Bilder Upload

Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#1 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 19.03.2017 16:01

Hallo,

in diesem Thread möchte ich meine Rokal-TT-Anlage "Waldkirch" vorstellen. Gebaut wurde sie Anfang der 90er Jahre von Walter Schall in Stadtlohn. Ursprünglich war sie mit dem Rokal-Bakelitgleis ausgerüstet.







Anfang 2016 haben wir als Rokal-Freunde-Lobberich diese schöne Anlage gekauft. Da "Waldkirch" auf Ausstellungen gezeigt werden soll, ist das Bakelitgleis gegen das Rokal-Vollprofilgleis der letzten Generation von Rokal ersetzt worden. Das alte Gleissystem war einfach zu störungsanfällig. Außerdem passt das Modellgleis besser zum vorbildgerechten Charakter der Anlage. Zusätzlich wurde eine Oberleitung von Rokal "System Vollmer" verbaut.


Hier das Übersichtsbild















Die Elektrik wurde komplett erneuert



Ebenso das Fahrpult

Vorher


Nachher


Der Gleisplan ist einfach gehalten, durch die zahlreichen abschaltbaren Stromabschnitte (grau hinterlegt) gibt es einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb




Hier *klick* sind weitere Fotos zu sehen.

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#2 von aus_Kurhessen , 19.03.2017 17:26

Hallo Richard,

danke für die Anlagenvorstellung. Ich konnte die Anlage ja auf der Total Rokal schon in Natura bewundern. Ich denke das Vollprofilgleis passt auch besser zum Stil der Anlage und schön auch die Oberleitung. Außer der Anlage von Matthias Post ist es die einzige mir bekannte existierende Anlage mit Rokal-Oberleitung noch dazu mit Turmmasten und Quertragwerken, die es auch bei Matthias Post nicht gibt.

Noch eine Frage zur hinteren Weiche: Wird sie zusammen mit der Weiche unten rechts geschaltet? Es ist ja keine extra Schalter für diese Weiche vorgesehen.
Auf der Straße scheint wohl Linksverkehr zu herrschen oder habe ich das falsch gesehen?

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014


RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#3 von telefonbahner , 19.03.2017 18:04

Hallo zusammen,
endlich mal jemand der sich von den Verteilern mit den Ministeckerchen getrennt hat und die LSA* Klemmen verwendet.
Stecker, Buchsen und Steckverteiler sind zwar herrlich nostalgisch, die Schlitzklemmleisen sind aber sicherer und preiswerter.
@ Jürgen, dort wird nicht grundsätzlich links gefahren aber bei Gaspedal auf Bodenblech trägts doch so manchen aus der Kurve und andere beugen durch brutales Kurvenschneiden diesem Effekt vor

Gruß Gerd aus Dresden


 
telefonbahner
Beiträge: 9.493
Registriert am: 20.02.2010


RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#4 von roggalli , 19.03.2017 18:14

Hallo Richard,

Ein Oval, das als solches nicht erkennbar ist, sowas ist genial.
Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben.
Auch an der Landschaft gibt es nichts zu meckern, eine wunderschöne Anlage!!


Viele Grüße aus Dresden Uwe



Es wird behauptet, es seien Menschen auf dem Mond gelandet-mit Raketenantrieb.
Wir spielen mit der Eisenbahn-ich glaube wir alle wissen warum!!!


 
roggalli
Beiträge: 1.494
Registriert am: 05.04.2016


RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#5 von mobafan2210 , 20.03.2017 09:57

Zitat von Rokal-Bahner im Beitrag #1
Hallo,

in diesem Thread möchte ich meine Rokal-TT-Anlage "Waldkirch" vorstellen. Gebaut wurde sie Anfang der 90er Jahre von Walter Schall in Stadtlohn. Ursprünglich war sie mit dem Rokal-Bakelitgleis ausgerüstet.







Anfang 2016 haben wir als Rokal-Freunde-Lobberich diese schöne Anlage gekauft. Da "Waldkirch" auf Ausstellungen gezeigt werden soll, ist das Bakelitgleis gegen das Rokal-Vollprofilgleis der letzten Generation von Rokal ersetzt worden. Das alte Gleissystem war einfach zu störungsanfällig. Außerdem passt das Modellgleis besser zum vorbildgerechten Charakter der Anlage. Zusätzlich wurde eine Oberleitung von Rokal "System Vollmer" verbaut.


Hier das Übersichtsbild















Die Elektrik wurde komplett erneuert



Ebenso das Fahrpult

Vorher


Nachher


Der Gleisplan ist einfach gehalten, durch die zahlreichen abschaltbaren Stromabschnitte (grau hinterlegt) gibt es einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb




Hier *klick* sind weitere Fotos zu sehen.

Gruß

Richard


Hallo Richard.
Das ist doch mal eine vorbildliche Verdrahtung.Kein Kabelgewirr oder Affenschaukeln.
Bei fast 80 % der Modellbahner ist die Verkabelung einer Modellbahn mangelhaft.Dabei
ist dies einer der wichtigsten Grundsätze.Daumen hoch für die gewissenhafte Arbeit.

Gruß Wolfgang


mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 169
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 20.03.2017 | Top

RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#6 von Rokal-Bahner ( gelöscht ) , 20.03.2017 16:29

Hallo Zusammen,

freut mich, wenn euch die Anlage gefällt.

@Jürgen ja die vordere Weiche und die Weiche im Tunnel werden zusammen geschaltet. Mit dem vermeintlichen Linksverkehr verält es sich genau so wie es Gerd beschrieben hat

Die Begrasung werde ich demnächst komplett erneuern. Mit modernen Grasfasern und neuen modernen Bäumen. Das bestehende Grün ist schon ziemlich eingestaubt und daher fast mehr grau als grün.

Gruß

Richard


Rokal-Bahner

RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#7 von Klein_Elektro_Bahn , 26.02.2018 12:34

Die ROKAL-Schauanlage mit dem kleinen Bahnhof Waldkirch wurde in der Bauart einer Kulissenanlage gegen Ende der 1980er Jahre von Walter Schall in Stadtlohn im Münsterland gebaut. Als Gleissystem hat der Erbauer die alten ROKAL-Bakelit-Gleise gewählt. Die Anlagenbebauung entstand aus individuell montierten, abgeänderten Bausätzen der Firmen Vero/Auhagen und Faller. Der Güterschuppen ist ein Eigenbau in Holzbauweise. Die Herkunft des kleinen Bahnhofsgebäudes ist nicht mehr bekannt. Die Landschaftsgestaltung ist “Modern State of Art” des Modellbahnbaus der 1980er Jahre. Im Kontrast zur recht vorbildnahen Landschaft und Bebauung der kleinen TT-Modellbahn stehen die spielzeughaften Altgleise mit Bakelit-Bettung als auch das alte ROKAL-Rollmaterial und die historische Fahrreglertechnik aus den 1950er Jahren.

Durch die Hintergrundkulisse führt eine einspurige Gleisstrecke bis vor den rechtsseitigen Tunneleingang. Im linken Berg versteckt sich ein kleiner Schattenbahnhof mit zwei Abstellgleisen für einen möglichen Zugwechsel. Der Gleisplan resultiert aus einer eigenen Idee des Erbauers mit der Prämisse, das vorhandene Gleismaterial möglichst vollständig zu verbauen. Mehr Bakelit-Gleise standen nicht zur Verfügung. Die zweite Prämisse war, eben nicht das sonst übliche “umzingelte Dorf im Gleiskreis” zu bauen. Das Ergebnis war dann der kleine, zwischen Hügeln eingebettete Nebenbahn-Bahnhof auf einer 2 m x 0,9 m großen Modellbahn-Anlage in Kulissenbauweise.

Die ROKAL-Freunde Lobberich haben 2016 nach dem Kauf dieser Modellbahn zuerst die Gleisanlagen auf das ROKAL-Modellgleissystem mit Vollmer-Oberleitungen geändert und nun die Landschaftsgestaltung ihrer ROKAL-Anlage "Waldkirch" in Vorbereitung auf eine Präsentation zur Rail 2018 vollständig erneuert. Hier einige Bilder vom aktuellen Zustand der Anlage "Waldkirch" mit dem neuen Faller-Hintergrund, die einem modernen Landschaftsbau im Jahre 2018 entspricht ...
































Der Gleisplan der ROKAL-Schauanlage “Waldkirch”. Bei der Landschafts-
gestaltung wurde das sonst übliche “von Gleisen umzingelte Dorf” vermieden.



Der Kurzbericht vom Erbauer über seine ROKAL-Anlage “Waldkirch”, der so im Eisenbahn-Magazin 10/92 abgedruckt wurde.
Die Firma Tillig wurde über diesen Artikel auf die kleine ROKAL-Modellbahn aufmerksam und stellte sie vom 3. bis 6. Oktober
1996 als einziges ROKAL-Exponat auf der Jubiläumsveranstaltung “50 Jahre TT” in Sebnitz/Sachsen aus.


Hier ist zu sehen, wie die Anlage "Waldkirch" noch zum Jahresanfang 2016 aussah.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 26.02.2018 | Top

RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#8 von aus_Kurhessen , 26.02.2018 13:38

Hallo Ralf,

danke für den Bericht und die Fotos. Ich finde die Vollprofilgleise passen besser zum Charakter der Anlage.
Das Bahnhofsgebäude ist die Kleinstation Zindelstein von Faller ohne Bodenplatte, Glasvordach und Zaun.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...


 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.683
Registriert am: 10.01.2014


RE: Anlagenvorstellung: Bahnhof Waldkirch mit Rokal TT

#9 von Klein_Elektro_Bahn , 28.02.2018 08:58

Die ROKAL-Anlage "Waldkirch" wurde mit maßstäblichen TT-Gebäuden und TT-Figuren bestückt. Diese Ausstattung wirkt recht stimmig, sofern man sie nicht mit H0-Figuren und H0-Gebäudemodellen mischt.

Die nachstehenden Fotos entstanden auf der Total ROKAL 2016 und zeigen die Anlage "Waldkirch" vor ihrer landschaftlichen Überarbeitung im Februar 2018 ...














[Fotos: Stephan Albertsen]


@ Jürgen: Danke für den Hinweis auf den Faller-Bahnhof Zindelstein!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de


 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 1.008
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 01.03.2018 | Top

   

ROKAL: Lobberich/F ???
Eine "Hin-und-her-Automatik" mit ROKAL-Gleissystem

Xobor Ein eigenes Forum erstellen