"Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#1 von Flanders , 03.03.2021 19:49

Hallo Forum,

so etwas passiert, wenn der "Bieterfinger" mal wieder schneller ist als der Verstand...
Es folgen 40 "Lost Places Fotos", die einen leicht morbiden Eindruck vermitteln:

















































































Ich bin nachhaltig beeindruckt von diesem Gebäude. Die Substanz ist sehr gut und es gibt nur wenige Fehlteile. Der Bahnhof hat auf jeden Fall eine Restaurierung verdient. Nach dem Auspacken und der ersten Besichtigung bin ich total begeistert.

Tja, und nun? Keine Ahnung... erst mal einlagern...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#2 von timmi68 , 03.03.2021 20:06

Hallo Frank,

meine Güte - was für ein Bahnhof. Einfach irre! Vielen Dank fürs Zeigen.
Weißt Du, ob das ein Vorschlag von Herrn Wittwer oder ein kompletter Eigenentwurf ist?
Jedenfalls ist der Bahnhof mit viel Liebe zu Detail gebaut. Zum Glück habe ich den nicht in der Bucht gesehen.
Dafür hätte ich zur Zeit wohl nicht genug Platz.

Viele Grüße
Jörg


„Dem Ingeniör ist nichts zu schwör“ (Erika Fuchs)


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und martinf
 
timmi68
Beiträge: 7.112
Registriert am: 13.11.2013


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#3 von pete , 03.03.2021 20:44

Hallo Frank,

toller Bau! Auf alle Fälle in Ehren halten! Ich glaube, ich würde ihn nicht mal restaurieren, ist ja Zeitgeschichte und du weisst sogar wer es war. Toll!

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


martinf hat sich bedankt!
 
pete
Beiträge: 12.097
Registriert am: 09.11.2007


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#4 von Jofan 800 , 03.03.2021 20:50

Hallo Frank,

ein toller Bahnhof. Die Farbe ist vielleicht ein bißchen gewöhnungsbedürftig. Schade das ich den nicht gesehen habe.

Viele Grüße,
Joachim

PS: Man merkt halt, daß da ein Großstädter am Werk war. Der Bahnhof hat eine andere Größenordnung als bei einem Landei wie mir.


Jofan 800  
Jofan 800
Beiträge: 1.067
Registriert am: 14.03.2014

zuletzt bearbeitet 03.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#5 von Flanders , 03.03.2021 21:37

Hallo zusammen,

Man(n) sagt ja, es kommt nicht auf die Größe an. Aber irgendwie wohl doch!

Es war ein nächtlicher Spontankauf unter Ausschluss des Verstandes. Der Bieterfinger zuckte autonom auf den Sofortkaufbutton. Natürlich war die Größe angegeben. Aber das liest sich dann ja doch eher abstrakt. Der DHL-Mann fand die Größe dann gar nicht abstrakt. Auch ich war sehr erstaunt. Fast ein Meter lang und echt wuchtig.

Es wird wohl kein Entwurf von Rudolf Wittwer sein. Ich meine tief in meiner Erinnerung schon mal ein Foto von diesem Bahnhof gesehen zu haben. Ich kann mich aber auch täuschen. In den alten MIBA Heften bin ich nicht fündig geworden. Jedenfalls stand der Bahnhof wohl mal auf einer seeeehr großen Anlage.

Tja, Raumproblem, habe ich auch! Und ein Zeitproblem! Meine Frau sagt, es ist unvernünftig! Mein Verstand sagt das auch! ABER: EGAL!!! Das musste einfach sein!

Mal sehen, wie es weiter geht. Jedenfalls passt er nicht zu meiner ROKAL-Anlage.

Zur Geschichte: Die Bodenplatte ist beschriftet. 1951 hat es ein Vierteljahr gedauert, dieses schöne Gebäude zu bauen. 1996 wurde er einem Nils zum Geburtstag geschenkt. Vermutlich hat Nils den Bahnhof dann verschönert und modernisiert und etwas kaputtgespielt. Schade!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


trolleyriker findet das Top
 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#6 von Flanders , 04.03.2021 06:18

Moin zusammen,

nachdem ich eine Nacht darüber geschlafen habe, hat die Vernunft gesiegt. Er passt nicht in meine Sammlung.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010

zuletzt bearbeitet 04.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#7 von pete , 04.03.2021 07:53

Bei der Gewinnspanne sicher nicht so schwer gewesen die Überlegung ...
Kommentare zu Verkaufspreisen sind ja eigentlich verpönt, Werbung für Verkäufe in Unterforen allerdings sogar verboten ...

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos


BW Neustadt findet das Top
 
pete
Beiträge: 12.097
Registriert am: 09.11.2007

zuletzt bearbeitet 04.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#8 von Flanders , 04.03.2021 11:19

Hallo Peter,
danke für den Hinweis. Habe den Verweis gerade gelöscht. Eine Gewinnabsicht besteht meinerseits gar nicht.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#9 von *3029* , 04.03.2021 11:32

Zitat von Flanders im Beitrag #8
Hallo Peter, ...

Eine " Gewinnabsicht " besteht meinerseits gar nicht.

VG, Frank


Hallo Frank,

solche Wiederverkäufe sind meistens undankbare Aktionen, wo die Chance den eigenen Kaufpreis
zurückzuholen leider sehr gering ist ...

Viel Erfolg und Grüsse

Hermann



 
*3029*
Beiträge: 12.160
Registriert am: 24.04.2012


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#10 von Flanders , 04.03.2021 11:54

Hallo Hermann,
das stimmt durchaus. Aber es geht ja zuerst mal um die Freude mit den Dingen. Verlust oder Gewinn ist zum Glück nicht so wichtig, da ich kein gewerblicher Händler bin. Ich habe schon häufiger Dinge gekauft, die dann doch nicht zur Sammlung passten. Oder auch Beifang in Konvoluten. Zum Glück gibt es ja das FAM. Hier laufen Geschäfte unter Sammlern sehr vernünftig und kollegial ab.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#11 von SJ-Express , 04.03.2021 14:40

Hallo Frank,
ein schöner stattlicher Bahnhof im Stil der 50er Jahre,
hätte sogar eine Idee, wo der sich gut machen würde.

Wenn überhaupt mal wieder geöffnet werden kann, dann soll die Ausstellung darauf mit
Holz/Pappe Gebäuden stattfinden.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#12 von claus , 04.03.2021 17:39

Hallo Manfred,

gibt es von deiner Anlage noch weitere Fotos?
Würde mich sehr interessieren.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.707
Registriert am: 30.05.2007


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#13 von SJ-Express , 04.03.2021 18:05

Hallo Claus,
das ist ein Gemeinschaftsprojekt.
Weitere Bilder finden sich hier im Forum:

HIER
und
Hier ältere Bilder, nur die 4 Bilder aus Antwort #324
und
HIER, noch unvollständige Gleisführung

Die Strecke Der Nostalgieanlage ist seit 2018 fertig und bleibt längerfristig so, die Ausstattung und Rollmaterial wechseln je nach Themenschwerpunkten.
Es ist auch aktuelle Modellbahn auf einer Anlage ausgestellt........

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


claus findet das Top
*3029* und claus haben sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 04.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#14 von claus , 04.03.2021 19:33

Hallo Manfred,

besten Dank für die Links... klasse Anlage und Fotos. Was ich toll finde, dass die Anlage gewisse Ähnlichkeiten mit meiner ( angelehnt an die 56-er MÄ Werksanlage ) aufweist.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 20.707
Registriert am: 30.05.2007


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#15 von SJ-Express , 04.03.2021 19:41

Hallo Claus,
Es ist eine Anlage auf Basis des Gleisplans Fig.30 aus dem Gleisplanheft 763/2.

Hab einen dritten Link zugefügt, der dazu Infos und Bilder enthält.

Die Mitte bietet Platz für wechselnde Ausstellungen und Paltz für bis zu 1,1 Meter lange Bahnhofsbauten.........

Gruß Manfred.


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 06.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#16 von Flanders , 04.03.2021 22:56

Hallo Forum,

um die Größe des Gebäudes zu verdeutlichen, hier noch zwei Fotos:



Nein, das ist keine HO-Lok, sondern LIONEL Spur-0!



Dieses Bild zeigt meinen im Bau befindlichen Graubele Bahnhof Bad Türkheim, der immerhin auch 38cm lang ist und eine ROKAL V200 im TT-Maßstab.

Die Originalfarbe des Bahnhofs, war ein helles Lindgrün. Man sieht es in einigen Fensterlaibungen. Die Fensterrahmen sind offensichtlich ausgestanzt und nicht per Hand gefertigt. Da stellt sich für mich die Frage, gab es früher Pappfensterrahmen im Modellbauzubehör zu kaufen? Habe ich bisher noch nicht von gehört. Aber irgendwo müssen diese Fensterrahmen ja her sein...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: joerx, hgb und Knolle
 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#17 von Flanders , 05.03.2021 14:32

Hallo Forum,

der Bahnhof wird in den Norden der Republik verlegt. Er findet bei einem Eisenbahnverein ein neues Zuhause und soll auch öffentlich gezeigt werden. Ich freue mich schon auf Fotos vom Anlageneinsatz und einer evtl. Restaurierung.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: claus, hundewutz und Pico Express Chemnitz
claus und SJ-Express haben sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#18 von SJ-Express , 06.03.2021 17:53

Hallo Frank, und Alle,
der neue Ofen ist da........

"ach, doch was für die Esenbahn!"

Dann hab ich ausgepackt und 2 Stunden lang zur geguckt.
Als ich mich dann wieder erholt habe, erst mal etwas Staub entfernen und mal sehen,
wie der Bahnhof sich mit H0 verträgt.

Vergleich zum einem bekannten Faller Bahnhof und zum GÖSO Hauptbahnhof
Die Nostalgieanlage ziert zur Zeit wieder der MÄRKLIN 419 Großstadtbahnhof


Eindeutig ein H0 Bahnhof.


Die Bahnsteighöhe passt. Endlich Platz für den WIKING Elektrokarren


Die Renovierung soll sehr behutsam erfolgen. Alterungsspuren an Details
werden erhalten, siehe vorn rechts.


WIKING und MÄRKLIN H0 Autos auf dem Bahnhofvorplatz.


"Das war doch, als Herta und Elfriede aus Berlin zu Besuch da waren."


Ich werde vor der Ausstellung die fehlenden Vordächer ergänzen und das Dach farblich ausbessern bzw. in geeigneten matten Farbtönen neu streichen. Die Farbe ist teils von den Holzdachziegeln abgeplatzt.
Einige Plakate von 1996 müssen weg (500 Jahre Post).
Ein Neuanstich für die Wände? Eventuell helles Lindgrün ab Etage 1. mit leichten Alterungsspuren. Etwas Rank-Bewuchs an der Rückseite
eventuell auch. Scheint früher auch vorhanden gewesen zu sein.
Der Bahnhof ist nicht schimmelig und nicht muffig, riecht auch nicht nach Rauch, zum Glück.

Eine Beleuchung muss rein. nur 3 Beleuchtungsockel sind etwas wenig und auch nicht so effektiv.
Wird aber schwer, es ist alles fest verklebt, und große Schäden sollen keine angerichtet werden.

Viele Grüße Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


Folgende Mitglieder finden das Top: Schorpi, joerx, metallmania, hundewutz, telefonbahner, Pico Express Chemnitz, mitropa, aus_Kurhessen, Power, JS, Minchen und maeflex
*3029*, Lutz1964, Power und gs800 haben sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 06.03.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#19 von Flanders , 06.03.2021 20:11

Hallo Manfred,

wie geil ist das denn??? SUPER!!! Ich freu mich wie Bolle!!!

Tolle Fotos, einfach genial!!!

Der Bahnhof ist bei dir in den richtigen Händen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Vielen Dank!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#20 von Schorpi , 06.03.2021 20:23

Moin-
ich freue mich auch, das so ein tolles Einzelstück weiter auf einer Anlage stehen wird
und sich viele Moba-Fans daran erfreuen können.

VG Gerd aus dem Celler Land


Schorpi  
Schorpi
Beiträge: 115
Registriert am: 12.02.2020


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#21 von Flanders , 16.12.2021 23:42

Hallo zusammen,

vor einiger Zeit konnte ich ein kleines Konvolut alter Eigenbau Loks und Wagen aus Holz kaufen. Sie stammen aus den 50'er Jahren und würden wohl gut zu einem alten Selbstbau-Bahnhof passen.



Dadurch wurde die Erinnerung an den oben vorgestellten Bahnhof wieder geweckt. Was ist daraus geworden? Steht er mittlerweile auf einer Anlage? Ist er evtl. restauriert? Würde mich über Infos freuen!

VG, Frank


ROKAL rockt!!! LIONEL aber auch!!!


Folgende Mitglieder finden das Top: UKR und Knolle
 
Flanders
Beiträge: 2.224
Registriert am: 02.02.2010


RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#22 von SJ-Express , 17.12.2021 12:10

Hallo Frank,
der Bahnhof wird morgen auf der Nostalgie-Vereinsanlage aufgestellt und fotografiert.

Die Vorführungen der Anlage haben in diesem Jahr jedoch nicht stattgefunden. Wir haben uns im Verein entschlossen, keinen ööfentlichen
Fahrbetrieb durchzuführen, da es mit den Abständen bei größerem Besucheraufkommen im Anlagenraum knapp wird und sich auch die 2G-Kontrolle
recht aufwending darstellt und keinem unserer Vereinmitgliedern die Eingangskontrolle, mit denn ggf. aufkommenden Diskussionen, zugemutet werden soll.
Aber im Dezember 2022 wird es wieder Fahrtage geben.

Die Restaurierung wird als Instandsetzung durchgeführt. Die Plakate mit den 1996er Anschriften sind entfernt. Für eine stilvolle Beleuchtung müssen noch Löcher in die Bodenplatte beborht
werden.

Bilder folgen am Wochenende.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


Knolle hat sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 09.01.2022 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#23 von dreileiter , 17.12.2021 12:24

Hallo,

da hat sich der Herr Bernstein aber richtig Mühe gegeben! Ein tolles Stück, das muss ich sagen! Das passt zu einer 800er- Anlage etwas größeren Ausmaßes, wo die späte SK 800 mit vier D-Zug- Wagen durch den 2 Meter langen Bahnhof rauscht...
Es ist auch nicht nur eine feine handwerkliche Arbeit, sondern stilistisch wirklich hervorragend gestaltet: Es entsteht tatsächlich der Eindruck eines Bahnhofs einer nicht ganz kleinen Stadt. Auch die Farbe ist realistisch. Eine passende Bahnhofshalle im gleichen Stil wäre noch der zusätzliche Knüller!

Die kleinen Schäden würde ich natürlich reparieren, z.B. die zerbrochenen Geländer, ansonsten abgestossene Farbe nachtupfen und fertig. Natürlich einmal kräftig entstauben bzw. reinigen, denn der Kniest von 70 Jahren steigert den musealen Wert nicht - aber jede weitere Herumbastele an dem guten Stück würde ich glatt als Frevel empfinden. Licht kann man einbauen, ohne die Substanz zu beeinträchtigen. Herr Bernstein würde sich bestimmt freuen, wenn er sähe, dass sein Werk nach 70 Jahren immer noch als Hingucker gut ist.

Herzliche Grüße

Johannes

Hab gerade mal geschaut, wo der Herr gewohnt hat. Dort sind heute Universitätsgebäude...


Knolle hat sich bedankt!
dreileiter  
dreileiter
Beiträge: 115
Registriert am: 22.03.2021

zuletzt bearbeitet 17.12.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#24 von SJ-Express , 18.12.2021 20:34

hallo,
hier sind die versprochenen Aufnahmen des Bahnhofs an seinem zukünftigen "Einsatzort".
Auf der Anlage kommen gelegenlich auch alte Eigenbau Wagons und Holz-Bausatzwagen von EGC zum Einsatz.



Die Bahnhofshalle ist eine MÄRKLIN 424 B.







Der Bahnsteig direkt am Bahnhof ist sehr großzügig dimensioniert.


Vorführungen werden möglicherweise erst wieder im Dezember 2022 sein.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.


Folgende Mitglieder finden das Top: RailFun, DOCMOY, 459MG, UKR, Knolle, TE-Spieler, maeflex, aus_Kurhessen, Schwelleheinz, Jofan 800 und FrankM
JS, hundewutz, UKR und gs800 haben sich bedankt!
 
SJ-Express
Beiträge: 2.045
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 18.12.2021 | Top

RE: "Klein"-Stadtbahnhof (Lost Places)

#25 von t.horstmann , 18.12.2021 22:52

Hallo,

die Geschichte solcher Dinge ist immer wieder interessant. Auf der Unterseite des Bahnhofsgebäudes befindet sich der Hinweis "31.12.50 bis 15.4.51 gebastelt. Hbg. 13 . Bundesstr. 45".

Heute befinden sich an der Adresse Bundesstr. 45 die Universitätsinstitute für Technische und Molekulare Chemie (TMC) sowie für Pharmazie. In diesem Artikel befindet sich der Hinweis, dass der Umzug der Universitätsinstitute an die Adresse Bundesstr. 45 im Jahre 1969 erfolgte. Außerdem gibt es 4 Bilder aus der Bauphase der Institute aus dem Jahre 1967, über denen sich folgender Text befindet: "Kundige werden die Polizeikaserne entdecken, den Vorläufer - Bau der TMC."

In den Jahren 1950-51 muss an der Bundesstr. 45 also auf jeden Fall noch die genannte Polizeikaserne gestanden haben. In diesem Artikel wird nun die Geschichte der Kasernen an der Bundesstraße abgehandelt. Es findet sich auch ein Lageplan. Die Polizeikaserne (Bundesstr. 45) war dem Artikel nach die "Neue Kaserne", während es auf der anderen Straßenseite noch die "Alte Kaserne" gab. Letztlich sind beide Kasernen nach Abriss neuen Gebäuden der Universität Hamburg gewichen.

In diesem Artikel ist nun die Nutzung der Kasernen nach dem Kriege beschrieben: "Nach 1945 wurde die eigene heimat- und wohnungslos gewordene Bevölkerung in einem Übergangslager in den Kasernen versorgt. Das dauerte und war abhängig vom Wohnungsbau ..." und etwas darunter: "... dann konnte es 1960 für die Erweiterung der Universität Hamburg mit dem Abriss nicht schnell genug gehen." Demnach muss die "Alte Kaserne" bereits 1960 abgerissen worden sein, während die "Neue Kaserne" (also die Polizeikaserne in der Bundesstr. 45) noch auf Bildern von 1967 (vgl. oben) zu sehen ist.

Aus Vorstehendem folgernd muss der Erbauer des Bahnhofs sehr wahrscheinlich in den Jahren 1950-51 in dem in der ehem. Polizeikaserne eingerichteten Übergangslager gelebt haben.

Ich hoffe, dass meine Recherche nicht allzu langweilig war.

Vielleicht kann Frank noch von dem Verkäufer des Bahnhofs weitere Informationen erhalten und evtl. auch erfahren, wer "Paul Bernstein" war. Der 1996 beschenkte "Nils" müsste ja sehr wahrscheinlich noch leben.

Viele Grüße

Thomas


Folgende Mitglieder finden das Top: SJ-Express, DOCMOY, 459MG, UKR, metallmania, Knolle, fliegender Hamburger, aus_Kurhessen und Jofan 800
hgb, UKR, TE-Spieler und maeflex haben sich bedankt!
 
t.horstmann
Beiträge: 1.470
Registriert am: 27.10.2010


   

Graubele Kleinbahn BW 3478/3479
Eigenbauten von Minchen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz