Liliput ca. 1950

#1 von STUPIDIX , 18.02.2024 11:22

Liebe Kollegen,

ein kleiner Beifang

Dampflok 112


E-Lok "Bernina" 104


Donnerbüchse ÖBB 215


Kranwaggon 213 kurz, ca. 1949


Hochbord 241 überlackiert


Gedeckter Güterwaggon 216 überlackiert


und ein Berg Schienen und Creglinger Häuschen ....

LG
Heinrich


Folgende Mitglieder finden das Top: Swiss-Tinplater, SNCF231E, papa blech, Rundmotor, noppes, Ralf-Michael, 459MG, pvmann, Altbahnfan und koef2
spark49, gs800, aus_Kurhessen, Morzi und Altbahnfan haben sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009


RE: Liliput ca. 1950

#2 von Rundmotor , 18.02.2024 13:15

Das ist schon mehr als ein kleiner Beifang.


Gruß Jörg
Gemischtbahner = Jemand der über den Tellerrand schaut !


 
Rundmotor
Beiträge: 563
Registriert am: 30.11.2021


RE: Liliput ca. 1950

#3 von STUPIDIX , 18.02.2024 14:56

Hallo Rundmotor,

Zitat von Rundmotor im Beitrag #2
Das ist schon mehr als ein kleiner Beifang.


Als eigentlich Großspursammler ... darf ich ja nicht zugeben dass ich da nur wegen Liliput Steinzeit zugeschlagen habe

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009


RE: Liliput ca. 1950

#4 von DOCMOY , 18.02.2024 18:50

Servus Heinrich,

toller Fund, die Dampflok kannte ich nicht, ich habe eine Bernina ohne Innenleben in meinem Fundus, kannst Du bitte Bilder der offenen Maschine einstellen, würde mich interessiern welcher Motor da verbaut war, die Schneckengetriebe stammten ja aus alten Wählscheibentelefonen....

LG Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.179
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 18.02.2024 | Top

RE: Liliput ca. 1950

#5 von STUPIDIX , 19.02.2024 09:44

Hallo Fritz,

Zitat von DOCMOY im Beitrag #4

kannst Du bitte Bilder der offenen Maschine einstellen, würde mich interessiern welcher Motor da verbaut war, die Schneckengetriebe stammten ja aus alten Wählscheibentelefonen


Am Wochenende kann ich wieder ....

Motor ist hier noch der sogenannte Wehrmachtsmotor

LG
Heinrich


DOCMOY hat sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009


RE: Liliput ca. 1950

#6 von kleinbahnhäusler , 20.02.2024 09:00

hallo melde mich mal seit langem einmal
wunderschöne alte Liliput Sachen aus der Anfangszeit
die Dampflok überhaupt die ist so glaub ich die 1 Version mit aufgemalten Speichen auf Messingräder
wenn ich mich nicht täusche
glückwunsch zu ihrem Fund


kleinbahnhäusler  
kleinbahnhäusler
Beiträge: 39
Registriert am: 20.12.2011


RE: Liliput ca. 1950

#7 von STUPIDIX , 21.02.2024 09:23

Hallo Kleinbahnhäusler,

Zitat von kleinbahnhäusler im Beitrag #6
hallo melde mich mal seit langem einmal
wunderschöne alte Liliput Sachen aus der Anfangszeit
die Dampflok überhaupt die ist so glaub ich die 1 Version mit aufgemalten Speichen auf Messingräder
wenn ich mich nicht täusche
glückwunsch zu ihrem Fund


Ja Speichen sind aufgemalt.
auf Gestänge prangt Liliput Schriftzug ...

Nach der Igri Dampflok war die erste echte Liliput Dampflok ein B-Kuppler ca. von 48-49 ...

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009

zuletzt bearbeitet 21.02.2024 | Top

RE: Liliput ca. 1950

#8 von Swiss-Tinplater , 21.02.2024 17:30

Hallo in die Runde

Das sind interessante Bilder von frühen Liliput-Fahrzeugen. Ich finde es spannend, wie bereits in der damaligen Zeit unter den verschiedenen Herstellern abgekupfert, ausgetauscht usw. wurde. Wenn mich nicht alles täuscht, so ist das Gehäuse der Bernina 104 ein Abguss der Lok 11801 von Junior (1946-1951) der Firma Micro-Maag in Zürich (siehe Bild). Die erhabene Beschriftung am Originalgehäuse wegzufräsen wäre kein Problem gewesen. Oder hat Micro-Maag die Gehäuse am Ende der Produktionszeit an Liliput verkauft?



Später (ca. ab 1954 bis 1958) lief bekanntlich ein umgekehrter Transfer zwischen Oesterreich und der Schweiz, indem Liliput die Firma A. Bucherer & Co. AG (BUCO) mit H0-Komponenten belieferte.

Schöne Grüsse
Swiss-Tinplater


papa blech findet das Top
papa blech hat sich bedankt!
 
Swiss-Tinplater
Beiträge: 1.248
Registriert am: 11.02.2010


RE: Liliput ca. 1950

#9 von STUPIDIX , 25.02.2024 11:23

Hallo Fritz,

Zitat von DOCMOY im Beitrag #4
Servus Heinrich,
kannst Du bitte Bilder der offenen Maschine einstellen, würde mich interessiern welcher Motor da verbaut war, die Schneckengetriebe stammten ja aus alten Wählscheibentelefonen....
LG Fritz


Bild vom Innenleben



Der Rahmen wird durch diePufferbohlenblechegehalten,die mit den Puffern ans Gehäuse geschraubt sind

öleider istder Mittelschleifer von Märklin

NachdemHeft1 derModellbahngeschichteÖsterreichsvon unserem Mitglied Musiker (Reitinger)

LG
Heinrich


DOCMOY findet das Top
DOCMOY hat sich bedankt!
 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009


RE: Liliput ca. 1950

#10 von STUPIDIX , 25.02.2024 11:29

Hallo Swiss-Tinplater,

Zitat von Swiss-Tinplater im Beitrag #8

Das sind interessante Bilder von frühen Liliput-Fahrzeugen. Ich finde es spannend, wie bereits in der damaligen Zeit unter den verschiedenen Herstellern abgekupfert, ausgetauscht usw. wurde. Wenn mich nicht alles täuscht, so ist das Gehäuse der Bernina 104 ein Abguss der Lok 11801 von Junior (1946-1951) der Firma Micro-Maag in Zürich (siehe Bild). Die erhabene Beschriftung am Originalgehäuse wegzufräsen wäre kein Problem gewesen. Oder hat Micro-Maag die Gehäuse am Ende der Produktionszeit an Liliput verkauft?
Später (ca. ab 1954 bis 1958) lief bekanntlich ein umgekehrter Transfer zwischen Oesterreich und der Schweiz, indem Liliput die Firma A. Bucherer & Co. AG (BUCO) mit H0-Komponenten belieferte.



Nach dem Heft "Modellbahn Geschichte von Österreich Teil "1 handelt es sich um eine Nachbildung der Lok 11801 von Junior, mir fehlt diese leider zum Vergleichen ..
sieht aber zumindes toptisch zum verwechseln ähnlich aus
Eine direkte Zusammenarbeit von Liliput und Micro-Maag wird im Heft nichts geschrieben.

LG
Heinrich


 
STUPIDIX
Beiträge: 829
Registriert am: 28.01.2009


RE: Liliput ca. 1950

#11 von DOCMOY , 25.02.2024 22:19

Danke Heinrich für den "Strip-Tease" der Lokomotive, beachtlich die Messingschwungmasse! Der Schneckentrieb ist wirklich von Telefonen verwendet, das tat Kleinbahn bei diesen "Wehrmachtsmotoren" auch.

LG Fritz


DOCMOY  
DOCMOY
Beiträge: 1.179
Registriert am: 02.03.2015

zuletzt bearbeitet 25.02.2024 | Top

   

Liliput Abteilwagen
Liliput L383301 Schleifer für AC?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz