Zwei Unbekannte Autos entdeckt... ( gelöst )

#1 von Redfox1959 , 12.01.2016 20:00

Hallo Autofans
Bei meiner großen Kramerei habe ich auch diese beiden Kunststoff Autos gefunden.
Hier mal zuerst die Bilder...
Das Hellgrüne schein zweifelsfrei ein MB Unimok zu sein. Er sieht etwas nach Wiking aus, hat aber keinerlei Marken am Chassis. Auch der Maßstab scheint mir etwas klein, aber das kann auch täuschen.
Hier seine Maße: Radunterkante bis Dachoberseite 19,33 mm Länge ü.A. 41,36 mm Breite der Ladefläche 19,64 mm Breite Führerhaus an den Kotflügeln 18 mm.




So, nun das zweite Rätzel FZG.
Es ist bestimmt neueren Datums, es ist eigentlich kein Standmodell, es hat im Inneren so eine Schwungmasse. Mit einem kleinen Anlauf fegt das Ding hier über meinen Schreibtisch.
Meine Vermutung geht in Richtung Fiat, aber ich bin mir da nicht ganz sicher. Das Kühlergrill-Emblem ist auf dem Bild aber zu erkennen.
Hier nun die Bilder...




Den MB wollte ich gerne behalten, falls er denn im Maßstab so halbwegs zu H0 passt. Das rote Schwungmassen Auto gebe ich aber gerne ab, vielleicht ist ja hier unter Euch jemand der das gebrauchen kann.

Nun helft mir bitte, das Geheimnis um die Herkunft der beiden kleinen Modelle zu lüften.

Viele Grüße sendet der GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.443
Registriert am: 15.07.2014

zuletzt bearbeitet 13.01.2016 | Top

RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#2 von pete , 12.01.2016 20:08

Hallo Ghert,

der Unimog ist eine Wiking-Kopie aus dem Ü-Ei und passt eher zu TT.

Zitat von HanseWikinger im Beitrag RE: Wiking-Kopien von Ferrero oder so...
...

...


Vergleichsbild aus diesem THREAD, der kleine ist deiner, der andere H0

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 12.100
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 12.01.2016 | Top

RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#3 von kdoe_de , 12.01.2016 20:11

der andere ist auch aus dem Ü-Ei ....

Gruß Klaus


kdoe_de  
kdoe_de
Beiträge: 365
Registriert am: 08.02.2010


RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#4 von Aloe , 12.01.2016 20:15

Hallo Ghert,

den roten würde ich aus dem Ü-Ei zuordnen. Es steht doch was am Fahrwerk dran. Kann es nur nicht richtig entzifffern.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.503
Registriert am: 20.07.2014


RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#5 von Redfox1959 , 12.01.2016 20:40

Hallo Ebi
Auf dem Fiat Fahrwerk steht nur das Wort: Patent
Der rote Flitzer hat auch schon einen neuen Besitzer, er geht Morgen schon auf die Reise.

Habt schon mal vielen Dank für die Infos zu den Beiden. Vielleicht findet sich ja auch für den Unimog noch ein Liebhaber, mit TT Größe kann ich ja nix anfangen.

Auch für ihn gilt, wer zuerst kommt, der bekommt ihn auch.

Viele Grüße sendet Euch der GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.443
Registriert am: 15.07.2014


RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#6 von Udo , 12.01.2016 23:21

Hallo,

das rote Auto gehört zur Ferrero-Serie "Freizeitspaß auf 4 Rädern", erschien etwa 1995, und hatte seinerzeit einen Wert von 2 DM, also 1 Euro. Es soll wohl einen Fiat Uno darstellen, den Ferrero im Rahmen einer vermutlich vier Fahrzeuge umfassenden Serie um 1988 in silber mit Schwungradantrieb herausgegeben hat. Der Wert dieses Fahrzeuges betrug 1995 30 DM, also 15 Euro.

Den Unimog 406 gab es als sogenannte "Wiking-Kopie" in zwei Ausführungen mit geteiltem Seitenfenster wie hier gezeigt und mit einteiligem Seitenfenster. Beide Fahrzeuge hatten einen Zughaken, der aber leicht abbrach. Der Wert zu 1 war 1995 50 DM, der zu 2 40 DM. Weiter gab es im Bereich Unimog auch noch den Unimog 411 in drei verschiedenen Ausführungen.

Insgesamt gab es von Ferrero geschätzte 500 Fahrzeuge - ich habe sie noch nie gezählt. Vllt sind es aber auch noch mehr. Alleine von den 1985, 1986 und 1990 erschienenen Geländewagen gab es mindestens 72 verschiedene Ausführungen. Vor allem die Pkws, die man zusammenbauen konnte, kann man im Prinzip sehr gut in den Bereich H0 einordnen, zumindest als Deko für Hintergründe. Dabei gab es solche in einfacher Ausführung als auch solche, die sehr detaliert waren wie Riley 1934, Jaguar 1936, MG TC 1945, Lagonda 1938, Bugatti 1927, Lancia Dilambda, Delahaye 1935 und Renault Torpedo 1923.

Ein wichtiger Hinweis: Die Preise sind inzwischen in den Keller abgerauscht, nachdem man seinerzeit zeitweise für verschiedene Fahrzeuge bis zu 300 DM bekam, bekommt man für das gleiche Fahrzeug inwischen etwa 20 Euro und (auch viel) weniger.



Schönen Gruß
Udo


 
Udo
Beiträge: 4.158
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 12.01.2016 | Top

RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#7 von Redfox1959 , 13.01.2016 00:19

Hallo Udo
Man, Du hast aber mächtig Licht ins Dunkel gebracht. Du kennst Dich ja echt gut aus in der Materie.
Ich hab mir den kleinen Unimog noch mal genau angesehen, also er ist noch gut in Schuss.
Er wurde wohl nicht als Kiddy-Spielzeug missbraucht, sogar der Hamsterhaken ist noch ohne Schaden.
Meiner Meinung taugt der noch für eine Sammlung, nur seine Original Verpackung, die habe ich nicht. Zumindest der äußere Teil davon ist vermutlich einfach gegessen worden... Lach.

Ich danke Euch allen sehr für die vielen Beiträge zu meinen seltsamen Autos. Demnächst kommt da noch einiges mehr.
Bis dahin...
Viele Grüße vom GG1 Ghert


 
Redfox1959
Beiträge: 1.443
Registriert am: 15.07.2014


RE: Zwei Unbekannte Autos entdeckt... Nicht gemarkt !

#8 von Hardy55 , 13.01.2016 12:32

Moin,

hier mal der andere Unimog.
Erkennbar ist auch, das der Dachaufbau fehlt.
Eignet sich auch als Hintergrundmodell auf der Anlage.

Der andere Wagen ist ein Toyota RAV 4 im H0 Maßstab.



Gruss Hardy


Hardy55  
Hardy55
Beiträge: 736
Registriert am: 03.10.2014


   

Wiking-Kopien von Ferrero oder so...
Eko H0 Oldtimer Bausätze-Serie "Alt Berlin"

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz