RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#26 von gote , 09.03.2020 14:00

Hallo Leute

Zeitgleich mit den Fragen zum Lackieren habe ich am Samstag tatsächlich damit angefangen.
Kurz vor der Sportschau zweimal grundiert und gestern zweimal schwarz nach lackiert.



Einmal von oben und...



...einmal von unten, schön sieht man die große Öffnung um das Führerhaus von innen mit zu lackieren.

Als nächsten Schritt muss ich das Rot aufbringen.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#27 von bulli66 , 09.03.2020 14:08

Hallo Frank,
wo ist den die Lokpfeife her, die ist ja in Deinem "Schnittmusterbogen" nicht mit dabei gewesen?
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 898
Registriert am: 02.11.2016


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#28 von gote , 09.03.2020 14:13

Hallo Stephan
Schlot und Dome auch nicht.
Das habe ich alles inclusive der Pfeife mal auf einem Markt in Mühlheim eingekauft.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#29 von bulli66 , 10.03.2020 08:03

Hallo Frank,
mit was lackierst Du denn, die Lok hat einen schönen seidenmatten Glanz.
Bleibt das auch so nach dem klar lackieren. Bei Klarlack habe bisher noch nirgendwo einen seidenmatten gesehen.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 898
Registriert am: 02.11.2016


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#30 von gote , 10.03.2020 19:32

Hallo Stephan
Die Lacke beziehe ich von der Firma Prosol aus Darmstadt.
Das Schwarz scheint eine Eigenmarke zu sein nennt sich ebenfalls Prosol RAL 9005 seidenmatt.
Der Klarlack ist von Südwest auch seidenmatt und eigentlich zum Schutz von Buntmetallen gedacht.
Gruß
Frank


bulli66 und Rhombe haben sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#31 von bulli66 , 11.03.2020 07:59

Hallo Frank,
Prosol in Darmstadt kenne ich, habe aber bisher nur Farben für meinen Bau gekauft.
Aber Du hast recht, die haben auch viel für Auto etc.
Früher lag Prosol bei mir auf meiner Baumarkt-Mittagpausen-Kleinteile-Schnelleinkaufsrunde, aber seit dem ich nun in Frankfurt arbeiten darf, komme ich da selten vorbei.
Das werde ich ändern.
Danke für den Tipp. Sind aber Acryllacke und keine Nitrolacke, oder?
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 898
Registriert am: 02.11.2016

zuletzt bearbeitet 11.03.2020 | Top

RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#32 von gote , 11.03.2020 08:01

Hallo Stephan
Aber beim Preis des Klarlack musst Du Dich vorher hinsetzten.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#33 von bulli66 , 11.03.2020 08:14

Hallo Frank,
der Laden sieht ja nicht nach Modellbau aus, da kann man das dann gut als "für's Haus" gedanklich verbuchen, da fällt es dann nicht so ins Gewicht.
Habe mal gegoogelt und die Dose online für 19,95 gefunden. Oder hast Du da einen anderen Preis.
https://www.buron-farben.de/sudwest-meta...t-glanzend.html
Aber beim Bau merke ich immer wieder, dass es lohnt ordentliche Dinge zu kaufen und nicht wegen ein paar Euros zu sparen, um sich dann hinterher zu ärgern.
Stephan


Rhombe hat sich bedankt!
 
bulli66
Beiträge: 898
Registriert am: 02.11.2016


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#34 von ElwoodJayBlues , 11.03.2020 08:19

Ich hatte Frank diesen Klarlack damals empfohlen und nutze ihn selber seit Jahren für alle meine Eigen- und Umbauten.

Er ist wirklich etwas teurer, dafür ist aber auch wirklich gut!

Gruß,

Felix


"Das Land steckt in einer Krise, Johnny!"
"Wir latschen von einer Krise in die nächste..."

- Robert Redford -


bulli66 und Rhombe haben sich bedankt!
 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 6.035
Registriert am: 10.07.2011


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#35 von gote , 11.03.2020 08:43

Hallo Stephan
Dein Preis kommt ungefähr hin auf keinem Fall mehr.
Gruß Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#36 von bulli66 , 11.03.2020 08:46

Hallo Frank,
den Preis kann ich noch gut im Stehen ab. Wollte ja nicht den ganzen Inhalt eines Bahn-Betriebswerk lackieren.
So jetzt mal genug der Lackdiskussion, ich freue mich dann auf die Bilder fertigen Lok.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 898
Registriert am: 02.11.2016


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#37 von gote , 13.03.2020 20:38

Hallo Leute

Das Linieren und Beschriften hat begonnen.



Die Linien ziehe ich mit einem Lineal und einem Stift.



Die Beschriftungen (Naßschiebebilder) habe ich vor Jahren auf einem Markt gekauft,
davon habe ich nur noch Restbestände.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#38 von Blechnullo , 13.03.2020 20:49

Hallo Frank,

schönes Lökchen, super gemacht.

Ich glaube ich muß Dir mal meine T vorbeibringen, denn die hat immer noch keine Goldverzierungen.

Mit dem Linenziehen stehe ich irgendwie auf Kriegsfuß, weiß selbst nicht warum.

Alles in Allem, die Arbeit hat sich gelohnt, war von Dir auch nicht anders zu erwarten.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.022
Registriert am: 25.12.2014


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#39 von gote , 14.03.2020 07:10

Hallo Rolf
Ist das eine originale T oder ein Umbau?
Sind die Linien abgegriffen oder ist die Lok neu lackiert?
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#40 von Blechnullo , 14.03.2020 14:55

Hallo Frank,

Meine Lok ist leider auch kein Original.

Habe diese vor vielen Jahren mal aus einer R 66/12910 und Führerhausteilen von Hehr gebaut und anschließend seidenmatt lackiert.

Gruß Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.022
Registriert am: 25.12.2014


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#41 von gote , 16.03.2020 08:55

Hallo Leute

So, es ist vollbracht die Lok ist gestern fertig geworden.









Viel Spaß beim betrachten der Bilder.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#42 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.03.2020 09:00

Top!


Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 5.972
Registriert am: 11.02.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#43 von Rhombe , 16.03.2020 17:59

Hallo Frank,

Das ist ein schönes Maschinchen geworden, Glückwunsch zur Fertigstellung!
Ein Extra Danke dafür, dass Du auch ein Bild vom Heck mit eingestellt hast, die Perspektive suchte ich noch.
Jetzt gibt es eigentlich keine Ausreden mehr, um nachzuziehen.

Viel Spass mit Deiner neuen T 910, Daniel


Blechnullo findet das Top
 
Rhombe
Beiträge: 968
Registriert am: 23.06.2017


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#44 von t.horstmann , 16.03.2020 23:23

Hallo Frank,

wieso hast Du eigentlich seitlich und hinten 66/12920 angeschrieben, wenn vorne 910 steht? Bisher war ich davon ausgegangen, dass Du tatsächlich eine 910er Lok umgebaut hast.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 1.481
Registriert am: 27.10.2010


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#45 von Blechnullo , 16.03.2020 23:47

Hallo Thomas,

du siehst auch alles!

Ist mir übrigens heute Morgen auch schon aufgefallen.

Sollte vielleicht ein Test sein

Bin dann mal weg.

Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 2.022
Registriert am: 25.12.2014


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#46 von gote , 17.03.2020 07:06

Hallo Thomas
Hallo Rolf
.... und so etwas passiert mir!!!
Muss ich natürlich ändern.
Gruß Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#47 von t.horstmann , 17.03.2020 08:20

Hallo Frank,

lass' es doch einfach so. Da Du auch "Märklin" draufgeschrieben hast, wird da irgendjemand in ca. 100 Jahren richtig reich, handelt es sich doch um ein "Märklin-Handmuster in Fehlfarbe". ... Duck und bin ja schon weg!

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 1.481
Registriert am: 27.10.2010


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#48 von gote , 17.03.2020 11:29

Hallo Thomas
Niemals.
Ich könnte nachts nicht mehr schlafen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 3.150
Registriert am: 23.06.2012


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#49 von messingcolera , 17.03.2020 15:44

Liebe Forumsgemeinde,

Frank hat mich dankenswerterweise auch mit einem Umbausatz versorgt. Ich bin theoretischer Schreibtischtäter, aber man wächst mit seinen Aufgaben und in der derzeitigen Situation habe ich seit Jahren zum ersten Mal so etwas wie Freizeit.
Also will ich mich des Themas annehmen.

Zum Umbau benötigt man natürlich zuerst eine Grundlage. Ich will auch den Weg mit einem Neubau-Kessel gehen, eine Dreiwalzen Biegemaschine habe ich. Es bleiben also Zylinder und Rahmen. Ich habe da 5 "heiße" Kandidaten aus meiner Schrottbox identifiziert. Bevor ich etwas falsch mache, möchte ich Euch die Kandidaten vorstellen und Eure Meinung hören. Das Thema Bleizylinder hatte ich ja schon mitbekommen.

Hier die 5 Kandidaten im Gruppenbild



Kandidat 1: Eine arg lädierte Grüne 12910







Kandidat 2: Eine ganz normale Schwarze, Problem aus meiner Sicht die für die vordere Kupplung geschlitzte Pufferbohle







Kandidat 3: Überlackierte und leicht geschändete Schwarze, "Neue" Puffer, dafür Muttern hinterlötet







Kandidat 4: Eine Schwarze, Pufferbohle gestaucht





Kandidat 5: Noch eine Schwarze, Pufferbohle stark gestaucht







Ich selbst tendiere zu 3 oder 4. Was meint Ihr?

Bei den Motoren sollte es ja ein Messing sein, ich habe mal den Besten aus der Kiste gewühlt. Gibt es da Einwände?









Ich werde dann weiter berichten.

Beste Grüße

Messingcolera


Eisenbahn-Manufaktur findet das Top
 
messingcolera
Beiträge: 777
Registriert am: 13.07.2009


RE: Umbau R 66/910 in eine T 66/910

#50 von DOCMOY , 18.03.2020 00:35

Servus,
würde Kandidat 3 bevorzugen, der hats am nötigsten und da braucht man keine Hemmungen haben irgend ein Werkzeug anzusetzen ... und auf die Richtbank und zum Blechschuster muß die sowieso.

Die 5 scheidet überhaupt aus, viel zu Schade, das Bisschen verbogene Pufferbrust ist maximal Arbeit für den Schönheitschirurgen ...



viel Spaß beim bauen!
Gruß Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.089
Registriert am: 02.03.2015


   

Vorsignal - unbekannter Hersteller
Spur 0 Gleise von Ditmar Wien

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz