Tootsie Toys

#1 von raily , 22.09.2013 05:18

Moin zusammen,

heute fand ich im Fundus eine Tüte mit alten Autos aus Metall,
mit denen ich so erstmal nichts anfangen kann, hier mal eine Auswahl:



Ganz links, der braune Käfer ist von Wicking und steht nur zum Größenvergleich dort,
denn den Maßstab kenne ich auch nicht, so etwas größer als 1:87 , aber wieviel ???

Die Prägung lautet bei den meisten TOOTSIETOYS USA CHICAGO, da habe ich mal 2 umgedreht:






Wer kennt diese Modelle und kann mir dazu bitte nähere Angaben machen, wie Maßstab, Herstellungszeit,
Vertrieb in Deutschland, evtl. Wert, also vergleichbar mit Matchbox,
war auch mein erster Gedanke, als ich sie sah, irgendwie sehe ich da eine Ähnlichkeit mit den Matchboxautos aus meiner Kinderzeit,

aber wie gesagt, bei mir ist dazu 0 Ahnung ???


Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.196
Registriert am: 30.05.2007


RE: Tootsie Toys

#2 von raily , 22.09.2013 06:11

Moin Leute,

kleiner Nachtrag:

Ich habe die beiden Käfer mal gemessen und gerechnet und komme auf einen Maßstab von etwa (Messtoleranzen) 1: 72 ?

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.196
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 22.09.2013 | Top

RE: Tootsie Toys

#3 von Swiss-Tinplater , 27.09.2013 16:56

Hallo Tootsietoy-Interessierte
Hier ein kleiner geschichtlicher Überblick über die Marke Tootsietoy, die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und und absolute Richtigkeit erhebt:
Theodore Dowst begann ca. 1901 ein Automodell aus Bleiguss zu produzieren, das einem Oldsmobile glich, dem weitere Modelle folgten. Nach dem 1. Weltkrieg liess er die Marke „Tootsietoys“ registrieren, unter welcher zahlreiche Modelle im ungefähren Massstab 1:50 sowie verschiedenes anderes Spielzeug hergestellt wurde.
1933 erfolgte eine revolutionäre Umstellung des Angebots, indem der Katalog jenes Jahres eine riesige Auswahl an Graham-Paige-Autos und Mack-LKWs anbot, die nun nicht mehr aus Blei, sondern aus Zinkdruckguss bestanden. Verschiedene PW-Typen waren auch als Bausatz erhältlich. Es folgten Modelle weiterer Vorbilder von La Salle, Ford usw. Diese Tootsietoys glichen in ihrer Machart stark den im gleichen Zeitraum in England von Frank Hornby kreierten, weltweit bekannten DinkyToys-Modellen. Beide Fabrikate zählen aus meiner Sicht zu den schönsten Modellautos jener Zeit.

LaSalle-Limousine asu den 1930er-Jahren


LaSalle-Coupé


Bodenbeschriftung am LaSalle-Coupé


Graham-Paige-Limousine


Verschiedene Tootsietoy-Modelle waren auch als Bausatz erhältlich


Die Tottsietoy-Produktion lief nach dem 2. Weltkrieg in verschiedenen Grössenmassstäben weiter, erreichten aber nie mehr die Ausführungsqualität und Ästhetik ihrer Vorgänger.

Ford-Tanklastwagen aus der Nachkriegszeit


Chevrolet-Kastenwagen aus der Nachkriegszeit


Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater


 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.119
Registriert am: 11.02.2010


RE: Tootsie Toys

#4 von Gerhard , 28.09.2013 21:07

hallo dieter,
ich habe auch noch einen link http://www.robertnewson.co.uk/ .


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Tootsie Toys

#5 von gs800 , 29.05.2016 10:38

Hallo zusammen,

diese beiden Paketlieferwagen sind letztens bei mir gelandet.
Auf der Bodenplatte sind sie gemarkt mit Tootsietoy Chicago.
Aufbau und Bodenplatte aus Guss und die Räder sind, ähnlich wie bei Hammer eine komplette Achse aus Kunststoff.
Veremute mal, dass die Ende der 60er bis 70er hergestellt wurden.




Gruss
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)
Dampf im Sihltal: https://www.museumsbahn.ch/


 
gs800
Beiträge: 3.553
Registriert am: 26.02.2012


RE: Tootsie Toys

#6 von Swiss-Tinplater , 29.05.2016 12:33

Hallo Rei
Danke fürs Zeigen der beiden amerikanischen Kastenwagen (Dodge?). Das selbe Vorbild dürften diese Werbegeschenke des leider schon lange verstorbenen Peter Ottenheimer haben, der in der Zürcher Altstadt ein Antikspielzeuggeschäft betrieb. Die Fahrzeuge sind mit RALSTOY 22, Ralston, Nebr. USA gemarkt. Das ganze Dekor, d.h. Beschriftung, Türen, Scheiben, Kühlergrill usw. besteht aus Decals.



Sonntägliche Grüsse
Swiss-Tinplater


Fritz Erckens findet das Top
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.119
Registriert am: 11.02.2010


   

Matchbox zu H0 passend
Skoda Oktavia aus Prag 1:87 (IGRA-Modell)

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz