Meine Verlegenheitslösung, tschechische ES499 nach Belgrad vermietet

#1 von TG-A Wolf , 26.04.2018 08:16

Hallo zusammen,

nein, diese zunächst abwegige Idee ist kein später Aprilscherz.
Zur Erklärung muss ich etwas ausholen. Mich faszinieren die früheren Fernzüge wie Akropolis- oder Tauern-Express mit ihren bunten Garnituren und diversen Lokwechsel.
In meiner fiktiven Bundesbahn Direktion Gleixen (liegt in der Nähe von Duisburg) gibt es einen solchen Zug, den Balkan-Express (Gleixen - München - Salzburg - Villach - Jesenice -Beograd).

Das Wagenmaterial ist bunt, es überwiegen DB und ÖBB Wagen, meist wird mit Lima und Kleinbahn gefahren. Bis München zieht in der Regel eine 110 oder 111, gelegentlich auch eine 103 oder 118. Von München nach Jesenice bespannt eine ÖBB-Maschine den Zug, hier kommt querbeet alles zum Einsatz, 1010, 1042, 1043, 1044, in seltenen Fällen 1020 oder 2050.
Und ab Jesenice war bisher meine Phantasie JZ 661 801 im Einsatz, die vor Jahren aus einer Atlas US-Diesellok entstand. Im realen Leben sind diese Dieselloks nicht unbedingt prädestiniert für solche Langläufe wie Jesenice - Belgrad.

Die Idee war, eine Lima oder Fleischmann 1043 in eine jugoslawische 441 umzubauen. Allerdings ist das Fleischmann Modell für so ein Vorhaben zu teuer und das Lima Modell zu selten.
Es musste also eine E-Lok her, die im Original mit 25kV AC läuft. Mit meiner roten Piko CSD ES499 0001 hatte ich die besten Erfahrungen gemacht und ich fand eine creme/blaue Maschine ohne Dachausrüstung für kleines Geld in der Kleinanzeigen-Bucht.
Sie wurde quasi zum Schrottpreis übernommen, saubergemacht und mit neuen Scherenstromabnehmern und Isolatoren ausgerüstet (hatte ich zufällig vorrätig).
Nun trägt sie Schilder mit dem Aufdruck "Vermietet an ZS". Theoretisch könnte so etwas im wirklichen Leben ja sein, wegen Lokmangel mietet man bei einer befreundeten Bahngesellschaft eine Lok an.

Heute morgen bespannte sie den Balkan Express Beograd - Jesenice. Die Jungfernfahrt lief ohne Probleme ab.


Bei der ZS läuft die Mietlok unter der Nummer 449 001.


Hier die Diesellok 661 801.

Die Aufnahmen entstanden am frühen Morgen, darum ist die Qualität leider nicht so gut.


Euch einen schönen Tag,

Gruß Wolfgang


 
TG-A Wolf
Beiträge: 176
Registriert am: 02.02.2010


RE: Meine Verlegenheitslösung, tschechische ES499 nach Belgrad vermietet

#2 von Pikologe , 29.04.2018 21:20

Ich fahre auf jeden Fall mit im Kurswagen bis nach Piräus und freue mich schon auf den Lokwechsel in Gevgelja...

In Piräus: Auf welche Fähre gehe ich?

https://www.youtube.com/watch?v=q25eeb9YyNY

Vorsicht: Das Thema Züge auf dem Balkan macht süchtig...
Der PEPSI Pokal (12)


Viele Grüße in die Runde

vom Pikologen

„Er hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“


 
Pikologe
Beiträge: 5.001
Registriert am: 26.06.2010


RE: Meine Verlegenheitslösung, tschechische ES499 nach Belgrad vermietet

#3 von TG-A Wolf , 02.05.2018 20:25

Hallo,

ja, das Thema Balkan ist eine spannende Materie. Bei mir ging es los mit dem Heft Balkanzüge, das 2013 in den Bahnhofsbuchhandel kam.
Da eine umfangreiche Kleinbahn ÖBB Flotte zur Verfügung stand, war es naheliegend, das Thema ins Hobby Modellbahn zu integrieren.

Aber mich beruhigt sehr, dass ich nicht der einzige bin, der auf seine eigenen Lösungen zurückgreift. :)

Wleche Fähre ab Thessaloniki - schwierige Frage. Aus Ancona kommen gelegentlich Güterwagen von der Fähre, die nach Gleixen laufen. Reisezüge kann ich für die Rückfahrt nicht anbieten.
Aber: was noch nicht ist, kann ja noch werden...

Gruß Wolfgang


 
TG-A Wolf
Beiträge: 176
Registriert am: 02.02.2010


   

Piko Zugpackung und ein paar Fragen dazu
Vorgestern fuhr ein gelbes Auto vor...

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz