft (wie geschmiert), obwohl das Einhakeln der Drehgestellblende im Rahmen (mit notwendigem Aufbiegen desselben) keine elegante Montage darstellt.


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 04.08.2013 | Top

RE: ÖBB 1043

#10 von herribert73 , 04.09.2013 13:11

Hallo,
der Unterschied ist mir noch nie aufgefallen, aber jetzt wo Ihr das sagt.....;-)


neu


alt

schwer zu sehen auf Bildern: also nochmal: Neuer/Älter




Haben uebrigens beide schwarze Haftreifen, und durchbrochene Rueckspiegel, und kamen in der gleichen Umverpackung...die ich natuerlich nie abgelichted habe. Es giebt auch noch irgendwo einen Teilespender mit Oranger Haube aber keinen neuen Kupplungen, sowie durchsichtigen Haftreifen und dem Normalzustand der Rueckspiegel (abgebrochen) aber die schmeiss ich hier nicht mit auf die Waage. Meine hyperorange (erste) SJ hat dagegen durchsichtige Haftreifen.
Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: ÖBB 1043

#11 von ricard , 05.09.2013 08:48

Zitat von tane im Beitrag #6
Auf der Getriebeseite ist am Kunststoff-Drehgestellrahmen ein Abstandshalter angespritzt, der die Zahnräder auf Distanz hält. Dadurch ist das Drehgestell ständig unter (mechanischer) Spannung und verdreht sich im Laufe der Zeit gegenüber dem Fahrgestell. Der Lokkasten liegt dann auf der Getriebeseite höher auf als gegenüber.
Das ist bei meinen beiden Schwedenloks so und ich konnte es nur durch Festkleben des Rahmen an das Motordrehgestell (Fläche im Bereich der Befetigungsschraube) beheben.

Kann mann nicht etwa 1mm oder so von den Abstandshalter wegknipsen, um die verdrehung zu vermeiden? Ich habe das probiert auf beide meinen 4365 die dieselbe Phänomen zeigen, und danach den Kunstofframen zurückbiegen um ihn rechteckig zu werden. Sieht bei mir gut aus.


ricard  
ricard
Beiträge: 135
Registriert am: 03.12.2009


RE: ÖBB 1043

#12 von martin67 , 05.09.2013 18:40

Hallo Fred,

jedes Mal, wenn Du einen Beitrag schreibst, erinnere ich mich an eine braune D342....

Du solltest vielleicht mal Deine Dachleitungen etwas geraderichten, die sehen ja aus wie die Wäscheleinen von Lima!

Schönen Gruß,

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


regalbahner findet das Top
 
martin67
Beiträge: 7.290
Registriert am: 17.06.2007


RE: ÖBB 1043

#13 von herribert73 , 05.09.2013 19:45

Hallo Martin,

und jedesmal wenn Ihr irgendwas irgendwo ueber die RC schreibt werd ich aus meiner Aphatie geschuettelt ;-)

Ja stimmt, die Wäscheleinen hängen auf halb acht, was mich aber noch viel mehr ärgert ist das ich sie nicht, damals als mein Bad und die Welt noch heil war, nebeneinander gestellt hab...und auch die Stempel abgelichted habe. Das grenzt dann schon an fahrlässig, geht aber, wie auch irgendwas wegen der D342 leider nichts drann zu ändern ehe nicht halb Polen wieder aus meiner Wohnung verschwindet.

Ein, zumindest teilweise, hier beitragendes Bild hab ich aber noch:

das zeigt die oben angesprochenen undurchbrochenen Rueckspiegel am Beispiel einer schwedischen Version. Die Lok, wie auch die 1043 oben, bekam ich niegelnagelneutaufrisch...2010 irgendwas in Berlin, als die Modellbahn AG kehraus machte. Was das nun Fleischmannhistorisch bedeutet weiss ich leider nicht.

Schönen Gruss
Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.208
Registriert am: 26.11.2009


RE: ÖBB 1043

#14 von adlerdampf , 01.11.2021 12:19

Hallo zusammen,

es sind gerade mal 8 Jahre her, das dieser Beitrag erstellt wurde. Aber die Farbunterschiede der einzelnen Versionen gab´s bis heute nicht wirklich.
Die Farbunterschiede sind nur minimal, trotzdem versuche ich es mal:


4365: SJ Rc2 1091, links 1974 - 2008, rechts 1973 - 1974


4366: ÖBB 1043.04, links 1974 - 1988, rechts 1973


vorne SJ, hinten ÖBB


oben SJ, 4365; unten ÖBB 4366; ganz unten ÖBB 4367, Version2, 1995 - 2008

Gruß Karsten


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, Knolle, Siegstrecke und herribert73
longjohn und Robin haben sich bedankt!
 
adlerdampf
Beiträge: 3.240
Registriert am: 10.03.2010


RE: ÖBB 1043

#15 von Ochsenlok , 01.11.2021 19:22

Hallo Karsten,
bin immer wieder platt ob Deines Fuhrparks. Vielen Dank fürs zeigen und die Angaben zu Baujahren und Nummern.

Viele Grüße
Dennis


herribert73 findet das Top
 
Ochsenlok
Beiträge: 2.725
Registriert am: 03.04.2010


   

Sammlen .... Ja das ist was: 4247 Warship Class
1330 G

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz