Spontankauf: Märklin 8031 Autokran und 8032 Tanklaster

#1 von Ebi96 , 13.10.2021 18:46

Hallo Leute,

vorletztes Wochenende war ich in Essen auf der Raritätenbörse und habe nicht damit gerechnet, dort auch Märklin zu finden.
Eigentlich schaue ich da eher nach Lampen, Reklame, Möbeln und dies und jenes der 50er bis 70er Jahre..

Züge gab es auch ein paar, aber nichts von Interesse.
An einem Stand gab es ein paar Modellfahrzeuge der 8000er Serie, die dann auch mein Interesse geweckt haben.

Von meinem Opa habe ich noch den Krupp Lastwagen 8034, leider im bedauerlichen Zustand, meiner Mama sei Dank!

Da ich von diesen Fahrzeugen leider so gar keine Ahnung habe, war es ein Kauf auf "blauen Dunst" und möglicherweise auch (viel) zu teuer.
Aber manchmal ist das *habenwollen* einfach größer, und man gönnt sich ja sonst nix..

Geworden ist es dann ein 8031 Magirus Autokran und ein 8032 MB Tankwagen "Aral".
Jeweils in OVP und wirklich schön erhalten - oder eben neu lackiert.
Und das ist auch schon meine Frage.

Gerade beim Tankwagen ist der Zustand schon fast "zu gut" um wahr zu sein.
Der Verkäufer hatte noch weitere Fahrzeuge mit nachgebauten OVPs am Stand, also vielleicht auch Nachlackierungen?
Die beiden OVPs meiner beiden Fahrzeuge scheinen jedenfalls orignal zu sein.

Anbei jeweils einige hoffentlich aussagekräftige Fotos beider Fahrzeuge. Allerdings beide noch im ungereinigten Kaufzustand.





























Was mir noch dazu einfällt:

Im Koll oder in Collection habe ich nichts zu diesen Fahrzeugen der 8000er Serie gefunden. Gibt es da generell keinerlei Aufstellungen über verschiedene Varianten?
Zumindest den Autokran habe ich schon in blau, gelb und rot gesehen. In den alten Märklin Katalogen allerdings immer nur in rot?

Vielen Dank schon mal für weitere Informationen und Einschätzungen!

Freundliche Grüße
Tim


Folgende Mitglieder finden das Top: papa blech, Ralf-Michael, Fedono58 und Fahri01
*3029* und Eugen & Karl haben sich bedankt!
Ebi96  
Ebi96
Beiträge: 3.107
Registriert am: 21.01.2010


Maerklin 8031 Autokran

#2 von maeflex , 13.10.2021 19:14

Hallo Tim,
der Maerklin Autokran # 8031 war ab 1960 als Neuheit in blau im Katalog aufgefuehrt.
Ab 1961 bis zuletzt ( 1969 ) war die Lieferfarbe gelb.
Die Drehleiter (Feuerwehr # 8023 ) gab es m.Wissens nur in rot.

schoenen Abend


Gruss
Roland


Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 2.045
Registriert am: 13.05.2010

zuletzt bearbeitet 13.10.2021 19:15 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#3 von claus , 13.10.2021 20:11

Zitat von maeflex im Beitrag #2

der Maerklin Autokran # 8031 war ab 1960 als Neuheit in blau im Katalog aufgefuehrt.
Ab 1961 bis zuletzt ( 1969 ) war die Lieferfarbe gelb.



Hallo Tim,

analog zu Roland's Beitrag die Foddos:

1960:

1960.png - Bild entfernt (keine Rechte)

1961:

1961.png - Bild entfernt (keine Rechte)

P.S.: jetzt nach Sichtung von mehreren Fotos des Tanklaster könnte ich mir vorstellen, dass da nachträglich " Hand angelegt " worden ist.
Zeig doch mal Fotos der ORKs von mehreren Seiten.


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 19.969
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 13.10.2021 20:13 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#4 von MS 800 , 13.10.2021 21:22

Hallo, zusammen,

das Fahrgestell der Drehleiter und des Autokrans sind ja identisch bis auf die Farbe. Es könnte also durchaus sein, dass nur der Kranaufbau neu lackiert auf ein vorhandenes, noch gutes Drehleiter-Fahrgestell gesetzt wurde. Eine mögliche Erklärung ware auch, dass Märklin 1968 noch viele bereits rot lackierte Fahrgestelle übrig hatte und dazu passend zum Abschluss noch eine Serie von Kranaufbauten passend dazu rot lackierte, was sich aber im Katalog nicht mehr widerspiegelte (ähnlich wie beim weißen Bananenwagen 4609 mit orangem Dach).

Allerdings scheint der rote Kranwagen gar nicht so selten zu sein, so oft wie er in der Bucht angeboten wird. Die häufig dazu abgebildete gelbe Schachtel weist sogar eher auf einen früheren Fertigungszeitpunkt hin. Auch der blaue Kran ist relativ häufig, obwohl es ihn lt. Katalog nur ein Jahr lang gab. Am seltensten scheint nach dieser Momentaufnahme zu urteilen der gelbe zu sein.

Der gute Lack des Tanklasters scheint mir trotzdem original zu sein. Wer würde auf einem neu lackierten Tankauflieger ein ARAL-Schiebebild mit vergilbtem Hintergrund anbringen? Im Übrigen ist der Tanklaster mit der Beschriftungsausführung, die Deiner hat, also mit blauem "ARAL" Schriftzug im weißen Feld, zum erstenmal im Katalog von 1964/65 enthalten. Davor stand in weiß im blauen Streifen "ARAL · ARALIN". Die von Dir gezeigte Ausführung ist auch unten rum blau, während vor 1964 tatsächlich ein blauer Streifen existierte und die Schüzze unten rum wieder weiß lackiert war, wie es auf den Bildern von Claus zu sehen ist.

VlG

MS 800


Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.


*3029* hat sich bedankt!
 
MS 800
Beiträge: 3.684
Registriert am: 08.01.2011

zuletzt bearbeitet 13.10.2021 21:57 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#5 von Ebi96 , 14.10.2021 18:27

Hallo Leute,

vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Im Katalog gibt es den Autokran nur in blau und später in gelb, keine Ahnung, wo ich da mit meinen Gedanken war..
Roland hat es ja auch schon geschrieben, und Claus hat das ja passend belegt.

@ MS 800

Es freut mich sehr, dass zumindest der Tanklaster und wahrscheblich sogar auch der Autokran so original sind.
Die andere Beschriftungsausführung auf dem Auflieger ist mir auch aufgefallen im Vergleich mit Fahrzeugen aus ebay und dem restlichen Internet.
Wenn ich das nun so direkt vergleiche, gefällt mir die zweite Ausführung mit der blauen Schürze und ohne "Märklin" Schriftzug besser.
Ich habe nun nochmal weiter recherchiert, ich habe im Internet noch keine 8032 OVP mit der älteren Beschriftungsausführung auf dem Auflieger gesehen.
Aber die muss es doch geben?
Beim Autokran habe ich auch schon überlegt. Das rote Fahrgestell der Feuerwehr ist schnell drunter geschraubt, und das Kranhaus vielleicht auch noch schnell lackiert.
Deine Theorie mit der Resteverwertung ist aber auch gut möglich.

Ich freue mich jedenfalls sehr über die beiden Fahrzeuge, es werden sicher noch mehr.
Und bald ist ja auch Weihnachten.

Freundliche Grüße
Tim


Ebi96  
Ebi96
Beiträge: 3.107
Registriert am: 21.01.2010


RE: Maerklin 8031 Autokran

#6 von Eugen & Karl , 14.10.2021 19:41

Zitat von Ebi96 im Beitrag #1
Gibt es da generell keinerlei Aufstellungen über verschiedene Varianten?


Hallo,

es gab in den letzten 30 Jahren immer wieder einmal Sammlerkataloge zu diesem Thema.

Denkbar, dass ein Mitglied dieses Forums auch gerade seine langjährigen Erfahrungen zu Papier bringt...


Viele Grüße,

Bodo


Folgende Mitglieder finden das Top: MS 800 und toy-doc
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.332
Registriert am: 06.02.2011


RE: Maerklin 8031 Autokran

#7 von Eugen & Karl , 14.10.2021 20:06

Zitat von Ebi96 im Beitrag #5

Im Katalog gibt es den Autokran nur in blau und später in gelb, keine Ahnung, wo ich da mit meinen Gedanken war..


Hallo,

in den RAK Prospekten ist der Autokran 8031 im April 1971 in gelb gezeigt.

Auf dem Foto in dem Prospekt "17101 YNN 01 72 pe" (Januar 1972) ist er dann rot.

Ebenfalls aus dem Januar 1972 stammt der Prospekt "172 00 YN 01 pe". Hier ist der Autokran gelb. Allerdings spielen die Kinder auf dem Foto in der Heftmitte noch mit einem roten.

In dem RAK Prospekt von 1973 ist der Autokran 8031 zuletzt in gelb zu finden. In der Preisliste "gültig ab 1. 1. 1974" ist das Modell dann nicht mehr aufgeführt. Dies gilt auch für die Feuerwehr 8023 und den Tankwagen 8032.

Es gab zumindest Anfang 1972 einen roten Autokran im Katalogprogramm.


Viele Grüße,

Bodo


toy-doc findet das Top
MS 800 und maeflex haben sich bedankt!
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.332
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 14.10.2021 20:06 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#8 von Eugen & Karl , 14.10.2021 20:17

Zitat von MS 800 im Beitrag #4
Im Übrigen ist der Tanklaster mit der Beschriftungsausführung, die Deiner hat, also mit blauem "ARAL" Schriftzug im weißen Feld, zum erstenmal im Katalog von 1964/65 enthalten.


Hallo,

gezeigt ist das Modell in dieser Form schon im Miniaturauto- Prospekt aus dem Mai 1964 ("16801- ANN 0564 ju").


Viele Grüße,

Bodo


toy-doc findet das Top
MS 800 hat sich bedankt!
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.332
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 14.10.2021 20:23 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#9 von Eugen & Karl , 14.10.2021 20:31

Zitat von MS 800 im Beitrag #4
Davor stand in weiß im blauen Streifen "ARAL · ARALIN".


Hallo,

das ist natürlich nicht falsch. Allerdings verschwand das "ARALIN" schon in der Abbildung im Miniaturauto- Prospekt vom Mai 1963 ("16701-ANN 05 63 ju").

Aber dies sind nur theoretische Angaben aus den Druckschriften.


Viele Grüße,

Bodo


toy-doc findet das Top
MS 800 hat sich bedankt!
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.332
Registriert am: 06.02.2011


RE: Maerklin 8031 Autokran

#10 von MS 800 , 14.10.2021 21:53

Vielen Dank, Bodo,

für die ganzen Informationen aus den zuätzlich zu den Katalogen herausgegbenen Prospekten. Die habe ich zu dem frühen Zeitpunkt noch nicht gesammelt und auch für die RAK-Autos habe ich mich nur am Rande interessiert, da sie ja nicht H0 waren. Deshalb liegen mir aus diesem Zeitraum nur die Kataloge selbst vor.

Aber jetzt wissen wir definitiv, dass der rote Autokran kein Hirngespinst, sondern vielleicht eine einige Monate andauernde Notlösung von Märklin, als sie gerade mal keine gelbe Farbe in der erforderlichen Qualität bekommen haben . Durch einen früheren Beitrag von Dir ist ja bekannt, dass es Anfang der 60er auch einmal keine Neuheiten gab, weil Märklin mit der Produktionskapazität der Nachfrage nicht mehr hinterher gekommen ist. Da musste wohl im Werk alles, was noch zuckte, die Produktion unterstützen und konnte sich nicht auf die Suche nach gelber Farbe für ein Nebenprodukt begeben.

VlG

MS 800


Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.


 
MS 800
Beiträge: 3.684
Registriert am: 08.01.2011


RE: Maerklin 8031 Autokran

#11 von Eugen & Karl , 14.10.2021 22:23

Hallo,

es gab auch 1962 Neuheiten, z.B. den Krupp-Lastwagen 8034.

Auch im H0 Eisenbahnprogramm kommen 1962 neue Transformatoren und neue Schaltpulte heraus.

Ohne eine neue Lokomotive konnte man sich wohl nicht entschließen, in diesem Jahr ein Neuheitenblatt zu veröffentlichen (Die V 60 kam erst 1963 im zweiten Anlauf.).


Viele Grüße,

Bodo


toy-doc findet das Top
 
Eugen & Karl
Beiträge: 3.332
Registriert am: 06.02.2011

zuletzt bearbeitet 14.10.2021 22:24 | Top

RE: Maerklin 8031 Autokran

#12 von derHellblaue , Gestern 14:39

Hallo Tim,

obwohl ich schon sehr oft im Forum unterwegs bin, habe ich deine Fragen zum 8031 und 8032 erst heute entdeckt und will versuchen was zu diesem Thema beizutragen.

Ich beschäftige mich schon seit Jahrzehnten intensiv mit der 8000er-Gußautoserie und ich habe mir deine Fotos genau angeschaut und auch mit meinen Modellen verglichen und ich halte sie für original. Ein gutes Indiz sind z.B. die Silberungen. Man könnte meinen, dass es sehr einfach wäre diese bei einer Restauration wieder anzubringen. Die Art von Silber und auch die Machart ist aber nicht einfach hinzubekommen. Einschränkend muss man aber sagen, dass man halt nur Bilder hat und nicht das Original beurteilen kann.
Dann habe ich mir beim 8032 den Farbübergang blau zu weiß hinten bei den Trittstufen genau angesehen und mit meinen Modellen verglichen. Das sieht alles sehr original aus. Auch das ARAL-Nassschiebebild ist identisch mit meinen.
Beim 8031 sind auch schon ein paar kleine Lackverluste an erhabenen Stellen zu sehen. Das wäre wohl meistens nach einer Restauration nicht so. Absolut original zeigt sich auch die beginnende Lackabhebung im silberenen Bereich auf dem Kranhausdach (vorletztes Bild ganz hinten). Hier ist das Problem, dass das Kunstoffgehäuse des Kranhauses nicht grundiert war und wohl der siberne Lack besonders schlecht darauf hält. Hier muss ich dich leider vorwarnen, dass dieser Prozess wohl noch weiter gehen wird. Bei einem meiner 8031 liegen nach Jahrzehnten jetzt schon diverse Lackspilitter auf dem Vitrinenboden und immer weniger Silberfarbe auf dem Kranhausdach. Ich habe diesen Effekt aber auch nur bei einem von 3 Kränen.

Wie Bodo in #7 schon andeutet ist der Versuch das Baujahr des Krans nach der Farbe in Katalogen/Prospekten einzuordnen keine gute Idee. Wenn man mal an die PKW's denkt, welche meist in einer ganzen Reihe von Farben angeboten wurden und das mit den Katalogen vergleicht, so kommt man total in den Wald. Ein gutes Beispiel ist hier der 190SL (8025) der lange Zeit in den Katalogen in einem Goldgelb abgebildet war. Nach meinen Erkenntnissen hat es den 190 SL aber im Handel nie in dieser Farbe gegeben. Zu diesem Thema gab es auch hier im Forum schon Diskussionen.
Der Kran kam 1960 als Neuheit heraus und wurde bis in die RAK-Zeit hinein bis 1973 vertrieben. Er gehörte zu den mit am letzten vertriebenen 8000er-Modellen. Nach meinen Erkentnissen wurden auch alle drei Farben über den gesamten Zeitraum in den Handel gebracht. Beim Kran kann man nur zwei Varianten unterscheiden und das liegt nur am Material der Schnur für den Lasthaken. Anfangs (nur 1960???) war es eine Naturfaser und später (1961-73) eine Kunstfaserschnur. Aber hier könnten eventuell die H0-Spezialisten weiterhelfen, da ja das Kranhaus vom Kranwagen 4611 abstammt. Wenn hier jemand näheres weiß, wann das Material gewechselt wurde, würde mich das auch sehr interessieren. Gut, es gibt noch ein 2. kleines Merkmal für eine weitere Variante und das sind die Gummireifen oder Weichkunststoffreifen . Die zeitliche Einordnung würde ich hier wie bei der Schnur sehen (nur 1960 Gummi; ab dann Weichkunststoff). Was die Seltenheit der Farben angeht, so glaube ich hier nicht an gravierende Unterschiede. Aber vom Gefühl her würde ich goldgelb mit am häufigsten vermuten, dann karminrot und etwas seltener azurblau. Übrigens wurde beim Feuwehrleiterwagen auch karminrot benutzt. Die Kranschachtel war von 1960-65 blau, von 66-69 rapsgelb und ab 1970 signalgelb.

Den 8032-Auflieger gab es in vier Varianten:
Die erste in silber/blau mit ARAL-ARALIN Aufschrift von 1960-61.
Die zweite identisch aber mit ARAL Aufschrift von 1962-63.
Die dritte in weiß/blau mit ARAL Aufschrift als Schiebebild von 1964-65.
Die vierte in weiß/blau mit ARAL Aufschrift gestempelt von 1966-73.
Es gab auch für jede Variante die passende Schachtel. Da die ARAL Aufschrift nicht immer an der gleichen Stelle war und dies auf den Schachteln exakt wiedergegeben ist, kann man sie problemlos zuordnen. Für die ersten drei Varianten ist die Schachtel in blau gehalten und für die letzte Variante wurde die Schachtel gelb. Deine Schachtel ist übrigens passend zu deinem Modell. Wenn du den Druckcode in der Schachtel kontrollierst, so gehe ich davon aus, dass sie 1964 oder 1965 gedruckt wurde.

Von der Interessengemeinschaft Märklin-Gussauto-Freunde (zu der ich auch gehöre) wurde ein Büchlein über die 8000er-Serie herausgebracht. Die 2. und letzte Auflage erschien 2002 und ist mittlerweile vergriffen. In ebay tauchen ab und zu relativ teure Exemplare zum Kauf auf.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.

Viele Grüße
Sepp derHellblaue


Folgende Mitglieder finden das Top: Lorbass, Vakuum, Eugen & Karl, Verschieber, mitropa und metallmania
claus, Gleis3601, drmusix, maeflex und mitropa haben sich bedankt!
derHellblaue  
derHellblaue
Beiträge: 116
Registriert am: 14.07.2018


   

Wiking 1:87/1:90 (naja, H0 eben)
Militärfahrzeuge 1:87

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz