BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#1 von 19er , 21.06.2010 21:18

Guten Abend, liebe Forumskollegen!

Wie letzte Woche angekündigt, unterbreche ich die "ÖBB-Wochen" und versuche heute einen Vergleich der Modelle der BR 74 von Roco und Mä:


Als "Älteste" tritt die 74.701 der DB (ArtNr 3095/Mä) an; wurde ab 1978 erzeugt, ist - sofern ich dem Vorbesitzer Glauben schenken kann - auch schon vor über 30 Jahren von seinem Vater ihm gekauft worden


Etwas jünger die 74.966 der DR (ArtNr 73270/Roco); ich erwarb sie im Abverkauf 1990/1991; sie hat somit auch schon mindestens 20 Jahre auf dem Buckel

Und die Jüngste: 74.1109 der DB (im Startset Nr. 29161/Mä) enthalten; wurde ab 2009 vertrieben



Erster Vergleich: Ansicht von oben

29161 - so baut man heute


3095 - so die Form in 1968


Und so formte Roco ihr Modell vor gut 20 Jahren



Genaueres enthüllt die Seitenansicht:

29161 - Startset der Gegenwart


3095 - vor ca. 40 Jahren


Roco vor 20 Jahren: In meiner subjektiven Ansicht formvollendet



Ausser Konkurrenz: Heute verbaute Digitaltechnik kann nicht mit den älteren Schwestern (analog) verglichen werden, steht dem Modell aus dem Startset 29161 jedoch nicht schlecht



Verglichen werden kann jedoch die Laufeigenschaft:

Lok aus 29161: Auch bei Analog-Betrieb sind Anfahr- und Bremsverzögerung aktiviert und die Höchstgeschwindigkeit ist einprogrammiert. Subjektiv äußerst leicht unsauberer Lauf in Bögen.

3095: Äußerst robust und kraftvoll unterwegs; sauberer Lauf.

Roco/73270: Ein Traum in allen Geschwindigkeitsbereichen: Kräftig, sauberer Lauf. Kaum Fahrgeräusche hörbar.


Wenn's ich mal schaffen sollte, das Modell aus 29161 zu öffnen, ohne etwas kaputt zu machen, gibt's noch eine Fortsetzung über die "Innereien".


Bitte über die Baustelle meiner 2. Anlage nicht meckern - wie einigen bekannt, versuche ich seit mehreren Tagen den Spagat zwischen M-Gleisen und alten Roco-Gleisen ...

LG aus dem Innviertel,
Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#2 von Charles , 21.06.2010 21:43

Hallo,

an der Roco Lok stören die motorbedingten häßlichen Beulen auf den Wasserkästen und das mit einer Scheibe hinterlegte Vorlaufrad auf der Heizerseite.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.971
Registriert am: 31.03.2009


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#3 von 19er , 22.06.2010 06:46

Servas, Charles!

Die Vorlaufräder ... ja, das seh' ich auch so; das mit den "Beulen" in den Wasserkästen kann ich nicht nachvollziehen .... ?


LG aus dem Zug,
-Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#4 von Jerry ( gelöscht ) , 22.06.2010 08:06

Servus bei'nand,

die Roco Maschine ist immer noch die detaillierteste, die anderen beiden sind Hobby-Loks, wobei das die 3095 erst im Laufe ihrer Karriere wurde. Mir gefällt die 3095 unter dem Gesichtspunkt "alte Schule" aber immer noch am besten. Auf den M-Gleisen macht sie eine herrliche Figur, gell Karl!?

Jedenfalls Danke für die Gegenüberstellung!



Schönen Tag

Jerry


Jerry

RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#5 von 19er , 22.06.2010 08:21

Grias Eich!

Ich hätte versucht, in Worten und Bildern zu beschreiben, dass die 3095 MIT ABSTAND ihre Nachfolgerin in den Schatten stellt: Sei es jetzt die Gestaltung der Verkabelungen am Kessel, sei es die Steuerung, sei es das Fahrverhalten ....

Wie Jerry schrieb: Im Vergleich damit ist die Roco-Lok die am detailliertesten - JA, ABER: Fast immer, wenn ich aus meinem Roco-Fundus etwas in die Hand nehme, bleibt was zwischen meinen Pfoten stecken oder fällt zu Boden ...

In klaren Worten: 3095 geht als klarer Sieger aus dem Vergleich hervor -> ist natürlich nur meine subjekte Ansicht


PS: Sobald die Roco-Schienen (Testoval für mein DC-Material) eingeschottert sind, ergeben sie ein gar nicht so schlechtes Ensemble mit den M-Gleisen - alter Faller-Gleisschotter sei Dank!

LG aus Salzburg,
-Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#6 von Charles , 22.06.2010 10:40

Zitat von 19er
das mit den "Beulen" in den Wasserkästen kann ich nicht nachvollziehen .... ?


Hallo Karl,

wirklich nicht ?


Grüße aus dem Odenwald.

Charles


 
Charles
Beiträge: 4.971
Registriert am: 31.03.2009


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#7 von 19er , 22.06.2010 12:06

Jessas, Charles ...

... sooooo hab ich das noch gar nicht gesehen!


Ich bin bei den meisten Roco-Modellen vom super-Motor bzw. den tollen Laufeigenschaften (Ausnahme bisher: Schienenbus D + Ö) immer so begeistert, dass ich vor lauter Wald den einzelnen Baum nicht mehr sehe.




LG aus Salzburg,
-Karl


19er  
19er
Beiträge: 518
Registriert am: 20.01.2010


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#8 von Limafan , 22.06.2010 17:52

Hallo Karl

Danke für den schönen Vergleich

Roco hat den Zusatzwasserkasten sicher absichtlich verbaut damit die Reichweite der Lok steigt

Mich stört der überhaupt nicht,die Rocolok stellt auch heute noch die hohe Kunst des Modellbaus dar.
Hier mein Modell aus dem Berliner Stadtbahnset von 1988:





Zum Vergleich das aktuelle Trix-Hobbymodell:



Ich warte schon gespannt auf den nächsten Vergleich von Dir

Gruss Bruno


Wer Qualität baut weiss doch heute jedes Kind.
Darum greif' zu Lima ganz geschwind!


 
Limafan
Beiträge: 1.181
Registriert am: 07.01.2010


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#9 von plastiklok , 22.06.2010 21:38

Hallo Leute,

nur zur Ergänzung

Die Roco Lok ist natürlich wesentlich besser detailiert. Ein super Modell. Besonders, die Stadtbahnlok.
Trotzdem mag ich die "gute" alte 74er von Märklin lieber. Vielleicht ist es die Nostalgie. Oder einfach nur die zweckmässige Einfachheit, die das Modell wartungsfreundlich und robust macht.







Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#10 von Jerry ( gelöscht ) , 22.06.2010 21:58

Hallo Ralph,

ich finde beide gut! Die alte Märklin auf M-Gleisen, die jüngere Roco auf Zweileiter-Gleisen. Nur die neue von Märklin hätte man sich sparen können! Womit ich nicht unseren allseits geschätzten Herrn Karl meine.


Grüße

Jerry


Jerry

RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#11 von plastiklok , 22.06.2010 22:41

Hallo Jerry,

am neuen Trix/Märklin Modell stört mich persönlich die schwarze Steuerung. Als Einsteigermodell in der Anfangspackung aber völlig OK.

Gruss Ralph


 
plastiklok
Beiträge: 1.557
Registriert am: 07.04.2009


RE: BR 74 von Roco und Mä im Vergleich

#12 von raily , 22.06.2010 23:28

Hallo zusammen,

es kommt auch immer darauf an, wofür ich das Modell brauche:

[list]Die gute alte Mä-Br74 vor neuen Waggons wirkt etwas zu klobig, ein neues Premiummodell vor älteren Blechwagen irgendwie zu zierlich, da bei mir eh Mischbetrieb mit neueren und älteren Waggons herrscht, kommt mir das neue Hobbymodell grad recht, etwas zierlicher und detaiilierter als das ältere, aber noch robust genug, es auch anzufassen, digital geeignet und läuft auch analog ganz gut und preislich total ok, [/list:u]

da brauche ich auch nicht zu überlegen welches Modell ich vor welchen Zug setze, ich habe eh nur das eine ( der 74 ) , bei der 24er z. B., da wird es schon schwieriger...

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.


 
raily
Beiträge: 4.197
Registriert am: 30.05.2007


   

JEP Dampflok 5635 (232.R)
Was ist das???

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
Xobor Ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz