Chromloks?

#26 von Scrat , 24.07.2010 14:39

Hallo Ihr,

wenn die Dinger so häufig sind, kann mir vielleicht jemand von Euch sagen, wo man sowas bekommen kann. Interesse hätte ich an einer 66 oder 01. Mit oder ohne Sockel ist egal.

Viele Grüße

Holger


If brute force does not work....you are just not using enough of it!


 
Scrat
Beiträge: 1.726
Registriert am: 15.12.2009


RE: Chromloks

#27 von schabbi ( gelöscht ) , 24.07.2010 16:23

Holger sooooo häufig sind die Loks auch wieder nicht schau nur mal ins ebay dort kannst du die angebotenen Chromloks an einer hand abzählen.Die meiste Lok in Chrom die angeboten wird ist die 55er oder die 98er,die Preise sind doch recht unterschiedlich angefangen bei 10-15 Euro bis weit über 200 Euro (BR55/65 Spur N Piko)ist alles möglich ,eine BR118 ging bei ebay vor 2 Wochen für 100 Euro raus.Auch in Spur TT genauso wie bei Auto oder Panzermodellen gab es verchromte Sachen.
Ich besitze eine relativ frühe verchromte Lok, eine BR80 noch mit Metallrahmen aus mitte- ende der 60er Jahren.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 16.05.2012 14:02 | Top

Chromloks

#28 von altes Blechel , 24.07.2010 18:58

Hallo Moba-Freunde, muß natürlich auch meinen Senf dazu geben.Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe,konnte ich mich auch daran erinnern,eine Chromlok zu besitzen.Also nichts wie auf dem Dachboden und suchen.Wie Ihr seht,handelt es sich allerdings nur um eine TT Lok der BR 56,aber ich wollte sie Euch trotzdem zeigen.

Gruß Gunter


 
altes Blechel
Beiträge: 390
Registriert am: 25.12.2009


RE: Chromloks

#29 von Knolps , 25.07.2010 10:54

Hallo Gunter,

Schöne Lok , und noch dazu selten.

Hat sie einen Motor? Funktionieren die feinen Kupplungen?

Wie lang ist denn der Holzsockel? Offensichtlich ist das Gleis auch verchromt. Stand da etwa ein kleiner Güterzug drauf?

Gruß,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


Chromloks

#30 von altes Blechel , 25.07.2010 11:05

Hallo Oli,die Lok hat keinen Motor und die Gestänge müßten sich bewegen,
der Sockel ist 25 cm lang und so wie die Lok abgebildet ist,so ist alles original,habe diese BR 56 mal von meinem Onkel erhalten,er war Architekt und hatte seinerseits für die Deutsche Reichsbahn Hochbauten entworfen und sie dann irgendwie zu einer Prämie dazu bekommen.
Da er wußte,daß ich Eisenbahnfan bin,hat er sie mir mal überlassen.
Ich denke alles beantwortet zu haben.

Gruß Gunter


 
altes Blechel
Beiträge: 390
Registriert am: 25.12.2009


RE: Chromloks

#31 von Pico 62 ( gelöscht ) , 25.07.2010 16:44

Zitat von Pico 62
Also von den Chromloks gibt es einige , wobei z.B.die BR 98 Junior noch zum Tag der offenen Tür 1999 von PIKO im Orginal - Karton verkauft wurden desweiteren differieren die Farben des Chromes sowohl in Richtung silber als auch in Richtung Goldchrom ich selbst habe 12 verschiedene meist auf Holzsockel mit Beschriftung zu diversen Anlässen .
Alle Loks sind orginal und eine Lackprobe würde bestätigen dass es uralter Lack ist -möchte nur vorbeugen damit es nicht heisst selbst lackiert und so .
BR 01 --- 4 verschiedene
BR 55 --- 2 verschiedene
BR 80
BR 89
BR 98
BR 110
BR 120
E 11
dazu noch einige verchromte 2 achsige Güterwagen

FOTOS folgen noch





Pico 62

RE: Chromloks

#32 von Pico 62 ( gelöscht ) , 25.07.2010 16:45

Zitat von Pico 62

Zitat von Pico 62
Also von den Chromloks gibt es einige , wobei z.B.die BR 98 Junior noch zum Tag der offenen Tür 1999 von PIKO im Orginal - Karton verkauft wurden desweiteren differieren die Farben des Chromes sowohl in Richtung silber als auch in Richtung Goldchrom ich selbst habe 12 verschiedene meist auf Holzsockel mit Beschriftung zu diversen Anlässen .
Alle Loks sind orginal und eine Lackprobe würde bestätigen dass es uralter Lack ist -möchte nur vorbeugen damit es nicht heisst selbst lackiert und so .
BR 01 --- 4 verschiedene
BR 55 --- 2 verschiedene
BR 80
BR 89
BR 98
BR 110
BR 120
E 11
dazu noch einige verchromte 2 achsige Güterwagen

FOTOS folgen noch

Anbei nun die Fotos zu meinen orginalen Chromloks.
Alles so erworben und farblich nicht verändert -Lackprobe würdedies bestätigen .
Auf dem Foto fehlt meine Spur N - BR 65 mit Holzsockel und PIKO - Beschilderung
welche bei Ebay vor einiger Zeit mit 267 Eu über den Bildschirm ging .
Alle sind UNVERKÄUFLICH !!







Pico 62

RE: Chromloks

#33 von eisenbahnlok18201 ( gelöscht ) , 23.09.2010 23:04

Hallo Ihr Chromlok-Fans,
ich war in den Jahren 1984/85 bei PLASTICART Werk 5 Zwickau (bis 1972 Gützold KG) beschäftigt und über meinen Schreibtisch gingen auch verschiedene Typen von Chromloks. Darunter waren die V 100/B110 (ohne und mit Bühnengeländer), die V 180/BR 118 ohne und mit Vollsichtkanzel, die V 200/BR 120, die V 60/BR 106 und die BR 86. Diese mit verschiedenen Metallen (silberfarben, goldfarben) bedampften Modelle wurden als nicht betriebsfähige Standmodelle für bestimmte Kunden gefertigt. Diese Kunden waren z.B. der DMV, das RAW Zwickau, der LEW Hennigsdorf, der FDGB u.a.
Es wurden von den jeweiligen Modellen nur geringe Stückzahlen produziert, bei PLASTICART ca. 50 Stück je Typ. Dabei wurden sowohl als auch neue unlackierte und auch Lokgehäuse der 2. Wahl oder mit erheblichen Lackfehlern benutzt und diese zu kompletten nichtfahrfähigen Modellen montiert und anschließend bedampft.
Es gab auch Modelle der Spur N, BR 55 und BR 65 als Chromloks, über TT-Modelle kann ich nichts sagen.
In den Handel kamen meiner Erinnerung nach nur Modelle von Piko BR 55, BR 66 und BR 89, die Lenin - Lok von espewe/PLASTICART sowie die beiden N-Modelle.
Alle anderen Modelle tauchten meines Wissens nach bei den DMV-Arbeitsgemeinschaften als Auszeichnungen, beim Modellbahnwettbewerb als „Pokale“ oder bei besonderen Anlässen als Präsente auf.
Ich selbst besitze keine dieser Chromloks, habe nur noch ein Rohgehäuse einer V 60, das aus irgendwelchen Gründen nicht bedampft wurde.
Viele Grüße
Wolfram


eisenbahnlok18201
zuletzt bearbeitet 23.09.2010 23:09 | Top

RE: Chromloks

#34 von herribert73 , 24.09.2010 07:41

Danke Wolfram, es wurden also komplette Dinger bedampft? Ich glaube aber nicht das die Idee aus eigenem Hause stammt. Diese (Un)sitte, allerdings fahrfähig gab es in den 60/70ern auch bei Rivarossi. Unter der Serie Modelli dóro (Goldmodelle) wurden einzelne Loks aus dem aktuellen Programm vergolded als Sondersuperextraextra Serie angeboten. Ich kann mich mit den Dingern nicht anfreunden, obwohl, so eine grosse goldene Riva oder eine N55er in silber...
Gruss Fred


herribert73  
herribert73
Beiträge: 2.197
Registriert am: 26.11.2009


RE: Chromloks

#35 von Pico 62 ( gelöscht ) , 24.09.2010 08:48

Hi unf guten Morgen
also die Chromloks von Piko und Gützold wurden in nicht allzugroßer Stückzahl hergestellt .
Hierbei ist die BR 55 in HO noch am häufigsten .
Es gab auch einen weiteren Hersteller welcher Chromloks herstellte ,und zwar JOUEF
unter anderem eine BR 44 auf einem schwarzen Holzsockel , dazu noch
verschiedene Französische Loks und Wagen .
Auch in Spur TT gab es von den Berliner TT Bahnen eine BR 56 .in Chrom .

mit Gruß Pico 62


Pico 62

RE: Chromloks

#36 von Pico 62 ( gelöscht ) , 24.09.2010 12:47

Hi
also diese Sonderlinge an CHROM-Loks wurden nicht nur bei diversen Vertragsabschlüssen verteilt , sondern auch mit
Blechschildern oder Papier beschriftete Holzsockel anlässlich für verdienstvolle Eisenbahner oder diverse Jahrestage.
Meine kurioseste Beschriftung einer verchromten BR 120 auf Holzsockel lautet .
--------- Überreicht von der politischen Hauptverwaltungder Deutschen Reichsbahn als Dank und Anerkennung für die Mitarbeit bei der Ausbildung der Parteikader BURG im Dezember 1974 --------
die kalendarisch die letzte ist eine BR 95 1027 auf Holzsockel zur Neueröffnung der Strecke Sonneberg -Neustadt am 28.09.2010

Diese Standmodelle ( meistens )sind ein Gebiet für sich und nicht jedermanns Sache

Interessant ist auch eine silberne BR 01 auf einem schrägen Holzsockel ,welche es als Beiwerk zum Karl Marx Orden
vergeben wurde .

bis bald sagt Pico62


Pico 62

RE: Chromloks

#37 von martin67 , 02.10.2010 14:59

Titel editiert!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Chromloks

#38 von drosh , 09.06.2011 23:42

GAbend.

Ich hab von meinem Opa 2 Chrom Loks bekommen.
Kann mir jemand was dazu erzählen Typ, Wert, Seltenheit, etc


http://imageshack.us/photo/my-images/190/dsc01669ll.jpg


http://imageshack.us/photo/my-images/40/dsc01672bv.jpg

ThX


drosh  
drosh
Beiträge: 4
Registriert am: 08.06.2011


RE: Chromloks

#39 von Knolps , 10.06.2011 12:30

Hallo,

die oebere Lok ist eine BR 01.5 in der Standard-Ausführung mit Speichenrädern und Öltender, Wert max. 20-30 €

Auf dem unteren Bild ist eine BR 80 in Juniorausführung zu sehen, dazu der Packwagen. Beide Stücke tauchen eher selten auf. Besonders der Packwagen sieht schon recht mitgenommen aus. Wert für die Lok vielleicht 25 € und für den Wagen max. 10-15 €

Viele Grüße,
Oli


Digitaler Spielbahner, H0 DC. Hauptsächlicher Einsatz von alten DDR-Modellen.

Nachts im BW: Teil 1


 
Knolps
Beiträge: 2.041
Registriert am: 25.07.2010


RE: Chromloks

#40 von drosh , 11.06.2011 00:02

Danke,

zu dem unteren Bild:
-das Foto ist nicht sehr glücklich getroffen, eigentlich sieht der Hänger noch ganz gut aus jedenfalls besser als auf dem Bild
-weiter ist die Original Motorisiert, es sind auch noch die Orginal schleifer drin ... alles Original
macht das was aus?


drosh  
drosh
Beiträge: 4
Registriert am: 08.06.2011


RE: Chromloks

#41 von schabbi ( gelöscht ) , 11.06.2011 08:30

Nö das macht beim Preis nichts aus ,mit diesen Teilen kann man keine Millionen machen auch wenn sie noch so glänzen und nach mehr aussehen.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 29.02.2012 23:01 | Top

RE: Chromloks

#42 von Jena-Ost ( gelöscht ) , 11.06.2011 08:48

Hallo drosh,
ich habe heute mal im Sammlerkatalog Modelleisenbahnen der DDR von Battenberg nachgesehen.
Dort stehen die BR 01 mit einem Wert von 35 - 60 €, die Junior BR 80 mit 15 - 20 €. Dabei ist meiner Meinung nach die BR 80 Junior seltener, den Packwagen habe ich so noch nicht gesehen.
Nun spielen aber Angebot, Nachfrage und Interesse beim Preis eine große Rolle. Zu dem gab es goldfarbig und silberfarbig bedampfte Modelle, die auch etwas unterschiedlich im Preis sind.
Ich habe aber bei Ebay schon beobachtet, das solche Modelle zu sehr guten (hohen) Preisen verkauft wurden.
Oftmals wurden damit Teile 2.Wahl montiert und danach bedampft, die motorisierte Junior BR 80 war wahrscheinlich ein komplettes 2.Wahl - Modell, welches nicht gut fuhr. Man müsste mal ausprobieren, ob der Motor sich dreht, aber Vorsicht durch das Bedampfen könnte ein Kurzschluss entstanden sein.
Obwohl ich zu DDR-Zeiten hin und wieder Zugang zu diesen Modellen hatte habe ich mich nicht mit diesen Chrom-Modellen beschäftigt und habe selbst auch keine. Mir waren immer die vorbildgerecht dekorierten Modelle lieber, aber jeder sollte das Sammeln was ihn interessiert!
Viele Grüße
Ludwig


Jena-Ost
zuletzt bearbeitet 14.07.2012 21:21 | Top

RE: Chromloks

#43 von drosh , 11.06.2011 21:26

Vielen Dank, ich werde den Motor mal testen und dann alles bei ebay einstellen.
Ich poste es hier im forum sobald sie in Ebay stehen, falls jemand interesse hat ;)


drosh  
drosh
Beiträge: 4
Registriert am: 08.06.2011


RE: Chromloks

#44 von drosh , 16.06.2011 21:10

Hallo,

also bei Interesse meine beiden Chrom Loks stehen in ebay :)

Gruß
DrsH


drosh  
drosh
Beiträge: 4
Registriert am: 08.06.2011


RE: Chromloks

#45 von Pico 62 ( gelöscht ) , 10.08.2011 20:44

Hallo Leute
zu den verchromten Loks nun
die die verchromten Wagen
mfg Jörg -Pico 62

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 101_1897.jpg   101_1898.jpg   101_1899.jpg 

Pico 62

DDR Chromloks

#46 von toy-doc , 16.10.2016 21:10

Moin zusammen!
Aus gegebenem Anlass hole ich diesen alten Fred mal wieder aus der Versenkung.
Kann mir jemand Infos zur unten gezeigten Lk geben?
Alter, Auflage und auch den Preis, weil ich als Märklinist sie nicht behalten möchte.
Besten Dank im Voraus!








Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.723
Registriert am: 28.08.2011


RE: DDR Chromloks

#47 von hannes , 21.10.2016 19:21

Hallo,

es ist ja eigentlich alles gesagt worden. Die Lok gibt es nicht allzu häufig ist aber auch keine Seltenheit. Die Piko BR 41 gibt es ab 1979. Auf die Bedampfte mußte man danach bestimmt nicht lange warten. Wert, schwierig ich denke ab 25 € aufwärts. Die gehen mal billig weg, aber auch, über 50€ habe ich schon gesehen. Was mich interessiert, ist die Packung original für eine Silberne. Das müßte dann auf der Frontseite stehen.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 539
Registriert am: 27.02.2012


RE: DDR Chromloks

#48 von toy-doc , 22.10.2016 16:07

Moin Matthias!
Die ist leider nicht sehr aussagekräftig. oder vielleicht doch?
Als Wessisammler hab ich davon keine Ahnung.


Gruß
toy-doc


 
toy-doc
Beiträge: 3.723
Registriert am: 28.08.2011


RE: DDR Chromloks

#49 von hannes , 22.10.2016 21:27

Hallo
Das ist eine späte Nummer. Ende der 80ziger. Für die BR41 lautet die 5/6326/000. Bei Deiner Nummer ist die 1 am Ende. Das bedeutet auf alle Fälle das es keine gewöhnliche 41 ist. Ob die 001 für eine bedampfte Lok steht weiß ich jetzt auch nicht auf die schnelle.

Gruß Matthias


 
hannes
Beiträge: 539
Registriert am: 27.02.2012


RE: DDR Chromloks

#50 von horst-dieter , 22.10.2016 21:32

Hallo,
kann mir jemand kurz erklären,
wie das bedampfen abgelaufen ist??
Ich kenne nur Tauchbäder.
Danke.


Grüße aus Langen Rhein-Main


 
horst-dieter
Beiträge: 1.180
Registriert am: 20.11.2014


   

BAUREIHE V180 / BR118 - Umbau / Restauration
RE: Gützold V200 die erste

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz