Fleischmann Schienenbus/Triebwagen 1371

#1 von Joannes , 16.06.2010 00:34

Liebe Eisenbahngenossen,

Die 1370 Schienenbus trefft man heutzutage nur selten an, aber ich habe vorher niemals eine belgische Version gesehen.... bis heute.

Nicht original (leider für die richtige Sammler) aber vielleicht ein Unikat!

Ich denke dass es hier um die letzte Version gibt, von 1959, mit dem neue Rundmotor.

















und hier das Vorbild (nur die Farben beobachten bitte!)











Grüssen aus Flandern,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 18.01.2015 | Top

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#2 von arokalex , 16.06.2010 01:08

Hallo Joannes,

sehr interessant, ich denke auch, ein Unikat.

Bekanntlich ist die Lackierung bei diesen Modellen sehr oft schadhaft,
sodass dies vielleicht sogar der Grund für diese Neulackierung war.
Die Arbeit ist sehr gut ausgeführt.

Ich wollte dich schon länger etwas fragen:
Hat der Besitz deiner Fleischmann-Bahn Ursprünge aus deiner Kindheit/Jugend...?
Meine Frage ergibt sich auch wegen der Pappschwellen-Gleise.

Grüsse

Alex


arokalex  
arokalex
Beiträge: 763
Registriert am: 24.07.2008


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#3 von Joannes , 16.06.2010 10:51

Stimmt genau Alex,

Die meisten Mitglieder diesem Foren sind "infiziert" seit ihren Kinderzeit.

Ich muss mich mal vorstellen am Mitglieder Vorstellungsrubrik.

Ich frage Ihnen noch etwas Geduld bis ich die deutsche Sprache besser beherrsche...

Grüssen aus Belgien,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#4 von Ochsenlok , 16.06.2010 18:39

Hallo Joannes,

das mit der Sprache ist überhaupt kein Problem, denke ich.
Du sprichst bzw. schreibst um Längen besser Deutsch, als ich (und wohl die meisten anderen hier auch) überhaupt Deine Muttersprache*, sagen wir mal "belgisch" , l e s en könnten.

*) ich weiß nicht mal, welche genau das wäre ?!
Edit: habe gerade beim Nachlesen unter Deinem letzten Kapitel gesehen: "Viele Grüße aus Flandern"
Dann ist´s klar, hab ich mir schon gedacht.

Viele liebe Grüße nach Belgien / Flandern
Dennis

P.S.: Immer noch ein bisschen im Heißluftballon über Pappschienen am Fliegen ...(das ist erst ein Deutsch!)


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 28.09.2011 | Top

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#5 von adlerdampf , 05.02.2011 13:49

Hallo Leute,

als erstes, "Schockmodus" ein, Hardcoresammler bitte nicht lesen

auch wenn der Betrag schon etwas alt ist, hohle ich denn noch mal vor. Warum?
Nun mir ist dieses Objekt zugelaufen:





Da denke ich mal, dass sich hier jeder weitere Kommentar erübrigt.

Also, was tun?
alles zerlegen und abschrauben/ablöten was möglich ist.
Dannach die Motor und Getriebeteile ins Ultraschallbad (hab ich neu und konnte es nun ausprobieren)
Kupplungshalteblech besser angepasst und auch den Fahrzeugrahmen genauer bearbeitet
Fahrzeugrahmen und Drehgestellrahmen neu lackieren
fehlendes Übergangsblech am Fahrzeugende neu erstellt (aus einem Obstbüchsendeckel)
Kupplungshalteblech und Übergangsblech neu lackiert
Wagenkasten farblich ausgebessert
Danach alles wieder zusammenbauen, und hier das Ergebnis:






Die Hackenkupplung war ja nun nie ein Originalteil an diesem Wagen. Da aber ein Rückbau, ohne Hackenkupplung, nur schwer möglich ist, habe ich das Beste daraus gemacht und diese besser und genauer eingesetzt. Mit der Kupplung kann man nun auch andere Wagen mitnehmen, was vorher sonst nicht möglich war.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.128
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#6 von Empedokles , 05.02.2011 15:43

Danke vielmals. Die Idee zu dieser Kupplungsbefestigung ist Nobelpreis-würdig.
An dieser Frage habe ich mir oft das Hirn zermürbt, ohne eine Lösung zu finden ...

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#7 von Bahnler1951 ( gelöscht ) , 05.02.2011 19:19

Hallo Karsten,

heute nun, darf ich Dir auch zum "neuen" Modell gratulieren - Klasse gemacht - gefällt mir sehr gut.

Der angehängte Waggon passt doch gut dazu.




Gruß aus Schwetzingen
Thomas


Bahnler1951

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#8 von Joannes , 06.02.2011 19:07

Hallo Karsten,

Bestimmt sehr gut gelungen Arbeit!

Die 1371 Schienenbusse, die man heutzutage zum Kauf angeboten antrifft, sind oft "schwer verletzt", mit Risse im Gehäuse, und beschädigte Malerei.

Vor zwei Jahren hatte ich Glück gehat einem Schienenbus zu finden, strukturell in einem guten Zustand und mit akzeptabele Malerei zum Schnäppchenpreis.




Dieses Modell hat mir seit meiner früher Kindheit immer sehr begeistert, aber es war 1961 nicht mehr im Fleischmann Angebot.
Noch war das Schienenbus auf dem ersten Schutzblatt von den neuen Gleisplananlageheft gezeigt.



Grüsse aus Belgien,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 06.02.2011 | Top

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#9 von adlerdampf , 06.02.2011 20:33

Hallo Joannes,

auf dem alten Schwarzweißbild sind die Zierlinien an den Triebwagen weis (zumindest heller als bei den sonstigen).
Nun eine Frage an die Gemeinde:
Man könnte meinen, das es diesen Triebwagen auch in einer Bundesbahnversion gegeben hätte. Da wären die Wagenkästen rot mit einer weißen Zierlinie. Ob die Wagenkästen nun tatsächlich rot sind läst sich anhand des Fotos nicht sagen, aber die Vermutung liegt nahe. Dazu würde die helle Zierlinie passen. Sonst ist diese Zierliene bei allen bisher bekannten Modellen schwarz. Könnte es sich bei den Modellen auf dem Foto um Prototypen handeln welche später dann nie umgesetzt wurden?


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.128
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#10 von Joannes , 06.02.2011 21:46

Hallo Karsten,

Du hast die richtige Note! Mir war das wichtige Detail bisher nicht aufgefallen.

Auf dem Cover vom 1955 Kataloge sind die Streife weiss, aber der Schienenbus ist eventuell nur ein gezeichnete Prototyp....




Grüsse aus Bel /// gien

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#11 von Ochsenlok , 07.02.2011 08:41

Hallo Joannes, hallo Karsten,

Zitat von Joannes

Auf dem Cover vom 1955 Kataloge sind die Streife weiss,
Joannes



übrigens auch im (59er?) Katalog, den Joannes als erstes Bild vom diesem Thread eingestellt hat, sind weiße Zierlinien!


Wo Ihr aber auch überall hinguckt...

Gruß
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 07.02.2011 | Top

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#12 von Empedokles , 07.02.2011 09:14

Exzellent beobachtet! Der Katalog 1955 erschien, bevor die Triebwagen auf den Markt kamen.
Die allerersten Triebwagen befanden sich in Schweden im Handel; am ehesten wären dort Triebwagen mit weisser Zierlinie zu vermuten, falls diese je in den Handel gelangt sind.

Der Katalog 1955 enthielt nicht nur diese Entwurfs-Abbildungen, sondern auch die Angabe, dass ein Anhänger für den Elektro-Triebwagen 1370 in Planung sei.
Diese Planung wurde ebenfalls nicht umgesetzt.
Ich habe damit experimentiert, und ich vermute, dass es aus elektro-technischen Gründen nicht realisierbar war: bei meinem eigenen Versuch, den Triebwagen-Anhänger 1371/1 mit dem Triebwagen 1370 zu kombinieren, brannten Gleichrichter und Stirnlampen des Anhängers bei Anhängervoraus-Fahrt durch.
Es scheint also eine Spitzen-/Überspannung zu geben, die mit dem verwendeten Fleischmann-Material nicht vereinbar ist.

Mein Service-Händler war schlau. Er hat ausser einem neuen Gleichrichter auch Märklin-Glühbirnen eingesetzt. Diese sind nämlich so konzipiert, dass sie der Spitzenspannung des Märklin-Umschalters standhalten müssen. Seither gab es bei mir keine Zwischenfälle mehr.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009

zuletzt bearbeitet 07.02.2011 | Top

RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#13 von adlerdampf , 07.02.2011 11:32

Hallo Leute,

ich habe noch ein Bildchen vom 1371 mit weißem Streifen gefunden. Ebenfalls im Gleisplanbuch M3 aus den 60er Jahren, auf der anderen Blattseite vom Joannes.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann H0, die einzig wahre Gleichstrombahn


 
adlerdampf
Beiträge: 3.128
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann Schienenbus 1371

#14 von Empedokles , 07.02.2011 12:53

Danke für den Hinweis. Auf einer Fleischmann-Vorführ-/Werksanlage hat es diesen Typ also wirklich mal gegeben.
Jetzt müssen wir nur noch auf den ersten Triebwagen dieser Art warten, der im Handel erscheint ...

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#15 von Joannes , 09.02.2011 00:21

Wie Dennis schon richtig bemerkt hat, der Fleischmann 1371 ist ein Triebwagen, und nicht ein etwa gross bemessen Schienenbus!

In Flämisch gibt es keine gute Bezeichnung für "Triebwagen". Ein "Dieselstel" oder ein "Autorail" (dass ist französisch!!!) sind bei uns in der Regel verwendet.

Ein Doppeltriebwagen heisst hier ein "Tweetje", und hat nichts mit Twitter zu tun!

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 09.02.2011 | Top

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#16 von Empedokles , 09.02.2011 04:47

Ich würde mal ganz altfränkisch vermuten, "br" steht für braun. Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#17 von Ochsenlok , 09.02.2011 09:39

Hallo Empedokles,

ich nehme an, Deine obige Antwort gehört auch zu diesem Thread hier: "1345br Schweden-Set".

Liebe Grüße
Dennis


 
Ochsenlok
Beiträge: 2.701
Registriert am: 03.04.2010


RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#18 von Empedokles , 09.02.2011 11:25

Ja. Heute früh gab es noch weitere Schwierigkeiten bei der Email-Adressierung. Tut mir leid.

Empedokles


 
Empedokles
Beiträge: 425
Registriert am: 02.01.2009


RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#19 von Joannes , 27.05.2011 22:58

Hallo Eisenbahngenossen,

Ich kann der Versuchung nicht widerstehen wieder Bilder von dem Fleischmann 1371 Triebwagen zu zeigen, diese Mal auf den neuen Kehrschleife von dem zweiten Pappschienenbahn.









1371, mein nostalgische Favorit!

Schöne Abend noch,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 06.11.2011 | Top

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#20 von Gelöschtes Mitglied , 27.05.2011 23:31

Zitat
1371, mein nostalgische Favorit!



Diese 1371 ist auch einer meiner "all time favourites"


zuletzt bearbeitet 28.05.2011 01:36 | Top

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#21 von Joannes , 28.05.2011 00:11

Zitat von aus_usa

Aber eine Bitte: keine Bilder von diese Anlage mit dein "free-lance 1371 Schienenbus"



Hi Bart,

Mein "Belgische" 1371 Triebwagen gefällt dir deutlich nicht so gut....? Was hast du doch mit den Belgiern ?

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2011 | Top

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#22 von volvospeed , 28.05.2011 00:14

Wie Belgische Version gabs auch? Her mit den Bildern, den würde ich gerne sehen, bitte


Mit freundlichen Grüßen
Manuel

Forum : http://www.make-moba.de jetzt neu gestaltet

mein YT Kanal https://www.youtube.com/user/truckspeed/videos


 
volvospeed
Beiträge: 3.353
Registriert am: 10.01.2011


RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#23 von Jerry ( gelöscht ) , 28.05.2011 00:20

Zitat von volvospeed
Wie Belgische Version gabs auch? Her mit den Bildern, den würde ich gerne sehen, bitte


S. o.: Fleischmann Schienenbus/Triebwagen 1371


Jerry

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#24 von Joannes , 28.05.2011 00:45

Zitat von Ochsenlok

Der Fleischmann 1371, besonders in der abgebildeten roten Prototyp-Version, ähnelt meines Erachtens einem DB- VT60.5. Dieser war ein normaler Verbrennungstriebwagen und würde in Deutschland als "VT" oder "Dieseltriebwagen" bezeichnet. Für einen "Schienenbus" ist er etwas zu wuchtig gebaut.



Interessante Information, Dennis!

Ich meinte doch dass dieses 1371 Modell nur reine Phantasie von dem Fleischmann Hersteller war...

Liebe Grüsse aus ... bEl/.../GiEn.... ,

Joannes


Metallschienen? 50er Jahre Märklin Nostalgie-Anlage
Pappschienen? (Nostalgie-anlage mit den alten 1600 Gleisen)


 
Joannes
Beiträge: 214
Registriert am: 12.01.2009

zuletzt bearbeitet 28.05.2011 | Top

RE: Fleischmann TRIEBWAGEN 1371

#25 von Gelöschtes Mitglied , 28.05.2011 01:34

Bitte erinnere Mich nicht mehr an Deine "Belgische 1371"........



   

Fleischmann Uhrwerkloks
Fleischmann 78 mit Zinkpest

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz