Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#1 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2019 11:25

Hallo Leute,

wie schon an anderer Stelle angekündigt, werde ich den ollen Märklin-Plastik-Motor aus meiner Hehr-Rheinuferbahn werfen, und einen deutlich höherwertigen Motor montieren.

Dafür müssen einige kleine Anpassungen vorgenommen werden, damit anschließend alles richtig paßt. Da ich aber an der Rheinuferbahn keinerlei Änderungen vornehmen möchte, werden die Anpassungen ausschließlich am Motor erfolgen.

Hier noch einmal Bilder des Schmuckstücks:






Derzeit werkelt ein Märklin-Motor in dem Triebwagen, welcher aus dem allerersten Programm der neuen Spur 1 stammt. Das Motorgehäuse besteht aus billigen schwarzen Plastik, welcher gemeinerweise auch noch dazu neigt, sich zu verziehen. Außerdem sucht man eine Ankerlagerung mittels Kugellager vergeblich, die Ankerwelle frißt sich durch das nackte Plastik :





Hier sehr Ihr links den Märklin-Motor, und die drei rechts davon aufgestellten Motoren sind die "Neuen":





Und hier seht Ihr den neuen Motor etwas genauer:







Der neue Motor zeichnet sich durch folgende Kriterien aus:

- komplett aus Metall gefertigt
- Lagerung der Ankerwelle durch Kugellager
- ausgewuchteter Anker
- Bürstenkappen nach "Tinplate-Art"

Fotrtsetzung folgt.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 23.12.2019 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#2 von gote , 23.12.2019 13:06

Hallo Klaus
Das heist die "Neuen" hast Du aus alten Motoren selbst gebaut?
Ich kenne nur den sogenannten "Schwarzen" und "Weisen" Motor.
Wobei der weise der bessere ist.
Das wurde im Forum auch schon erwähnt.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.086
Registriert am: 23.06.2012


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#3 von joha30 , 23.12.2019 13:21

Das sieht nach einem neuen Rahmen aus Messing und zwei Lagerplatten aus. Ich denke da würden sich ein paar Leute drüber freuen.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.852
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#4 von telefonbahner , 23.12.2019 13:33

Hallo Klaus,
darf man denn bei solch einem Projekt Kreuzschrauben benutzen
Da gibts doch bestimmt wieder bei so manchem einen allergischen Schock.

Gruß Ede und Gerd aus Dresden


Skl findet das Top
Blech hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.099
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#5 von gote , 23.12.2019 15:31

Hallo Ede u. Gerd
Die mit dem Schock sollen erst mal selber machen.
Gruß
Frank


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, Fritz Erckens, norbi26, Skl und koef2
Eisenbahn-Manufaktur und papa blech haben sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.086
Registriert am: 23.06.2012


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#6 von telefonbahner , 23.12.2019 15:53


 
telefonbahner
Beiträge: 16.099
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#7 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2019 16:09

Hallo Leute, nein, die Motoren habe ich nicht selber gebaut, sie stammen von einem befreundeten Blech-Künstler. Das Feld stammt vom "weißen" Märklin-Plastik-Motor, der Anker stammt vom "schwarzen" Märklin-Plastik-Motor.

Leider sind diese Komponenten nicht mehr lieferbar, daher ist die Quelle für diese durchzugsstarken Messing-Motoren auch versiegt.

Ich würde mir für die Rheinuferbahn ja auch gerne ein Antriebdrehgestell nach Märklin-Art bauen, das kleine Feld und den kleinen Anker habe ich ja, siehe meine KöF's und die BR 55.0. Dazu müßte ich aber in die Substanz der Rheinuferbahn eingreifen, sprich: Blech wegschneiden, und das möchte ich auf keinen Fall!

Daher diese "Zwischen-Lösung".


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo, t.horstmann, DOCMOY, Knolle, henner.h und Fritz Erckens
Blechnullo hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 23.12.2019 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#8 von henner.h , 01.10.2020 13:45

Hallo Klaus,
es wäre schön, könntest Du Fotos des umgebauten Motordrehgestells zeigen.
Allerbeste Grüße,
Henner


 
henner.h
Beiträge: 300
Registriert am: 14.10.2013


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#9 von Eisenbahn-Manufaktur , 01.10.2020 17:36

Hallo Henner, ich habe da noch nicht weitergemacht, es warteten zuviele offene Baustellen.

Ich hoffe, als nächstes die E17 fertigzustellen, da ist das Gehäuse noch bei Elmar Ritter zum Lackieren, sie muß dann anschließend nur noch montiert werden. Dann wartet da noch die G7.1, da komme ich mit den Zylindern nicht so recht weiter. Blöderweise habe ich auch noch die E44 angefangen, aber die habe ich erst einmal nach ganz hintenan gestellt. Dann waren da noch einige Reparaturen für FAM-Kollegen... Und das Schiebe-Trix-Register hat auch mehr Zeit gebraucht, als ich gedacht hatte...

Aber jetzt kommt ja der Herbst und der Winter, mit Ussels-Wetter und gemütlicher Werkstatt....


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Fahri01 findet das Top
henner.h, DOCMOY und Fritz Erckens haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#10 von bulli66 , 01.10.2020 21:26

Hallo,
ich bekenne mich schuldig, Klaus von seiner eigenen Projekten abgehalten zu haben.
Er hat in super kurzer Zeit mein GR-Laufwerk wieder zum Laufen gebracht und es läuft super.
Kabel/Aderleitung für Anschluss 66er Motor gesucht
Nochmals vielen lieben Dank an dieser Stelle an Klaus.

Stephan


koef2 hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 850
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 01.10.2020 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#11 von Eisenbahn-Manufaktur , 02.10.2020 06:43

Zitat von bulli66 im Beitrag #10
Hallo,
ich bekenne mich schuldig, Klaus von seiner eigenen Projekten abgehalten zu haben.
Er hat in super kurzer Zeit mein GR-Laufwerk wieder zum Laufen gebracht und es läuft super.
Kabel/Aderleitung für Anschluss 66er Motor gesucht
Nochmals vielen lieben Dank an dieser Stelle an Klaus.

Stephan


Hallo Stephan kein Grund zur Entschuldigung! Die knappe Dreiviertelstunde Arbeit an dem GR-Motor war es weißgott nicht. Es ist eher, daß ich mich wohl verzettelt habe, warum auch immer....

Früher wäre mir das nicht passiert, da habe ich ein neues Projekt frühestens erst dann angefangen, wenn das vorherige zum Grund-Lackieren bei Elmar Ritter war. Aber irgendwie hat sich das verselbstständigt, hier noch eine Idee, da noch ein Gedanke, dort noch ein "das ist auch ein schönes Fahrzeug", und schwupps, staut es sich in der Werkstatt.

Ob das eine Frage des Alters ist, daß man vielleicht meint, all die Dinge, die man sich vorgenommen hat, nicht mehr zu schaffen? Ich weiß es nicht.

Aber ich gelobe Besserung: bevor ich jetzt wieder etwas gänzlich Neues anfange, werden erst die bereits angefangenen Projekte zu Ende gebracht. Alles andere macht nämlich auf die Dauer unzufrieden.

Nicht davon betroffen sind selbstverständlich die Reparaturen für FAM-Kollegen, die können, da ja nicht so zeitintensiv, immer "dazwischengeschoben" werden.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Fahri01 und gote
bulli66 und koef2 haben sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 02.10.2020 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#12 von gote , 02.10.2020 08:58

Hallo Klaus
... habe ich mich wohl verzettelt.
Kommt mir so bekannt vor.
Hier noch was und da noch was, dann ruft noch einer an da kann man nicht " Nein " sagen wie bei dem HR Führerhaus.
Wenn dann noch was schief geht wie bei mir dann läuft der Tisch über.
Gruß Frank


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.086
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 02.10.2020 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#13 von ElwoodJayBlues , 02.10.2020 09:09

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #11


Ob das eine Frage des Alters ist, daß man vielleicht meint, all die Dinge, die man sich vorgenommen hat, nicht mehr zu schaffen? Ich weiß es nicht.



Glaube ich nicht... denn ich bin der Meinung, daß ich hier momentan den Verzettelrekord halte.


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


Eisenbahn-Manufaktur und koef2 haben sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 5.911
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#14 von henner.h , 02.10.2020 09:13

Hallo Klaus, hallo Frank,
eine Frage des Alters ist es bestimmt nicht. Dass der Berg mit Vorhaben, obwohl man fleißig am Abarbeiten ist, immer größer wird, kenne ich auch. Ich bin dazu übergegangen, mir in eine Liste meine zukünftigen Vorhaben mit allen Ideen und Detailgedanken zu schreiben, in der Hoffnung, sie eines Tages angehen zu können. Auch hier muss ich vorsichtig sein, sonst läuft die Liste über.
Allerbeste Grüße,
Henner


Folgende Mitglieder finden das Top: Es(s)bahner und telefonbahner
Eisenbahn-Manufaktur und telefonbahner haben sich bedankt!
 
henner.h
Beiträge: 300
Registriert am: 14.10.2013


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#15 von gote , 02.10.2020 09:57

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #13
Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #11


Ob das eine Frage des Alters ist, daß man vielleicht meint, all die Dinge, die man sich vorgenommen hat, nicht mehr zu schaffen? Ich weiß es nicht.



Glaube ich nicht... denn ich bin der Meinung, daß ich hier momentan den Verzettelrekord halte.


... ach gibt es da eine Art Bundesliga?
Frank


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
gote  
gote
Beiträge: 3.086
Registriert am: 23.06.2012


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#16 von Fritz Erckens , 02.10.2020 12:13

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #9


Und das Schiebe-Trix-Register hat auch mehr Zeit gebraucht, als ich gedacht hatte...
.


Hallo Klaus,

die Zeit für das SCHIEBE-TRIX-REGISTER kannst du doch nach hinten verschieben
wie die antriebslosen TRIX ZÜGE auch....

Mit zunehmendem Alter ist es normal, daß man sich noch mit vielen Dingen beschäftigen möchte.

Natürlich nur mit denen, die einem Spaß machen!

Nach dem Sprichwort " Je oller, je doller !"

Mach weiter mit deiner Lieblingsbeschäfetigung und viele Grüsse von Fritz


Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
Fritz Erckens
Beiträge: 1.130
Registriert am: 13.11.2009


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#17 von Eisenbahn-Manufaktur , 19.04.2021 12:25

Hallo Leute,

in meiner Rheinuferbahn werkelt jetzt ein Premium-Motor mit kugelgelagerter Ankerwelle, d.h. noch nicht so ganz, ich warte noch auf das Ritzel.

Ansonsten paßt aber alles, der alte Motor wird einfach abgeschraubt, und der neue angeschraubt. An der Substanz der Rheinuferbahn mußte nicht das Geringste geändert oder angepaßt werden. Alle Anpassungen erfolgten am Motor-Gehäuse. Der Umbau ist also rückstandslos rückgängig zu machen.

Ich denke, dieser hochwertige Metall-Motor paßt viel besser zu Tinplate als der ursprünglich verbaute Plastik-Motor, der jetzt nach 35 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand geschickt wird.

Hier letztmalig der alte Antrieb:



Und hier der Premium-Nachfolger:











Die Kreuzschlitz-Schrauben werden noch durch Schlitz-Schrauben mit Zylinderkopf DIN 84 ersetzt.

Hier noch einmal die Vorzüge des neuen Motors:

- komplett aus Metall (Messing) gefertigt, daher verzugfreies Gehäuse (ein Manko der alten Plastik-Motoren)
- Lagerung der Ankerwelle durch Kugellager
- ausgewuchteter Anker
- Bürstenkappen nach "Tinplate-Art"


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 19.04.2021 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#18 von telefonbahner , 19.04.2021 13:20

Hallo Klaus,
da hast du dir ja ein schnuckeliges Kraftpaket zugelegt.
Nach den ersten Bildern mit den Kreuzschlitzschrauben dachte ich schon an "gefälschte" Bilder aber da stand ja dann unten drunter gleich die Entwarnung.
Nun bin ich ja gespannt wie das ganze rollt wenn das fehlende Zahnrad montiert ist.
Im Moment spielt dein Modell ja ein bissel Politiker:
In der Gegend herumstehen und wenns mal einen Stups (sprich Spannung) gibt wird herumgebrummt und ohne erkennbaren Fortschritt im Kreis gedreht

Gruß Ede + Gerd aus Dresden


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und Knolle
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 16.099
Registriert am: 20.02.2010


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#19 von henner.h , 19.04.2021 13:44

Hallo Klaus,
sieht toll aus. Du kannst ja, wenn Du Deine ersten Fahrerfahrung machen konntest, mal berichten wie es mit Sound und Fahrleistung aussieht. So ganz ohne Kunststoff geht es mit dem "neuen" Edelmotor, da der Wickelkörper der Ständerfeldwicklung aus mittlerweile auch recht brüchigem Kunststoff besteht, leider auch nicht. Hoffentlich hält dieser Motor für die Ewigkeit!

Danke für die sehr informativen Fotos!

Allerbeste Grüße,
Henner


Knolle findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
henner.h
Beiträge: 300
Registriert am: 14.10.2013


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#20 von Eisenbahn-Manufaktur , 19.04.2021 14:28

Hallo Henner, um die Plastik-Teile bei der Wicklung mache ich mir da keine Gedanken. Wenn's splittert, wird kurzerhand die Wickung neu aufgelegt, mit Isolierungen aus Hart-Pappe. Aber das Motor-Gehäuse kann sich jetzt nicht mehr verziehen. Das war ja das Manko bei den Gehäusen aus Plastik.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: Blechnullo und Knolle
koef2 hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#21 von henner.h , 19.04.2021 15:03

Hallo Klaus,
na klar, der Motor ist supersolide. Ich wäre froh, könnte ich auch auf solch Motoren zurückgreifen. Nur die Kunststoffteile (Wickelkörper) sind leider nicht die haltbarsten. Da habe ich schon die Erfahrung machen müssen, dass die Märklin-Wickelkörper aus den 80ern mit 'Sie' angesprochen werden möchten. Bei kleinster mechanischer Beanspruchung ist eine Ecke weg.

Beste Grüße,
Henner


Folgende Mitglieder finden das Top: Knolle und Eisenbahn-Manufaktur
koef2 hat sich bedankt!
 
henner.h
Beiträge: 300
Registriert am: 14.10.2013


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#22 von Eisenbahn-Manufaktur , 22.04.2021 07:14

Zitat von henner.h im Beitrag #19
Hallo Klaus,
sieht toll aus. Du kannst ja, wenn Du Deine ersten Fahrerfahrung machen konntest, mal berichten wie es mit Sound und Fahrleistung aussieht. .......

Allerbeste Grüße,
Henner



Hallo Henner, gerne.

Das Ritzel ist aufgezogen, der Motor ist eingebaut, Zwischen Fahrwerk und Motor mußte ich noch einen 0,6 mm starken Blechsteifen legen, damit der Motor etwas angehoben wird, und dadurch das Spiel zwischen Ritzel und erstem Zahnrad etwas größer wurde:







Die Fahreigenschaften sind denen mit dem alten Plastik-Motor weltweit überlegen!

- Die Rheinuferbahn läuft geschätzt um 50% leiser.

- Die Bahn läuft "sanfter", das Fahrgeräuch ist jetzt eher ein angenehmes "Singen" als wie bisher, ein "Brummen".

- Der Auslauf nach Abschalten des Stroms hat sich nahezu verdoppelt.

- Die gesamte Fahr-Dynamik hat sich deutlich verbessert, die Bahn reagiert feinfühliger auf den Trafo-Knopf.

- Die Bahn ist deutlich "durchzugs-freudiger" als bisher.

- Durch den Messing-Block des neuen Motors kommt jetzt mehr Last auf die Antriebs-Achsen, die Neigung der Antriebs-Räder, beim Anfahren durchzudrehen, ist deutlich minimiert.

Fazit: die schöne Rheinuferbahn hat durch diese Umbau-Arbeit extrem gewonnen, zumal in die Substanz der Bahn nicht im Geringsten eingegriffen werden mußte.

Also ganz einfach: zwei Kabel-Verbindungen lösen, zwei Schrauben lösen, alten Motor entnehmen, neuen Motor mit 0,6mm-Platte einsetzen, festschrauben, Kabel anschließen, fertig.


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 22.04.2021 | Top

RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#23 von weichenschmierer , 22.04.2021 10:09

Moin Klaus !

Ich denke mal, das neben den beschriebenen Unterschieden der Eigenschaften

Du auch die Wälzlager mit anführen solltest, die sind bestimmt das Salz in

der Suppe der Reibungsminimierung........

Schöne Sache, hier bei mir liegen auch noch solche"Plastikkandidaten" zum Umbau.

Der Motor geht ja auch für Spur1.

Gruß

Wolfgang


Knolle findet das Top
Eisenbahn-Manufaktur hat sich bedankt!
 
weichenschmierer
Beiträge: 1.128
Registriert am: 11.01.2008


RE: Neuer Motor für Hehr-Rheinuferbahn

#24 von Eisenbahn-Manufaktur , 22.04.2021 10:19

Hallo Wolfgang,

die baulichen Unterschiede des neuen zum alten Motor habe ich hier beschrieben:

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #17
......

Hier noch einmal die Vorzüge des neuen Motors:

- komplett aus Metall (Messing) gefertigt, daher verzugfreies Gehäuse (ein Manko der alten Plastik-Motoren)
- Lagerung der Ankerwelle durch Kugellager
- ausgewuchteter Anker
- Bürstenkappen nach "Tinplate-Art"


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


Folgende Mitglieder finden das Top: weichenschmierer und Knolle
weichenschmierer hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.874
Registriert am: 11.02.2012


   

Brücke von ? Kibri/Märklin/Bing
Bau eines BLS Halbesels in Tinplate Spur 0

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz