Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#1 von Fresena 73 , 21.02.2020 17:51

Moin zusammen,

habe seit kurzem eine TE 2203 im Bestand. DIe Lok wurde als Bastlerartikel angeboten und so machte ich mich an die Wartung. Nach schmieren und ölen fuhr sie dann auf dem Testgleis auch los,allerdings ohne Gehäuse.Soweit zufrieden über den Erfolg mit geringen Mitteln baute ich sie wieder zusammen und es sollte eine weitere Testfahrt beginnen. Jetzt mit dem Gehäuse machte sie allerdings keinen piep mehr...Jetzt meine Frage: Kurzschluss,Massefehler oder was ist da los? Vielleicht übersehe ich auch etwas.
IMG_20200221_165926.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Bitte entschuldigt die Bildqualität,ich habe momentan nur das Phone zum Knipsen.
Gruß,

Horst


 
Fresena 73
Beiträge: 44
Registriert am: 09.10.2019


RE: Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#2 von pete , 21.02.2020 17:53

Hallo Horst,

entweder Kabel gequetscht oder auch Kontakt mit den Lampenhaltern. Nur so als Schnellschuss ..

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Fresena 73 findet das Top
Fresena 73, koef2 und Glienicker haben sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 12.120
Registriert am: 09.11.2007


RE: Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#3 von alleskleber , 21.02.2020 21:17

Hallo Horst,

kollidiert etwa diese XXXL-Lötstelle am Motor, die ich im Bild sehe, mit dem Gehäuse? Tape die mal ab, dann geht es bestimmt.

Willy


Fresena 73 findet das Top
Fresena 73, koef2 und noels haben sich bedankt!
alleskleber  
alleskleber
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2020


RE: Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#4 von Fresena 73 , 21.02.2020 21:48

Hallo Peter und Wily,
mit der Lampenhalterung hat Peter mich auf die richtige Spur gebracht. Die Zuleitung war im Bereich der Gehäuseschraube blank gescheuert und hat somit einen kurzen verursacht. Hab es mit Isolierband umwickelt und nun läuft sie einwandfrei.

Danke und Gruß,
Horst


frank bertram, koef2 und noels haben sich bedankt!
 
Fresena 73
Beiträge: 44
Registriert am: 09.10.2019


RE: Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#5 von pete , 22.02.2020 18:16

Hallo Horst,

schön, dass ich helfen konnte.
Manchmal ist es einfach eine Kleinigkeit die man übersieht ...

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


Fresena 73 findet das Top
Fresena 73 hat sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 12.120
Registriert am: 09.11.2007


RE: Elektrikproblem bei BR64 (2203)

#6 von Fresena 73 , 22.02.2020 18:48

Moin Peter,

absolut richtig. Das Käbelchen war recht verheddert und beim aufdröseln fiel mir die blanke Stelle auf. Kleine Ursache, große Wirkung.
Hab sie gestern Abend gut eine Stunde fahren lassen und alles lief ohne Probleme. Wieder eine gerettet und für den Fahrbetrieb ist sie allemal gut genug.

Gruß,
Horst


Ralf-Michael findet das Top
frank bertram, koef2, noels und Glienicker haben sich bedankt!
 
Fresena 73
Beiträge: 44
Registriert am: 09.10.2019


   

Neuer Bericht vom Stammtisch NERFÜ
Trix Express 20/58 Diesel Triebwagenzug elfenbein/dunkelrot Wechselstrom 1953

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz