Mir geht kein Licht auf

#1 von Locomotive Breath , 14.11.2014 13:07

Hallo liebe Wissende,

ich hab ein Problem, was mich zwar nicht besonders belastet, aber ärgert, weil ich die Ursache oder Lösung nicht weiß. Voranschicken muss ich, daß ich in Fragen Elektrizität alles andere als ein Fachmann bin. Nun zum Sachverhalt:

Ich habe einen alten Spur 0 Bahnhof, in dem sich, wie ich finde, zwei ungewöhnliche Birnen befinden. Ungewöhnlich deshalb, weil sie im Sockel kein Schraubgewinde haben, sondern zwei Nippel um in die Fassung unter Druck gedreht zu werden, wie man es beim Standlicht mancher Autoscheinwerfer kennt allerdings wesentlich tiefer als bei den Autobirnen, beide Kontakte sich am Boden des Sockels befinden, die Größe ca einer Kastanie und 8 Volt haben. Zuerst einmal machte ich mich auf die Suche nach einer passenden Stromquelle, die ich in Netzteilen von Pcs fand. Beide Birnen leuchten auch. Sie sind in Reihe geschaltet, sodaß wenn die eine Birne draußen ist, die andere nicht geht. So weit so gut. Der kluge Mann baut ja vor und so habe ich nach längerer Suche bei einem allseits bekannten Auktionshaus Ersatzbirnen aus einem alten Bestand erworben, die von der Glasform nicht wie eine Ball (vorhandene Birnen) sondern wie ein Kolben aussehen, aber sonst von der Konstruktion völlig identisch sind. Es sind fünf Stück und alle fünf leuchten nicht. Frage warum? Sie haben alle 8 Volt, alle Glühfäden sehen völlig intakt aus und vor allem: Nehme ich eine von den erworbenen und eine alte Glühbirne, so leuchtet die letztere.

Ich hab die neuen auch unmittelbar an zwei verschiedene Netzgeräte angeschlossen, es tut sich nichts. Woran kann das liegen?

Ich bin gespannt
Dirk


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2014 | Top

RE: Mir geht kein Licht auf

#2 von SAH , 14.11.2014 13:36

Guten Tag Dirk,

Zitat von Locomotive Breath im Beitrag #1
Nun zum Sachverhalt:

Ich habe einen alten Spur 0 Bahnhof, in dem sich, wie ich finde, zwei ungewöhnliche Birnen befinden. Ungewöhnlich deshalb, weil sie im Sockel kein Schraubgewinde haben, sondern zwei Nippel um in die Fassung unter Druck gedreht zu werden, wie man es beim Standlicht mancher Autoscheinwerfer kennt allerdings wesentlich tiefer als bei den Autobirnen, beide Kontakte sich am Boden des Sockels befinden, die Größe ca einer Kastanie und 8 Volt haben. Zuerst einmal machte ich mich auf die Suche nach einer passenden Stromquelle, die ich in Netzteilen von Pcs fand. Beide Birnen leuchten auch. Sie sind in Reihe geschaltet, sodaß wenn die eine Birne draußen ist, die andere nicht geht. So weit so gut. Der kluge Mann baut ja vor und so habe ich nach längerer Suche bei einem allseits bekannten Auktionshaus Ersatzbirnen aus einem alten Bestand erworben, die von der Glasform nicht wie eine Ball (vorhandene Birnen) sondern wie ein Kolben aussehen, aber sonst von der Konstruktion völlig identisch sind. Es sind fünf Stück und alle fünf leuchten nicht. Frage warum? Sie haben alle 8 Volt, alle Glühfäden sehen völlig intakt aus und vor allem: Nehme ich eine von den erworbenen und eine alte Glühbirne, so leuchtet die letztere.
Ich hab die neuen auch unmittelbar an zwei verschiedene Netzgeräte angeschlossen, es tut sich nichts. Woran kann das liegen?



da die Reihenschaltung zwischen alter und neuer Glühbirne nur letztere leuchten lässt, sind zumindest die neuen intakt. Die Frage ist aber: bist Du sicher, dass die für 8V ausgelegt sind?
Ansonsten könnte es sein, dass die neuen Glühlampen für größere Leistungen ausgelegt sind als die älteren Glühbirnen. Damit ist deren Innenwiderstand kleiner. Bei gleichem Strom ist dann die Spannung bei den älteren groß genug, damit sie leuchten, bei den neueren Birnchen nicht.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php


SAH  
SAH
Beiträge: 3.735
Registriert am: 19.06.2007


RE: Mir geht kein Licht auf

#3 von Locomotive Breath , 14.11.2014 13:39

Hallo Stephan-Alexander,

ja es steht auf dem Sockel: 6 - 8 Volt, 5 A, Typ TB 1. Wenn ich Zeit habe, stell ich mal Bilder von den neuen und alten rein.

Freundliche Grüße
Dirk


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2014 | Top

RE: Mir geht kein Licht auf

#4 von Locomotive Breath , 14.11.2014 13:48

Das sind die neuen:


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012


RE: Mir geht kein Licht auf

#5 von ElwoodJayBlues , 14.11.2014 13:56

Das Wichtigste sieht man leider nicht.
Bitte ein Bild von den Kontakten am unteren Ende einstellen, auch von den alten Birnen.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.645
Registriert am: 10.07.2011


RE: Mir geht kein Licht auf

#6 von Locomotive Breath , 14.11.2014 13:56

Und so ungefähr die alten:

Die Kontakte bei den neuen sehen genau so aus. Aber ich stell nachher mal die eigenen ein.


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2014 | Top

RE: Mir geht kein Licht auf

#7 von ElwoodJayBlues , 14.11.2014 14:00

Meine Vermutung ist, daß die neuen Birnen Masse über das Metall der Fassung bekommen, die alten jedoch über einen der beiden Kontakte.

Sind die neuen Birnen evtl aus dem KFZ (Oldtimer/ Motorrad) Bereich?
Rein vom Bild her sehen sie so aus, als hätten sie zwei Glühfäden.
Das wäre dann Masse über die Fassung und je ein Kontakt für einen Glühfaden.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.645
Registriert am: 10.07.2011


RE: Mir geht kein Licht auf

#8 von telefonbahner , 14.11.2014 14:13

Hallo Dirk,
wenn deine neuen Glühlampen 5 A Stromauifnahme haben könnte dein PC Netzteil überfordert sein mit 2 dieser Lampen und die Spannung bricht zusammen.
Alt und neu in Reihenschaltung funktioniert aber wirklich nur wenn beide Lampen genau die gleichen Daten haben, also Spannung, Strom bzw. Leistung müssen gleich sein sonst ist der von dir beschriebene Effekt (eine an, die andere dunkel bzw. aus) völlig normal.

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 18.174
Registriert am: 20.02.2010


RE: Mir geht kein Licht auf

#9 von Locomotive Breath , 14.11.2014 15:12

So jetzt noch mal mit eigenen Bildern (ja ich weiß kleinen, sorry):











Erst mal Danke für Eure Hinweise, aber unmittelbar angeschlossen am Netzgerät geht die Birnen einzeln auch nicht und ich hab jetzt auch die Masseversion ausprobiert. Also wahrscheinlich sind sie alle hinüber, warum und wie auch immer.

Liebe Grüße
Dirk


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012

zuletzt bearbeitet 14.11.2014 | Top

RE: Mir geht kein Licht auf

#10 von gote , 14.11.2014 17:50

Hallo Dirk
Ich glaube Dein Beitrag sollte heisen:
Mir geht kein Bild auf!
Man sieht nix.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.614
Registriert am: 23.06.2012


RE: Mir geht kein Licht auf

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 14.11.2014 21:25

Ich seh auch nix! Felix, kannst Du hellsehen?


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.232
Registriert am: 11.02.2012


RE: Mir geht kein Licht auf

#12 von Udo , 14.11.2014 21:48

Hallo,

die Birnchen leuchten so hell, dass man vor lauter Licht nichts sieht.

# Dirk: Kannst du mal das Licht ausschalten, damit man die Birnchen und die Fassung sieht ?

Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Mir geht kein Licht auf

#13 von klein.uhu , 14.11.2014 22:07

Moin Dirk,

Wo sind denn Deine Bilder? Hier im Forum sind sie jedenfalls nicht zu sehen.

Hast Du die nur auf Deinem eigenen PC? Die können wir im Forum nie und nimmer sehen!

Bitte lies mal hier im Forum die Anleitung zum Bilderhochladen bei Picr.de oder anderen Bildhostern:
BILDERUPLOAD mit PICR.DE
Erst dann können andere im Forum auch Deine Bilder sehen.

Gruß klein.uhu


Gruß klein.uhu
| : | ~ analog


klein.uhu  
klein.uhu
Beiträge: 1.934
Registriert am: 19.09.2009


RE: Mir geht kein Licht auf

#14 von Fliwatüt , 14.11.2014 22:10

Hallo Dirk

Ich seh leider auch keine Bilder, aber die Glühlampen sind sicher nicht defekt sondern nur falsch.
Wie Gerd schon schrieb, sind 5 A eine dicke Leistung von 30-40 Watt, der Stärke einer alten Motorad-Scheinwerferbirne.(Ich glaub 6V 35Watt Ba20d)
Elektronische Netzteile, die nicht genau darauf abgestimmt sind, brechen bei der Belastung zusammen. Als Birnen benötigst Du was mit 0,2-0,5 A.maximaler Stromaufnahme.
Zwei davon, in Reihe geschaltet, funktioniern dann am Lichtausgang jeden Eisenbahntrafos( 14-16Volt)
Die üblichen Beleuchtungsteiele haben etwa 14-16 Volt und 0,05- 0,1 Ampere Stromaufnahme.
Welchen Durchmesser haben deine Lampensockel, wieviel Kontakte am Sockelfuß, sind die beiden Nippel auf gleicher Höhe ?

Die Typenbezeichnung des Sockel lautet:
Ba ,(Durchmesser in mm) , Anzahl der Kontakte: 1=s/ 2=d/3=d
zum Beispiel: Ba 15 s = Bajonettsockel 15mm mit einem Kontakt.

Gruß
Norbert


Wege entstehen dadurch, daß man sie geht! (Kafka)


Fliwatüt  
Fliwatüt
Beiträge: 615
Registriert am: 30.12.2011


RE: Mir geht kein Licht auf

#15 von Locomotive Breath , 15.11.2014 12:22

Hallo Norbert,

Danke für Deinen konstruktiven Beitrag. Deine Antwort ist absolut plausibel und dürfte wohl die Lösung sein.
Für die anderen, die sich über das Fehlen der Bilder erheitern: Sie waren anfangs da und sind wohl gelöscht worden, weil ich wohl irrtümlich die falsche Größe gewählt habe. Nach Norberts fachkundiger Hilfe erscheint mir ein erneutes Hochladen nicht erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen
Dirk


Locomotive Breath  
Locomotive Breath
Beiträge: 65
Registriert am: 20.03.2012


   

NOLFA , wer kennt diesen Hersteller?
Märklin Uhrwerksdampflok mit der Aufschrift RAYLO

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz