Bilder Upload

Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#1 von claus , 08.02.2015 13:14

Hallo zusammen,

eine Neuheit von Wiking ( PMS ) mit einer schönen Kurzgeschichte aus den Fünzigern vom Sohn des Spediteur Wandt:



Freu mich schon auf die Auslieferung.
Und da der Büssing 8000 zu meinen Lieblings-Brummern gehört, durfte das vor einigen Jahren aufgelegte " Fernfahrer - Set " natürlich nicht fehlen.




Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.847
Registriert am: 30.05.2007


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#2 von *3029* , 08.02.2015 13:43

Hallo Claus,

danke für die Infos des Büssing Wandt-Sets bzw. Zeigen der Fernfahrer-Packung.

Allerdings ist der nun wieder aufgelegte Büssing 8000 Hängerzug "Winter" der Spedition Wandt kein wirklich neues Modell.
Der authentisch zeitgenössische Lastzug befindet sich bereits seit den letzten Jahres des vorigen Jahrhunderts in meiner
Sammlung ...





Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#3 von *3029* , 08.02.2015 13:51

... und so "komfortabel" reiste man in jenen Jahren mit dem Bus

Wiking Büssing Trambus mit Unterflurmotor



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 08.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#4 von claus , 08.02.2015 15:04

Zitat von *3029* im Beitrag #2

Allerdings ist der nun wieder aufgelegte Büssing 8000 Hängerzug "Winter" der Spedition Wandt kein wirklich neues Modell.
Der authentisch zeitgenössische Lastzug befindet sich bereits seit den letzten Jahres des vorigen Jahrhunderts in meiner
Sammlung ...



Hallo Hermann,

stimmt, sorry. Der Büssing war aber nicht Bestandteil des " 75-Jahre Wandt-Sets " (?)
Aus diesem Set finde ich den Kipper auch klasse.






Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.847
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 08.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#5 von *3029* , 08.02.2015 15:23

Hallo Claus,

nein, der ist nicht Bestandteil der Packung mit dem Hinterkipper, dieses Set habe ich leider verpennt

Mein 8000er Lastzug war damals "ganz normal" im Wiking-Programm enthalten, die Art.Nr. habe ich auf die Schnelle
nicht greifbar, Schachtel befindet sich bei den Leerverpackungen - komme da jetzt nicht dran.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 08.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#6 von Wikingbub , 08.02.2015 20:03

Moin Moin
Wiking Nr. war 858 03
Zeitraum 1998 - 2001
Mfg Lutz


Wiking-Autos ...weil man sich mit ihnen jeden automobilen Traum erfüllen kann DWSLF


 
Wikingbub
Beiträge: 465
Registriert am: 02.07.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#7 von *3029* , 09.02.2015 01:02

Hallo Lutz,

dankeschön

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#8 von Billettle , 09.02.2015 09:05

Hallo zusammen,

der Anhänger des "neuen" Gespanns ist ein anderer als der, den das von Lutz genannte Serienmodell besitzt. Also mal wieder was, womit der für seine Geschäftstüchtigkeit bekannte Postmuseumsshop der Sammlerschaft eine "Freude" bereiten wird.

Hier die Vergleichsbilder:

Serienmodell
Anhänger an einem Krupp-LKW

Aber nichtsdestotrotz kann man mit dem Modell sicher die Geschichte gut nachspielen, insbesondere den spannenden Teil, bei dem es "in einer Haarnadelkurve zügig bergab und bergauf" ging...

Grüßle,
Thomas


Grüßle aus em Schwobaländle!

> 's isch, wie's isch - ond wenn's net so wär, wär's ganz gwiis anderscht <


 
Billettle
Beiträge: 1.017
Registriert am: 17.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#9 von *3029* , 09.02.2015 13:15

Hallo zusammen,

Thomas,

danke für deinen Hinweis, hatte ich doch glatt übersehen
Wäre wohl auch zu einfach gewesen ...

Damit ihr nicht die Bildlinks bemühen müsst habe ich hier die beiden Hängertypen im Vergleich:

Wiking 858 03 Büssing 8000 von 1998


Wiking 486 Krupp 806 - Bestandteil des neuen PMS-Set "Bald sind wir zuhause" -


Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#10 von *3029* , 09.02.2015 14:20

Eine der Wiking-Neuheiten des Jahres 1955 war der Dreiachsanhänger als Pritsche/Plane und Ackermann Thermosanhänger.
Die Anhängerdeichsel war anfangs starr ausgeführt, später erfolgte der Umbau auf bewegliche Drahtbügel.

In der Bildpreisliste 1955 formulierte Friedrich Peltzer in Verbindung mit dem "Krupp Titan Schwerlastwagen":
... der mit dem langerwarteten Dreiachsanhänger einen bestechenden Lastzug bildet ...



Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#11 von *3029* , 09.02.2015 14:26

Aus alten Wiking-Zeiten ...





 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#12 von claus , 09.02.2015 14:29

Zitat von *3029* im Beitrag #9


Damit ihr nicht die Bildlinks bemühen müsst habe ich hier die beiden Hängertypen im Vergleich:

Wiking 858 03 Büssing 8000 von 1998


Wiking 486 Krupp 806 - Bestandteil des neuen PMS-Set "Bald sind wir zuhause" -




Hallo Hermann,

danke für die erklärenden Fotos.
Als ergänzung hier der Büssing 8000 aus dem 75-Jahre Wandt-Jubiläums-Set. Wie man auch erkennt, die die Frontschnauze mit rotem Gitter und anderer Formgebung zu dem jetzt erscheindenen 8000-er.








Viele Grüsse,

Claus



...was sonst? 😀


 
claus
Beiträge: 15.847
Registriert am: 30.05.2007


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#13 von Billettle , 09.02.2015 14:34

Hallo Claus,

Zitat von claus im Beitrag #12
Als ergänzung hier der Büssing 8000 aus dem 75-Jahre Wandt-Jubiläums-Set. Wie man auch erkennt, die die Frontschnauze mit rotem Gitter und anderer Formgebung zu dem jetzt erscheindenen 8000-er.






die geänderte Formgebung lässt sich leicht damit erklären, dass es sich bei dem von Dir gezeigten "Büssing" um einen Mercedes handelt.

Augenzwinkerndes Grüßle,
Thomas


Grüßle aus em Schwobaländle!

> 's isch, wie's isch - ond wenn's net so wär, wär's ganz gwiis anderscht <


 
Billettle
Beiträge: 1.017
Registriert am: 17.03.2011

zuletzt bearbeitet 09.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000

#14 von schwabenwikinger , 09.02.2015 15:28

Jetzt gehts ein bißle durcheinander....

Wie auch immer, der alte "Peltzer-Büssing" ist authentischer, nix mit "früher war mehr Lametta".

Gruß Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.075
Registriert am: 23.01.2010


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking's erste Büssing 8000*

#15 von *3029* , 09.02.2015 17:08

Hallo Büssing-Freunde,

ein wenig aus der Geschichte wie es bei Wiking mit dem Büssing 8000 begann ...

Der unverglaste Urahn 1952 bis 1954/55


Erste verglaste Ausführung ab 1958


Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#16 von *3029* , 09.02.2015 17:22

Wiking T 47 Büssing 8000 Schwerlastwagen 1952 mit weissen Rädern ...



Leider hat der Vorbesitzer von der Empfehlung Friedrich Peltzer's in der Bildpreisliste Gebrauch gemacht die unverglasten Fensternachbildungen mittels Graphitstift zu schraffieren wodurch die Täuschung verglaster Scheiben bewirkt wird ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#17 von schwabenwikinger , 09.02.2015 18:48

Hermann, perfekt! Und auch die gedunkelten Scheiben atmen Geschichte und sprechen die damalige Sprache. Man konnte es noch nicht besser! Lass es bitte so!

Gruß Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.075
Registriert am: 23.01.2010


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#18 von *3029* , 09.02.2015 20:18

Hallo Götz,

keine Sorge, der bleibt so wie er ist ...

Und das bereits eine gefühlte Ewigkeit, der befindet sich bei mir schon seit einer Zeit
als noch kein Mensch an "Internet-Plattformen" dachte und man an solche Modelle
nur durch persönliche Beziehungen gelangte

Eine kleine Geschichte am Rande:

Mein Vater leitete früher ein Hotel in Frankfurt wo während der IAA Automobilausstellung
die VW-Leute wohnten. Im Gespräch mit einem der Herren erwähnte mein Papa nebenbei,
dass ich Wiking-Autos sammele. Anderntags übergab der Mann meinem Vater ein Päckchen für mich.
Allerdings haben einige der Käfer Mankos wie "kopflose" Personen.



Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 8.708
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 09.02.2015 | Top

RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#19 von schwabenwikinger , 10.02.2015 07:37

Hermann, dafür sind die Scheibenrahmen alle noch intakt! Da kann man fehlende Köpfe verschmerzen! Was für ein Käfer Cabrio Gewusel, klasse!

Gruß Götz


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)


 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.075
Registriert am: 23.01.2010


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#20 von gs800 , 10.02.2015 07:49

Hallo Hermann,

das ist ja ein Käfer-Flooding. Die häufig abgebrochenen Stoßstangen scheinen auch noch vorhanden zu sein. Chapeau!
So ein Konvolut hält man in Ehren.

Gruss
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)


 
gs800
Beiträge: 3.203
Registriert am: 26.02.2012


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking T 47 Büssing 8000*

#21 von Deutzfahrer , 10.02.2015 15:53

Herrliche Ansammlung von niedlichen Krabbeltieren !!


Gruß aus Münster !

Jürgen


 
Deutzfahrer
Beiträge: 872
Registriert am: 12.08.2014


RE: Bald sind wir zuhause... mit dem Büssing 8000 *Wiking's erste Büssing 8000*

#22 von KaHaBe , 17.02.2015 17:51

Hallo Leute,

und den 8000er, den verglasten Wiking 47s, mußte ich auch haben, anno dunnemals. Denn was fuhr der "Martin Hausmann" in der Fernsehserie des Südwestfunks Baden-Baden, eben, Büssing 8000! Gewiß in blau mit rotem Chassis - ist aber wegen des damaligen schwarz-weißen Programms nicht verbürgt - und mit der Koje über dem Fahrer, erkennbar am höheren Führerhaus der Fernverkehrsausführung; was Wiking nicht umgesetzt hat!

Ja, die Lkw waren damals alle mit blauem Führerhaus und rotem Chassis; für mich, gefühlt. Mit Gewißheit der luftgekühlte Zweitakter eines Dortmunder Nachbarn...

Nun ja, inzwischen ist er wieder vorhanden bei mir, der Büssing, mit dem einst von der StVO vorgeschriebenen Warndreieck bei Anhängerbetrieb; der Magirus wohl auch. Aber Spediton Wandt? Als gebürtiger Dortmunder kommt für mich nur das infrage:





Letztes Jahr war ich fürbass erstaunt über das helle Rot beim Ackermann-Dreiachser mit der starren Deichsel (wie weiter oben zu sehen). Ich hatte ihn für kleines Geld in der Bucht gefischt. Die Originale des Pendelachsers, also auch die Pritschenversion, waren in der Tonne gelandet, als die Drahtbügel kamen. Konnte man einfach besser mit spielen. Und sie hatten ja das mir in Erinnerung gebliebene dunklere Rot der Chassis.

Grüße in die Runde

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.042
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 06.03.2015 | Top

   

Mercedes 190SL mit Hardtop, 1:87 Guss, welcher Hersteller?
HERPA Ford Galaxy

Xobor Ein eigenes Forum erstellen