US-Diesel Union Pacific, Nr. 0274

#1 von Heavy Metal , 28.07.2022 11:04

Hallo,

weiß jemand, wie man die alte Ganzmetall-US-Diesellok der Union Pacific, Artikel-Nr. 0274, öffnet, um die Motorlager zu ölen? Eine meiner zwei kreischt sehr widerwillig, wenn sie über "Schrittgeschwindigkeit" fährt.

Gruß und Dank

H. M.


 
Heavy Metal
Beiträge: 43
Registriert am: 08.09.2017


RE: US-Diesel Union Pacific, Nr. 0274

#2 von Altbahnfan , 28.07.2022 11:23

Hallo H.M.,

ich habe das nur noch vage in Erinnerung. In der Mitte der Lok ist ein Kunststoffhalter, diesen mit einem Schraubenzieher vorsichtig aushebeln.
Die Drehgestelle kann man dann durch verschieben zur Mitte ausklinken.
Danach solltest Du eine Platine sehen, diese ist an vier Stellen mit kleinen Clips gehalten. Diese Clips vorsichtig lösen, dann kannst Du die Platine vom Gehäuse lösen.
Der Rest ist selbsterklärend.
Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge

Schöne Grüße!


Mein Motto: Einfach, solide und wertig. Und das Recht auf Selbstreparatur!

Bernhard


Lucky Lutz hat sich bedankt!
 
Altbahnfan
Beiträge: 416
Registriert am: 13.06.2010


RE: US-Diesel Union Pacific, Nr. 0274

#3 von aus_Kurhessen , 28.07.2022 11:29


Schöne Grüße
Jürgen

make-moba.de


Lucky Lutz und *3029* haben sich bedankt!
 
aus_Kurhessen
Beiträge: 2.653
Registriert am: 10.01.2014


RE: US-Diesel Union Pacific, Nr. 0274

#4 von Lucky Lutz , 28.07.2022 13:41

Hallo H.M.,

Bernhard und Jürgen haben im Grunde genommen schon das wichtigste gesagt bzw. dahin verlinkt. Ein kleiner Hinweis aber noch: Beim Entnehmen der Platine recht sorgfältig vorgehen, da die, insbesondere an der Aussparung fürs Zahnrad, "gerne" mal bricht, wenn zu viel Zug drauf ist.

Ansonsten viel Spaß mit dem Teil. Die Dinger sind nahezu unverwüstlich und haben durch ihr Gewicht auch eine ordentliche Zugkraft.

VIele Grüße

Lutz


Lucky Lutz  
Lucky Lutz
Beiträge: 230
Registriert am: 06.02.2018


RE: US-Diesel Union Pacific, Nr. 0274

#5 von Heavy Metal , 04.08.2022 08:31

Hallo,

danke für eure Hinweise. Besonders auch für das Foto der Anleitung, nach sowas habe ich im Web lange, aber vergeblich gesucht.
Nun hoffe ich nur noch, dass ich beim Raushebeln des Kunststoff-Motorhalters nix abbreche.

Besten Dank und viele Grüße

H. M.


 
Heavy Metal
Beiträge: 43
Registriert am: 08.09.2017


   

Arnold in der Werbung

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz