Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#1 von Blech , 10.03.2020 16:25

Leute,
wir müssen reden!
Die Corona-Situation wird bis zum 30. März keinesfalls besser -eher schwieriger.
Treffen wir uns in der Oberschweinstiege oder sagen wir diesmal ab?
Bei aller Freude an diesem Abend -das Risiko ist nicht zu übersehen.
Was machen wir?
Fragt
Botho


Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#2 von claus , 10.03.2020 17:10

Botho,

dann wirst du deine Liebste sicherlich auch b.a.w. nicht mehr zum Essen ausführen...?
Das Panikorchester an den Schalthebeln des öffentlichen Lebens läßt grüßen....


Viele Grüsse,

Claus


Blech hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#3 von konstanz , 10.03.2020 17:15

Zitat von claus im Beitrag #2
Botho,

dann wirst du deine Liebste sicherlich auch b.a.w. nicht mehr zum Essen ausführen...?
Das Panikorchester an den Schalthebeln des öffentlichen Lebens läßt grüßen....



Hallole Claus,

sicherlich wird viel Panik durch gewisse Klugscheißer und Medien Uns vermittelt!
Sicher ist aber auch, und da gehören nicht gerade wenige von uns dazu,
die über sechzigjährigen und Menschen mit Vorerkrankungen , sollten
schon etwas weitsichtiger Ihrer Umwelt begegnen.

Nachdenkliche Grüße
Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


Blech hat sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 5.668
Registriert am: 12.09.2011

zuletzt bearbeitet 10.03.2020 | Top

RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#4 von Blech , 10.03.2020 17:17

Nein, Claus -
nach Rücksprache mit Ärzten, die mit Eisenbahnen spielen, sehen wir das doch etwas ernster.
Deshalb die Anfrage nach persönlicher Entscheidung der Stammtischfreunde.
Zumal wir doch einige(!) Freunde haben, in deren nächster Heimat Fälle aufgetreten sind.
Ich bin wahrlich kein furchtsamer Mensch -aber ich höre auf Experten, hier sind es die Mediziner.
Bei Märklin HO oder Steuerfragen würde ich auf deinen Rat hören.
Schöne Grüße aus Südhessen
Botho

Horst hat gerade die Knackpunkte genannt.
Nein, hier gehts nicht um Panikmache -hier gehts um klare Sicht auf kritische Punkte.

Und wenn sich einige Stammtischfreunde für das Treffen aussprechen -warum dann nicht?
Dann kommen eben die Freunde, die es für machbar haben -und die anderen bleiben daheim.
Eigentlich ganz einfach -man muss nur mal offen fragen.
bgw


Folgende Mitglieder finden das Top: konstanz, juerje und Eils Wolfgang Kaeppel
konstanz hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2020 | Top

RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#5 von claus , 10.03.2020 17:22

Botho,

hatte es schon in einem anderen Thread gepostet...
ein Freund von mir, RP ( Rheinische Post Düsseldorf )- (auch Sport-) Journalist im Ruhestand ( also auch ALT ! ) , hat heute einen treffenden Artikel verfasst... und dafür Respekt ohne Ende geerntet, bis auf wenige Anhänger des Panikorchesters.

Zitat
Das Panikorchester an den Schalthebeln des öffentlichen Lebens hat so dermaßen konsequent-inkonsequent die Spirale vorsorglicher Massenhysterie verwirklicht, dass es wohl kein Zurück mehr gibt. Es macht keinen Spaß, Entscheidungen/Empfehlungen zu Corona zu Ende zu denken, deshalb verharrt der Beobachter im Moment. Krokodilstränen über Geisterspiele in Bundesliga und CL, kein Wort darüber, dass alle Fußballspiele gemeint sind, zu denen mehr Zuschauer kommen (also runter bis zur 5.Liga etwa). Von Länderspielen redet lieber gar keiner, sonst könnte noch jemand auf die Idee kommen, dass bei den Rahmenbedingungen des Panikorchesters eine Fußball-Pandemie-EM in 12 Ländern völlig ausgeschlossen ist nach aktueller Lesart. Und eine Petitesse für DFB und DFL: wenn der erste Kicker eines Bundesligisten positiv getestet ist, dann hat es sich erstmal mit Fußball. Auch in anderen Bereichen des öffentlichen Lebens sollte man die Zukunft lieber nicht zu Ende denken, weil alles eigentlich nur auf italienische/chinesische Verhältnisse zuläuft. Das überlassen wir mal Historikern in 50 Jahren, die beurteilen, ob das Coronavirus für die Milliardenverluste des Wirtschaftslebens gesorgt hat oder vielleicht doch das Panikorchester in seinem Kampf gegen das Coronavirus.


Viele Grüsse,

Claus


roggalli hat sich bedankt!
 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#6 von Blech , 10.03.2020 17:26

Lieber Claus
-das ist aber ziemlich einseitig orientiert und auf Krawall gebürstet.
Dieser Text entspricht nicht meiner Denke zum heutigen Zeitpunkt.
Ich orientiere mich an der Meinung mir gut bekannter Ärzte -da hört man doch ganz andere Töne.
Und diese Töne raten vernünftigen Menschen zur Vorsicht, zumal den Älteren.
Botho


Folgende Mitglieder finden das Top: juerje, Scampi, martinf und cosyloewe
konstanz, Eils Wolfgang Kaeppel und Scampi haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 10.03.2020 | Top

RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#7 von konstanz , 10.03.2020 17:38

Zitat von Blech im Beitrag #6
Lieber Claus -das ist ziemlich einseitig orientiert
und auf Krawall gebürstet -das ist nicht meine Denke zum heutigen Zeitpunkt.
Botho



Hallole Botho,

so ist es und nicht anders!
Soll Jeder für sich entscheiden, ob er sich ein Risiko aussetzen mag oder auch nicht.

Ich schrieb es auch schon an anderer Stelle:
Vorsicht ist immer noch besser als Nachsicht!

Es bringt überhaupt nichts, so zu tun, als wäre alles in bester Ordnung!
Für Angst und Panik muß niemand sorgen, das schaffen die Menschen auch ganz alleine,
meistens, wenn es dann schon zu spät ist.

Grüßle Horst


Behandle Menschen so, wie Du selbst behandelt werden möchtest!

Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von Können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.


Blech und Scampi haben sich bedankt!
 
konstanz
Beiträge: 5.668
Registriert am: 12.09.2011


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#8 von claus , 10.03.2020 17:51

Moin,

ich erinnere mich noch bestens an die Panikmacher vor etlichen Jahren als BSE ausbrach....
da waren meinen Frau und ich über Wochen immer wieder die einzigen Gäste im Block-House Düsseldorf an einem Samstagabend.( Steakhouse-Kette Sitz Hamburg )
Als der ganze Quatsch wieder vorbei war... da kamen die ganzen von Panik gezeichneten Mimosen in Horden angerannt und haben gefressen wie die Irren....

Und bis heute bin ich soweit ich das beurteilen kann, immer noch BSE frei...


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#9 von FallerFan , 10.03.2020 18:15

Hallo,

ich arbeite seit vielen Jahren als Internist in einer größeren Klinik und bin dort leitender Oberarzt - und neige nicht zur Panik. Ich habe natürlich keine Glaskugel, bin aber in großer Sorge. Den Text des Journalisten finde ich unterirdisch. Corona kann ja von gesunden Personen übertragen werden, durch Tröpfcheninfektion auch über kleinere Distanz und ist hochinfektiös. Da es keine Immunität gibt, ist jeder anfällig und Epidemiologen sehen eine Rate von 70% der Bevölkerung, die sich mit dem Virus auseinandersetzen wird. Für die meisten ist das dann nur eine leichte Erkältung. Hohe Risiken gibt es aber für ältere Menschen mit Herz- oder Lungenvorerkrankungen. Mit BSE ist das überhaupt gar nicht zu vergleichen. Vorsicht ist wirklich angesagt. Experten raten sogar Älteren, auf den Kontakt mit Enkeln zu verzichten...... Da ist ein Verzicht auf Fußball und auch Stammtische doch sicher leichter zu verschmerzen.


Gruß
Uwe


 
FallerFan
Beiträge: 287
Registriert am: 25.02.2011


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#10 von Siegstrecke , 10.03.2020 18:18

Zitat von claus im Beitrag #8

Als der ganze Quatsch wieder vorbei war... da kamen die ganzen von Panik gezeichneten Mimosen in Horden angerannt und haben gefressen wie die Irren....



Hallo Claus,

das klingt ja so, als hätten die gar nichts gegessen (gefastet)? Hatten die nichts anderes zu essen? Waren denn zu viele Konservierungsstoffe im Brot oder auch schon zu viel Ascorbinsäure in den Konserven?😬

Ob man nun Stammtische absagt, kann ich nicht beurteilen. Ich treffe mich ja auch weiter mit Kollegen oder Freunden. Man müsste Risikopersonen vermeiden. Doch wer ist das... oder wer ist das nicht?


Gruß Martin


Blech hat sich bedankt!
Siegstrecke  
Siegstrecke
Beiträge: 2.626
Registriert am: 23.07.2019


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#11 von gote , 10.03.2020 18:35

Hallo Leute
Auf jeden Fall sollten wir darüber reden und uns abstimmen, bevor jemand
eine weite Anfahrt in Kauf nimmt und allein da sitzt.
Zum Thema selbst kann ich nichts sagen da ich keine Ahnung habe würde
aber auf die Experten hören.
Gruß
Frank


Blech hat sich bedankt!
gote  
gote
Beiträge: 3.090
Registriert am: 23.06.2012


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#12 von t.horstmann , 10.03.2020 19:01

Hallo allerseits,

wie so oft im Leben haben beide Seiten in Teilen recht. Man muss die Sache daher wirklich differenzierter sehen.

Wegen der Globalisierung, und zwar insbesondere der Reiseaktivität der Menschen, ist von Anfang an davon auszugehen gewesen, dass das neuartige Virus einmal komplett um die Welt gehen muss, und zwar bis in den hintersten Winkel. Uwe hatte bereits die offizielle Zahl genannt: Man rechnet mit einer unvermeidlichen Durchseuchung von 70% der Weltbevölkerung, bevor sich das Virus sozusagen von selbst totläuft. Das bedeutet nun nicht, dass 70% der Weltbevölkerung erkranken oder gar ernsthaft erkranken werden. Es bedeutet zunächst einmal (wie Uwe bereits schrieb) ledigl., dass sich das Immunsystem von 70% der Weltbevölkerung mit dem neuen Virus auseinandersetzen muss.

Nun kommt natürlich schnell das Argument, dass demzufolge alle Sicherheitsmaßnahmen wie Einschränkungen der Bewegungsfreiheit von Menschen, alle Absagen von Großveranstaltungen sowie alle Quarantänemaßnahmen nutzlos seien. Das wiederum ist jedoch aus nachfolgenden Gründen komplett falsch!

Wenn man alle Sicherheitsmaßnahmen wegließe, würde sich das Virus rasant ausbreiten. Es käme zu einem scharfen Anstieg der Infektionszahlen und damit auch von schwer Erkrankten, worunter die Gesundheitssysteme zusammenbrechen würden. Insbesondere wären ganz schnell alle Plätze auf Intensivstationen belegt. In einem Kurvenverlauf der Erkrankungszahlen ergäbe sich eine steile Spitze.

Mit den Sicherheitsmaßnahmen wird der Anstieg der Erkrankungszahlen weniger steil verlaufen, der o.a. Kurvenverlauf also deutlich abflachen, wenn auch die Gesamtdauer der Ausbreitung damit verlängert wird. Mit dem abgeflachten Kurvenverlauf kommen die Gesundheitssysteme jedoch viel besser klar. So kann jeder noch mit einer adäquaten medizinischen Versorgung rechnen. Wenn also in naher Zukunft Sicherheitsmaßnahmen durchaus wechselnd mal straffer und mal weniger straff ergriffen werden, so ist das keine Inkonsequenz sondern dient der Steuerung der Zahl der Neuinfektionen auf ein zu bewältigendes Maß. Und das sollten wir alle unbedingt akzeptieren! Das hat auch nichts mit irgendwelchen vermeintlich bösen Politikern zu tun. Die hören in dieser Hinsicht ledigl. auf den Rat von Gesundheitsexperten.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 1.470
Registriert am: 27.10.2010


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#13 von Physikus , 10.03.2020 19:54

Hallo liebe Stammtischler,
wenn man das Durchschnittsalter der aktiven Mitglieder berücksichtigt, ist deren Risiko bei einer Erkrankung davon zu kommen niedriger als in der Durchschnittsbevölkerung. Die Epidemie (Pantemie) wird sich zunächst noch exponentiell weiterentwickeln. Deshalb finde ich, dass Bothos Bedenken mehr als berechtigt sind. Den nächsten Stammtisch sollten wir deshalb ausfallen lassen. Einige Teilnehmer haben auch noch Grunderkrankungen, die eine Infektion riskant machen.
Wir können ja im Forum, bis das Infektionsrisiko wieder im Normalbereich liegt, einen virtuellen Stammtisch abhalten.

Viele Grüße und bleibt gesund
Volker


Folgende Mitglieder finden das Top: Märklin 3095 und konstanz
Märklin 3095, Einmotorer, konstanz und Blech haben sich bedankt!
 
Physikus
Beiträge: 20
Registriert am: 28.09.2015


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#14 von claus , 10.03.2020 21:06

Moin,
und grad läuft FRONTAL.... ! Dr. Wolfgang Wodarg u.a. Experten erläutern...


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.712
Registriert am: 30.05.2007


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#15 von Ffm-Gleis , 11.03.2020 10:24

Guten Morgen
und
Hallo liebe Frankfurter Blechbahnfreunde

Botho hat es angestoßen, um Anworten von uns den Teilnehmern
zu erhalten (ist ja auch schon angelaufen). Ich werde aus Vorsicht nicht
kommen - und hoffe das sich bis Ende April die Gesamtsituation wieder
beruhigt hat.

Grüße aus Frankfurt
Konrad


Märklin HO seit 1954 - bevorzugt Epoche I - III
Fahre analog (M-Gleis) und digital (C-Gleis) auf einer Anlage


Blech, Physikus und Eils Wolfgang Kaeppel haben sich bedankt!
 
Ffm-Gleis
Beiträge: 1.042
Registriert am: 13.12.2017


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#16 von Blech , 11.03.2020 10:28

Konrad -
das ist ja nur vernünftig.
Wegen einigen frohen Stunden setzt man vielleicht seine Gesundheit
oder gar das Leben aufs Spiel -wir sind ja nicht mehr die Jüngsten.
Wer jetzt noch von Panikmache spricht...na, lassen wir das.
Die Situation ist schlimm genug.
Hoffen wir, dass die Sache an uns vorbei geht -oder wenigstens glimpflich verläuft.
Schöne Grüße nach Frankfurt
Botho


konstanz findet das Top
Ffm-Gleis, Physikus und Eils Wolfgang Kaeppel haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#17 von Blech , 12.03.2020 11:09

Leute,
ich weiß nun nicht, ob das hier klar geworden ist:
Der Frankfurter Stammtisch am 30. März ist definitiv abgesagt!
Wolfgang hat die Wirtin informiert. Das gehört ja wohl zum Anstand.
Die März-Absage ist vernünftig! Es wäre ein Risiko-Abend für alle geworden.
April? Wir bleiben am Ball.
Schöne Grüße aus Südhessen
Botho


Ffm-Gleis und Eils Wolfgang Kaeppel haben sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#18 von Eils Wolfgang Kaeppel , 12.03.2020 11:15

Hallo Bohto

Der Ordnunghalber werde Wolfgang Koch und ich nicht zum Blechbahnstammtich kommen. Wer informiert unsern Udo

Schöne Grüße aus dem Taunus

Eils Wolfgang


Blech hat sich bedankt!
Eils Wolfgang Kaeppel  
Eils Wolfgang Kaeppel
Beiträge: 713
Registriert am: 27.10.2013

zuletzt bearbeitet 12.03.2020 | Top

RE: Frankfurter Stammtisch am 30. März?

#19 von Blech , 13.03.2020 15:12

Eils Wolfgang -und alle Stammtischfreunde,
Volker will einen virtuellen Stammtisch am 30.03 organisieren.
Okay, ich kann mir das zwar noch nicht so richtig vorstellen -aber wir haben ja unsere Experten.
Also mitmachen, wer dazu in der Lage ist -und vielleicht vorher Volker kontaktieren.
Auf jeden Fall schauen wir mal am 30.03 öfters in die Foren -und freuen dürfen wir uns schon jetzt.
Schönes Wochenende!
Botho


Eils Wolfgang Kaeppel hat sich bedankt!
Blech  
Blech
Beiträge: 13.670
Registriert am: 28.04.2010


   

nächster MIST 47 am Freitag den 20.03.2020 oder nicht ??
Siebzig Jahre Spielwarenmesse Nürnberg

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz