Bilder Upload

Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#1 von dieKatze , 08.03.2014 20:56

Prost zusammen.







Morgens irgendwo aufgewacht, zum Bahnhof getorkelt um nach Hause zu kommen. Zugverkehr eingestellt wegen der Hohenzollernbrücke, da wird umgebaut und alle Züge fallen aus. Taxi gesucht. Der Fahrer ist irgendwie Student oder sowas Gescheitertes und bekifft, der versteht nicht wo wir hinwollen und macht erst mal "Stadtrundfahrt". Das ist praktisch, da läuft das Taxameter die ganze Zeit während man ganz langsam an sämtlichen Sehenswürdigkeiten vorbeifährt und alles erklärt bekommt: "Das ist der Dom, der wurde von den Römern gebaut. Während der Nazizeit war das ein Pferdestall". Da bleibt der Student auch fit was das Wissen angeht.









Das ist die Severinsbrücke, 1959 von den Römern - äh nee, von Adenauer gebaut, das Dreieck symbolisiert die Verständigung zwischen den Rechtsrheinischen und den Franzosen.






So, das ist das "Siebengebirge", 1909 von den Römern gebaut, einst Lagerhaus im Rheinauhafen, jetzt Nobel-Luxus-Besserverdiener-Investitionstprojekt und ganz total hipp und irgendwie immer was mit Medien.







Der alte Bücherbus der Stadt Köln dient jetzt einem "Catering-Unternehmen", also früher hätte man gesagt "rollende Frittebuud", aber die mit Medien würden das nicht verstehen und deshalb muß man das jetzt irgendwie international verständlich ausdrücken.








So nun kommen wir zur Südbrücke, die wurde 1910 von den Römern gebaut und dient momentan zur Umleitung diverser durch das Hohenzollernbrückenfiasko verirrter Fernzüge.












Auf die rechte Rheinseite, da müssen wir kurz über die Rodenkirchener Autobahnbrücke (gebaut 1940 von den Römern), aber der bekiffte Feigling weigert sich mal eben kurz für ein Foto anzuhalten. Südbrücke von rechtsrheinisch:














Jetzt das harte Leben kennenlernen, Theo Steil verschrottet Lokomotiven und aktuell Erzwagen, hat aber Hunde und Kameras, da lieber nicht zu nahe kommen.











Langsam werden wir wieder nüchtern und stellen fest, daß so ein Taxameter sogar über hundert Mark kann! Und das sollen wir nachher alles bezahlen? Ja sagt der Mafioso, aber wir wären ja noch gar nicht ganz rum und er könnte uns jetzt nicht hier einfach irgendwo auf die Straße setzen, das wäre sehr leichtsinnig und gefährlich. "Köln ist Klein-Chicago!". Da werden wir ganz unglücklich und müssen nochmal nachverhandeln, mit dem Ergebnis, daß wir irgendwo in Deutz aus dem fahrenden Auto geworfen werden, der Mafiosi seine Brüder holen und uns von seinen Anwälten ruinieren lassen will.











Zum Bahnhof sind wir dann wieder zu Fuß…







Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#2 von Schwelleheinz , 08.03.2014 20:59

Hallo Ralf,

sehr schön, fehlt nur noch die Pommesbude mit Ballauf und Schenk


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#3 von *3029* , 09.03.2014 23:30

Hallo zusammen,

Ralf, jetzt hast du wieder eine tolle Story abgeliefert,
da spürt man das echte Leben heraus

Hallo Hans-Dieter,

zu der Zeit als das schwarze Ford Taxi aktuell war
hat noch niemand an Ballauf und Schenk gedacht ...

Ich mein' ja nur

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.757
Registriert am: 24.04.2012


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#4 von Schwelleheinz , 10.03.2014 09:52

Hallo Hermann,

dachte gerade daran das der Freddy als mit den Amischlitten zugange ist


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.834
Registriert am: 14.01.2012


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#5 von dieKatze , 10.03.2014 18:52

Zitat von *3029* im Beitrag #3


zu der Zeit als das schwarze Ford Taxi aktuell war
hat noch niemand an Ballauf und Schenk gedacht ...



Viele Grüsse

Hermann



Nee genau,

da war noch Kressin. Und einmal fuhr der auch einen gelben 17m Turnier. Sonst immer nur Sportwagen.







Die Szenenfotos (aus dem youtube Video) sind aufgenommen an der Autobahn 555 bei Wesseling wo dieses Teilstück als einer der wenigen deutschen Autobahnabschnitte mit Beleuchtung ausgestattet war. Ist letztens abgebaut worden. Kostengründe. Früher war die 555 die Diplomatenrennbahn von Köln nach Bonn. Immer schnell auf die rechte Spur wenn von hinten diese vollimmunen Chaoten angebrettert kamen. Heute gibts hier sogar Speedlimit, damals undenkbar. So vergeht der Ruhm der Welt.
Hier ist der komplette Film: Kressin und die zwei Damen aus Jade. Aber sowas machen sie heute ja nicht mehr...


Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007

zuletzt bearbeitet 10.03.2014 | Top

RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#6 von U 406er , 10.03.2014 19:24

Hallo Ralf
Der Fahrer auf dem ersten Foto sieht fast genauso aus wie der
Spanische Formel 1 Fahrer Fernando Alonso.
Oder war das sein Vater?
LG
Uwe



 
U 406er
Beiträge: 907
Registriert am: 18.08.2011


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#7 von *3029* , 11.03.2014 02:43

Hallo Ralf,

genau, Kressin, der als Zollfahnder unterwegs war,
hatte 'ne Freundin die in einem Spielzeugladen als Verkäuferin tätig war ...

An einen Filmtitel erinnere ich mich eben wieder, der hiess: "Kressin und der Laster nach Lüttich".

Ganz frühe Filme mit dem Schenk wo der als Gehilfe vom pensionierten Kommissar "Der Onkel",
gespielt von Willi Millowitsch, in Köln unterwegs war, fallen mir dabei ein.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.757
Registriert am: 24.04.2012


RE: Taxi nach Köln, leicht OT, aber mit Ford...

#8 von dieKatze , 02.01.2015 21:59

So aha,

der Kölner an sich hat immer noch kein Geld und muß ein ziemlich gebrauchtes Ford P3 Taxi nutzen. Die Straßen in Köln sind wie man sieht auch nicht überall die besten.







Erst mal zum Lindenberg. Seit es Feldhaus nicht mehr gibt ist das hier der letzte der alten Händler. Niedergang aller Orten...








Schnell noch zur Hohenzollerbrücke. Früher wäre hier der Busbahnhof gewesen.







Wie man sieht hat der echte rheinische Taxifahrer auch kein Geld für einen Mercedes und muß Fahrzeuge nachrangiger Fremdhersteller nutzen. Doch doch, diese Bilder sind alle von heute.

























Schönen Gruß,

Ralf


 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


   

die Fernfahrer
Help wanted - is it Wiking - or a copy? (nur Englisch)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen