DDR-Anlagenplanung: Berichte/Bilder zu Umsetzung in die Realität gesucht

#1 von Bahnteddy , 16.12.2019 22:18

Hallo (ehemalige) DDR-Modellbahner,

in nachfolgendem Link könnt Ihr sehen, dass ich derzeit auf der Suche nach „Inspiration“ für eine neu zu planende Modellbahn auf Märklin-(M- und K-)Basis bin.

Bernd Schmids Erbe: tolle Anlagen mit schöner Landschaft auf alten Gleisen

Was mir vorschwebt ist eine Umsetzung einer Hauptbahn mit Nebenstrecke, aber nicht auf Brandl-Niveau, sondern deutlich „bodenständiger“ und weniger abgehoben, aber dennoch mit Einbettung in schöner Landschaft. Neben den erwähnten Büchern von Bernd Schmid und davon abgeleiteten Ideen und Plänen bin ich im Zuge meiner Recherchen auch auf einige schöne Gleisplanbücher gestoßen, deren Ursprünge auf DDR-Literatur zurückgeht. Im Wesentlichen handelt es sich um zwei Autoren, die im Brennpunkt stehen: Günter Fromm und Günther Feuereißen.

Von Günter Fromm habe ich ein gutes Exemplar seiner „100 Gleispläne H0/TT/N“ (Transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin, 4. Auflage 1977) erstanden. Es ist die DDR-Variante einer Reihe von Büchern, die in anfänglich leicht veränderter Form auch im Westen beim Alba-Verlag erschienen sind und in ständig veränderter/überarbeiteter Form bis zur Übernahme des Alba-Verlags vor einigen Jahren fortgeführt wurden.

Von Günther Feuereißen besitze ich lediglich zwei Bücher aus der Nachwendezeit aus dem GUF-Verlag Plauen: „Modellbahngleispläne für Einsteiger“ (4. Auflage, 2004) und „Modelleisenbahn Gleispläne H0-TT-N“ (1994). Beide Bücher gehen aber auf Vorgängerpublikationen aus der DDR zurück. Von den markengebundenen Ableitungen dieser Bücher (für Roco und andere), die bis heute zu kaufen sind, wollen wir hier nicht reden…..

Alle diese Bücher enthalten sehr schöne und anspruchsvolle Gleispläne in Landschaft. Aber nicht so „hyperrealistisch“ und kahl, wie das bei heutigen Gleisplanungsheften gerne der Fall ist, sondern auf Basis von klassischen Gleisgeometrien, Kurvenradien, Weichenwinkeln etc. – eben „down to earth“ wie der Lateiner zu sagen pflegt. Das war sicherlich auch der Verfügbarkeit an Material in der DDR geschuldet, wo man mit einfachen Mitteln auskommen musste – aber das ist genau das, was ich suche. Leider gibt es meines Wissens keine guten DDR-Publikationen, in denen auch eine praktische Umsetzung dieser schönen und zum Teil schön kompakten Gleispläne und Anlagen präsentiert wird. Die Archivhefte des „Modelleisenbahners“ sind hier nicht wirklich eine Fundgrube, da man zu DDR-Zeiten sehr mit Anlagenbildern gegeizt hat. Und auch die beiden Bände von Klaus Gerlach (die ich besitze) geizen leider mit Bildern.

Deshalb meine Bitte an (ehemalige) DDR-Modellbahner: habt Ihr weitergehende Informationen, Bilder oder ähnliches, die die praktische Umsetzung solcher Gleispläne dokumentieren? Wenn ja, wäre ich dankbar, wenn Ihr hier etwas posten könntet.

Thomas


Bahnteddy  
Bahnteddy
Beiträge: 31
Registriert am: 10.12.2019


RE: DDR-Anlagenplanung: Berichte/Bilder zu Umsetzung in die Realität gesucht

#2 von telefonbahner , 16.12.2019 22:36

Hallo Thomas,
da sind mir spontan diese Bücher eingefallen:
Hiervon hast du ja den Band 2 schon erwähnt...

Auch sehr interessant ist diese Reihe.

Während hier im Band "..ganz einfach" der Aufbau einer Anlage vom reis auf dem Fußboden bis zu einer Kleinanlage mit Ausweichgleis, Bw und Gütergleisen beschrieben wird.
Auch mit Infos zur Landschaftsgestaltung, kompletter Verdrahtung und Betrieb auf der Anlage.
Die beiden anderen...ganz groß und ...ganz raffiniert sind dann weiterführende Hinweise (Fahrleitungsbau u.ä.)
Der TT Band ist dann hauptsächlich auf diese Nenngröße zugeschnitten.




Von PIKO git es dann im Format A4 auch ein Gleisplanheft in der nicht nur die Gleispläne mit Stücklisten sondern auch die kompletten Schaltungen und Tipps zur Landschaftsgestaltung enthalen sind. Bei Interesse müsste ich das aber erst mal rauskramen, ich hab da leider im Moment kein Bild greifbar.

Gruß Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: Valja, Pico Express Chemnitz und Hoppyfreund
Jim Knopf, Bahnteddy, longjohn und 1borna haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.545
Registriert am: 20.02.2010


   

Guten Tag
Auhagen im Wandel der Zeiten

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz