Bilder Upload

Trix express Trafo 529

#1 von Doc1981 , 18.01.2018 17:53

Hallo,

habe diesen Trix Trafo bekommen. War bei der Batterielokpackung 512 dabei. die Anleitung zeigt aber nur das übliche Trafoschema mit den 4 Kontakten.
Strom ist auf allen Kontakten vorhanden. Warum hat er 5 Kontakte und dass Extra Glühbirnensymbol? Die Schaltung für Licht ist dann wohl beide Kontakte bei römisch III ?



Danke aus OWl
Bernd


Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


RE: Trix express Trafo 529

#2 von Expressler , 19.01.2018 10:18

Hallo Bernd,

dieser Trafo war mir bis dato unbekannt, und daher habe ich Nachforschungen angestellt. Dabei bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass er wohl nicht in die Packung 512 gehört. Diese enthielt, ebenso wie die Packung 511, einen gelben Trafo 589, der maximal 6 V Gleichspannung und einen Strom von 75 mA lieferte. Wechselspannungsausgänge waren nicht vorhanden.
Das Schaltbild Deines Trafos 529 findest Du hier. Daraus geht hervor, dass der Trafo maximal 12 V Gleichspannung und 0,2 A liefert. 12 V sind aber für die Batteriebahn viel zu viel.
Wofür der Trafo gedacht war konnte ich nicht herausfinden. Was mich irritiert ist, dass das Klemmenpaar II mit dem Weichen-Symbol nur 10,5 V Wechselspannung liefert, denn die Weichen benötigen 14 V. Diese stehen am Klemmenpaar III mit dem Licht-Symbol zur Verfügung. Außerdem scheint mir die Belastbarkeit viel zu gering, denn eine normale Weiche zieht schon mal gut 500 bis 600 mA!

Gruß Günther


Solange ich lebe, lebt auch Trix Express!


 
Expressler
Beiträge: 1.057
Registriert am: 01.10.2008

zuletzt bearbeitet 19.01.2018 | Top

RE: Trix express Trafo 529

#3 von Glienicker , 19.01.2018 10:19

Hallo Bernd,
Wenn du ein Messgerät hast, dann miss mal, ob III eine geringere Spannung anzeigt als II.
Notfalls tuts auch ein Birnchen.

TRIXer-Gruß
Eckhard



 
Glienicker
Beiträge: 358
Registriert am: 12.11.2011


RE: Trix express Trafo 529

#4 von Doc1981 , 19.01.2018 13:45

Hallo Günther und Eckhard,


habe mal meine beiden 529er gemessen:

A) I II III
19,32 Links gedreht Stufe 4 ! 21,3 16,7 beides auf 0 Stellung
16,32 Rechts Stufe 4

alles in Volt !

Hier ist eine Auszug von dem TED mit der Anleitung für die Batteriebahn kopiert.

Habe die Batteriebahn auch schon bis Stufe 3 problemlos fahren lassen.

Danke euch (auch nochmal für das Schaltbild ,obwohl ich da etwas Laie bin) , aber die doch abweichenden Voltzahlen sind interessant. Ebenso , wann diese Trafos produziert wurden ? , und warum 5 Kontakte?

Gruß
Bernd


Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


RE: Trix express Trafo 529

#5 von pete , 19.01.2018 13:46

Hallo,

der rote Trafo war in den Startpackungen 1364 und 1365, in der Packung 1366 (das war meine erste) war der blaue Trafo 5546. Der hatte nur 4 Ausgänge, aber dafür 5 Fahrstufen. Dafür war die Packung auch deutlich teurer. Naja, war ein Wagen mehr drin und die Lok aus Guss. Könnt ihr in meiner damaligen Bibel, dem Trix Katalo 1968, nachlesen.

Den blauen Trafo gab es auch einzeln zu kaufen, den roten gab es, meines Wissens, nur in besagten Startpackungen mit Kunststoff 80er und 2 Wägelchen. Diese haben ja die Batteriezugpackungen abgelöst und da gehörte der kleine gelbe Trafo für 4,5 Volt rein.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


 
pete
Beiträge: 10.490
Registriert am: 09.11.2007


RE: Trix express Trafo 529

#6 von Doc1981 , 19.01.2018 14:19

Hallo Peter ,

danke für die Info.

Gruß
Bernd


Doc1981  
Doc1981
Beiträge: 110
Registriert am: 03.01.2018


   

VerschiedeneTrenngleissorten Trix Express
757....zu langsam und bleibt stehen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen