Kesselwaggon von Reppin?

#1 von schabbi ( gelöscht ) , 23.03.2010 13:45

Jaja es ist wieder Messing peinlich .Ich habe diese Teil erst mal von der Farbe befreien müßen .Die Drehgestellblenden stammen von Reppin sie waren mit einen Zinkgußniet am drehgestellrahmen befestigt sieht alle ziemlich uralt aus.Leider hatte der Waggon ein paar Macken Fehlteile wie ein Stück Geländer oder die komplette Leiter ,zum fotogrfieren habe ich Dahmerdrehgestelle drunter gstellt sehen irgendwie besser aus.

Vor dem Waggon liegt eines der Reppingestelle.

Eingestellt war der Waggon als Märklin ,so kann man noch Schnäppchen machen(3,52Euro).

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:42 | Top

RE: Kesselwaggon von Reppin?

#2 von Ostmodell69 , 28.03.2010 19:43

Hallo Tino,

schöner Wagen. Ich habe auch so einen Wagen mit den Reppin-Drehgestellen, ich habe ihn freundlicherweise von einem anderen Sammler hier aus dem Forum bekommen.



Grüße
Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: Kesselwaggon von Reppin?

#3 von schabbi ( gelöscht ) , 28.03.2010 19:52

Hallo Torsten schau mal bei DDR Loks und dort bei Kö DMV......dort ist der Waggon so wie ich ihn aufgearbeitet habe.Ich habe auf die Reppinradblenden verzichtet aus einen einfachen Grund ,stelle mal einen normalen Waagon neben den Kesselwaggon -die Puffer hängen einfach viel zu hoch.

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:42 | Top

RE: Kesselwaggon von Reppin?

#4 von schabbi ( gelöscht ) , 28.03.2010 19:53

Habe noch was gesehen du mußt mal andere Kupplungen dran bauen die sind doch von Trix?

gruss Tino


schabbi

RE: Kesselwaggon von Reppin?

#5 von Ostmodell69 , 28.03.2010 20:18

Ja Tino, du hast natürlich Recht - die Puffer sind zu hoch, und die Kupplungen sind von Trix - aber ich habe ihn so gelassen wie er original war.
Mir gefällt er ......

Ich hatte deinen Wagen schon aufgearbeitet gesehen, wie sah er original aus?

Grüße
Torsten


 
Ostmodell69
Beiträge: 462
Registriert am: 10.07.2008


RE: Kesselwaggon von Reppin?

#6 von schabbi ( gelöscht ) , 28.03.2010 20:26

Im Original ?Furchtbar den hat einer mit einen dicken Malerpinsel und 3 Kilo Farbe angepinselt ,Dremel und Stahlbürste werden nicht arbeitslos.Falls es jemand intersiert wo man doch recht preiwert solche Stahlbürstenaufsätze herbekommt dann such ich die ebaynr.mal raus .

Gruss Tino


schabbi
zuletzt bearbeitet 23.05.2012 18:42 | Top

   

RE: Ehlcke/Dahmer Messe und Handmuster
ATA Gebert Staubsilowaggon

Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz