Ganz alte Lok - kennt jemand den Hersteller?

#1 von binneuhier , 01.11.2020 10:45

Diese Fragmente einer "ganz alten" Lok habe ich bekommen. Fahrgestell ist in drei Teile zerbrochen (3 glatte Bruchstellen), Mittelschleifer und Kupplungen fehlen, sonst scheint alles komplett vorhanden. Material des Gehäuses ist ganz leicht und "blüht". Von wann könnte das Material stammen, und vom wem wurde die Lok hergestellt??

B1klein.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

B2klein.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüße
Günther


Skl findet das Top
binneuhier  
binneuhier
Beiträge: 206
Registriert am: 13.01.2019


RE: Ganz alte Lok - kennt jemand den Hersteller?

#2 von telefonbahner , 01.11.2020 10:49

Hallo Günther,
das ist eine MEB Lok (VEB Modellbau Bergfelde) aus dem Jahr 1950

Gruß Gerd aus Dresden


Skl und binneuhier haben sich bedankt!
 
telefonbahner
Beiträge: 15.376
Registriert am: 20.02.2010


RE: Ganz alte Lok - kennt jemand den Hersteller?

#3 von binneuhier , 01.11.2020 11:16

Hallo Gerd,

danke für diese blitzschnelle und präzise Antwort! MEB habe ich noch nie gehört, muss ich erst einmal Informationen suchen.

Der Motor macht einen hochwertigen Eindruck, hat wohl deutlich mehr als drei Pole. Werde mal versuchen, ihn zum Laufen zu bringen. Und was macht man mit so einem Fragment? Lohnt sich hier überhaupt, Zeit zu investieren?? Oder gibt es Ersatzteile?

Recht interessant und nostalgisch sieht die Lok ja aus, mit den einzelnen, runden Glühbirnen vorn und hinten.

Viele Grüße
Günther


binneuhier  
binneuhier
Beiträge: 206
Registriert am: 13.01.2019


RE: Ganz alte Lok - kennt jemand den Hersteller?

#4 von Aloe , 01.11.2020 12:33

Hallo Günther,

ein sehr altes Modell von MEB. Das steht auch am Gehäuse dran. Ersatzteile gibt es wohl manchmal bei Ebay. Mehr Erfolg bringen wohl Börsen in größeren Städten. Sicher läßt sich das Gehäuse reinigen und neu lackieren. Der Motor hat für die Umpolung zum Richtungswechsel keine Magneten. Das machen die Selenplatten. Sollten diese nicht mehr perfekt arbeiten , dann gibt es ja noch Dioden als Ersatz. Jedenfalls ein seltenes Modell was erhalten werden kann.

Gruß Ebi


binneuhier hat sich bedankt!
 
Aloe
Beiträge: 2.386
Registriert am: 20.07.2014


RE: Ganz alte Lok - kennt jemand den Hersteller?

#5 von picomane , 01.11.2020 15:10

Hallo Günther ,

Schau mal hier nach da könntest Du viele Ersatzteile für die Lok bekommen :

http://www.tischeisenbahn.de/Ersatz/Nowack.htm

mfg
Bernd


" In Jene lebt sichs bene. "


binneuhier hat sich bedankt!
picomane  
picomane
Beiträge: 1.455
Registriert am: 28.06.2008


   

messinglok ho basis märklin
Roskopf Bausatz Rakete Nike Ajax

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz