Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#1 von Gelöschtes Mitglied , 30.12.2009 00:01

Fleischmann 1343-1344

Wahrscheinlich im Jahr 1960 eine Revolution.
Feine Details, aber ohne Verglasung, imitierter Scheinwerfer, kein Kurzkupplung....

Würde das heute noch akzeptiert werden ?











RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#2 von martin67 , 30.12.2009 05:47

Hallo,

im direkten Vergleich zum Vorgänger, der Alco FA-2 war es sicher ein Rückschritt. Vergleicht man das Modell aber mit der gleichen Lok des US-Mitbewerbers Athearn (bzw. Globe Models), sind die Unterschiede nicht mehr gross. Auch da gab es keine Verglasung, nur der Pilot (Frontschürze) sah besser aus.

Kurzkupplungen sind in USA weder üblich noch notwendig, da die Modelle keine Puffer haben. Und im Sortiment der Zubehörhersteller war ein sog. "Dress-up" Kit mit Fenstern und Griffstangen zu bekommen, mit dem die spartanischen Modelle ergänzt werden konnten.

In meinem ersten Fleischmann-Katalog von 1971 (lange zerfleddert...) war das Modell der F7 das letzte Relikt des früheren umfangreichen USA-Programms.

Schöne Bilder!

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#3 von DL 800 ( gelöscht ) , 30.12.2009 10:42

Hallo usa,

wirklich sehr schöne Lok!

Ich habe in meiner Sammlung das TRIX Modell in Topzustand und natürlich das von MÄRKLIN!


Ohne zu Übertreiben:das Märklin Modell ist ja auch von 1960/61 und weist die "beste" Detailierung auf.

a.) Frontbeleuchtung

b.) beleuchtete Lok/ Zug Nr.

c.)Verglasung,Griffstangen,andersfarbige Sig.hörner

Trotzdem hatte Fleischmann einfach DAS USA-PROGRAMM für mich!+und auch der Fleischmann Stil gefällt mir...


DL 800

RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#4 von AC DC , 30.12.2009 16:42

Hallo USA

Das wären meiner Meinung nach lukrative Startmodelle für GFN gewesen .
So hätte man die alten 1/82 Modelle in Einfach-Ausführung als Startmodell
zum kleinen Preis produzieren können .Man hätte so eine Produktauslastung
und Umsatz bei kleinen Gewinn . Siehe auch PKW Produktion ,
Brot und Butter Autos .

Wenn meine Jungs 10 und 15 Jahre alt mal mit der Moba spielten dann wurden immer die 1/82 Modelle bevorzugt , hierbei meist die USA-Modelle .



Sehr schöne Bilder


Gruß

Michel


AC DC  
AC DC
Beiträge: 27
Registriert am: 30.08.2007


RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#5 von Helmut , 17.01.2010 18:57

Ich kann mir nicht vorstellen, das Fleischmann 1960 Loks mit simplen "Löchern" als Fenster verkauft hat. Die waren damals doch mit "Cellon" hinterlegt, das gegegentlich abfiel.


 
Helmut
Beiträge: 76
Registriert am: 05.09.2009


RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#6 von martin67 , 17.01.2010 19:08

Doch, das hat Fleischmann getan. Siehe auch die E69...

Martin


Lima Modeltrain Collectors - Die neue Lima-Enzyklopädie zum Mitmachen für den Sammler
Martin´s Railfun Seite - Geschichten und Bilder rund um die kleine und große Bahn (und vieles mehr)
Die Lima Sammlerseite


 
martin67
Beiträge: 7.288
Registriert am: 17.06.2007


RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#7 von Eisenbahner , 17.01.2010 19:52

Hallo zusammen,
hier ist das andere Modell der F7 das Fleischmann zur gleichen Zeit herausgebracht hat mit dem gleichen Gehäuse:





Diese Burlingtonlackierung hat mich sofort begeistert, ich habe ihr dann zwei Märklinfahrgestelle spendiert,
diese sind mit dem Kupplungsbügel kurzgekuppelt und laufen so einwandfrei.
Die Beleuchtung erfolgt über einen Lichtleitkörper in der großen Frontlampe und sie hat die Märklin Fensterscheiben.
Das Modell macht eine Menge Fahrfreunde

Diese Lackierung hat es bei Märklin nie gegeben.


Gruß
Hans-Gerd



 
Eisenbahner
Beiträge: 2.446
Registriert am: 30.03.2008


RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#8 von Gelöschtes Mitglied , 18.01.2010 01:36

Zitat von Eisenbahner


Ich habe ihr dann zwei Märklinfahrgestelle spendiert,
........
und sie hat die Märklin Fensterscheiben.
........
Diese Lackierung hat es bei Märklin nie gegeben.





Was wäre ein Tag ohne meine MÄRKLIN-Bahn (mit FLEISCHMANN Loks)



RE: Fleischmann 1343-44: eine Revolution ?

#9 von Eisenbahner , 18.01.2010 15:22

Zitat von aus_usa

Zitat von Eisenbahner


Ich habe ihr dann zwei Märklinfahrgestelle spendiert,
........
und sie hat die Märklin Fensterscheiben.
........
Diese Lackierung hat es bei Märklin nie gegeben.





Was wäre ein Tag ohne meine MÄRKLIN-Bahn (mit FLEISCHMANN Loks)





Hallo,
auch Fleischmann hat hervorragende Modelle geschaffen, die ich trotz der Systemunterschiede auf meinen alten Märklin Schienen mit durchgehendem Mittelleiter sehr gerne fahre, das gilt natürlich auch für andere Hersteller, die ich in der gleichen Art fahre.

Gruß
Hans-Gerd



 
Eisenbahner
Beiträge: 2.446
Registriert am: 30.03.2008


   

Amerikaner in den Niederlanden: NS 1200

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz