HO unbekannter Hersteller/gefunden, Grötsch bzw. Biller

#1 von olyfan60 , 02.12.2023 13:52

Hallo zusammen,

im Heimatmuseum Denkendorf sind Modelle vorhanden die ich nicht zuordnen kann.
Die Schienen sehen so aus :

Außer diesem Aufdruck gibt es keinen weiteren.
01.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

12 Stück ergeben einen Schienenkreis

02.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

03.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Schienenlaschen gibt es keine. Die Schienen werden ineinandergeschoben.

04.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Lokomotove sieht so aus :

41.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Vor-und Nachläufer waren keine angebracht

42.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

43.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

44.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Oberhalb der Räder schimmert ein bronzefarbenes Gewicht durch

45.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

46.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

47.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Am Tender wurde wohl mal ein Rad ausgetauscht.

48.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Stellvertretend für die weiteren Wagen :

11.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

12.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

13.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

14.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Wir sind uns bewusst daß es kein hochwertiges Spielzeug ist, sind aber trotzdem für
Hinweise auf Hersteller und evtl. Herstellungsjahr dankbar.

Wünsch Euch ein schönes Wochenende
Gruß Gottfried


Folgende Mitglieder finden das Top: peter schäfer und Enduro_mog
peter schäfer und Enduro_mog haben sich bedankt!
 
olyfan60
Beiträge: 951
Registriert am: 23.09.2017

zuletzt bearbeitet 02.12.2023 | Top

RE: HO unbekannter Hersteller

#2 von Flanders , 02.12.2023 15:07

Hallo Gottfried,

die Lok stammt von Grötsch. Das "Gewicht" ist der Motor. Die Schienen stammen von Biller.

VG, Frank


ROKAL rockt !!!


olyfan60 hat sich bedankt!
 
Flanders
Beiträge: 2.509
Registriert am: 02.02.2010


RE: HO unbekannter Hersteller

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 02.12.2023 15:09

Hallo!

Die Gleise mit den Buchenholzschwellen sind von der Biller-Bahn:

http://www.billerbahn.de

Siehe auch hier:






Man nehme ein Stück Blech, und schneide alles weg, was nicht nach Lokomotive aussieht!

Klaus


olyfan60 hat sich bedankt!
 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 7.231
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 02.12.2023 | Top

RE: HO unbekannter Hersteller

#4 von olyfan60 , 02.12.2023 19:08

Zitat von Flanders im Beitrag #2
Hallo Gottfried,

die Lok stammt von Grötsch. Das "Gewicht" ist der Motor. Die Schienen stammen von Biller.

VG, Frank

Hallo Frank,
bist Du sicher daß die Lokomotive angetrieben ist ? Ich finde keinerlei Schleifer oder eine sonstige Möglichkeit zur Stromabnahme.
Kann natürlich sein daß Zahnräder im Laufe der Jahrzehnte abgenutzt sind ind die Räder sich deswegen ohne Widerstand drehen lassen.
Schau's mir aber nochmals genauer an.

Gruß Gottfried

Nachtrag:
die angetriebene Achse lässt sich dermaßen leicht drehen daß ich nie einen Antrieb vermutet hätte.
Nachdem die Schienen und Räder gereinigt sind läuft das Maschinchen einwandfrei.
Danke für den Hinweis !


 
olyfan60
Beiträge: 951
Registriert am: 23.09.2017

zuletzt bearbeitet 02.12.2023 | Top

   

Gleich zwei neue Kaufhausbahnen angekommen
KONRAD DRESSLER (KD), gedeckter Güterwagen H0, ENPEKA Dünger Werbewagen

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz