Bilder Upload

was ich bisher bekommen habe...

#1 von waldgeistweg8 , 08.06.2018 17:29

Hallo Fleischmänner.
Die Erweiterung meines Sammelgebietes (bisher Märklin) trägt so ganz langsam Früchte. Ein Anfang ist gemacht.

Zitat

Ich möchte Euch etwas zu meiner Modellbahn-Laufbahn erzählen.
Als Kind bekam ich meine erste Fleischmann-Bahn. War eine Anfangspackung. So nach und nach kam dann Einiges dazu. Mein Cousin hatte eine Märklin-Bahn. Wenn wir uns (oft, familiär bedingt) trafen, hatten wir immer unsere Kataloge zur Hand und es wurde munter verglichen. Nun war in dem Märklin-Katalog eine Lokomotive, von der ich immerzu träumte und die es bei Fleischmann nicht gab. Ihr ahnt es schon, es war das "K R O K O D I L".
Kurzum, als angehender Erwachsener verkaufte ich meine gesamte Fleischmannbahn. Die Interessen hatten sich halt verschoben und Geld wurde in diesem Alter sowieso gebraucht. Auch das Krokodil war vergessen.
Na ja, in irgendeiner Vorweihnachtszeit kam ich an einem großen Spielwarenhändler (solche gab es noch damals) vorbei. Im Schaufenster eine Märklin-Anlage und darauf fuhr: Das "K R O K O D I L". Es war geschehen, meine verkaufte Bahn fiel mir ein, ich schalt mich einen Vollidioten und Ähnliches. Kein Antibiotikum half, das Virus saß renitent fest. Heute habe ich das Krokodil und viele sonstige alte Märklin-Lokomotiven und ein paar Fleischmann-Lokomotiven, die es wiederum bei Märklin nicht gab. Ihr wißt ja, ich bin auf der Suche. Mikado, Pacific, die italienische E-Schnellzuglok und das französische Krokodil, um einige zu nennen. Aber Geduld, irgendwann wird es schon klappen. Natürlich ginge das wesentlich schneller, wenn ich bereit wäre, enorm hohe Preise zu zahlen. Aber...so reich bin ich nun mal nicht. Auch denke ich, dass die Freude über jedes neue Stück umso größer ist, je länger man darauf gewartet und hingearbeitet hat.
Ich hoffe, ihr könnt nachvollziehen, was ich meine.


Diese Zeilen schrieb ich in einem anderen Thread.

Ich zeige Euch nachfolgend meine Errungenschaften:

Dies war mein erstes Modell einer elektrischen Eisenbahn in meiner Kindheit



Diese Lok gefällt mir heute nicht besonders. Die unifarbenen finde ich schöner. Aber als Kind war ich von dieser Neuheit voll begeistert und bekam sie zu Weihnachten. Deshalb ist sie hier.



An den Amis habe ich einen Narren gefressen.



Propper und schwer.



Das Steppenpferd hat mir schon immer gefallen. Habe ich natürlich auch als Märklin.



Ein Muss für mich. Fährt als Kuckucksbähnel unter meinem Haus durch das Elmsteiner Tal. So eine schöne T3 hatte Märklin nicht.



Genauso interessant wie die Märklin CE 800, aber voll aus Metall. Ja, die unteren Treppenstufen fehlen. Dafür war sie auch nicht teuer.



Ihr wisst schon....Narren gefressen.



Diese Lok habe ich in meiner Kindheit im Original sehr oft gesehen. In meiner Heimatstadt Ludwigshafen am Rhein fuhr sie ständig als Rangier- und Zubringerlok im Hafengebiet.



Auch die E 44 hat mir schon immer gefallen. Gestern als Bastlerlok für 35 Euronen angekommen. Verkäufer gab an: Strom auf Kohlenkappen-Motor läuft/auf das Gleis gestellt-läuft nicht. Also ist Arbeit angesagt. Wird schon werden.


Das wars erst mal. Ich habe gelernt, geduldig zu sein. Meine Wunschstücke kommen schon noch mit der Zeit.
Ich muss noch eine Erklärung abgeben: Sammeln tue ich aus Freude an den Stücken, nicht um Wertsteigerungen zu erzielen. Deshalb dürfen die Schätzchen auch ihre altersbedingten Spuren haben. Außerdem sollen sie sich auf dem Gleis bewegen und nicht nur in der Vitrine stehen wie gelecktes Automobil im halogendurchfluteten Glas-Vorzeigeraum des Autohändlers.

Neuzugänge stelle ich dann hier ein, falls Interesse.

Gruß
Wolfgang


Folgende Mitglieder finden das Top: 01220, Dieseldaddy, Ochsenlok, isebahner, hundewutz, Knolle und SJ-Express
Empedokles hat sich bedankt!
 
waldgeistweg8
Beiträge: 1.014
Registriert am: 05.08.2011


RE: was ich bisher bekommen habe...

#2 von Empedokles , 21.07.2018 00:02

Deine Fotos gefallen mir.
Und dass bei der Ee 4/4 die Trittstufen reduziert sind, kommt beim Original mit seinen meist 60-80 Betriebsjahren auch vor.
Es ist ein Modell mit Charakter, und darauf kommt es an.


 
Empedokles
Beiträge: 358
Registriert am: 02.01.2009

zuletzt bearbeitet 21.07.2018 | Top

RE: was ich bisher bekommen habe...

#3 von bibo , 22.07.2018 12:05

Zitat von Empedokles im Beitrag #2
Und dass bei der Ee 4/4 die Trittstufen reduziert sind, kommt beim Original mit seinen meist 60-80 Betriebsjahren auch vor.
Es ist ein Modell mit Charakter, und darauf kommt es an.


Du meinst die SBB-Ee 3/3 in grün, oder?
Beste Grüsse
Stephan


 
bibo
Beiträge: 296
Registriert am: 02.08.2008


RE: was ich bisher bekommen habe...

#4 von waldgeistweg8 , 22.07.2018 12:37

Ein weiterer Zugang.
Als Kind bin ich zur Kindererholung nach Bad-Dürrheim (Schwarzwald) gefahren. Es ging über die Höllenthalbahn bis Donaueschingen.
Die V200 zog uns mit lautem Brummen über Brücken und durch Tunnels. Durch die vielen engen Gleisbögen konnten wir die Lok immer wieder sehen und bewundern.


Folgende Mitglieder finden das Top: SJ-Express und *3029*
Power hat sich bedankt!
 
waldgeistweg8
Beiträge: 1.014
Registriert am: 05.08.2011


RE: was ich bisher bekommen habe...

#5 von waldgeistweg8 , 13.08.2018 15:36

Wieder 2 Neuzugänge:

Wie geschrieben, närrisch auf US-Lokomotiven.


Wollte ich als Kind haben, bekam aber die Schnellzuglok.


Gruß
Wolfgang


vwlucas findet das Top
 
waldgeistweg8
Beiträge: 1.014
Registriert am: 05.08.2011


RE: was ich bisher bekommen habe...

#6 von waldgeistweg8 , 11.01.2019 15:00

Wieder Neuzugänge.

2 mal 1341. Bei mir muss jede Lok einen Motor haben, deshalb keine 1342.



Und eine Mikado. Anscheinend kaum gelaufen, die Räder sehen alle jungfräulich aus.


Mal sehen, was noch so kommt....

Gruß
Wolfgang


papa blech findet das Top
 
waldgeistweg8
Beiträge: 1.014
Registriert am: 05.08.2011


   

E 428 FS....die schöne Italienerin
Fleischmann V100

Xobor Ein eigenes Forum erstellen