A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#1 von RailFun , 10.10.2022 18:15

Hallo Zusammen,

angeregt durch den Thread von Axel [A4 4-6-2 "PEREGRINE" ] in dem er seine wunderschön restaurierte A4 der London and North Eastern Railway (LNER) vorgestellt hat, habe ich meine H0/OO Versionen auch mal abgelichtet.

Den Anfang macht die „Golden Eagle“, ein schon etwas älteres Modell von Bachmann




Ihr folgt mit den schönen Teakholz-Waggons der LNER die „Woodcock“ einem neueren Modell von Hornby ...




... und die zum "silbernen" Thronjubiläum von König Georg V in eleganter Farbgebung gehalteten „Silver Fox“, ebenfalls von Hornby




Nicht fehlen darf natürlich auch das Model der „Mallard“ (Hornby) ...



... die sich hier in meiner Vitrine im Abgang zum Hobbykeller präsentiert (deshalb die schlechten Lichtverhältnisse zum Fotografieren).
Sie befindet sich dort in guter Gesellschaft mit ihrer Zeitgenossin der 01-10 der Deutschen Reichsbahn in Stromlinienform.


Zu guter Letzt noch ein weiterer "Star" - zumindest beliebt bei allen jüngeren Besuchern meines Hobbyraums: die "Spencer" von Thomas & Friends (Hornby)






Wer hat weitere dieser Rennpferde im Stall?

Schöne Grüße
Peter


Model Railroading is Fun !
Nicht wirklich eine „alte Modellbahn“ …


RailFun  
RailFun
Beiträge: 506
Registriert am: 15.05.2015


RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#2 von metallmania , 10.10.2022 22:20

Hallo zusammen,

meine Renner aus dem UK sind:

Flying Scotsman







A 4 Mallard















Coronation Class










Gruß
Werner

Märklin Anlage # 10 aus Heft 0330, Gleisplan neu interpretiert


Folgende Mitglieder finden das Top: RailFun, Einmotorer, papa blech, Jofan 800 und körki
knockando und axama haben sich bedankt!
 
metallmania
Beiträge: 4.364
Registriert am: 03.12.2014


RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#3 von emilio , 11.10.2022 11:48

Hallo RailFun, danke für die Bilder, sieht man hier zu Lande nicht so oft. Auf dem Vitrinenbild erstaunt mich, dass der Unterschied von 1:76 und 1:87 praktisch nicht auffällt. Oder sind die englischen Loks doch 1:87? Ich hoffe nicht, denn sonst kommt bei mir der Willhabenreflex auf.
Gruss emilio


emilio  
emilio
Beiträge: 38
Registriert am: 11.12.2021


RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#4 von FRANK , 11.10.2022 12:06

Hallo emilio, das englische Lichtraumprofil ist kleiner und daher auch alle Fahrzeuge (sieht man auch gut bei der class 66). Deshalb sind die Modelle etwa gleich groß wie Festlandfahrzeuge in 1:87. Viele Grüße Frank.


RailFun hat sich bedankt!
FRANK  
FRANK
Beiträge: 211
Registriert am: 04.09.2009

zuletzt bearbeitet 11.10.2022 | Top

RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#5 von RailFun , 12.10.2022 22:23

Hallo Zusammen,

Frank hat da vollkommen recht, die UK Fahrzeuge sind einfach kleiner, so dass sie im Maßstab 00 uns vorkommen wie unsere in H0.

Würde in meiner Vitrine statt der 01-10 die Reichsbah 05 stehen, so wäre die Mallard im gleichen H0 Maßstab dagegen eher schmächtig anzusehen. Trotzdem war sie am Ende ein "Ticken" schneller. (Und ja, ich kenne die Diskussion, dass die Mallard wohl ein kleines Gefälle zu Gunsten hatte und nach der Rekordfahrt einen Defekt aufwies - allerdings war sie eine Serienlok und nicht wie die 05 quasi nur dafür gebaut den Geschwindigkeitsrekord zu holen)

Wobei meine UK Fahrzeuge 00/H0 sind, dass heißt zwar von den Proportionen in 00 aber auf H0 Schienen, die damit eigentlich etwas zu schmal sind.

Das UK ein so deutlich kleineres Lichtraumprofil hat liegt daran, dass UK eben der Vorreiter im Eisenbahnwesen war, und viele Strecken sehr früh nach den frühen Normen gebaut wurden. Als dann die Fahrzeuge anderswo größer und größer wurden, waren eben schon unzählige Brücken, Tunnel und Bahnsteige, und vor allem Gleise verlegt. Da war dann schlicht der Aufwand zu groß um das alles auszuweiten.

Wenn man sich die Gleisanlagen, gerade auf älteren Bildern anschaut, hat man oft das Problem auseinanderzuhalten zu welchem Gleis denn welche Schienen gehören, da die alle so relativ eng aneinanderliegen.

@Emilio: Das die UK Fahrzeuge in 00 einen anderen Maßstab als ihre H0 Kollegen aus Europa und USA haben hat mich allerdings damals auch nicht davon abgehalten, als ich beruflich längere Zeit in UK war, und ich mir dann auch noch den UK-Modellbahn-Virus eingefangen haben.

Schöne Grüße
Peter


Model Railroading is Fun !
Nicht wirklich eine „alte Modellbahn“ …


RailFun  
RailFun
Beiträge: 506
Registriert am: 15.05.2015

zuletzt bearbeitet 12.10.2022 | Top

RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#6 von emilio , 12.10.2022 23:17

Dank an Peter und Frank, eure Erklärung leuchtet mir ein. Und der Modellbahnvirus bringt immer neue Varianten hervor, ähnlich Corona. Zur Zeit kämpfe ich als Märklinist gegen die alten Trix Exoress. Noch bin ich erfolgreich, leider wird irgend wann ein unwiderstehliches Angebot einer alter 42er oder 18er kommen. Und ich kenn mich. Dabei wird es dann nicht bleiben. So gings mir mit Primex, nach dem ich den Orientexpress bekam. Aber schlieslich gilt, man lebt nur ein Mobaleben.
Deshalb weiterhin viel Spass mit den alten Modellbahnen - emilio


emilio  
emilio
Beiträge: 38
Registriert am: 11.12.2021


RE: A4 der London and North Eastern Railway - die Konkurrentin der 05

#7 von SNCF231E , 13.10.2022 10:43

Als Ergänzung zu dieser Diskussion über die Größe englischer Züge im Vergleich zu anderen Zügen anderswo. Hier ist ein Bild, das ich von Modellen des englischen A4 mit einem amerikanischen NYC Hudson gemacht habe. In Wirklichkeit ist der Hudson viel größer, aber da der Hudson 1:87 und der A4 1:76 ist, scheinen sie die gleiche Größe zu haben.



Bemerkenswert ist, dass etwas Ähnliches in Spur 0 gezeigt werden kann. Der in England verwendete Maßstab ist 1:43,5, in Amerika 1:48, also scheint das amerikanische Hudson-Modell in Spur 0 wieder die gleiche Größe wie der A4 zu haben.



All dies ist in meinem E-Book über Spurweite und Maßstab (was ich noch nicht in die deutsche Sprache übersetzt habe ) beschrieben:http://sncf231e.nl/gauge-and-scale/

Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/


Folgende Mitglieder finden das Top: Es(s)bahner, papa blech, axama, haensel, ol_hogger und blackmoor_vale
aus_Kurhessen, Oskar1992 und RailFun haben sich bedankt!
 
SNCF231E
Beiträge: 937
Registriert am: 05.03.2017


   

Hornby Dublo "Duchess of Montrose" Zugset
Holzgebäude aus GB

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz