HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#1 von Thal Armathura , 26.08.2019 21:55

Hallo zusammen,

gestern habe ich diesen bekommen:

















Scheint ziemlich eine Raritaet zu sein. Bisher habe ich nur die HAMO Strassenbahnen mit Gussgehäuse. Deshalb war ich ziemlich unsicher beim Kauf, aber der Preis von $35 Dollar war fast kein Risiko....Es hat sich gelohnt. Nur fehlt eine Fenstercellonscheibe, sonst ist der Zustand sehr gut. Dieses Modell wurde anscheinend 1955-1958 produziert und ist selten in gutem Zustand zu bekommen.

Gruesse aus Los Angeles,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia, Fahri01, *3029*, mitropa, SJ-Express, Eisenbahn-Manufaktur, Fritz Erckens und Einmotorer
koef2 hat sich bedankt!
 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 30.08.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#2 von Thal Armathura , 29.08.2019 21:20

Hallo zusammen,

Cellonfensterscheibe ersetzt und jetzt ist alles in Ordnung.







Sieht sehr nett aus.....War wirklich ein guter Fang und passt gut zu mir weil ich 1962-1963 mit Märklin begonnen habe......

Gruesse aus Los Angeles,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


Folgende Mitglieder finden das Top: Eisenbahn-Manufaktur, Fritz Erckens, Einmotorer und koef2
longjohn hat sich bedankt!
 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 30.08.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen Nr. 1104, Kunststoff Gehäuse

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 30.08.2019 13:16

Hallo Thal,

die 4-achsige HAMO-Straßenbahn T 125 (nicht 1104) mit Kunststoff-Gehäuse erschien das erste Mal im Katalog 1955, und wurde zuletzt im Katalog 1958 angeboten. Danach gab es nur noch den 4-Achser aus Zinkdruckguß T 127. Unter der Ägide von Märklin änderten sich die Nummern in 4-stellige Zahlen, z.B. "1104" für den ehemaligen T 127.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Einmotorer und Thal Armathura haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.178
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 30.08.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#4 von Thal Armathura , 30.08.2019 21:28

Hallo Klaus,

danke fuer die Infos und ich habe den Titel geaendert....

https://www.conradantiquario.de/content/.../hamo-1956.html

Meine ersten Infos hatte ich vom Mikado:
https://mikado-katalog.de/maerklin-marke...achbauten/hamo/
Zitat: "Nun zur kurzen Beschreibung der HAMO Strassenbahnen:......."

Daher kamen meine falschen Infos...

Gruesse aus Los Angeles,
Thal


Märklin von 1859 bis 1969, Eisenbahn und Spielzeug, seit 60 Jahren Sammler von feinem deutschen Spielzeug wie Märklin, Holzhäuser der Creglinger Modellspielwarenfabrik, RS Modell, Vau-Pe, Faller, Neuffen, usw., Blechspielzeug von Schuco, Gama, Gescha, JNF, TippCo, Köhler, CKO-Kellerman, Technofix-Einfalt, usw. und der Gründer des Spielzeug Museums Stuttgart- Altstadt (Ehemalig).


 
Thal Armathura
Beiträge: 2.645
Registriert am: 29.01.2010

zuletzt bearbeitet 30.08.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#5 von Eisenbahn-Manufaktur , 18.10.2019 13:37

Hallo Thal,

im Mikado wird erwähnt, daß die Straßenbahnen von Hamo kein Vorbild hätten. Das stimmt so nicht. Z.B. hat der Vier-Achser aus Kunststoff, also der T 125, als direktes Vorbild einen Nürnberger MAN-Großraum-Triebwagen, der Vier-Achser aus Zinkdruckguß T 127 entspricht dem bekannten DüWag-Großraum-Triebwagen.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Thal Armathura hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.178
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 18.10.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#6 von marki , 19.10.2019 12:01

Hallo zusammen,

ich kann noch ein Bild der Anleitung zu dem Triebwagen T 125 beisteuern. Die Anleitung ist für den Triebwagen T 125 und T 205.



Markus


longjohn und Eisenbahn-Manufaktur haben sich bedankt!
marki  
marki
Beiträge: 755
Registriert am: 07.05.2009


RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#7 von *3029* , 19.10.2019 18:41

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #5
Hallo Thal,

im Mikado wird erwähnt, daß die Straßenbahnen von Hamo kein Vorbild hätten. Das stimmt so nicht. Z.B. hat der Vier-Achser aus Kunststoff, also der T 125, als direktes Vorbild einen Nürnberger MAN-Großraum-Triebwagen,

!!! >>> der Vier-Achser aus Zinkdruckguß T 127 entspricht dem bekannten DüWag-Großraum-Triebwagen. <<< !!!




Hallo Klaus,

bei den Stadtwerken Frankfurt am Main liefen ab Ende der 50er DüWag 4-Achser,
die durchaus dem Hamo-Modell entsprechen könnten, als Züge mit passenden 4-Achser Beiwagen.

Die Stadt Offenbach besass ebenfalls zwei kompl. Züge, die später von Ffm übernommen wurden.

Diese Triebwagen waren bis in die 80er Jahre in Betrieb, vielleicht sogar noch länger.

So ein Strab-Zug ist seit ewig ein Wunsch von mir.

Viele Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 19.10.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#8 von Eisenbahn-Manufaktur , 19.10.2019 18:59

Hermann, dann schau Dir mal den T 127 von Hamo an. Das ist ein DüWag, so, wie er in vielen Städten gelaufen ist. Ich suche mal ein Bild von dem MAN raus, ich hoffe, ich finde eins in meinem Archiv...


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.178
Registriert am: 11.02.2012


RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#9 von *3029* , 19.10.2019 19:19

Hallo Klaus,

dass die Ffter von DüWag waren bin ich mir sicher, ich schaue mal nach Bildern,
bin damit ja hunderte Male mitgefahren ...

Strassenbahnen sind seit frühester Jugend ein Thema bei mir.

Schönen Abend

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.226
Registriert am: 24.04.2012


RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#10 von Eisenbahn-Manufaktur , 19.10.2019 22:40

Zitat von *3029* im Beitrag #9
Hallo Klaus,

dass die Ffter von DüWag waren bin ich mir sicher, ich schaue mal nach Bildern,
bin damit ja hunderte Male mitgefahren ...

Strassenbahnen sind seit frühester Jugend ein Thema bei mir.

Schönen Abend

Hermann




Hermann, klar, Ffm hatte DüWags, aber der T 125 von Hamo entspricht nicht dem typischen DüWag, sondern dem (zugegeben sehr ähnlichen) MAN, der in etlichen Exemplaren in Nürnberg fuhr. Der Prototyp des Nürnberger MAN unterscheidet sich vom DüWag in erster Linie dadurch, daß er keine Falt-, sondern Schiebe-Türen hatte. Und genau das ist bei dem Hamo T 125 nachgebildet, im Gegensatz zu der DüWag-Nachbildung T 127 mit seinen Falt-Türen.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


longjohn hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.178
Registriert am: 11.02.2012


RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 20.10.2019 13:18

Hallo Leute,

ich habe da mal was vorbereitet

Hier seht ihr den Nürnberger MAN-Triebwagen mit seinen charakteristischen Schiebe-Türen (aus Strassenbahn Magazin 7/2011):



Dazu passend das Hamo-Modell T 125 (Photo von Thal):

Zitat von Thal Armathura im Beitrag #2






Und hier die Katalog-Abbildung (Hamo-Katalog Ausgabe Herbst 1957):



Hier seht ihr den Frankfurter/Main DüWag-Triebwagen mit seinen charakteristischen Falt-Türen (eigenes Photo):





Dazu passend das Hamo-Modell T 127 (eigenes Modell):



Hier von vorne, gut erkennbar das typische "DüWag-Lätzchen" der Zierleiste über der Lampe (eigenes Modell):



Und hier die Katalog-Abbildung (Hamo-Katalog Ausgabe Herbst 1957):



Es ist leicht verständlich, warum Hamo zuerst den MAN als Modell brachte: schließlich fuhr der ja "vor der Tür vorbei". Zwei Jahre später, als man den Großraum-Wagen neu konzipierte, möglicherweise weil der recht grobschlächtige Plastik-Aufbau des T 125 nicht so unbedingt der Renner war, kehrte man der Nürnberger "Insellösung" den Rücken zu und wandte sich dem inzwischen in vielen Großstädten verbreiteten DüWag-Großraum-Wagen zu.

Übrigens: die Schiebetüren bei den Nürnberger MAN-Triebwagen gab es nur bei dem Vorserien-Zug 201 + 1501, die spätere Serie bekam dann Falt-Türen, die von DüWag an MAN geliefert wurden.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: saxonia, Deutzfahrer und Pikologe
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 6.178
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 21.10.2019 | Top

RE: HAMO Strassenbahn Triebwagen T 125, Plastik Gehäuse

#12 von Deutzfahrer , 21.10.2019 08:29

Moin Klaus,

sehr schöne Bilder von Original & Modell !!

Klasse


Gruß aus Münster

Jürgen

Meine ROCO Lokomotiven


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Deutzfahrer
Beiträge: 1.828
Registriert am: 12.08.2014


   

Strassenbahn geangelt
Große Bastelpause

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz