Reiterstellwerk (Eigenbau)

#1 von Sasquatch , 12.09.2015 19:48

Hallo liebe Mitforisten

habe mich mal an ein Reiterstellwerk ala Faller gewagt. Das Dach ist in Anlehnung der frühen Dächer ausgeführt. Also grobes Streu bei mir rot anstatt grüngrau angepinselt.
Die Holzstütze ist vielleicht der kanadischen Hälfte meines Daseins geschuldet. Ich weiss nicht ob es solche "Trestle" Konstruktionen hier in Deutschland gab. Im nordamerikanischen Brückenbau schon.

Gruss, Paul










 
Sasquatch
Beiträge: 319
Registriert am: 31.10.2009

zuletzt bearbeitet 11.08.2019 | Top

RE: Reiterstellwerk

#2 von Schwelleheinz , 12.09.2015 20:09

Hallo Paul,

gut gemacht, gefällt mir.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/


 
Schwelleheinz
Beiträge: 3.173
Registriert am: 14.01.2012


RE: Reiterstellwerk

#3 von horst-dieter , 12.09.2015 20:12

Hallo Paul, ja wunnnebar.
Modellbahn nach eigenem Geschmack, so muß es sein.
Grüße Horst-Dieter


Grüße aus Langen Rhein-Main


 
horst-dieter
Beiträge: 1.180
Registriert am: 20.11.2014


RE: Reiterstellwerk

#4 von Roter Brummer , 12.09.2015 20:57

Hallo Paul,

absolut sauber gebaut. Klasse! Schade, dass sich die so unglaublich sauber geschnittenen Fensterrahmen nach hinten durchwölben. Sind die aus Papier? Vielleicht kann man ein etwas stärkeres Material dafür verwenden? Nur so als Vorschlag.

Herzliche Grüße
Friedrich


BillerBahn-Anlage im Aufbau


 
Roter Brummer
Beiträge: 180
Registriert am: 27.05.2015


RE: Reiterstellwerk

#5 von timmi68 , 12.09.2015 21:14

Hallo Paul,

das sieht ja sehr professionell gebaut aus! Herzlichen Glückwunsch dazu.
Die Stützkonstruktion würde hier nur als Provisorium auftauchen, gefällt mir aber sehr gut.

Schöne Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


 
timmi68
Beiträge: 5.851
Registriert am: 13.11.2013


RE: Reiterstellwerk

#6 von Sasquatch , 12.09.2015 21:29

Hallo Friedrich

die Fenster haben als Grundlage dünne durchsichtige Plastikbogen so 1/4 mm dick. Die Rahmen wurden aus selbstklebenden Zierstreifen gefertigt. Und ja, leider haben sich einige gewölbt. Muss mal sehen ob man das beheben kann.

Gruss, Paul


 
Sasquatch
Beiträge: 319
Registriert am: 31.10.2009


RE: Reiterstellwerk

#7 von Roter Brummer , 12.09.2015 21:37

Hallo Paul,

also, wenn die Materialstärke nur 0,25mm beträgt, wie wäre es dann mit Farbdruck auf Overheadfolie?

Gruß, Friedrich


BillerBahn-Anlage im Aufbau


 
Roter Brummer
Beiträge: 180
Registriert am: 27.05.2015


RE: Reiterstellwerk

#8 von *3029* , 12.09.2015 22:16

Hallo Paul,

das Reiterstellwerk ist wieder mal ein tolles Modell gworden ...

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 11.123
Registriert am: 24.04.2012


RE: Reiterstellwerk

#9 von KaHaBe , 12.09.2015 22:58

Schade, Paul,

dass meine Anlage für das wunderschöne Reiterstellwerk einfach zu klein ist....

Liebe Grüße

Klaus Hinrich


 
KaHaBe
Beiträge: 3.583
Registriert am: 20.11.2012

zuletzt bearbeitet 13.09.2015 | Top

RE: Reiterstellwerk

#10 von DL 800 ( gelöscht ) , 13.09.2015 14:08

Hallo Paul,

kompletter Eigenbau ? -Gefällt mir sehr gut ,top


DL 800

RE: Reiterstellwerk

#11 von Sasquatch , 13.09.2015 16:42

Hallo Andreas

ja komplett selbst gebaut. Ausser das Geländer, das ist von Faller. Der Holzträger ist aus Schleckeisstihlen und den Hölzern von Feuerwerksraketen gefertigt.

Gruss, Paul


 
Sasquatch
Beiträge: 319
Registriert am: 31.10.2009


RE: Reiterstellwerk

#12 von SR-Fahrer , 16.09.2015 06:03

Hallo Paul,

sieht wirklich super aus!
Ich wünschte, ich hätte das Talent für solche Eigenbauten.


Modellbahnergrüße
Klaus

Mod für Vau-Pe und Wiad Indizes

Bericht zu meiner Ausstellungsanlage:
Restaurationsbericht einer historischen Anlage aus den 50ern


 
SR-Fahrer
Beiträge: 962
Registriert am: 09.06.2011


RE: Reiterstellwerk

#13 von PLASTICOL , 16.09.2015 10:54

Wow!
Klasse Modell, Paul
Glückwunsch zu diesem imposanten Stellwerk , ein sehr stimmiges Teil.
...die Stütze haben sicherlich kanadische Pioniere 1945 behelfsweise erbaut, um Kriegsschäden zu beseitigen und die betr. Strecke ( für Militärzüge ) wieder befahrbar zu machen...daher wohl das wunderschöne Konstrukt

Grüße von Hardy


Preußisch sachlich ( meistens... )


 
PLASTICOL
Beiträge: 1.246
Registriert am: 17.08.2012


   

Kennt jemand die Firma Graubele?
Art Deco Tanke (Eigenbau)

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz