Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#1 von hannes , 04.11.2023 19:00

Hallo,

im Mikado haben die Autoren die dort abgebildeten Ladegüter eindeutig der Firma Luise Herr zugeschrieben. Viele dieser Modelle sind aber mit KS offensichtlich für Karl Scheffler gestempelt. Des Weiteren gibt es Stempel mit drei Nummern, wobei es von der mittleren Nummer zwei verschiedene gibt. Darauf komme ich noch.




Nun gibt es welche, die sind mit Pico oder Herr unten gestempelt. Hier wird ja auch immer spekuliert, dass sie von diesen Firmen seien.

Dabei ist es ganz einfach. Der Rungenwagen von Herr war etwas länger als der von Pico. Um ein optisch gutes Bild zu bekommen und die Querhölzer genau hinter den Rungen zu platzieren, wurden diese eben beschriftet. Da gab es schon beim Verkäufer angefangen, keine Verwechslung.

Vorn Herr, hinten Pico.






Und jetzt kommen wir noch zu den Nummern unten. Es gibt zwei. Oben auf dem Foto rechts habe ich beide als Beispiel.

59/388/4022
59/1412/4022

Die 59 steht für Kulturgüter. Die 388 offiziell gültig bis 1953, benutzt bis ca. 1956. Die Nummer 1412 gültig ab 1953. Und beide sind territoriale Nummern, sie stehen für Marienberg. Die letzte Nummer dürfte die Betriebsnummer sein.

Diese Stempel finden sich auch auf anderen Scheffler Modellen. Ich habe ein Bahnübergang mit diesem.

Und zum Schluss das einzige bekannte Herr-Ladegut, aus Bakelit. Und welch ein Wunder, mit Herr-Firmenzeichen.





Wenn dieses mit Herr bezeichnet ist, warum dann nicht die anderen auch, die ja alle von Herr sein sollen?

Nein, sind sie nicht. Sie kommen aus Marienberg und sind mit Karl Scheffler gestempelt. Wo Karl Scheffler draufsteht, ist auch Karl Scheffler.

Gruß Matthias


Folgende Mitglieder finden das Top: MarioF und Ralf-Michael
Aloe, aus_Kurhessen, PICO Express und Ralf-Michael haben sich bedankt!
 
hannes
Beiträge: 750
Registriert am: 27.02.2012


RE: Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#2 von Aloe , 04.11.2023 20:36

Hallo,

das Zeichen von Herr ist an und in Bakelitwagen zu finden. Ferner in der roten Kipploren. Auf Holzartikel ist mir das Logo von HERR in Form der Laterne nicht bekannt. An der Spitze steht das L und unten ist das H. Wer nun solch gemarkte Modellbahnartikel kennt und hat , könnte diese hier vorstellen.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.885
Registriert am: 20.07.2014


RE: Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#3 von PICO Express , 27.12.2023 17:06

Hallo Matthias und Ebi ,

als ich letztens mal meine große Vitrine mit den alten 1950-er Jahre - Modellen etwas umsortieren mußte , ist mir der runde Stempel von Karl Scheffler auch auf den Ladegütern der offenen Bakelit-Wagen aufgefallen . Ich habe einige mit Holzfässern , und - Kisten , Rießen-Brikett , Bruchsteinladung , Stoffhülle mir Agfa Wolfen beschriftet usw. . Das gezeigte Bakelit- Ladegut-Teil ist bei mir auch das Einzige , welches das Herr-Logo trägt . Einige Holz-Ladegüter haben auch nur Nummern drauf - muß da mal vergleichen , welche - und 2 haben das K-S-Logo . Aber , daß es für die alten 2-achsigen Rungenwagen sogar originale Ladegüter gab , wußte ich bis jetzt noch nicht . Ich habe etliche der Wagen von Herr , PICO-Express und PIKO in braun und schwarz , aber nur die PIKO-Drehschemel-Wagen-Einheit hat bei mir den Holzklotz als Bretterimitation drauf , alle anderen sind leer . Von Swart habe ich noch 2 Stück 2-achsige Wagen (die kürzeren) mit je 6 oder 8 einzelnen " Baumstämmen " drauf , ich habe aber keine Ahnung , ob das original so geliefert wurde oder der Vorbesitzer die Wagen beladen hat . Die " Stämme " liegen nur einzeln drauf , es ist da nichts verleimt . Mein langer Swart-2-Achser ist auch leer .

Viele Grüße
Frank


 
PICO Express
Beiträge: 240
Registriert am: 01.06.2010


RE: Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#4 von bubblecar234 , 30.12.2023 12:10

Hallo, ich hoffe ich kann auch noch was zu den Beladungen beitragen.
Diese Packung Ladegut bekam ich in den 60er Jahren, von meiner Oma aus der DDR, in einem Weihnachtspaket. Sicherlich hat sie den Artikel gekauft, weil es in gab. Der Junge wollte ja was für die Eisenbahn.
Das Modellbahn Geschäft in Oschersleben/Bode war ein Elektrogeschäft. Ich lernte es erst in den 70ern kennen. Der kleine Grenzverkehr machte es möglich. Ich durfte dort sogar Sonntags einkaufen. Jakobs Kaffee machte es möglich.











Die 59/1412/4022 ist auch hier vorhanden.

Starke Böden haben Langholz und Steine
Schwache Böden die Kohle und das Frachtgut Faß/Kiste

Was die Warennummer bedeutet. ???

Ob die Stempel KS, HM und JR mit den Zahlen, auf den Kisten eine Bedeutung haben, keine Ahnung. KS könnte ja Karl Scheffler sein.

IGES Fahrzeuge hatte ich zu DDR Zeiten nicht, bzw. kannte ich überhaupt nicht.

Ich als westler hatte Trix Express und Wiking.

Schöne Zeit

Henner


hannes findet das Top
tunnelposten, Aloe, bürstenbäume, MarioF und aus_Kurhessen haben sich bedankt!
 
bubblecar234
Beiträge: 505
Registriert am: 01.01.2012

zuletzt bearbeitet 30.12.2023 | Top

RE: Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#5 von Aloe , 30.12.2023 12:38

Hallo Henner,

einfach super solch eine Großpackung zu zeigen. Ob diese Packungen immer so verkauft wurden ist mir nicht bekannt. Es wird wohl eher der Einzelverkauf vom Ladegut gewesen sein. Die Buchstaben auf den Kisten sind sicherlich willkürlich. Die Höhe der Bodenplatten ist abhängig von der Bordwandhöhe der gewählten Fahrzeuge. So zeigt es auch der Stempelaufdruck.

Gruß Ebi


 
Aloe
Beiträge: 2.885
Registriert am: 20.07.2014


RE: Karl Scheffler Ladegüter aus Holz

#6 von bürstenbäume , 03.01.2024 13:07

Wie bei den Ladegütern in Henners Karton sind die meisten in meiner Sammlung auch ohne Stempelung, weder Artikelnummer noch Herstellerhinweis, und das sowohl bei denen für die IGES- Autos als auch bei denen für die H0- Wagen. Das Vieles von den hölzernen Beladungen wohl aus dem Erzgebirge bezogen wurde, war, denke ich, den meisten Sammlern auch lange klar (z.B. Zirkuswagen, Holz- PKW). Nur konkrete Hersteller fehlen meist bisher. Schön, das sich nun Einiges karl Scheffler in Marienberg zuordnen lässt. Vielleicht ja auch im Fall der Heuladung? Wie ich finde, eines der gelungensten Ladegüter für DDR H0. Ich habe sie mal auf einem frühen Piko- Rungenwagen geknippst, passt aber auch z.B. auf einen von Herr oder Swart. Eine Bodenplatte aus starker Pappe, die Ladung wohl echtes Heu. Besonders interessant ist die Plane. Ein Stück Stoff, in graugrüner Farbe getränkt, mit einer Schablone beschriftet (oder gestempelt?) und dann über der Heuladung in Form gebracht. (oder bereits vorher?). Am Schluß mit Zwirn an der Grundplatte verzurrt- die Wirkung ist verblüffent echt!
20240103_112839.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240103_112901.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240103_112922.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)20240103_112952.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Allen Forumanen ein gesegnetes Neues Jahr und Grüße aus dem Erzgebirge
Andreas


PICO Express findet das Top
hgb, vit, Aloe, berlingo, aus_Kurhessen, PICO Express und tunnelposten haben sich bedankt!
bürstenbäume  
bürstenbäume
Beiträge: 146
Registriert am: 20.12.2020


   

Dekorationsbogen VERO 2/58 & Auhagen 12558
Suche den Hersteller der Modelle

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz